Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Abdichtungs- und Dämmarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017101309014581240 / 404131-2017
Veröffentlicht :
13.10.2017
Angebotsabgabe bis :
01.11.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45320000 - Abdichtungs- und Dämmarbeiten
45343000 - Brandschutz-Installationsarbeiten
45343100 - Brandschutzarbeiten
DE-Frankfurt am Main: Abdichtungs- und Dämmarbeiten

2017/S 197/2017 404131

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universitätsklinikum Frankfurt
Theodor-Stern-Kai 7
Frankfurt am Main
60590
Deutschland
Kontaktstelle(n): nur über die Kommunikation mit der Vergabestelle in
der Deutschen eVergabe
Telefon: +49 6963016478
E-Mail: [1]ZentraleVergabe@kgu.de
Fax: +49 69630183079
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.kgu.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://portal.deutsche-evergabe.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://portal.deutsche-evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dämmung, Brandschutz (4/034/2017 H35 LV 203).
Referenznummer der Bekanntmachung: 2017034
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45320000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Neubau des Wirtschaftsgebäude Haus 35 befindet sich auf dem
Kerngelände des Universitätsklinikums Frankfurt.

Das Leistungsverzeichnis umfasst die Dämmung und den Brandschutz der
Technischen Gewerke (Heizung, Sanitär, Kälte und Lüftung).

Leistungskennwerte:

Dämmung und Brandschutz Wand- und Deckendurchführungen für

· Heizung einschl. Form- und Verbindungsstücke

Leitung von DN 15 DN 125 ca. 4160 m

· Dampfversorgung einschl. Form- und Verbindungsstücke

Leitung von DN 15 DN 80 ca. 670 m

· Kälte einschl. Form- und Verbindungsstücke Leitung von DN 15 DN
150 ca. 2 300 m

· Lüftung einschl. Form- und Verbindungsstücke

Kanäle ca. 3 300 m^2

· Sanitär Wasser einschl. Form- und Verbindungsstücke

Leitung von DN 12 DN 100 ca. 5 000 m

· Sanitär Schmutzwasser einschl. Form- und Verbindungsstücke

Leitung von DN 40 DN 300 ca. 500 m

· Sanitär Regenwasser einschl. Form- und Verbindungsstücke

Leitung von DN 40 DN 300 ca. 1 000 m.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45320000
45343000
45343100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung:

Frankfurt am Main.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Haus 35 befindet sich auf dem Kerngelände des Universitätsklinikum
Frankfurt am Main. Der Neubau des Wirtschaftsgebäudes Haus 35 wird aus
betrieblichen Gründen in 2 Bauabschnitten ausgeführt. Der erste
Bauabschnitt bestehend aus Lagerräumen und überdachtem Ladehof ist
bereits ausgeführt und in Betrieb. Das vorliegende Leistungsverzeichnis
bezieht sich primär auf den zweiten Teil des Neubaus, bestehend aus den
folgenden Bauteilen:

Kantinengebäude;

Verwaltungsgebäude.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 29/11/2017
Ende: 30/03/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die unter Ziffer II.2.7) genannten Termine sind nur als grober
Zeitrahmen zu verstehen. Es werden Ausführungszeiträume für die
einzelnen Bereiche in den WBVB Punkt 10:22 vorgegeben. Die Leistung ist
mit der W+M Planung nach 12 WT Rüstzeit zu beginnen. Die Arbeiten vor
Ort beginnen ebenfalls 12 WT nach Aufforderung durch die BÜ in den
jeweiligen Bereichen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung zum Ausschluss der Tatbestände des §§ 123Abs. 1+4 Nr. 1
sowie 124 Abs.1 Nr.1-9 GWB sowie zur Tariftreue und Nachweise gemäß §
6a EU VOB/A/2

Geforderte Eignungsnachweise, die in Form anerkannter
Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen,werden zugelassen und
anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den
geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Am 01.12.2016 wurde eine Vorinformation an das EU-Amtsblatt versendet.
BekanntmachungsnummerimABl.: [5]2016/S 233-423867.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [6]2016/S 233-423867
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 01/11/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/12/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 01/11/2017
Ortszeit: 13:30
Ort:

Keine Bieter zur Angebotsöffnung zugelassen.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Keine Bieter zur Angebotsöffnung zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Unterlagen stehen nur auf der Plattform der Deutschen eVergabe zur
Verfügung.

Angebote können auch über die Plattform der Deutschen eVergabe
eingereicht werden.

Die Anzahl der einzureichenden Hauptangebote ist je Bieter auf 1
Hauptangebot begrenzt. Bei Überschreitung werden alle Hauptangebote des
Bieters von der Wertung ausgeschlossen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Wilhelminenstraße 1-3
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151126601
E-Mail: [7]karin.heiderstaedt@rpda.hessen.de
Fax: +49 6151125816
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/10/2017

References

1. mailto:ZentraleVergabe@kgu.de?subject=TED
2. http://www.kgu.de/
3. https://portal.deutsche-evergabe.de/
4. https://portal.deutsche-evergabe.de/
5. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:423867-2016:TEXT:DE:HTML
6. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:423867-2016:TEXT:DE:HTML
7. mailto:karin.heiderstaedt@rpda.hessen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau