Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Bereitstellung von Software
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018011209294431707 / 13658-2018
Veröffentlicht :
12.01.2018
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
72268000 - Bereitstellung von Software
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72200000 - Softwareprogrammierung und -beratung
72250000 - Systemdienstleistungen und Unterstützungsdienste
72251000 - Wiederherstellung nach Software-Versagen
72253200 - Systemunterstützung
72260000 - Dienstleistungen in Verbindung mit Software
72261000 - Software-Unterstützung
72263000 - Software-Implementierung
72266000 - Software-Beratung
72267000 - Software-Wartung und -Reparatur
DE-München: Bereitstellung von Software

2018/S 8/2018 13658

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt München, it@M, Geschäftsbereich Zentrale Dienste,
Geschäftsleitung, Servicebereich Vergabe
Marienplatz 8
München
80331
Deutschland
Kontaktstelle(n): Landeshauptstadt München, it@M, Geschäftsbereich
Zentrale Dienste, Geschäftsleitung, Servicebereich Vergabe
E-Mail: [1]itm.vergabe@muenchen.de
Fax: +49 89-233-784990
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.muenchen.de/vgst3

Adresse des Beschafferprofils: [3]http://www.muenchen.de/vgst3
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

LCM Configuration Management System
Referenznummer der Bekanntmachung: 2000004993
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72268000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Auftragsgegenstand sind notwendige Maßnahmen im Life Cycle Management
des CMS Systems des Auftraggebers. Kernbestandteil der CMS-Lösung des
Auftraggebers ist die Software Valuemation. Der Auftraggeber
beabsichtigt, einen Vertrag über eine Laufzeit von 48 Monaten mit
folgendem Vertragsgegenstand abzuschließen:

Releaseupgrade auf Valuemation 5.x inklusive aller notwendigen
Dienstleistungen zur Herbeiführung der Betriebsbereitschaft
(Customizing, Anbindung an Drittsystem, fachliche und technische Tests,
Installation und Inbetriebnahme),

Erweiterung der Bestandsimplementierung um mehrere Module inklusive
Anpassung auf spezifische Anforderungen des Auftraggebers,

Dienstleistung für Aufgaben im Bereich Customizing, Datenmigration,
Betriebsunterstützung, Weiterentwicklung sowie Durchführung von
Schulungen,

Pflege der CMS-Software.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 287 224.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000
72200000
72250000
72251000
72253200
72260000
72261000
72263000
72266000
72267000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet der Landeshauptstadt München.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Auftragsgegenstand sind notwendige Maßnahmen im Life Cycle Management
des CMS Systems des Auftraggebers. Kernbestandteil der CMS-Lösung des
Auftraggebers ist die Software Valuemation. Der Auftraggeber
beabsichtigt, einen Vertrag über eine Laufzeit von 48 Monaten mit
folgendem Vertragsgegenstand abzuschließen:

Releaseupgrade auf Valuemation 5.x inklusive aller notwendigen
Dienstleistungen zur Herbeiführung der Betriebsbereitschaft
(Customizing, Anbindung an Drittsystem, fachliche und technische Tests,
Installation und Inbetriebnahme),

Erweiterung der Bestandsimplementierung um folgende Module inklusive
zur Anpassung auf spezifische Anforderungen des Auftraggebers:
Valuemation Analytics, Valuemation Visualizer inklusive Edit Mode,

Dienstleistung für Aufgaben im Bereich Customizing, Datenmigration,
Betriebsunterstützung, Weiterentwicklung sowie Durchführung von
Schulungen,

Pflege und der CMS-Software.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Erweiterung der Bestandsimplementierung um folgende Module
inklusive Dienstleistungen zur Anpassung auf spezifische Anforderungen
des Auftraggebers: Valuemation Service- Portfolio Manager, Valuemation
Contract Manager, Valuemation Continuity Manager.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden
Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt
werden:
+ aufgrund des Schutzes von ausschließlichen Rechten
einschließlich Rechten des geistigen Eigentums

Erläuterung:

Kernbestandteil der CMS-Lösung des Auftraggebbers ist die aktuell
eingesetzte Software Valuemation, welche als Ergebnis einer EU-weiten
Ausschreibung beschafft wurde. Es besteht dringender Bedarf an einem
Upgrade, einer Erweiterung um mehrere Module sowie Pflege- und
Dienstleistungen für dieses Produkt. Eine Ersatzbeschaffung und somit
die Einführung einer neuen CMS-Software ist dem Auftraggeber allerdings
aufgrund der damit verbunden hohen Risiken nicht möglich. Diese Risiken
beziehen sich auf den Betrieb der CMS (z.B. zu geringe personelle
Ressourcen beim Auftraggeber oder Betriebsprobleme durch fehlendes
Wissen), die Interoperabilität (z.B.Schnittstellen), die Datenhaltung
(Datenverlust bei Datenmigration) und die Technik (z.B. fehlende
Betriebsstabilität), zusätzlich zu prozessualen Problemen und
Projektrisiken. Demnach wären Betriebsausfälle zu befürchten, welche
aufgrund der hohen Relevanz der CMS nicht vertretbar wären.

Folglich wird die USU AG mit der Erbringung der o.g. Leistungen für
Valuemation beauftragt. Es liegt ein Alleinstellungsmerkmal für die USU
AG vor, da nur diese aus technischen sowie aus rechtlichen Gründen
diese Leistungen für Valuemation erbringen kann. Daher wird der Auftrag
im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens ohne Teilnahmewettbewerb im
Sinne des § 14 Abs. 4 Nr. 2 lit. b) und c) VgV vergeben.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Bezeichnung des Auftrags:

LCM Configuration Management System
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
28/11/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
USU AG
Spitalhof
Möglingen
71696
Deutschland
NUTS-Code: DE115
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1 287 224.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das unter Ziffer V.2.1) der Bekanntmachung (Tag der
Zuschlagsentscheidung) angegebene Datum (Pflichtfeld mit dem Hinweis,
dass das Datum vor dem aktuellen Datum liegen bzw. diesem entsprechen
muss) entspricht dem Tag der (internen) Zuschlagsentscheidung, also dem
Tag, an dem sich der öffentliche Auftraggeber entschieden hat, diese
Vergabe durchzuführen. Dies betrifft somit nicht den Tag, an dem der
Vertrag geschlossen wurde. Der Vertrag wird zukünftig erst noch
geschlossen werden bzw. der Zuschlag wird erst noch erteilt werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 89-2176-2411
E-Mail: [4]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 89-2176-2847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Um eine Korrektur des Vergabeverfahrens zu erreichen, kann ein
Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammer gestellt werden, solange durch
den Auftraggeber ein wirksamer Zuschlag nicht erteilt ist. Ein
wirksamer Vertrag kann erst nach Ablauf von 10 Kalendertagen, gerechnet
ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung,
abgeschlossen werden (§ 135 Abs. 3 S. 1 Nr. 2, 3 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 89-2176-2411
E-Mail: [5]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 89-2176-2847
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/01/2018

[BUTTON] ×

Direct links

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Close

References

1. mailto:itm.vergabe@muenchen.de?subject=TED
2. http://www.muenchen.de/vgst3
3. http://www.muenchen.de/vgst3
4. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
5. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau