Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Potsdam - Dienstleistungen im Gartenbau
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018011209312231870 / 13850-2018
Veröffentlicht :
12.01.2018
Angebotsabgabe bis :
21.02.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
77300000 - Dienstleistungen im Gartenbau
DE-Potsdam: Dienstleistungen im Gartenbau

2018/S 8/2018 13850

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Kommunaler Immobilien Service, Eigenbetrieb der Landeshauptstadt
Potsdam
Hegelallee 6-10, Haus 1
Potsdam
14467
Deutschland
E-Mail: [1]KIS-Vergabestelle@Rathaus.Potsdam.de
NUTS-Code: DE404

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.KIS-Potsdam.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXP9YCRYTM
C
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Landeshauptstadt Potsdam, Geschäftsstelle für Stadtentwicklung und
Bauen, -Submissionsstelle-
Hegelallee 6-10, Haus1, Zimmer 217-220
Potsdam
14467
Deutschland
E-Mail: [4]Vergabeservice@rathaus.potsdam.de
NUTS-Code: DE404

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.potsdam.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grünflächenpflege - KIS
Referenznummer der Bekanntmachung: OV-L-KIS/11/18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
77300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Aussenanlagenpflege von Liegenschaften des KIS

44 Schulen,

7 Kultureinrichtungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 7
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 4
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Der Zuschlag erfolgt im Hinblick auf die insgesamt wirtschaftlichste
Kombination der Lose.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schulen im Wohngebiet Schlaatz und Stern
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Landeshauptstadt Potsdam mit eingemeindete Ortsteile; Potsdam; Die
postalischen Adressen der Liegenschaften sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aussenanlagenpflege von Liegenschaften des KIS.

9 Schulen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schulen im Wohngebiet Waldstadt
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Landeshauptstadt Potsdam mit eingemeindete Ortsteile; Potsdam; Die
postalischen Adressen der Liegenschaften sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aussenanlagenpflege von Liegenschaften des KIS:

6 Schulen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(01.04.2020- 31.12.2021).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(01.04.2020- 31.12.2021).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schulen im Wohngebiet Drewitz und Kirchsteigfeld
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Landeshauptstadt Potsdam mit eingemeindete Ortsteile; Potsdam; Die
postalischen Adressen der Liegenschaften sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aussenanlagenpflege von Liegenschaften des KIS.

3 Schulen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schulen im Wohngebiet Innenstadt, Potsdam-West und Kirschallee
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Landeshauptstadt Potsdam mit eingemeindete Ortsteile; Potsdam; Die
postalischen Adressen der Liegenschaften sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aussenanlagenpflege von Liegenschaften des KIS.

20 Schulen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schulen im Wohngebiet Babelsberg und Zentrum Ost
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Landeshauptstadt Potsdam mit eingemeindete Ortsteile; Potsdam; Die
postalischen Adressen der Liegenschaften sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aussenanlagenpflege von Liegenschaften des KIS.

4 Schulen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

OT Fahrland / Groß Glienicke
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Landeshauptstadt Potsdam mit eingemeindete Ortsteile; Potsdam; Die
postalischen Adressen der Liegenschaften sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aussenanlagenpflege von Liegenschaften des KIS.

2 Liegenschaften.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kultureinrichtungen
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Landeshauptstadt Potsdam mit eingemeindete Ortsteile; Potsdam; Die
postalischen Adressen der Liegenschaften sind den Vergabeunterlagen zu
entnehmen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Aussenanlagenpflege von Liegenschaften des KIS.

7 Liegenschaften.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es besteht die Option der einmaligen Verlängerung des Vertrages.
(1.4.2020- 31.12.2021).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Darstellung des Unternehmens einschließlich Benennung der
Geschäftsfelder des Unternehmens sowie die Vorlage des Nachweises über
die Eintragung im Register, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist,

Soweit eine Beteiligung als Bietergemeinschaft vorgesehen ist, sind
durch jedes Mitglied die vorgenannten Erklärungen und Nachweise
vorzulegen. Der Zusammenschluss ist zu begründen.

*Erklärung

über die Vorlage einer ordnungsgemäßen gewerberechtlichen Anmeldung,
die zur Ausführung der angebotenen Leistungen berechtigt,

über Eintragungen in Register, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben
ist,

über die Nichtvorlage von rechtskräftiger Verurteilungen von
Personen, deren Verhalten dem Unternehmen zu zu rechnen ist, wegen in
§§ 123, 124 GWB genannter Verstöße,

über die Nichtvorlage von schweren Verfehlungen, die die
Zuverlässigkeit in Frage stellen,

über die Einhaltung geltender umwelt-, sozial- oder
arbeitsrechtlicher Verpflichtungen bei der Ausführung öffentlicher
Aufträge,

über die Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur
gesetzlichen Sozialversicherung und die Ermächtigung des Auftraggebers,
Auskünfte über die Meldedateien personenunabhängig einzuholen,

über die Nichtauferlegung einer Geldbuße gegen das Unternehmen oder
Personen, deren Verhalten dem Unternehmen zuzurechnen ist, von
mindestens 2 500 EUR in den letzten zwei Jahren wegen eines Verstoßes
gegen § 21 i.V.m. § 23 Arbeitnehmerentsendegesetz, § 19 i.V.m. § 21
Mindestlohngesetz bzw. § 16i.V.m. § 18 Mindestarbeitsbedingungengesetz
von Personen, deren Verhalten dem Unternehmen zu zu rechnen ist,

darüber, dass kein nach Satzung oder Gesetz Vertretungsberechtigter
nach § 8 Abs. 1 Nr. 2, §§ 9 bis 11 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz, §
404 Abs. 1 oder 2 Nr. 3 Drittes Buch Sozialgesetzbuch, §§15, 15a,
16Abs. 1 Nr. 1, 1b oder 2 des Arbeitnehmerüberlassungsgesetz oder §
266a Abs. 1 bis 4 des Strafgesetzbuches zu einer Freiheitsstrafe von
mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als neunzig
Tagessätzen verurteilt oder mit einer Geldbuße von wenigstens
zweitausendfünfhundert Euro belegt worden sind und derzeit kein Straf-
oder Bußgeldverfahren durchgeführt wird, bei dem im Einzelfall
angesichtsder Beweislage kein vernünftiger Zweifel an einer
schwerwiegenden Verfehlung nach Satz 1 besteht,

darüber, dass ich/ wir noch meine/ unsere Nachunternehmer illegale
Arbeitskräfte beschäftigen. Ausländische Arbeitskräfte werden
entsprechend der für sie geltenden Regelungen beschäftigt und entlohnt,

ob ein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren
beantragt, eröffnet oder mangels Deckung der Verfahrenskosten abgelehnt
worden ist, oder er sich in Liquidation befindet,

über die Einhaltung der staatlichen Sicherheitsvorschriften
(insbesondere Arbeitsschutzgesetz, Arbeitssicherheitsgesetz
einschließlich der dazugehörigen Rechtsverordnungen, insbesondere
ArbeitsstättenV, DruckluftV, GefahrstoffV, BetriebssicherheitsV,
PSA-BenutzungsV, LastenhandhabungsV) und die Sicherheitsvorschriften
der Berufsgenossenschaften,

über die Gewährung von Stichprobenkontrollen des Auftraggebers über
die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen,

über die Bereitschaft zur Mitwirkung bezüglich der Auskunftspflichten
nach dem Arbeitnehmerentsendegesetz bzw. dem
Mindestarbeitsbedingungengesetz,

Angaben zur Abfrage von Eintragungen aus dem Gewerbezentralregister;
Der Auftraggeber wird für den/die Wirtschaftsteilnehmer, auf
dessen/deren Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, einen Auszug aus
dem Gewerbezentralregister gem. § 150a GewO beim Bundesamt für Justiz
anfordern. Bewerber/Bieter ausanderen Mitgliedsstaaten haben daher auf
Anforderung des Auftraggebers einen vergleichbaren Nachweis nach
Maßgabe der Rechtsvorschriften ihres Herkunftslandes vorzulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Erklärung des Bieters/ jedes Mitglieds der Bietergemeinschaft
über den Gesamtumsatz desUnternehmenssowie den Umsatz in der dem
Vergabeverfahren entsprechenden Leistungsart für die drei
letztenabgeschlossenen Geschäftsjahre.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

3 Referenz(en) des Unternehmens für nach Art und Umfang
vergleichbarer / wesentliche(r) Leistungen ausden vergangenen 3 Jahren
mit folgenden Angaben:

Beschreibung des Projektes,

Projektwert,

Leistungszeitraums,

den Auftraggeber einschließlich Ansprechpartner mit Kontaktdaten.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Abschluss einer Vereinbarung über die Einhaltung der
Mindestanforderungen nach dem Brandenburgischen Vergabegesetz -
BbgVergG - (Zahlung eines Mindestlohnes, Einräumen von Kontrollen durch
den Auftraggeber),

Ist der Einsatz Dritter/Nachunternehmen geplant, so ist für die
Nachunternehmer mit dem Angebot eine Vereinbarung zwischen dem Bieter/
Auftragnehmer/ Nachunternehmen (Verleiher von Arbeitskräften) und (ggf.
weiteren) Nachunternehmer oder Verleiher zur Einhaltung der
Mindestanforderung nach dem BbgVergG vorzulegen,

Erklärung, dass eine Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme
für Personen-und Sachschädenin Höhe von mindestens

3 000 000 EUR und Vermögensschäden in Höhe von mindestens 1.000.000 EUR
abgeschlossen wird. Abschluss für den Fall der Beauftragung genügt.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/02/2018
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23/04/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/02/2018
Ortszeit: 13:00
Ort:

Landeshauptstadt Potsdam,

Geschäftsstelle für Stadtentwicklung und Bauen,

Submissionsstelle.

Hegelallee 6/7 (Haus 1, Zimmer 217-220).

14467 Potsdam

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

(1) Die Kommunikation infolge von Bieterfragen, über sonstige
Änderungen o.ä. erfolgt ebenfalls über den Vergabemarktplatz, so dass
sich die Bieter fortlaufend selbst über den Vergabemarktplatz zum
Verfahren, den Stand der Vergabeunterlagen, sowie etwaige Änderungen
informieren müssen. Die kostenlose Registrierung zur Teilnahme am
Verfahren wird daher empfohlen, da dann der registrierte Bieter
automatisch über Änderungen bzw. Nachrichten der Vergabestelle
informiert wird. Auch können im Verfahren Nachrichten an die
Vergabestelle gesendet werden.

(2) Sollte sich im Vergabeverfahren ein zusätzlicher Informationsbedarf
ergeben, der der Bekanntmachungspflicht unterliegt, erfolgt eine
entsprechende Bekanntmachung im Supplement zum Amtsblatt der
Europäischen Union. Interessenten haben sich daher bis zum Ablauf der
Teilnahmefrist überweitere Bekanntmachungen zu diesem Verfahren stets
zu informieren. Bei Registrierung zum Verfahrenauf dem
Vergabemarktplatz erfolgt jedoch ebenfalls eine automatische
Benachrichtigung über eine Bekanntmachungsänderung oder weitere
Bekanntmachungen.

(3) Für die Erstellung von Angeboten sind zwingend die vom Auftraggeber
über den Vergabemarktplatz in den Vergabeunterlagen bereit gestellten
Vordrucke/Formulare zu verwenden. Änderungen an diesen
Vordrucken/Formularen sind - soweit nicht durch den Auftraggeber
explizit zugelassen - unzulässig und führen zum Ausschluss des
Angebots. Im Übrigen gelten die weitergehenden Anforderungen und
Konkretisierungen in den Vergabeunterlagen.

(4) Beteiligt sich eine Gruppe von Wirtschaftsteilnehmern als
Bietergemeinschaft am Verfahren oder wird auf Kapazitäten und
Leistungen Dritter (z. B. Nachunternehmer) zum Nachweis der Eignung
oder zur Erfüllung der ausgeschriebenen Leistungsanforderungen zurück
gegriffen, sind die Einzelheiten bezüglich der Voraussetzungen sowie
den von diesen einzureichenden Nachweise und Erklärungen den
veröffentlichten Vergabeunterlagen zu entnehmen.

(5) Bei der Erarbeitung und Übersendung des Angebots ist zudem
Folgendes zu beachten:

1. Die Bieter haben unter Beachtung des genannten Schlusstermins das
Angebot in Schriftform in einem geschlossenen Umschlag mit dem
vorgegebenen Angebots-Kennzettel versehen bei der unter Anhang I.3
angegebenen Kontaktstelle einzureichen.

2. Das Angebot und dessen Anlagen sind in deutscher Sprache
einzureichen. Bescheinigungen/Nachweise von nicht deutschsprachigen
Einrichtungen müssen mit beglaubigter Übersetzung in Deutsch vorgelegt
werden.

3. Es sollen nur die geforderten Erklärungen/Unterlagen/Nachweise dem
Angebot beigefügt werden. Von der Übersendung allgemeingültiger
Firmenunterlagen, Broschüren, Mappen o. ä. ist bitte abzusehen. Diese
werden nicht berücksichtigt.

4. Abgeforderte Nachweise und Urkunden können dem Angebot in Kopie
beigefügt werden. Der Auftraggeber ist jedoch berechtigt, bei Zweifeln
und Bedenken die Vorlage von Originalen oder weiteren Unterlagen
zuverlangen.

5. Die geforderten Eignungsnachweise beruhen im Wesentlichen auf
Eigenerklärungen der Bieter. Der Auftraggeber weist daher darauf hin,
dass insbesondere im Zusammenhang mit Fragen der Zuverlässigkeit
ergänzende Nachweise und Erklärungen vom Bieter oder externen Stellen
(Korruptionsregister, Gewerbezentralregister etc.) jederzeit verlangt
oder eingeholt werden können.

(6) Die Angebotsunterlagen werden nicht zurückgegeben. Es erfolgt keine
Entschädigung für die Erstellungeinzureichender Unterlagen bzw.
Angeboten.

(7) Im Fall von inhaltlichen Widersprüchen zur Auftragsbekanntmachung
desselben Auftrags in anderenBekanntmachungsmedien gelten einzig die
Erklärungen der unionsweit über das Supplement zum Amtsblatt
derEuropäischen Union veröffentlichten Bekanntmachung.

Bekanntmachungs-ID: CXP9YCRYTMC.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Energie
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

GWB § 160 (3)

Der Antrag ist unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis

Zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber
dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zuwollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/01/2018

[BUTTON] ×

Direct links

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Close

References

1. mailto:KIS-Vergabestelle@Rathaus.Potsdam.de?subject=TED
2. http://www.KIS-Potsdam.de/
3. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXP9YCRYTMC
4. mailto:Vergabeservice@rathaus.potsdam.de?subject=TED
5. http://www.potsdam.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau