Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dietzenbach - Beratungsleistung nach Musterleistungsbild Gigabitgesellschaft
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018021014173585565 / 858213-2018
Veröffentlicht :
12.02.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
07.03.2018
Angebotsabgabe bis :
07.03.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71241000 - Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse
71311300 - Beratung im Bereich Infrastrukturen
71316000 - Beratung in der Fernmeldetechnik
Beratungsleistung nach Musterleistungsbild Gigabitgesellschaft

Vergabenummer/Aktenzeichen: BB I 001
a) Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung:Kreis Offenbach
Straße:Werner-Hilpert-Straße 1
Stadt/Ort:63128 Dietzenbach
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Fachdienst 64 - Bauaufsicht besondere Bauvorhaben
Zu Hdn. von :Michael Brehm
Telefon:+49 607481804342
Fax:+49 607481804932
E-Mail:breitband@kreis-offenbach.de
digitale Adresse(URL):www.kreis-offenbach.de
Einreichung der Angebote:
Offizielle Bezeichnung:Kreis Offenbach
Straße:Werner-Hilpert-Straße 1
Stadt/Ort:63128 Offenbach
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Fachdienst 65 - Gebäudewirtschaft - Vergabestelle
Telefon:+49 607481804257
Fax:+49 607481804926
E-Mail:gebaeudewirtschaft@kreis-offenbach.de
digitale Adresse(URL):www.kreis-offenbach.de
b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOL/A
c) Form, in der Angebote einzureichen sind:
(x) über den Postweg
( ) mittels Telekopie
( ) direkt
( ) elektronisch
d) Bezeichnung des Auftrags: Beratungsleistung nach Musterleistungsbild Gigabitgesellschaft
Art des Auftrags: Dienstleistung
Art und Umfang der Leistung: Migrationsstudie zum flächendeckenden FTTB/FTTH-Ausbau im gesamten Kreisgebiet
nach dem Förderprogramm des Bundes zur Förderung des Breitbandausbaus in Deutschland:

Inhalt des Auftrages sind die Durchführung einer Untersuchung insbesondere des bisherigen Ausbaustandes und der weiteren
Ausbauabsichten der Anbieter vor Ort sowie die Erstellung einer Migrationsstudie zum flächendeckenden FTTB/FTTH-Ausbau im
gesamten Kreisgebiet des Kreises Offenbach.

Hintergrund: Im Rahmen des Förderprogrammes des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur zur Förderung des
Breitbandausbaus in Deutschland hat der Kreis Offenbach einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 50.000 für die
Inanspruchnahme von Beratungsleistungen für das Musterleistungsbild Gigabitgesellschaft nach Anhang 1 des Leitfadens zur
Umsetzung der Förderrichtlinie erhalten.

Mit der ausgeschriebenen Breitbandstudie soll die Schließung von Versorgungslücken bezogen auf das 30 bzw. 50 Mbit/s-Ziel
vorbereitet werden, Bereiche mit besonderem Versorgungsbedarf (unterversorgte Gebiete allgemein, Gewerbegebiete, Schulen,
kommunale Einrichtungen etc.) zeitnah mit FTTB/FTTH zu erschließen sowie mittelfristig in allen Kommunen flächendeckend einen
FTTB/FTTH-Ausbau umzusetzen. Ebenso sind relevante Plätze zum Aufbau von öffentlichem WLAN zu identifizieren.

Die Bestandteile nach dem Musterleistungsbild Gigabitgesellschaft aus den Vorschriften der Förderrichtlinie des Bundes sind
sämtlich zu erbringen. Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen.
Produktschlüssel (CPV):
71241000 Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse
71311300 Beratung im Bereich Infrastrukturen
71316000 Beratung in der Fernmeldetechnik
Ort der Leistung: Werner-Hilpert-Straße 1, 63128 Dietzenbach
NUTS-Code : DE71C Offenbach, Landkreis
e) Unterteilung in Lose: Nein
f) Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
g) Ausführungsfrist:
Abgabetermin für die Studie am 13.07.2018 Ende der Ausführung nach Rückfragen zur Studie spätestens am 31.08.2018
Beginn : 19.03.2018
Ende : 31.07.2018
h) Anfordern der Unterlagen bei:
Offizielle Bezeichnung:Kreis Offenbach
Straße:Werner-Hilpert-Straße 1
Stadt/Ort:63128 Dietzenbach
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Fachdienst 65 - Gebäudewirtschaft, Vergabestelle
Telefon:+49 607481804257
Fax:+49 607481804926
E-Mail:gebaeudewirtschaft@kreis-offenbach.de
digitale Adresse(URL):www.kreis-offenbach.de
Anforderungsfrist: 07.03.2018 08:00 Uhr
Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Kreis Offenbach
Straße:Werner-Hilpert-Straße 1
Stadt/Ort:63128 Dietzenbach
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Fachdienst 64 - Bauaufsicht besondere Bauvorhaben
Zu Hdn. von :Michael Brehm
Telefon:+49 607481804342
Fax:+49 607481804932
E-Mail:breitband@kreis-offenbach.de
digitale Adresse(URL):www.kreis-offenbach.de
i) Ablauf der Angebotsfrist: 07.03.2018 12:00 Uhr
Bindefrist: 03.04.2018
j) Sicherheitsleistungen: keine
k) Zahlungsbedingungen: s. Vergabeunterlagen
l) Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Geforderte Eignungsnachweise (gem. 6 Abs. 3, 4 VOL/A/1, 13 Abs. 1, 2
HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
Im Übrigen sind die folgenden Eignungsnachweise einzureichen:
- kurze aussagekräftige Unternehmensdarstellung, aus der sich die Tätigkeitsschwerpunkte, die Personalstruktur und
wesentliche Referenzprojekte vergleichbarer Beratungstätigkeit in den letzten drei Jahren ergeben;
- Nachweis der einschlägigen Qualifikation oder der mindestens 3-jährigen einschlägigen Berufserfahrung. Diese Anforderungen
beziehen sich auch auf Hilfspersonen, denen sich der Berater/Planer zur Erfüllung der Beratungspflichten bedient (beigefügtes
Formular Fachkundenachweis Berater, ggf. mit ebenfalls beigefügter Referenzliste verwenden);
- Zusicherung des Beraters/Planers, dass er aktuell und über die letzten 2 Jahre hinweg unabhängig und neutral gegenüber
allen Telekommunikationsunternehmen (gewesen) ist (erstreckt sich auch auf Hilfspersonal, denen sich der Berater/Planer zur
Erfüllung seiner Beratungspflichten bedient) (beigefügtes Formular Unabhängigkeitserklärung Berater verwenden);
- Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Aufträgen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz (HVTG) vom 19. Dezember 2014, GVBl. S. 354 (beigefügtes Formular verwenden).
n) Zuschlagskriterien
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von Preis/Kosten und den nachstehenden Kriterien (Preis/Kosten
und Zuschlagskriterien sollten nach Ihrer Gewichtung oder in absteigender Reihenfolge ihrer Bedeutung angegeben werden, wenn
eine Gewichtung nachweislich nicht möglich ist)
Kriterium Gewichtung
1 Qualität des Beratungskonzepts 40
2 Qualität des eingesetzten Personals 40
3 Angebotspreis 20
o) Nichtberücksichtigte Angebote: 19 Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über
nicht berücksichtigte Angebote gem 19 VOL/A.
p) Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt, auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und
Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Nein
q) Sonstige Informationen:
Das Vergabeverfahren erfolgt in Anlehnung an die Verdingungsordnung für Leistungen, Teil A Allgemeine Bestimmungen für die
Vergabe von Leistungen (VOL/A, Abschnitt 1), die für freiberufliche Leistungen nicht unmittelbar anwendbar ist, sowie nach dem
Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz (HVTG).

nachr. V-Nr/AKZ : BB I 001

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/hessen/2018/02/006127000004.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau