Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mainz - Management-Programm für Fach- und Führungskräfte aus RuandaManagement-Programm für Fach- und Führungskräfte aus Ruanda
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018041615390289079 / 860010-2018
Veröffentlicht :
16.04.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
02.05.2018
Angebotsabgabe bis :
02.05.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79400000 - Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
Management-Programm für Fach- und Führungskräfte aus Ruanda

VHB-VOL VOL 3a
Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 12.04.2018 10:03 Uhr - VMP
Bekanntmachung
Aktenzeichen:
Vergabe-Nr.: 02 108-00005/2018-008
Bezeichnung des Verfahrens: Management-Programm für Fach- und
Führungskräfte aus Ruanda
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung gemäß 3 Abs. 1 VOL/A
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift
Stiftsstraße 9, 55116 Mainz
Kontaktstelle Zentrale Vergabestelle
Telefon-Nummer +49 6131162250
Telefax-Nummer +49 613116172250
E-Mail-Adresse zentralevergabestelle@mwvlw.rlp.de
URL www.mwvlw.rlp.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Vergabemarktplatz Rheinland-Pfalz
5. Form der Angebote
Postalischer Versand
Die Abgabe digitaler Angebote unter www.vergabe.rlp.de unter Beachtung der dort genannten
Nutzungsbedingungen ist zugelassen.
VHB-VOL VOL 3a
Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 12.04.2018 10:03 Uhr - VMP
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Das rheinland-pfälzische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau führt im Rahmen
seiner Außenwirtschaftsförderung Management-Programme für Fach- und Führungskräfte aus dem Ausland
durch. Im Zeitraum vom 24.09.2018 bis zum 30.11.2018 ist eine 10-wöchige Maßnahme für Teilnehmer aus
Ruanda geplant.
Die für die Vorbereitung und Durchführung dieser Maßnahme erforderlichen Leistungen werden im Wege einer
öffentlichen Ausschreibung vergeben. Die Einzelheiten zum Leistungsumfang sind der Leistungsbeschreibung
zu entnehmen.
Leistungsort:
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, 55116 Mainz
Ergänzende/Abweichende Angaben zum Leistungsort:
Die Leistungsorte sind abhängig von den Durchführungsorten der Fachseminare und der Praktika.
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose ist nicht beabsichtigt.
8. g g f . Z u l a s s u n g v o n N e b e n a n g e b o t e n
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Mit den vorbereitenden Arbeiten soll nach Vertragsschluss begonnen werden. Mit dem Ende der Maßnahme
(30.11.2018) ist die Ausführung beendet.
Dauer: 7 Monate ab Auftragsvergabe
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Vergabemarktplatz Rheinland-Pfalz
Zu den unter www.vergabe.rlp.de genannten Nutzungsbedingungen können die Vergabeunterlagen
kostenlos heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.
11. Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht in die Vergabeunterlagen
02.05.2018 23:59 Uhr
12. Ablauf der Angebotsfrist
02.05.2018 23:59 Uhr
13. Ablauf der Bindefrist
31.05.2018 23:59 Uhr
14. Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten
15. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
Keine.
16. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
VOL/B.
Der Vertragsentwurf ist auf der Vergabeplattform hinterlegt.
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers werden nicht Bestandteil des Vertrags.
17. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
Zur Beurteilung der für die Durchführung der ausgeschriebenen Leistungen erforderlichen Fachkunde und
Leistungsfähigkeit sind vom Bieter folgende Unterlagen vorzulegen bzw. Angaben zu machen:
VHB-VOL VOL 3a
Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 12.04.2018 10:03 Uhr - VMP
1. Erfahrung und Referenzen mit vergleichbaren Projekten:
Fachbezogene Erfahrungen mit vergleichbaren Projekten oder Programmen.
Darstellung des Unternehmensprofils: Leistungsspektrum, internationale Projekte sowie für das Programm
relevante Referenzprojekte mit Angabe deren inhaltlicher Schwerpunkte und des Projektzeitraums (mindestens
3, maximal 5 Nachweise aus den vergangenen 3 Jahren).
2. Personal und Leistungsfähigkeit:
- Sicherstellung der personellen und materiellen Ressourcen, um den Auftrag erfolgreich abzuwickeln und
8 Teilnehmer gleichzeitig betreuen zu können. Das mit der Abwicklung des Auftrags befasste Personal und
dessen Qualifikation sind nachzuweisen, deren Aufgaben im Projekt zu benennen. Bei nicht festangestellten
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Verfügbarkeit qualifizierter Personen zur regelmäßigen Mitarbeit auf
Honorarbasis oder sonstiger Grundlage nachzuweisen. Ein fester Ansprechpartner für die gesamte Laufzeit der
Maßnahme muss benannt werden.
- Vorhandensein einer Niederlassung oder Repräsentanz in Rheinland-Pfalz zur Unternehmensakquise
bzw. Erklärung der Bereitschaft, im Auftragsfalle eine solche zu gründen. Sofern dies nicht gegeben wird,
ist darzustellen, wie der Auftragnehmer die Akquise in Rheinland-Pfalz sowie die persönliche Erreichbarkeit
sicherstellt.
3. Akquise - Erfahrungen/Referenzen:
- Nachweise über langjährige Erfahrungen im Bereich Akquisition und Projektmanagement.
- Umfassende Branchenkenntnisse sowie gute Kontakte zur Wirtschaft und den Unternehmen, Institutionen
und Verwaltungen in Rheinland-Pfalz. Bestehende Kontakte zur rheinland-pfälzischen Unternehmen sind
aufzuführen.
- Umfassende Branchenkenntnisse sowie gute Kontakte zur Wirtschaft und den Unternehmen, Institutionen und
Verwaltungen im Herkunftsland. Bestehende Kontakte sind aufzuführen.
4. Fachkurs/Deutschkurs
- Fachliches und methodisches Know-how zur Erarbeitung eines Lehrplans zum Thema Wirtschaft und
Management sowie Erfahrung und Kompetenz in der Organisation eines Fachkurses.
- Gute Kontakte zu Dozentinnen und Dozenten für die Organisation des 3-wöchigen Fachkurses (inklusive
Sprachkurs). Sicherstellung, dass die Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis kommen und über
branchenbezogenes Fachwissen verfügen, ebenso über Erfahrungen im internationalen Seminarbereich.
5. Technische Leistungsfähigkeit:
Der Bieter muss die Gewähr dafür bieten, dass eine ausreichende technische Ausstattung für die Ausführung
der zu vergebenden Leistung vorgehalten wird.
Alle Eignungsnachweise zu 1. bis 5. sind durch Eigenerklärungen bzw. durch die Angabe von Referenzen
zu erbringen. Sofern keine hinreichenden Referenzen in den genannten Bereichen vorliegen, kann
dargelegt werden, warum sich das Unternehmen trotzdem für ausreichend fachkundig und leistungsfähig
für die Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen hält. Dafür können weitere geeignete Unterlagen als
Anlage beigefügt werden. Der Auftraggeber wird dann prüfen, ob z. B. vorgelegte persönliche Referenzen
für die Personen, die für die Durchführung des Auftrags verantwortlich sein sollen, geeignet sind, die
unternehmensbezogenen Referenzen zu ergänzen oder zu ersetzen.
Mit dem Angebot ist die Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach den 123 und
124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vorzulegen.
Das Formular ist auf der Vergabeplattform hinterlegt.
Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Eigenerklärung des Bieters / Bewerbers zur Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit).
Das Formular ist auf der Vergabeplattform hinterlegt.
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
Eigenerklärung des Bieters / Bewerbers zur Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit).
Das Formular ist auf der Vergabeplattform hinterlegt.
VHB-VOL VOL 3a
Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
4 12.04.2018 10:03 Uhr - VMP
Sonstiger Nachweis
Sollte eine Bietergemeinschaft gebildet werden, so haben alle Teilnehmer an der Bietergemeinschaft ihre
Eignung, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit durch entsprechende Eigenerklärungen nachzuweisen. Die
Bietergemeinschaft hat im Angebot einen vertretungsberechtigten Ansprechpartner zu benennen. Die Bildung
einer Bietergemeinschaft nach Ablauf der Angebotsfrist ist ausgeschlossen. Wird das Angebot durch eine
Bietergemeinschaft erstellt, ist das Formblatt "Bieter-Bewerbergemeinschaft-Erklärung" auszufüllen.
Sollten Teile des Auftrags an Drittunternehmen vergeben werden, so sind zum Nachweis der Eignung,
Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit entsprechende Eigenerklärungen des Drittunternehmens vorzulegen.
Werden andere Unternehmen im Wege der Unterauftragsvergabe in der Leistungserbringung mit einbezogen,
sind diese und deren Leistung im Angebot aufzuführen. Mitarbeiterprofile der Subunternehmen sind
aufzuführen sowie deren Aufgaben im Projekt. Im Falle der Unterauftragsvergabe bleibt die volle Haftung des
Hauptauftragnehmers bestehen.
Dazu ist das Formblatt "Nachunternehmer-Eignungsleihe-Erklärung" zu verwenden.
Die Formulare sind auf der Vergabeplattform hinterlegt.
18. Mit dem Angebot vorzulegende Eigenerklärungen zur Auftragsdurchführung
Bei Angebotsabgabe müssen die
- die Erklärung nach 4 Abs. 1 des rheinland-pfälzischen Landesgesetzes zur Gewährleistung von Tariftreue
und Mindestentgelt bei öffentlichen Auftragsvergaben (Landestariftreuegesetz - LTTG) sowie
- die Scientology-Schutzerklärung
vorgelegt werden. Diese Formulare sind auf der Vergabeplattform hinterlegt.
19. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Wirtschaftlich günstigstes Angebot
gemäß nachfolgender Kriterien.
Angaben zur ausgewählten Wertungsmethode:
Leistungspunkte:
Pu Leistung = LP IST / LP max * 100
LP IST = Leistungspunktzahl nach der
Bewertungsmatrix
LP max = maximal erreichte Endpunktzahl eines
Bieters
Preispunkte:
Pu Preis = Pmin / P IST * 100
Pu Preis = Gesamtpunktzahl der Preispunkte
Pmin = kleinster angebotener Wertungspreis eines
Bieters
P IST = Wertungspreis Angebot des jeweiligen Bieters
GPZ = Gesamtpunktzahl
GPZ = 0,40 * PU Preis + 0,60 * PU Leistung
Pu Preis = Gesamtpunktzahl Preis
Pu Leistung = Gesamtpunktzahl Leistung
Nr. Name Gewichtung
1 Leistung 60 %
2 Preis 40 %
20. Sonstiges
Bekanntmachungs-ID: CXPDYYAY6XP

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-rlp-landrlp/2018/04/5085.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau