Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Würzburg - Unterhaltsreinigung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018041615391589169 / 860112-2018
Veröffentlicht :
16.04.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
26.07.2018
Angebotsabgabe bis :
27.07.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90919200 - Büroreinigung
Unterhaltsreinigung

Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg
Dienstgebäude
Frankfurter Str. 79
97082 Würzburg
Straßenbahnhaltestelle
Sieboldmuseum
Linie 2 und 4 Richtung Zellerau
Besuchszeiten
Montag - Donnerstag 08.00 11.30
13.00 15.30
Freitag 08.00 12.00
Erreichbarkeit
Telefon (0931) 457-0
Telefax (0931) 457-1309
E-Mail: pp-ufr.vergabestelle@polizei.bayern.de
per E-mail
an alle Bieter
Ihre Nachricht vom Unser Zeichen Telefon Telefax Zimmer-Nr. 02-103 Würzburg,
----------------------- (Bitte bei Antwort angeben!) +49(0)931/457-1411 -1309 Herr Lehrmann 13.02.2018
PV 48014-1357/2018
Öffentliche Ausschreibung Unterhaltsreinigung der Polizeidienststellen in Hammelburg,
Gerolzhofen und Ebern
Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
Anlagen
Bewerbungsbedingungen (Seite 2-17)
Angebotskennzettel (Seite 18)
Vertragsunterlagen, bestehend aus
- Leistungsbeschreibung (Seite 19 36)
- Besondere Vertragsbedingungen BVB (Seite 37 44)
Erklärungen, Formblätter und Bestätigung der Dienststellenbesichtigung (Seite 45 63)
Sehr geehrte Damen und Herren,
gemäß Ihrer Anforderung erhalten Sie die von Ihnen gewünschten Vergabeunterlagen.
Wir bitten um Vorlage eines schriftlichen, verbindlichen und für uns kostenfreien Angebotes.
Ihr Angebot muss bis spätestens 27.07.2018, 08.30 Uhr eingegangen sein.
Zur Form des Angebotes beachten Sie bitte Ziffer 4 der Bewerbungsbedingungen.
Mit freundlichen Grüßen
gez.
Lehrmann
Polizeiamtmann
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 2
Öffentliche Ausschreibung
des
Polizeipräsidiums Unterfranken
über die Unterhaltsreinigung der
Polizeidienststellen
Hammelburg, Gerolzhofen und Ebern
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 3
Bewerbungsbedingungen
Inhaltsverzeichnis
1. Allgemeines
................................................................................................................... 4
2. Auftraggeber
.................................................................................................................. 4
3. Fragen
........................................................................................................................... 4
4. Form des Angebotes ..................................................................................................... 5
5. Fristen
........................................................................................................................... 5
6. Änderung, Berichtigung und Rücknahme von Angeboten .............................................. 6
7. Entschädigung für die Angebotserstellung ..................................................................... 6
8. Bindefrist und Zuschlagserteilung .................................................................................. 6
9. Unterrichtung der Bieter ................................................................................................. 6
10. Unterteilung in Lose
....................................................................................................... 6
11. Inhalt des Angebots .......................................................................................................
7
12. Haupt- und Nebenangebote ........................................................................................... 7
13. Präqualifikation
.............................................................................................................. 7
14. Erklärungen/Nachweise ................................................................................................. 7
15. Bietergemeinschaft (Haftung) .......................................................................................10
16. Unterauftragnehmer ......................................................................................................10
17. Bevorzugte Bewerber ...................................................................................................11
18. Vermeidung von Korruption ..........................................................................................11
19. Wettbewerbsbeschränkende Absprachen .....................................................................11
20. Umgang mit Vergabeunterlagen ...................................................................................11
21. Verschwiegenheitspflicht ..............................................................................................11
22. Bearbeitungshinweise zum Fragenkatalog (Vertragsunterlage) ....................................12
23. Bewertung der Angebote ( 43 UVgO) .........................................................................12
24. Objekt-/Ortsbesichtigung ..............................................................................................15
25. Vergabeprüfstelle
.........................................................................................................15
26. Abkürzungsverzeichnis .................................................................................................15
27. Checkliste für Ihr Angebot .............................................................................................16
28. Angebotskennzettel ......................................................................................................18
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 4
1. Allgemeines
Gegenstand dieses Vergabeverfahrens ist die Unterhaltsreinigung der Polizeidienststellen
Hammelburg, Gerolzhofen und Ebern. Ausführliche Informationen zum Vertragsgegenstand
befinden sich in der Leistungsbeschreibung (Vertragsunterlage).
Die Vergabestelle des Auftraggebers verfährt nach der Verfahrensordnung für die Vergabe
öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EU-Schwellenwerte (Unterschwellenvergabeordnung
- UVgO) in der aktuell gültigen Fassung.
Amtssprache für das gesamte Vergabeverfahren ist deutsch. Die Kommunikation und alle
Dokumente werden daher ausschließlich in deutscher Sprache abgewickelt.
2. Auftraggeber
Das Vergabeverfahren wird durch den Freistaat Bayern als Auftraggeber, vertreten durch
das Bayerische Staatsministerium des Innern und für Integration, dieses vertreten durch das
Polizeipräsidium Unterfranken (Vergabestelle), durchgeführt.
Anschrift der Vergabestelle
Polizeipräsidium Unterfranken
Vergabestelle
Frankfurter Straße 79
97082 Würzburg
Es steht folgender Ansprechpartner zur Verfügung:
Herr Lehrmann
Tel. +49(0)931/457-1411
Fax +49(0)931/457-1309
E-Mail: pp-ufr.vergabestelle@polizei.bayern.de
3. Fragen
Alle Fragen, die mit der vorliegenden Vergabe im Zusammenhang stehen, sind in Textform
per E-Mail oder per Fax unter Angabe des Aktenzeichens bis spätestens eingehend am
20.07.2018 an die unter 2 genannte Vergabestelle zu senden.
Die Antworten der Vergabestelle werden unter Beachtung der Bestimmungen des 2 Abs. 2
UVgO allen Bietern zeitgleich per e-mail zur Verfügung gestellt.
Enthalten die Vergabeunterlagen nach der Auffassung des Bieters Unklarheiten, so hat er
den Auftraggeber vor der Angebotsabgabe schriftlich darauf hinzuweisen, auch wenn der
Bieter den Hinweis bereits vorher in einer anderen Form gegeben hat.
Die Vergabeunterlagen ergänzende, berichtigende oder klarstellende Angaben werden allen
Bietern ebenfalls unverzüglich mitgeteilt.
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 5
4. Form des Angebotes
Für das Angebot sind die vom Auftraggeber bereit gestellten Vergabeunterlagen zu verwenden.
Die Eintragungen im Angebot müssen dokumentenecht sein, d.h. sie müssen wischbeständig,
dürfen nicht korrigierbar und nicht ohne Spuren zu entfernen sein. Darüber hinaus
müssen Lichtechtheit und Wasserfestigkeit gegeben sein. Das Angebot ist in kopierfähiger
Form (ohne Prospekthüllen, Spiral- oder Klebebindungen, etc.) zu erstellen.
Das Angebot ist vom Bieter an der dafür vorgesehenen Stelle zwingend zu unterschreiben.
Weitere Erklärungen sind gesondert zu unterschreiben.
Allgemeine Geschäftsbedingungen, sonstige von den Bedingungen des Auftraggebers abweichende/
widersprechende oder ergänzende Erklärungen des Bieters sind ausgeschlossen.
Werden sie beigefügt, sind sie auf der Rückseite des Briefpapiers abgedruckt oder befindet
sich in den Unterlagen ein Hinweis auf deren Gültigkeit, führt dies zwingend zum Ausschluss
des Angebotes.
Bitte tragen Sie für das gesamte Angebot in dem dafür vorgesehenen Blatt am Ende der
Vertragsunterlagen
Ort
Datum
Stempel und
Unterschrift
ein.
Das Angebot einer Bietergemeinschaft muss grundsätzlich von allen beteiligten Bietern
unterschrieben sein, es sei denn der bevollmächtigte Vertreter der Bietergemeinschaft leistet
die Unterschrift.
Das Angebot ist im Original in einen fensterlosen Umschlag einzukuvertieren und zu verschließen.
Der Briefumschlag ist mit der Firmenanschrift als Absender zu versehen und mit
dem Angebotskennzettel zu kennzeichnen.
Der derart verschlossene und gekennzeichnete Umschlag ist in einen weiteren Umschlag
einzukuvertieren, zu verschließen und ebenso zu kennzeichnen.
Sperrige Muster und Anlagen zum Angebot sind gesondert zu verpacken, zu verschließen
und ebenso zu kennzeichnen.
Das Angebot ist an die unter 2. genannte Vergabestelle zu senden.
5. Fristen
Die Angebotsfrist endet am
27.07.2018, 08:30 Uhr
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 6
Maßgebend ist das Datum des Eingangsstempels sowie die von der Vergabestelle des Auftraggebers
vermerkte Uhrzeit des Angebotseingangs. Das Angebot muss vor Ablauf der Angebotsfrist
beim Polizeipräsidium Unterfranken, Vergabestelle, Frankfurter Str. 79, 97082
Würzburg, vollständig eingegangen sein.
6. Änderung, Berichtigung und Rücknahme von Angeboten
Berichtigungen und Änderungen zu abgelieferten Angeboten können bis zum Ablauf der Angebotsfrist
in der gleichen Weise wie das Angebot übermittelt werden (siehe Ziffer 4). Bis
zum Ablauf der Angebotsfrist können Sie Ihr Angebot schriftlich zurückziehen.
7. Entschädigung für die Angebotserstellung
Für die Erstellung des Angebotes wird keine Vergütung gewährt, und es werden keine Auslagen
erstattet. Gleiches gilt auch bei einer (ganzen oder teilweisen) Aufhebung der Vergabe.
8. Bindefrist und Zuschlagserteilung
Nach Ablauf der Angebotsfrist sind Sie bis einschließlich 24.08.2018 an Ihr Angebot gebunden
(Bindefrist). Der Zuschlag wird spätestens am 24.08.2018 erteilt.
Gem. 31 UVgO (Eignung) werden öffentliche Aufträge an fachkundige und leistungsfähige
Unternehmen vergeben, die nicht entsprechend den 123 oder 124 GWB ausgeschlossen
worden sind. Mit der Erteilung des Zuschlags kommt der Vertrag zustande. Gemäß 43
UVgO wird der Zuschlag auf das wirtschaftlichste Angebot erteilt.
9. Unterrichtung der Bieter
Der Auftraggeber informiert die betroffenen Bieter, deren Angebot nicht berücksichtigt werden
soll, in einer Mitteilung gemäß 46 Abs 1 UVgO über die Zuschlagserteilung.
Auf Antrag des nichtberücksichtigten Bieters wird ihm die Mitteilung über die Gründe der
Ablehnung seines Angebotes gemäß 46 Abs. 1 UVgO nach Eingang eines entsprechenden
Antrags übermittelt.
Der öffentliche Auftraggeber teilt den Bietern nach Aufhebung des Vergabeverfahrens unverzüglich
die Gründe für seine Entscheidung mit, auf die Vergabe eines Auftrages zu verzichten
oder das Verfahren erneut einzuleiten ( 46, 48 UVgO).
10. Unterteilung in Lose
Die Vergabe erfolgt als Gesamtauftrag. Eine Unterteilung in Lose erfolgt nicht, da die
Dienststellen nur geringe Reinigungszeiten haben und auch die Urlaubs-
/Krankheitsvertretung gesichert sein muss. Es soll sich insgesamt für den Bieter um ein lukratives
Los handeln.
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 7
11. Inhalt des Angebots
Das Angebot muss die in den Vergabeunterlagen geforderten Angaben, Erklärungen, Nachweise,
Stellungnahmen und Preise enthalten.
Änderungen des Bieters an seinen eigenen Eintragungen müssen zweifelsfrei sein.
Änderungen und Ergänzungen an den Vergabeunterlagen sind nicht zulässig und führen
zum Ausschluss des Angebotes. Für den Ausschluss von Angeboten gelten die Bestimmunen
des 42 Abs. 1 Nr. 4 - 6 UVgO.
Fabrikations-, Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse sind in den Angebotsunterlagen entsprechend
kenntlich zu machen.
Die Angebotsunterlagen werden nur zur Angebotsauswertung verwendet.
12. Haupt- und Nebenangebote
Die Abgabe mehrerer Hauptangebote ist nicht zugelassen.
Nebenangebote sind ebenfalls nicht zugelassen.
13. Präqualifikation
Zum Nachweis der unternehmensbezogenen Fachkunde, Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens
der Ausschlussgründe entsprechend 123, 124 GWB können Auftraggeber
gem. 35 Abs. 6 UVgO Präqualifikationssysteme zulassen.
Das Polizeipräsidium Unterfranken akzeptiert grundsätzlich zu diesem Zweck die Bescheinigung
der Eintragung in die PQ-VOL-Datenbank.
Das Polizeipräsidium Unterfranken behält sich vor, gemäß 35 UVgO zusätzliche Nachweise
oder Erklärungen bei Bedarf auch bei Vorliegen der Bescheinigung der Eintragung in die
PQ-VOL-Datenbank zu fordern.
14. Erklärungen/Nachweise
a) Erklärungen/Nachweise zur Überprüfung der Eignung (unternehmensbezogene Unterlagen)
Gem. 31 UVgO werden öffentliche Aufträge an fachkundige und leitungsfähige (geeignete)
Unternehmen vergeben, die nicht in entsprechender Anwendung der 123 oder 124 des
GWB ausgeschlossen worden sind.
Nach 33 UVgO kann der Auftraggeber im Hinblick auf die Befähigung und Erlaubnis zur
Berufsausübung und die wirtschaftliche, finanzielle, technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Anforderungen stellen, die sicherstellen, dass die Bewerber oder Bieter über die erforderliche
Eignung für die ordnungsgemäße Ausführung des Auftrags verfügen.
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 8
Die Überprüfung der Eignung der Bieter erfolgt anhand der nachfolgenden Erklärungen und
Nachweise.
Die angekreuzten Erklärungen sind dem Angebot beizufügen:
Die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Erklärungen/Nachweise müssen bei Teilnahme an
einem Präqualifizierungssystem nicht gesondert vorgelegt werden. Der Präqualifizierungsnachweis
kann in begründeten Fällen in Zweifel gezogen werden. Bestehen diese Zweifel
behält sich der Auftraggeber vor, weitere Nachweise zu fordern.
Nr. Bezeichnung Einzelbieter
Bietergemeinschaft
für
Unterauftragnehmer
Erklärungen,
die
von der
Bietergemeinschaft
insgesamt
vorzulegen
sind
Erklärungen,
die
jedes einzelne
Mitglied
einer
Bietergemeinschaft
vorlegen
muss
Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung
1 * Nachweis über den Eintrag ins Berufs- oder Handelsregister
nach Maßgabe der Rechtsvorschrift des Landes,
in dem der Bieter ansässig ist ( 33 UVgO)
2 * Erklärung Nichtvorliegen von Ausschlussgründen
( 31 UVgO i.V.m. 123 GWB)
3 * Erklärung Nichtvorliegen von Ausschlussgründen
( 31 UVgO i.V.m. 124 GWB)
4 Erklärung zur Selbstreinigung
( 31 UVgO i.V.m. 125 GWB) falls zutreffend
falls
zutreffend
falls
zutreffend
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
5 * Erklärung zum Gesamtumsatz und zum Umsatz bezogen
auf die Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe
ist, für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre
( 33 UVgO)
6. * Erklärung zur Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung
( 33 UVgO)
mit folgenden Mindestdeckungssummen pro Schadensfall
und Jahr:
 Personenschäden 3.000.000 EUR
 Sach- und Umweltschäden 1.500.000 EUR
 Vermögensschäden 200.000 EUR
 Bearbeitungsschäden 500.000 EUR
 Schlüsselverlust 50.000 EUR
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 9
Nr. Bezeichnung Einzelbieter
Bietergemeinschaft
für
Unterauftragnehmer
Erklärungen,
die
von der
Bietergemeinschaft
insgesamt
vorzulegen
sind
Erklärungen,
die
jedes einzelne
Mitglied
einer
Bietergemeinschaft
vorlegen
muss
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
7 * Referenzliste von Auftraggebern, bei denen der Bieter
vergleichbare Lieferungen/Leistungen (Büroobjekte,
Behörden) - in einer vergleichbaren Größenordnung (ca.
800 m täglich) erbringt oder erbracht hat. Die Referenzen
müssen auf die letzten 3 Jahre Bezug nehmen.
( 33 UVgO)
8 Erklärung zum Unterauftragnehmer
( 26 UVgO)
9 Verpflichtungserklärung zum Unterauftragnehmer
( 26 Abs. 1 UVgO) - falls zutreffend -
Sofern die Unterauftragnehmer bei Angebotsabgabe
noch nicht bekannt sind, muss die vollständig ausgefüllte
Verpflichtungserklärung auf Aufforderung während
des Auswertzeitraumes innerhalb von 7 Kalendertagen
dem Auftraggeber vorgelegt werden.
falls
zutreffend
falls
zutreffend
falls
zutreffend
10 Verpflichtungserklärung zur Eignungsleihe
( 34 UVgO) falls zutreffend
falls zutreffend
falls zutreffend
falls zutreffend
11 Erklärung zum Angebot einer Bietergemeinschaft
( 32 UVgO) - falls zutreffend -
falls
zutreffend
b) sonstige besondere Bedingungen nach 128 GWB
Nr. Bezeichnung Einzelbieter
Bietergemeinschaft Unterauftragnehmer
Erklärungen,
die
von der
Bietergemeinschaft
insgesamt
vorzulegen
sind
Erklärungen,
die
jedes einzelne
Mitglied
einer
Bietergemeinschaft
vorlegen
muss
13 Scientology-Schutzerklärung
Diese Erklärung wird von dem Bieter gefordert, der den
Zuschlag erhalten soll. Sie ist nach Aufforderung innerhalb
von 7 Kalendertagen vor Zuschlagserteilung nachzureichen.
Dies gilt auch für Unterauftragnehmer.
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 10
Nr. Bezeichnung Einzelbieter
Bietergemeinschaft Unterauftragnehmer
Erklärungen,
die
von der
Bietergemeinschaft
insgesamt
vorzulegen
sind
Erklärungen,
die
jedes einzelne
Mitglied
einer
Bietergemeinschaft
vorlegen
muss
16 Einverständniserklärung zur polizeilichen Überprüfung
der Zuverlässigkeit der Mitarbeiter mit Kopie des
gültigen Personalausweises bzw. Reisepasses für alle
eingesetzten Mitarbeiter, soweit bereits bekannt. Die
Einverständniserklärungen zur polizeilichen Überprüfung
der Zuverlässigkeit sind mit Kopie der Personalausweise
bzw. Reisepässe, für die zum Zeitpunkt der
Angebotsabgabe noch nicht bekannten Mitarbeiter,
spätestens innerhalb von 14 Kalendertagen vor dem
erstmaligen Betreten der Liegenschaften bzw. vor Auftragsbeginn,
nachzureichen.
17 Firmenprofil
18 Objektbesichtigung
19 Gewerbezentralregisterauszug falls vorliegend
Die Vordrucke für die Erklärungen (Nr. 2- 18) sind in einer gesonderten Datei am Ende
der Vergabeunterlagen enthalten.
Beabsichtigt der Bieter/ Bewerber die Eignungsleihe nach 34 UVgO zu nutzen, ist diese im
Angebot transparent (Erklärung) darzulegen.
Die Nachweise und Erklärungen dürfen nicht älter als 12 Monate sein und müssen noch den
gegenwärtigen Tatsachen entsprechen. Die Nachweise und Erklärungen müssen soweit
nicht ausdrücklich ein Nachreichungstermin genannt ist mit dem Angebot eingereicht werden.
Die Nachforderung von Unterlagen durch den Auftraggeber richtet sich nach 41 Abs. 2 - 5
UVgO.
15. Bietergemeinschaft (Haftung)
Bietergemeinschaften haften dem Auftraggeber gesamtschuldnerisch mit bevollmächtigten
Vertreter.
16. Unterauftragnehmer
Die Zustimmung des Auftraggebers zum Einsatz von Unterauftragnehmern ist davon abhängig,
dass diese gegenüber ihrem jeweiligen Hauptunternehmer gleichlautende Erklärungen
abgeben. Die relevanten Erklärungen für den Unterauftragnehmer sind unter Nummer 14
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 11
Diese Erklärungen muss der Bieter dem Auftraggeber nach Aufforderung innerhalb 7 Kalendertagen
vorlegen.
17. Bevorzugte Bewerber
Bevorzugte Bewerber sind Blinden- oder Behindertenwerkstätten ( 141 und 143 SGB IX).
Bieter, die als bevorzugte Bewerber zu berücksichtigen sind, müssen den Nachweis, dass
sie die Voraussetzungen hierfür erfüllen, spätestens bei der Angebotsabgabe führen. Wird
der Nachweis nicht rechtzeitig geführt, so wird das Angebot wie die Angebote nicht bevorzugter
Bewerber behandelt.
18. Vermeidung von Korruption
Der Bieter verpflichtet sich, alle erforderlichen Maßnahmen zur Vermeidung von Korruption
zu ergreifen. Er wird insbesondere dem Auftraggeber, seinen mit der Vergabe oder Durchführung
des Auftrags befassten Mitarbeiter/innen oder einem Dritten keine Leistung materieller
oder immaterieller Art, die den öffentlichen Auftraggeber oder seine Mitarbeiter besser
stellt, und auf die kein rechtlich begründeter Anspruch besteht, anbieten, versprechen oder
gewähren.
19. Wettbewerbsbeschränkende Absprachen
Angebote von Bietern, die sich im Zusammenhang mit diesem Vergabeverfahren an einer
wettbewerbsbeschränkenden Absprache (gemäß 1 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen
(GWB) in der aktuell gültigen Fassung) beteiligen, werden ausgeschlossen.
20. Umgang mit Vergabeunterlagen
Der Bieter hat die Vollständigkeit der vom Auftraggeber übermittelten Unterlagen zu überprüfen
und fehlende Blätter beim Auftraggeber anzufordern bzw. doppelte Blätter auszusondern
und zu vernichten.
Wünscht der Bieter die Rückgabe von Unterlagen, die Bestandteil des Angebotes sind (z. B.
Testergebnisse, Anwendungshandbücher oder dergleichen), so hat er dies im Angebot deutlich
zum Ausdruck zu bringen. Die Rückgabe ist nur möglich, sofern die Unterlagen nicht zu
Beweiszwecken benötigt werden. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten des Bieters.
21. Verschwiegenheitspflicht
Der Bieter hat - auch nach Beendigung der Angebotsphase - über die ihm bei seiner Tätigkeit
bekannt gewordenen dienstlichen Angelegenheiten des Auftraggebers Verschwiegenheit
zu bewahren. Er hat hierzu auch die bei der Erstellung des Angebotes beschäftigten Mitarbeiter
zu verpflichten. Die Nichtbeachtung der Verschwiegenheitspflicht hat zwangsläufig
Einfluss auf die Beurteilung der Zuverlässigkeit des Bewerbers, insbesondere auch bei zukünftigen
Maßnahmen des Auftraggebers.
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 12
22. Bearbeitungshinweise zum Fragenkatalog (Vertragsunterlage)
Bitte füllen Sie folgende Dokumente der Vertragsunterlage aus:
Kalkulation der Stundenverrechnungssätze Ziffer I.3.3
Einlassen/Versiegeln der Bodenbeläge Ziffer I.3.4.1
Zeitlicher Umfang der Reinigung - Ziffer I.3.4.2
Kalkulationsblätter Unterhaltsreinigung - Ziffer I.3.5 HAB, GEO, EBN
Preisblatt für Sonderreinigung nach Beauftragung - Ziffer I.3.6
Unterschrift - Ziffer III.
Zur Arbeitserleichterung werden Ihnen die Kalkulation der Stundenverrechnungssätze Ziffer
I.3.3 und das Kalkulationsblatt Ziffer I.3.5 zusätzlich als bearbeitbare Excel-Tabellen übermittelt.
Bitte heften Sie diese anstelle der geschützten Kalkulationsblätter ein. Es wird ausdrücklich
daraufhin hingewiesen, dass die von Ihnen in das vorgenannten Kalkulationsblatt Ziffer
I.3.5 / Sondereinigung Haftzellen Ziffer I.3.6 eingetragenen Werte verbindlich sind.
Sind Ihres Erachtens ergänzende Erläuterungen erforderlich, richten Sie sich dabei bitte
nach den folgenden Regeln:
Fassen Sie Hinweise oder Erläuterungen in freier, aber möglichst knapper Form ab.
Stichwortartige Hinweise und Erläuterungen sind ausreichend, wenn sie verständlich
und eindeutig sind.
Beachten Sie, dass Verweise auf Literatur oder auf Broschüren nur als ergänzende Informationen
erfolgen dürfen. Die Verweise auf Prospekte, Internet, etc. ersetzen nicht die Antworten
und Erklärungen im Angebot. Die Vergabestelle ist nicht verpflichtet, Prospekte, Internetangaben
etc. zu recherchieren.
Bei widersprüchlichen Angaben zwischen Prospekt, Internet etc. und Angebot ist das Angebot
verbindlich.
23. Bewertung der Angebote ( 43 UVgO)
Der Zuschlag wird an den fachkundigen, leistungsfähigen sowie gesetzestreuen und zuverlässigen
Anbieter mit dem wirtschaftlich vorteilhaftesten Angebot (bestes Verhältnis von
Preis/Leistung gem. Nutzwertanalyse) erteilt.
Die Bewertungskriterien liegen der Ermittlung des Nutzens zugrunde und sind mit ihrer Gewichtung
aus der beiliegenden Nutzwertanalyse zu entnehmen.
Die Bepunktung ist aus beiliegender Nutzwertanalyse ersichtlich.
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 13
Beispiel der Nutzwertanalyse:
Nutzwertanalyse Dienststelle: Musterstadt
Eine zur ordnungsgemäßen Auftragserfüllung realistische Reinigungszeit wird von uns anhand
der örtlichen Gegebenheiten ermittelt und mit 100% in der Nutzwertanalyse zugrunde
gelegt. Von diesem Wert ausgehend, werden in 1,5 % Schritten die Zeit und die Punkte festgelegt.
Da alle 4 Dienststellen in einem Los vergeben werden, wird die Gesamtreinigungszeit
aller Dienststellen zur Bewertung herangezogen.
In der Übersicht der Reinigungsgruppen (Ziffer I.3.2 der Vertragsunterlage) wird dem Bieter
mitgeteilt, welche qm-Leistungen von uns für die einzelnen Reinigungsgruppen erwartet
werden. Die örtlichen Gegebenheiten lassen sich innerhalb der dort angegebenen Spannen
berücksichtigen.
über 3,12 10 Punkte
erforderliche Reinigungszeit z.B.: 3,12 Stunden -1,50%
bis 3,07 10 Punkte
bis 3,03 9,5 Punkte
bis 2,98 9 Punkte
bis 2,93 8,5 Punkte
bis 2,89 8 Punkte
bis 2,84 7,5 Punkte
bis 2,79 7 Punkte
bis 2,75 6,5 Punkte
bis 2,7 6 Punkte
bis 2,65 5,5 Punkte
bis 2,61 5 Punkte
bis 2,56 4,5 Punkte
bis 2,51 4 Punkte
bis 2,46 3,5 Punkte
bis 2,42 3 Punkte
bis 2,37 2,5 Punkte
bis 2,32 2 Punkte
bis 2,28 1,5 Punkte
bis 2,23 1 Punkte
bis 2,18 0,5 Punkte
bis 2,14 0 Punkte
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 14
tägl. Zeit Preis/Monat Punkte Nutzwert Std.-lohn
Firma A 2,93 Std. 983,80 8,5 115,74 16,12
Firma B 3,22 Std. 1.032,88 10 103,29 15,40
Firma C 3,00 Std. 997,34 9 110,82 15,96
Firma D 2,87 Std. 908,66 7,5 121,15 15,20
Firma E 3,05 Std. 1.092,72 9,5 115,02 17,30
Firma F 3,00 Std. 996,72 9 110,75 15,95
Firma G 3,56 Std. 1.167,86 10 116,79 15,75
Firma H 2,87 Std. 1.004,30 7,5 133,91 16,80
Firma I 3,05 Std. 991,07 9,5 104,32 15,60
Firma J 2,94 Std. 977,39 8,5 114,99 15,96
Firma K 3,02 Std. 968,81 9 107,65 15,40
Firma L 2,69 Std. 916,09 5,5 166,56 16,35
Mo -Sa So
17,98 35,96 pro Std.
19,51 39,02 pro Std.
19,51 39,02 pro Std.
17,98 17,98
25,00 25,00
28,50 pro Std.
17,98
25,00
71,48
7,15
1 7,15
7,15
Nutzwert Nutzwert Nutzwert
Unterhalt
Sonderreinigung
gesamt
Firma A 2,93 Std. 983,80 8,5 115,74 9,30 125,04
Firma B 3,22 Std. 1.032,88 10 103,29 8,21 111,50
Firma C 3,00 Std. 997,34 9 110,82 12,56 123,38
Firma D 2,87 Std. 908,66 7,5 121,15 6,24 127,39
Firma E 3,05 Std. 1.092,72 9,5 115,02 14,68 129,70
Firma F 3,00 Std. 996,72 9 110,75 9,05 119,80
Firma G 3,56 Std. 1.167,86 10 116,79 18,34 135,13
Firma H 2,87 Std. 1.004,30 7,5 133,91 9,09 143,00
Firma I 3,05 Std. 991,07 9,5 104,32 5,67 109,99
Firma J 2,94 Std. 977,39 8,5 114,99 4,32 119,31
Firma K 3,02 Std. 968,81 9 107,65 7,15 114,80
Firma L 2,69 Std. 916,09 5,5 166,56 13,37 179,93
Gesamtdurchschnittskosten:
Die Firma I erhält mit dem geringsten Eurowert pro Nutzenpunkt den Zuschlag.
Preis Leistungsstufe 2:
Preis Leistungsstufe 3:
Preis Leistungsstufe 4:
Entsorgung Material:
Kosten für An- und Abfahrt:
Berechnung des Gesamtangebotes:
Häufigkeit der Reinigung pro Monat:
Durchschnittspreis Leistungsstufen 2-4:
Durchschnittspreis An- und Abfahrt:
Materialentsorgung:
tägl. Zeit Preis/Monat Punkte
Die Durchschnittskosten pro Nutzenpunkt entsprechen bei einer Reinigung im Monat (Nutzwert):
Je nach Häufigkeit der von der Dienststelle geschätzten Sonderreinigungen im Monat werden die Kosten
pro Nutzenpunkt mit dieser Zahl multipliziert und dem Nutzwert aus der Unterhaltsreinigung hinzugezählt.
Kosten pro Nutzenpunkt (Gesamtdurchschnittskosten :10):
Bewertung der Sonderreinigung Gewahrsamszellen etc. z.B. für Bieter K:
Berechnung der Angebote Unterhaltsreinigung:
(Musterstundenlohn = fiktiver Preis, nicht dem derzeitigen Tariflohn angepasst.)
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 15
24. Objekt-/Ortsbesichtigung
Die Objekt-/Ortsbesichtigung vor Abgabe des Angebotes ist Pflicht.
Mit dem Angebot muss die Bestätigung über die Durchführung der Objektbesichtigung/en
zurückgesandt werden (Formblatt 18).
Die Objekt-/Ortsbesichtigung wird am 13.06.2018 und 18.07.2018 angeboten.
Polizeiinspektion Hammelburg, Kirchgasse 6, 97762 Hammelburg, Herr Heile, Tel. 09732/
906-111 um 09.00 Uhr
Polizeiinspektion Gerolzhofen, Dreimühlenstr. 3, 97447 Gerolzhofen, Herr Donath, Tel.
09382/940-111 um 11.00 Uhr
Polizeiinspektion Ebern, Karl-Hoch-Anlage 1, 96106 Ebern, H. Zeißlein, Tel. 09531/924-111
um 13.30 Uhr
25. Vergabeprüfstelle
Zuständige Stelle für die Überprüfung von nationalen Vergabeverfahren:
Bayerisches Staatsministerium des Innern
Sachgebiet IC1 - Vergabeprüfstelle -
Odeonsplatz 3
80539 München
26. Abkürzungsverzeichnis
AG Auftraggeber
AN Auftragnehmer
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 16
27. Checkliste für Ihr Angebot
Checkliste für Ihr Angebot - Einzelanbieter/Bietergemeinschaft
Einzelanbieter
Bietergemeinschaft
insgesamt
jeder
einzeln
Anschreiben des Bieters
Ausgefülltes Kalkulationsblatt der Stundenverrechnungssätze
(Ziffer I.3.3 der Vertragsunterlage)
Preisangabe Einlassen/ Versiegeln der Bodenbeläge
(Ziff. I.3.4.1 der Vertragsunterlage)
Angabe Zeitlicher Umfang der Reinigung (Ziffer
I.3.4.2 der Vertragsunterlage)
Ausgefülltes Kalkulationsblatt (Ziffer I.3.5 der
Vertragsunterlage)
Ausgefülltes Preisblatt für Sonderreinigungen
(Ziffer I.3.6 der Vertragsunterlage)
Unterschrift (Ziffer III. der Vertragsunterlage)
Bescheinigung der Eintragung in die PQ-VOLDatenbank
(Erklärungen mit * entfallen)
Erklärung 1 - Nachweis - Berufs- und Handelsregister*
Erklärung 2 - Nichtvorliegen von zwingenden
Ausschlussgründen 123 GWB*
Erklärung 3 - Nichtvorliegen von fakultativen
Ausschlussgründen 124 GWB*
Erklärung 4 - Selbstreinigung 125 GWB*
Erklärung 5 - Umsatz*
Erklärung 6 - Haftpflicht*
Erklärung 7 -Referenzen*
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 17
Checkliste für Ihr Angebot - Einzelanbieter/Bietergemeinschaft
Einzelanbieter
Bietergemeinschaft
insgesamt
jeder
einzeln
Erklärung 8 - Unterauftragnehmer (bei Einsatz
von Unterauftragnehmern)*
Erklärung 9 - Verpflichtungserklärung Unterauftragnehmer
(bei Einsatz von Unterauftragnehmern)
Erklärung 10 - Eignungsleihe (bei Inanspruchnahme
der Eignungsleihe)
Erklärung 11 - Bietergemeinschaft
Erklärung 13 - Scientology Schutzerklärung
Formblatt 16 - polizeil. Mitarbeiterüberprüfung
Formblatt 17 - Firmenprofil
Formblatt 18 - Objektbesichtigung
Formblatt 19 - Gewerbezentralregister falls
vorliegend
*Diese Erklärungen/Nachweise entfallen bei Vorlage der Bescheinigung der Eintragung in die
PQ-VOL-Datenbank (siehe Ziffer 14 der Bewerbungsbedingungen)
Hinweis zur Vorlage von Erklärungen und Nachweisen von Unterauftragnehmern (Ziffer 16 der
Bewerbungsbedingungen):
Die unterschriebenen Erklärungen und Nachweise müssen vom Bieter auf Anforderung des
Auftraggebers innerhalb von 7 Kalendertagen während des Auswertungszeitraums vorgelegt
werden (ggf. sind Kopien für die Unterauftragnehmer zu erstellen!).
Weiter zu beachten:
- Angebot in einem verschlossenen Umschlag gem. Ziffer 4 der Bewerbungsbedingungen
- Umschlag mit beiliegendem Angebotskennzettel Nicht öffnen, Angebot kennzeichnen
- Angebot muss bis zum Angebotsschlusstermin beim Auftraggeber eingehen.
Polizeipräsidium Unterfranken
Frankfurter Straße 79, 97082 Würzburg PV4-8014-1357/2018
Bewerbungsbedingungen Seite 18
28. Angebotskennzettel
Anlage zu Nr. 4 der Bewerbungsbedingungen
Weitere Bearbeitungshinweise finden Sie in Nr. 4 der Bewerbungsbedingungen.
Nicht öffnen!
Angebot
Az. PV4-8014-1357/2018
Datum: 27.07.2018, 08.30 Uhr
Nicht öffnen!
Angebot
Az. PV4-8014-1357/2016
Datum: 27.07.2018, 08.30 Uhr
Bitte ausschneiden und aufkleben oder Umschläge entsprechend beschriften!
..............
..............

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Polizeipraesidium-Unterfranken/2018/04/2356025.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau