Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dietzenbach - Kraftfahrzeuge für den Transport von weniger als 10 Personen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101109112761002 / 513271-2021
Veröffentlicht :
11.10.2021
Angebotsabgabe bis :
08.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34115200 - Kraftfahrzeuge für den Transport von weniger als 10 Personen
34144910 - Elektrobusse
34100000 - Kraftfahrzeuge
50110000 - Reparatur und Wartung von Kraftfahrzeugen und zugehörigen Ausrüstungen
66114000 - Finanzierungs-Leasing
DE-Dietzenbach: Kraftfahrzeuge für den Transport von weniger als 10 Personen

2021/S 197/2021 513271

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH
Postanschrift: Masayaplatz 1
Ort: Dietzenbach
NUTS-Code: DE71C Offenbach, Landkreis
Postleitzahl: 63128
Land: Deutschland
E-Mail: [6]ausschreibung@kvgof.de
Telefon: +49 60746966900
Fax: +49 60746966910929
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.kvgof.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E19263888
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E19263888
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Aufgabenträgerorganisation

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Fahrzeugen für On-Demand-Verkehre 2022 durch die kvgOF
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34115200 Kraftfahrzeuge für den Transport von weniger als 10 Personen
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung (Leasing) von Elektro-Großraum-PKW (8 zum Kauf und 26 zum
Leasing) einschließlich Erbringung der Fahrzeugservices.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144910 Elektrobusse
34100000 Kraftfahrzeuge
50110000 Reparatur und Wartung von Kraftfahrzeugen und zugehörigen
Ausrüstungen
66114000 Finanzierungs-Leasing
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71C Offenbach, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Offenbach
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH (kvgOF) ist die Lokale
Nahverkehrsorganisation (LNO) und eine 100%ige Tochter des Kreises
Offenbach.

Für den On-Demand-Dienst kvgOF-Hopper (kurz Hopper) sind neue
Elektro-Großraum-PKW einschließlich Erbringung der Fahrzeugservices zu
beschaffen.

Die kvgOF wird 8 (+ 9 optionale) Fahrzeuge kaufen. Die Lieferung hat
bis zum 15.05.2022 (bzw. 15.05.2023 für die optionalen Fahrzeuge) zu
erfolgen.

Die kvgOF wird zudem 26 (+ 24 optionale) Fahrzeuge leasen. Die
Lieferung hat bis zum 15.06.2022 (bzw. 15.06.2023 für die optionalen
Fahrzeuge) zu erfolgen.

Näheres regeln die Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 20
Preis - Gewichtung: 80
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 32
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber kann einen Teil der Fahrzeuge optional abrufen (siehe
Ziffer II.2.4) Näheres regeln die Vergabeunterlagen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Der Bieter erklärt mit Übermittlung des Angebots (vgl. Vordruck
Angebot), dass keine zwingenden oder fakultativen Ausschlussgründe
gemäß §§ 123, 124 GWB vorliegen, die zu einem Ausschluss seiner
Teilnahme an diesem Vergabeverfahren führen.

2. Der Bieter erklärt mit Übermittlung des Angebots (vgl. Vordruck
Angebot), dass die Voraussetzungen für einen Ausschluss nach § 19
Absatz 1 Mindestlohngesetz (MiLoG) nicht vorliegen.

3. Mit seinem Angebot reicht der Bieter einen Handelsregisterauszug
(nicht älter als 6 Monate) ein.

Nähere Angaben sind dem Dokument A AzA zu entnehmen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter weist seine finanzielle Leistungsfähigkeit durch die Vorlage
folgender Erklärungen nach:

Erklärung über den Nettojahresumsatz des Unternehmens der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre aus der Leistungsart, die Gegenstand der
Vergabe ist,

Erklärung.

a) dass keine erheblichen oder wiederholten Rückstände an Steuern oder
an Sozialversicherungsbeiträgen bestehen, die aus der
Unternehmenstätigkeit resultieren,

b) dass ausreichend verfügbare Finanzmittel vorhanden sind, um die
gegebenenfalls mit diesem Auftrag verbundenen Anschaffungen
fristgerecht zu tätigen und die geforderten Sicherheiten zu leisten
sowie den laufenden Betrieb aufrecht zu erhalten,

c) dass die Finanzmittel auftragsbezogen zur Verfügung stehen und nicht
vorrangig durch andere Rechte belastet sind,

d) dass der Bieter sich nicht im Insolvenzverfahren oder in Liquidation
befindet.

Erklärung über das Bestehen einer Betriebs- und
Produkthaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme in Höhe
von 20 000 000 EUR für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Ist eine entsprechende Versicherung nicht vorhanden, genügt die
Erklärung des Bieters, dass eine entsprechende Versicherung im
Auftragsfalle abgeschlossen wird.

Nähere Angaben sind dem Dokument A AzA zu entnehmen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter weist seine fachliche Eignung durch die Vorlage folgender
Dokumente und Angaben nach:

Kurze Unternehmensbeschreibung, die unter anderem Angaben zur
Mitarbeiterzahl insbesondere in dem Bereich, der Gegenstand der Vergabe
ist,

Liste mit mindestens 3 aussagekräftigen Referenzen über vergleichbare
Lieferungen in der EU aus den letzten 3 Jahren,

Nachweis der Typengenehmigung (Certificate of Conformity) auf
Grundlage der Richtlinie 2007/46 /EG bzw. VO (EU) 2018/858.

Nähere Angaben sind dem Dokument A AzA zu entnehmen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23/11/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zu I.3) Kommunikation:

Der Auftraggeber stellt die (ggf. fortgeschriebenen)
Teilnahmeunterlagen sowie die Zusätzlichen Informationen an alle
Bewerber (kurz: Bieterinformation) über die in Ziffer I.3) angegebene
Vergabeplattform unentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt
zum Abruf zur Verfügung, ohne dass eine vorherige Registrierung
erforderlich ist. Aus der Möglichkeit des registrierungsfreien
Unterlagenabrufs resultiert daher die Pflicht zur selbständigen,
eigenverantwortlichen Information über etwaige Änderungen der
Unterlagen bzw. die Bereitstellung zusätzlicher Informationen.

Eine automatische Benachrichtigung über Änderungen erfolgt nur an
registrierte Bewerber. Unternehmen wird deshalb empfohlen sich auf der
Vergabeplattform unter der Internetadresse
[10]https://www.subreport.de/E19263888 mit einer eindeutigen
Unternehmensbezeichnung, Anschrift und aktiver E-Mail-Adresse zu
registrieren. Im Anschluss informiert der Auftraggeber registrierte
Unternehmen automatisch über Änderungen an den Vergabeunterlagen und
Veröffentlichung von Bieterinformationen über das
Bieterkommunikationssystem der Vergabeplattform, das eine
Benachrichtigungsfunktion per E-Mail beinhaltet.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Vorschriften über die Einlegung von Rechtsbehelfen finden sich in den
§§ 155 ff. GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen). Der
Auftraggeber weist ausdrücklich darauf hin, dass im Fall der
Nichtabhilfe einer von einem Bieter erhobenen Rüge ein entsprechender
bei der unter VI.4.1) genannten Vergabekammer eingereichter
Nachprüfungsantrag unzulässig ist, wenn mehr als 15 Kalendertage nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/10/2021

References

6. mailto:ausschreibung@kvgof.de?subject=TED
7. http://www.kvgof.de/
8. https://www.subreport.de/E19263888
9. https://www.subreport.de/E19263888
10. https://www.subreport.de/E19263888

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau