Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nürnberg - Elektrizität
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101209091663594 / 515887-2021
Veröffentlicht :
12.10.2021
Angebotsabgabe bis :
08.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
09310000 - Elektrizität
DE-Nürnberg: Elektrizität

2021/S 198/2021 515887

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: BA - Gebäude-, Bau- und Immobilienmanagement
GmbH
Postanschrift: Lina-Ammon-Str. 9
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 90471
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]t.jacob@bi-management.de
Telefon: +49 911-98872931
Fax: +49 911-98872909
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://bi-management.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=418366
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: BA - Gebäude-, Bau- und Immobilienmanagement
GmbH
Postanschrift: Lina-Ammon-Str. 9
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 90471
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [9]t.jacob@bi-management.de
Telefon: +49 911-98872931
Fax: +49 911-98872909
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]http://bi-management.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]http://www.evergabe-online.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bundesagentur für Arbeit deutschlandweit, Lieferung von Ökostrom
Referenznummer der Bekanntmachung: STROM 2022-2023
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
09310000 Elektrizität
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Energielieferung 100% Ökostrom

Lieferzeitraum 2022-2023

Liegenschaften der Bundesagentur für Arbeit deutschlandweit in 4 Losen
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 61 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

RD BB, N, S, SAT
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
09310000 Elektrizität
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3 Berlin
NUTS-Code: DE4 Brandenburg
NUTS-Code: DEF Schleswig-Holstein
NUTS-Code: DE8 Mecklenburg-Vorpommern
NUTS-Code: DED Sachsen
NUTS-Code: DEE Sachsen-Anhalt
NUTS-Code: DEG Thüringen
Hauptort der Ausführung:

Deutschland, bundesweit, aufgeteilt in 4 einzelne Regionalbereiche
(Lose).
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- Liegenschaften der Bundesagentur für Arbeit deutschlandweit in 4
Losen.

- Lieferung von elektrischer Energie mit den dazugehörigen
Dienstleistungen zur leitungsgebundenen Versorgung der Liegenschaften
(Letztverbraucher) der Bundesagentur für Arbeit (BA).

- Für die Abnahmestellen in Los 1, 2, 3 und 4 ist 100 % Ökostrom zu
liefern.

- Basierend auf den Verbrauchswerten 2020 beträgt die
Referenzliefermenge ca. 110.576.277 KWh jährlich.

- Der Bildung der Einzellose wurde die regionale Zugehörigkeit der
Liegenschaften zu den Regionalen-Infrastrukturmanagements (RIM) in den
Regionaldirektionen (RD) sowie der Gesamtverbrauch des Jahres 2020 (Los
1: ca. 29,309 GWh, Los 2: ca. 27,893 GWh, Los 3: ca. 33,653 GWh und Los
4: ca. 19,720 GWh) der einzelnen Lose zugrunde gelegt.

Los 1 bilden die Abnahmestellen der RIM:

- Berlin und Potsdam (RD BB),

- Kiel und Rostock (RD N),

- Chemnitz (RD S),

- Magdeburg (RD SAT).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Den Zuschlag erhält nach § 58 VgV das wirtschaftlichste Angebot mit dem
niedrigsten Angebotspreis. Der Zuschlag wird auf den aus den
Energiefestpreisen (FP) der beiden Lieferjahre ermittelten günstigsten
durchschnittlichen Energiefestpreis (ø FP) erteilt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

RD NRW, NSB
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
09310000 Elektrizität
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA Nordrhein-Westfalen
NUTS-Code: DE9 Niedersachsen
NUTS-Code: DE5 Bremen
Hauptort der Ausführung:

Deutschland, bundesweit, aufgeteilt in 4 einzelne Regionalbereiche
(Lose).
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- Liegenschaften der Bundesagentur für Arbeit deutschlandweit in 4
Losen.

- Lieferung von elektrischer Energie mit den dazugehörigen
Dienstleistungen zur leitungsgebundenen Versorgung der Liegenschaften
(Letztverbraucher) der Bundesagentur für Arbeit (BA).

- Für die Abnahmestellen in Los 1, 2, 3 und 4 ist 100 % Ökostrom zu
liefern.

- Basierend auf den Verbrauchswerten 2020 beträgt die
Referenzliefermenge ca. 110.576.277 KWh jährlich.

- Der Bildung der Einzellose wurde die regionale Zugehörigkeit der
Liegenschaften zu den Regionalen-Infrastrukturmanagements (RIM) in den
Regionaldirektionen (RD) sowie der Gesamtverbrauch des Jahres 2020 (Los
1: ca. 29,309 GWh, Los 2: ca. 27,893 GWh, Los 3: ca. 33,653 GWh und Los
4: ca. 19,720 GWh) der einzelnen Lose zugrunde gelegt.

Los 2 bilden die Abnahmestellen der RIM:

- Dortmund, Düsseldorf und Köln (RD NRW),

- Bremen-Bremerhaven und Hannover (RD NSB).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Den Zuschlag erhält nach § 58 VgV das wirtschaftlichste Angebot mit dem
niedrigsten Angebotspreis. Der Zuschlag wird auf den aus den
Energiefestpreisen (FP) der beiden Lieferjahre ermittelten günstigsten
durchschnittlichen Energiefestpreis (ø FP) erteilt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

RD BW, BY, H, RPS
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
09310000 Elektrizität
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE1 Baden-Württemberg
NUTS-Code: DE2 Bayern
NUTS-Code: DE7 Hessen
NUTS-Code: DEB Rheinland-Pfalz
NUTS-Code: DEC Saarland
Hauptort der Ausführung:

Deutschland, bundesweit, aufgeteilt in 4 einzelne Regionalbereiche
(Lose).
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- Liegenschaften der Bundesagentur für Arbeit deutschlandweit in 4
Losen.

- Lieferung von elektrischer Energie mit den dazugehörigen
Dienstleistungen zur leitungsgebundenen Versorgung der Liegenschaften
(Letztverbraucher) der Bundesagentur für Arbeit (BA).

- Für die Abnahmestellen in Los 1, 2, 3 und 4 ist 100 % Ökostrom zu
liefern.

- Basierend auf den Verbrauchswerten 2020 beträgt die
Referenzliefermenge ca. 110.576.277 KWh jährlich.

- Der Bildung der Einzellose wurde die regionale Zugehörigkeit der
Liegenschaften zu den Regionalen-Infrastrukturmanagements (RIM) in den
Regionaldirektionen (RD) sowie der Gesamtverbrauch des Jahres 2020 (Los
1: ca. 29,309 GWh, Los 2: ca. 27,893 GWh, Los 3: ca. 33,653 GWh und Los
4: ca. 19,720 GWh) der einzelnen Lose zugrunde gelegt.

Los 3 bilden die Abnahmestellen der RIM:

- Karlsruhe-Rastatt und Stuttgart (RD BW),

- München und Nürnberg (RD BY),

- Gießen (RD H),

- Mainz (RD RPS).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Den Zuschlag erhält nach § 58 VgV das wirtschaftlichste Angebot mit dem
niedrigsten Angebotspreis. Der Zuschlag wird auf den aus den
Energiefestpreisen (FP) der beiden Lieferjahre ermittelten günstigsten
durchschnittlichen Energiefestpreis (ø FP) erteilt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

BA - Service-Haus
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
09310000 Elektrizität
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Deutschland, bundesweit, aufgeteilt in 4 einzelne Regionalbereiche
(Lose).
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- Liegenschaften der Bundesagentur für Arbeit deutschlandweit in 4
Losen.

- Lieferung von elektrischer Energie mit den dazugehörigen
Dienstleistungen zur leitungsgebundenen Versorgung der Liegenschaften
(Letztverbraucher) der Bundesagentur für Arbeit (BA).

- Für die Abnahmestellen in Los 1, 2, 3 und 4 ist 100 % Ökostrom zu
liefern.

- Basierend auf den Verbrauchswerten 2020 beträgt die
Referenzliefermenge ca. 110.576.277 KWh jährlich.

- Der Bildung der Einzellose wurde die regionale Zugehörigkeit der
Liegenschaften zu den Regionalen-Infrastrukturmanagements (RIM) in den
Regionaldirektionen (RD) sowie der Gesamtverbrauch des Jahres 2020 (Los
1: ca. 29,309 GWh, Los 2: ca. 27,893 GWh, Los 3: ca. 33,653 GWh und Los
4: ca. 19,720 GWh) der einzelnen Lose zugrunde gelegt.

Los 4 bilden die Abnahmestellen der RIM:

- BA - Service-Haus.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Den Zuschlag erhält nach § 58 VgV das wirtschaftlichste Angebot mit dem
niedrigsten Angebotspreis. Der Zuschlag wird auf den aus den
Energiefestpreisen (FP) der beiden Lieferjahre ermittelten günstigsten
durchschnittlichen Energiefestpreis (ø FP) erteilt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Nachweis über die Eintragung in das Berufsregister am Sitz des
Bieters (z. B. Handelsregisterauszug), der nicht älter als drei Monate
sein darf
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Eigenerklärung zur Eignung (Anlage 5)

- Eigenerklärung zum Unternehmen (Anlage 6)

- Aktueller Jahresabschluss mit Lage- oder Geschäftsbericht

- Bankauskünfte

- Bescheinigung des Finanzamtes über die Zahlung von Steuern und
Abgaben

- Bescheinigung über die Zahlung von Sozialabgaben

- Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Referenzliste zur Lieferung von elektrischer Energie (Anlage 4)

- Benennung der/des zentralen Ansprechpartner/s für den Auftraggeber,
der mit Kompetenzen in allen Prozessschritten ausgestattet ist

- Übersicht der notwendigen Prozessabläufe und -schritte beim
Auftragnehmer samt Organigramm

- Exemplarisch erstellte Musterrechnung für RLM-Abnahmestelle
(Monatsrechnung)

- Exemplarisch erstellte Musterrechnung für SLP-Abnahmestelle
(Jahresabschlussrechnung)

- Muster "Mitteilung Abschlagsplan"

- Musterdatenauszug aus dem EDV-System zu Bestands- und
Abrechnungsdaten
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06/12/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Nach Ablauf des Lieferzeitraums von 2 Jahren wird der Energiebedarf
Strom der Bundesagentur für Arbeit erneut öffentlich ausgeschrieben.
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Den Zuschlag erhält nach § 58 VgV das wirtschaftlichste Angebot mit dem
niedrigsten Angebotspreis.

Der Zuschlag wird auf den aus den Energiefestpreisen (FP) der beiden
Lieferjahre ermittelten günstigsten durchschnittlichen Energiefestpreis
(ø FP) erteilt.

Dabei ist der vom Bieter angebotene reine Stromlieferpreis maßgeblich.
Denn grundsätzlich verstehen sich die Angebote aller Bieter zuzüglich
derselben Steuern, Abgaben und Umlagen (derzeit Netznutzungsentgelte,
Entgelte für Messung und Zähldatenbereitstellung durch den
Netzbetreiber bzw. Messstellenbetreiber, Umlage

für abschaltbare Lasten nach § 18 AbLaV, Umlage nach § 19 Absatz 2
Strom-NEV, Offshore-Haftungsumlage nach § 17f EnWG, Kosten für Messung
und Abrechnung der Energie, KWKG Aufschläge, Konzessionsabgabe,
eventuell anfallende Blindarbeit oberhalb der Abrechnungsfreigrenze,
EEG Umlage, Stromsteuer und Umsatzsteuer).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villemombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: [13]https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach §
97 Abs.6 GWB 2019 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend
macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete
Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu
entstehen droht.

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1. Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs.2 GWB
2019 bleibt unberührt.

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Abs.1 Nr.2 GWB 2019. § 134 Abs.1 Satz 2 GWB
2019 bleibt unberührt.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/10/2021

References

6. mailto:t.jacob@bi-management.de?subject=TED
7. http://bi-management.de/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=418366
9. mailto:t.jacob@bi-management.de?subject=TED
10. http://bi-management.de/
11. http://www.evergabe-online.de/
12. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
13. https://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau