Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stendal, Osterburg, Ziegenhagen - Kampfmittelsuche
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101410585069148 / 898786-2021
Veröffentlicht :
14.10.2021
Anforderung der Unterlagen bis :
09.11.2021
Angebotsabgabe bis :
09.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71353200 - Vermessungsdienste
71355000 - Vermessungsarbeiten
90523100 - Beseitigung von Waffen und Munition
Kampfmittelsuche

Vergabenr. A1460600150
1. Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Stelle zur Einreichung der Angebote, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift: Autobahn GmbH des Bundes, NL Ost
Magdeburger Straße 51
06112 Halle (Saale)
Deutschland
Telefonnummer: +49 34594099548
Telefaxnummer:
E-Mail-Adresse:
Internet-Adresse: http://www.autobahn.de
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: Siehe oben
Zuschlagserteilende Stelle: Siehe oben
2. Verfahrensart ( 8 UVgO):
Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung
3. Angebote können abgegeben werden:
elektronisch in Textform
elektronisch mit fortgeschrittener Signatur
elektronisch mit qualifizierter Signatur
4. Zugriff auf Vergabeunterlagen:
Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und die Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen ( 29 Abs. 3 UVgO):

5. Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung: Im Zuge des Neubaus der Autobahn A 14 soll im Auftrage der Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Ost
Außenstelle Magdeburg eine Kampfmittelsondierung in einem Teilbereich des VKE 2.1 durchgeführt werden.
Menge und Umfang: - Baustelleneinrichtung
- Koordinierung aller erforderlicher Leistungen auf der Baustelle und ggf.
Abstimmung mit Dritten
- Vermessung der Baufeldgrenzen sowie Sicherung der Absteckpunkte und der
Baufeldgrenzen
- Vermessungsarbeiten im Bereich der zu untersuchenden Flächen
- Durchführung von Flächensondierungen mit geeigneten Verfahren
- Computergestützte Auswertung der Flächensondierungen mit geeigneten
Verfahren
- Vermarkung der Störpunkte
- Dokumentation mit Einmessung der Störpunkte als Grundlage für die spätere
Räumung
- die zu untersuchende Kampfmittelverdachtsfläche beträgt ca. 19.600 m
Ort der Leistung: Stendal, Osterburg, Ziegenhagen
6. Losaufteilung:
Losweise Vergabe: Nein
Angebote sind möglich für: die Gesamtleistung

7. Nebenangebote sind
nicht zugelassen
8. Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführungsfrist: 10.01.2022
Ende der Ausführungsfrist: 04.02.2022
Bemerkung zur Ausführungsfrist:
9. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die Bezeichnung und die Anschrift der
Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können. Sowie der Tag, bis zu dem sie bei ihr
angefordert werden können:
unter (URL:)
https://vergabe.deges.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17c5952f007-36663b69fe498c
7d
Stelle zur Anforderung der Vergabeunterlagen: Siehe oben
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt Siehe oben
Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Siehe oben
10. Ablauf der Angebots- und Bindefrist:
Angebote sind einzureichen bis: 09.11.2021 10:00
Ablauf der Bindefrist: 10.12.2021
11. Höhe der etwa geforderten Sicherheitsleistungen:

12. Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Besondere Vertragsbedingungen, Weitere Besondere Vertragsbedingung, ZVB (VOL)-StB 2017
13. Ggf. mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Eignungsprüfung des Bewerbers:
Der AG lässt Nachweise als Beleg für die Eignung zu, die innerhalb des Amtlichen Verzeichnisses präqualifizierter
Unternehmen für den Liefer- und Dienstleistungsbereich erworben wurden. Es gelten nur die Kriterien als erfüllt, auf die sich
die Prüfung der Präqualifizierungsstelle beziehen. Die Erläuterungen zur Präqualifikation gelten für alle geforderten
Erklärungen und Nachweise.

Mit dem Angebot:
Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,
insbesondere zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß 123, 124 GWB. (Der AG behält sich vor, ab einem Auftragswert
von 30.000 einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister für das Unternehmen, das den Zuschlag erhalten soll, bei der
zuständigen Stelle abzufordern.)
Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung (vgl. 123 Abs. 4 Nr. 1 GWB)
Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation (vgl. 124 Abs. 1 Nr. 2 GWB)
Angaben über die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes (vgl. 33 UVgO)
Zulassungsnachweis gem. 7 SprengG
Erklärung über den Gesamtumsatz und den Umsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags in den letzten drei Geschäftsjahren
Angabe, welche Teile des Auftrags der Unternehmer als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt. (vgl. 26 UVgO)
Nachweis der Einsatzfähigkeit der Geräte gem. Punkt 7 "Digitale Flächenaufzeichnung" der Leistungsbeschreibung
Angabe von mindestens drei geeigneten Referenzen über früher ausgeführte Liefer- und Dienstleistungen der in den letzten
höchstens drei Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen mit Angabe des Werts, des Liefer- bzw. Erbringungszeitraums sowie
des öffentlichen oder privaten Empfängers (vgl. 33 UVgO)
14. Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis Ja

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/ai-deges/2021/10/54321-Tender-17c5952f007-36663b69fe498c7d.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau