Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Potsdam - Bauarbeiten für Brücken
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112109351319918 / 645156-2022
Veröffentlicht :
21.11.2022
Angebotsabgabe bis :
24.01.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45221100 - Bauarbeiten für Brücken
DE-Potsdam: Bauarbeiten für Brücken

2022/S 224/2022 645156

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
Dienststätte Potsdam
Postanschrift: Steinstraße 104 - 106, Haus 14c
Ort: Potsdam
NUTS-Code: DE40 Brandenburg
Postleitzahl: 14480
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Dienststätte
Potsdam
E-Mail: [6]annegret.biniok@ls.brandenburg.de
Telefon: +49 3342-249-1364
Fax: +49 331-275-486-528
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de
Adresse des Beschafferprofils:
[8]https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/NetServer/TenderingPro
cedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-183f001fade-5cb0
97c595729ed0
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßen- und Brückenbau/Unterhaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

B1 BW 519.04 + OD BRB Potsdamer Straße, Bl 1 - Brücken-/ Streckenbau
Referenznummer der Bekanntmachung: P-2022-0087
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45221100 Bauarbeiten für Brücken
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

B1 EN BW 519.04 Brücke über Db AG in Brandenburg und

B1 OD Brandenburg, Potsdamer Straße

Baulos 1: Brücken- und Streckenbau
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40 Brandenburg
Hauptort der Ausführung:

Stadt Brandenburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

o Streckenbau Baulos 1a Abschnitte 00 bis 12 (Teilleistung 1)

- ca. 14.300 m3 Boden/Oberboden = Z2 aufnehmen, lagern, entsorgen bzw.
wiederverwenden

- ca. 2300 m3 Oberboden liefern und andecken

- ca. 50.000 m² Asphalt fräsen (Verw.-kl. A), verwerten

- ca. 3.000 m² Betondecke = Z2 aufnehmen, lagern, verwerten

- ca. 15.000 m² TS mit hydr. Bindem. = Z2 aufnehmen, lagern, verwerten

- ca. 37.400 m² Planum herstellen

- ca. 4.300 m Entwässerungs-, Anschlußrohrleitg. einschl. Schächten
herstellen (versch. DN und Mat.)

- ca. 16.700 m² Schottertragschicht herstellen (versch. Dicken)

- ca. 3.100 m² Bankettbefestigung herstellen

- ca. 20.300 m² Verfestigung herstellen (Dicke 0,15 m)

- ca. 25.100 m² Asphalttragschicht herstellen (versch. Dicken)

- ca. 18.400 m² Asphaltbinderschicht herstellen (versch. Dicken)

- ca. 18.800 m² Untersch. Asphaltdecke herstellen (SMA, MA, AC)

o Bauwerk 01 Brücke über DB-Anlagen

Baulos 1a Abschnitte 20 bis 25 Streckenbau + Baulos 1b (Teilleistg. 2)
- flachgegründete Stahlverbundbrücke ca. 46 m Stw., 2 Teilbauwerke

- Standsicherheitsnachweise + Ausführungsplanung (Abbruch Bestand,
Montage/ Bau-behelfe + Herstllg. Ersatzneubau, Erdung + Bahnerdung) +
Erst. Bestandsunterlagen

- Abbruch Unter- und Überbauten Bestand (zwei Teilbauwerke)

- Arbeits-, Traggerüste und Einhausungen zur Montage

- Verschubeinrichtung für zweimaligen Einschub neue Überbauten

- ca. 7.425 m3 Beton herstellen (untersch. Güten)

- ca. 850 t Betonstahl B500B einbauen

- ca. 452 t Stahlkonstruktion herstellen (S355, Überbauten,
Verbundmittel)

- ca. 11.140 m untersch. Verpreßanker bis 30 m Länge/bis 700 kN für
Trägerbohlwände herstellen

- Außerbetriebnahme DB-Gleisfeldbeleuchtungsanlage (Rückbau 2
Beleuchtungsmaste)

- Umbau DB-Oberleitungsanlage (Rückbau 1 OLA-Mast, temp. Rückbau 1
OLA-Mast, Neubau 3 OLA-Maste, Anpassung Kettenwerk / Fahrdraht/Ausleger
auf ca. 500 m Länge, temporär 2 x Ablegen und Wiederaufbau OLA für
Einschub neue Überbauten)

- Bahnsicherungsleistungen (Feste Absperrung, Langsamfahrstelle,
Stellen Technisch Berechtigter/SiPo/SaKra f. Sperrpausen; Beantragung
Sperrpausen/BETRA´s; Kranvereinbarungen, Erdungsmaßnahmen OLA etc.)

o Bauwerk 02 Brücke über Neujahrsgraben, Baulos 1a Abschnitt 13
(Teilleistg. 1)

Stahlverbundbrücke mit Spundwandgründung, ca. 14 m Stw., 2 Teilbauwerke

- Abbruch Unter- und Überbauten Bestand (zwei Teilbauwerke)

- Standsicherheitsnachweise und Ausführungsplanung (Abbruch Bestand,
Montage/Bau-behelfe + Herstllg. Ersatzneubau), Erstellung
Bestandsunterlagen

- Neujahrsgraben: Grundberäumung + Befestigung mit Wasserbausteinen

- ca. 430 m3 Baugrube herstellen

- ca. 690 m² Stahlspundwand als Gründung bis = 10 m tief herstellen

- ca. 420 m3 Beton einbauen (versch. Güten)

- ca. 57 t Betonstahl B500B einbauen

- ca. 153 t Walzträger S355 für "WiB"-Überbauten einbauen

- Schutz-, Trag- und Arbeitsgerüste (über Gewässer)

- ca. 80 m Otterbermen mit Betonsteinpflaster und Markiersteinen
herstellen

o Bauwerk 03 Stützwände Baulos 1a Abschnitt 14 (Teilleistg. 1) -
flachgegeründete Stb.-Winkelstützwände bis ca. 5 m li. Wandhöhe, 265 +
167 m Länge

- Standsicherheitsnachweise und Ausführungsplanung (Montage/Baubehelfe
+ Neubau) +Erstellung Bestandsunterlagen

- ca. 10.900 m3 Baugrube herstellen

- ca. 1.200 m3 Bodenaustausch durchführen (Kies-/Schottertragschicht TL
SoB-StB 20, 0/32)

- ca. 18.200 t Boden = Z1 bis = Z2 entsorgen

- ca. 180 t Boden >Z2 als gefährlichen Abfall entsorgen

- ca. 9.300 m3 Baustoff als BW-Hinterfüllung einbauen

- ca. 1.930 m3 Beton versch. Güten einbauen

- ca. 270 t Betonstahl B500B einbauen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/10/2023
Ende: 30/04/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich
geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist
oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan
rechtskräftig bestätigt wurde, ob

sich das Unternehmen in Liquidation befindet, dass nachweislich keine
schweren Verfehlungen begangen wurden, die die Zuverlässigkeit als
Bewerber in Frage stellen, dass die Verpflichtung zur Zahlung von
Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde, dass sich das
Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.

Näheres siehe Vergabeunterlagen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung kann der
öffentliche Auftraggeber die Eintragung in das Berufs- oder
Handelsregister oder der

Handwerksrolle ihres Sitzes oder Wohnsitzes verlangen.

Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit
kann der öffentliche Auftraggeber verlangen:

a) die Vorlage entsprechender Bankerklärungen oder gegebenenfalls den
Nachweis einer entsprechendenBerufshaftpflichtversicherung.

b) die Vorlage von Jahresabschlüssen, falls deren Veröffentlichung in
dem Land, in dem das Unternehmen ansässig ist, gesetzlich
vorgeschrieben ist.

Zusätzlich können weitere Informationen, zum Beispiel über das
Verhältnis zwischen Vermögen und Verbindlichkeiten in den
Jahresabschlüssen, verlangt werden. Die Methoden und Kriterien für die
Berücksichtigung weiterer Informationen müssen in den Vergabeunterlagen
spezifiziert werden; sie müssen transparent, objektiv und

nichtdiskriminierend sein.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der beruflichen und technischen

Leistungsfähigkeit kann der öffentliche Auftraggeber je nach

Art, Menge oder Umfang oder Verwendungszweck der

ausgeschriebenen Leistung verlangen:

a) Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten

bis zu fünf abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu

vergebenden Leistung vergleichbar sind, wobei für die

wichtigsten Bauleistungen Bescheinigungen über die

ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis beizufügen

sind.

b) Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen

Stellen, unabhängig davon, ob sie seinem Unternehmen

angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die

mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind, und

derjenigen, über die der Unternehmer für die Errichtung des

Bauwerks verfügt;
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- Nachweis der Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für
die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen gemäß dem "Merkblatt über
Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur
Verkehrssicherung von

Arbeitsstellen an Straßen (MVAS)". Bei ausländischen Bietern wird ein
gleichwertiger Qualifikationsnachweis verlangt.

- Unterlagen zur Bestätigung der Angaben im Vordruck Eigenerklärung zur
Eignung.

- Unterlagen gemäß Vordrucke: Anlage Abschnitt 3.1-vorzulegende
Unterlagen und Anlage Abschnitt 3.4 -vorzulegende Unterlagen -auf
Verlangen-
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Für das Baulos 1b Umbau der DB-Oberleitungsanlage: Es muss eine
Berechtigung für die Arbeiten an Oberleitungsanlagen (OLA) vom
Hauptauftragnehmer, einer Bietergemeinschaft oder dessen
Nachunternehmer vorliegen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [11]2022/S 126-357379
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/01/2023
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06/07/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/01/2023
Ortszeit: 09:00
Ort:

Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg Dienststätte PotsdamSteinstraße
104 bis 106, Haus 14c14480 Potsdam
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

elektronische Angebotsöffnung - keine Zulassung von Bietervertretern

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Elektronisch übermittelte Angebote sind mit einer fortgeschrittenen
elektronischen oder mit einer qualifizierten elektronischen Signatur
nach dem Signaturgesetz zu versehen und über das auf der Internetseite
[12]http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de zum Download
bereitgestellte Bietercockpit auf
[13]http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de einzureichen.

Die Vergabestelle wird für den Bieter, auf dessen Angebot der Zuschlag

erteilt werden soll, vor Zuschlagserteilung einen Auszug aus dem

Gewerbezentralregister gem. § 150a GewO beim Bundeszentralregister und
aus dem Wettbewerbsregister gem. § 6 WRegG beim Bundeskartellamt
anfordern. Im Falle einer negativen Eignungsprognose kann der Zuschlag
auf das Angebot des Bieters nicht erteilt werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
E-Mail: [14]poststelle.krypto@mwe.brandenburg.de
Telefon: +49 331-8660
Fax: +49 331-8661533
Internet-Adresse: [15]http://mwe.brandenburg.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung
Abt. 4, Ref. 45
Postanschrift: Henning-von-Tresckow-Straße 2-8
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14467
Land: Deutschland
Telefon: +49 331-866-8430
Fax: +49 331-866-8408
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist
des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des
Nichtabhilfebescheids auf eine Rüge) wird hingewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg,
Dienststätte Potsdam
Postanschrift: Steinstraße 104-106, Haus 14C
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14480
Land: Deutschland
E-Mail: [16]annegret.biniok@ls.brandenburg.de
Telefon: +49 3342-249-1364
Fax: +49 331275486528
Internet-Adresse: [17]https://www.ls.brandenburg.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/11/2022

References

6. mailto:annegret.biniok@ls.brandenburg.de?subject=TED
7. https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/
8. https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/
9. https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-183
f001fade-5cb097c595729ed0
10. http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/
11. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:357379-2022:TEXT:DE:HTML
12. http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/
13. http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/
14. mailto:poststelle.krypto@mwe.brandenburg.de?subject=TED
15. http://mwe.brandenburg.de/
16. mailto:annegret.biniok@ls.brandenburg.de?subject=TED
17. https://www.ls.brandenburg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau