Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Übersetzungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112109422020441 / 645733-2022
Veröffentlicht :
21.11.2022
Angebotsabgabe bis :
21.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79530000 - Übersetzungsdienste
DE-Köln: Übersetzungsdienste

2022/S 224/2022 645733

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
(DLR)
Postanschrift: Linder Höhe
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 51147
Land: Deutschland
E-Mail: [6]Werner.Willems@dlr.de
Telefon: +49 22036015264
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.dlr.de/DE/Home/home_node.html
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E44314526
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Eingetragener Verein
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Großforschungszentrum

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Crossmedia-Support für englischsprachige redaktionelle Inhalte
Referenznummer der Bekanntmachung: 24/2022/6935007
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79530000 Übersetzungsdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Übersetzung, Redaktion und Produktion englischsprachiger Inhalte für:

DLR Webportal [9]www.DLR.de/en,

Soziale Netzwerke (Twitter, Facebook, YouTube etc.),

DLR Blogs [10]www.DLR.de/blogs/en,

DLR Magazine,

DLR-Druckerzeugnisse,

Interaktive Features, Videos und Animationen Live-Coverage von
Events (über die DLR Social Media-Kanäle)
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 600 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
NUTS-Code: DEA Nordrhein-Westfalen
NUTS-Code: DEA2 Köln
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Köln
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Übersetzung, Redaktion und Produktion englischsprachiger Inhalte DLR
Webportal [11]www.DLR.de/en,

Soziale Netzwerke (Twitter, Facebook, YouTube etc.),

DLR Blogs [12]www.DLR.de/blogs/en,

DLR Magazine,

DLR-Druckerzeugnisse,

Interaktive Features, Videos und Animationen Live-Coverage von
Events (über die DLR Social Media-Kanäle).

Hierbei handelt es sich sowohl um Text in Form von News- und
Presseartikeln, Posts auf Social Media, Blogposts, Hintergrundartikeln,
Magazin-Artikeln, Reportagen, Porträts und Interviews, aber auch um
Videos bzw. Webcasts (Voice-over und Untertitel), Filme, Bildstrecken,
Animationen und ähnliches.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 60
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 600 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2023
Ende: 28/02/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung der beruflichen Qualifikationen gemäß Eignungskriterien:

Pool von Redakteuren und Wissenschaftsjournalisten/-redakteuren bzw.
Redakteurinnen und Wissenschaftsjournalistinnen/-redakteurinnen mit
langjähriger redaktioneller Erfahrung (mindestens fünf Jahre), Kenntnis
der Forschungsthemen, die das DLR bearbeitet. Erfahrung in der
Zusammenarbeit mit einer international tätigen wissenschaftlichen
Organisation.

Hauptaufgabe des Pools ist die Übersetzung deutscher Texte ins
Englische. Die übersetzten Texte müssen im Hinblick auf Genauigkeit
(wissenschaftlicher Inhalt) und die Sicherstellung der sprachlichen
Qualität gemäß branchenüblicher redaktioneller Prinzipien (Korrektheit,
Sprache, Verständlichkeit, Prüfen von Copyrightangaben und Zitaten)
geprüft bzw. korrigiert werden
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zu dem Umsatz der vergangenen drei Geschäftsjahre (s.
Anlage 4)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Abgabe von mindestens drei Referenzen für vergleichbare Objekte (s.
Anlage 4)
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

siehe Eignungskriterien
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/12/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/02/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/12/2022
Ortszeit: 12:00
Ort:

Elektronisches Öffnungsverfahren

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

2027
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Bieter hat sich unmittelbar nach dem Download der Vergabeunterlagen
über deren Vollständigkeit zu versichern. Sofern die Vergabeunterlagen
nach Auffassung des Bieters Unvollständigkeiten, Unklarheiten oder
Formulierungen, die im Widerspruch zu vergaberechtlichen Bestimmungen
stehen, enthalten, so hat er die Vergabestelle unverzüglich unter
Nutzung der e-Vergabe-Plattform darauf hinzuweisen.

Auf den § 160 GWB wird hiermit ausdrücklich hingewiesen. Etwaige
Verfahrensrügen gemäß § 160 Abs.

3 GWB sind ausdrücklich als solche zu kennzeichnen. Nur so verbleibt
der Vergabestelle ausreichend Zeit und Gelegenheit, angemessen auf die
Anzeigen und Hinweise zu reagieren, dies allen Bewerbern/Bietern im
Rahmen der gebotenen Verfahrenstransparenz und Gleichbehandlung
mitzuteilen und so die Möglichkeit zu geben, diese Aspekte bei der
Antrags- bzw. Angebotserstellung rechtzeitig zu berücksichtigen. Der
Bewerber/ Bieter hat das Recht ein Nachprüfungsverfahren vor der
Vergabekammer einzuleiten. Hierbei sind die Vorschriften gem. §§ 160 ff
GWB zu beachten. Insbesondere die 15-tägige Frist nach Eingang der
Mitteilung des Auftraggebers einer Rüge nicht abhelfen zu wollen (gemäß
§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB) ist zu beachten.

Elektronische Abgabe ist zwingend. Zur Abgabe in elektronischer Form
benötigen Sie zwingend eine rechtskonforme, digitale Signatur. Bei
Fragen zur Signatur und/oder zur Bedienung der
Vergabeplattformsubreport ELViS wenden Sie sich bitte an die
Mitarbeiter von subreport. Herr Felix Hinske, Tel.: 0221/98578-38,
E-Mail: [13]felix.hinske@subreport.de oder Herr Stefan Ehl, Tel.:
0221/98578-58, E-Mail: [14]stefan.ehl@subreport.de. Bitte nutzen Sie
bei inhaltlichen Fragen zu den Vergabeunterlagen ausschließlich die
Nachrichtenfunktion in Ihrem Kundenaccount bei subreport ELViS.

Ab dem 27. November 2020 besteht für alle Lieferanten und Dienstleister
die Verpflichtung, Rechnungen elektronisch an die Bundesverwaltung
einzureichen gemäß der E-Rechnungsverordnung(ERechV) (s. Anlage 8).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [15]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
Internet-Adresse: [16]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bieter müssen behauptete Vergaberechtsverstöße unverzüglich bei der
unter I.1 genannten Vergabestelle rügen, bevor sie einen
Nachprüfungsantrag stellen. Solange kein wirksamer Zuschlag
(Vertragsschluss) erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein
Nachprüfungsantrag an der unter VI.4.1 genannten Stelle gestellt
werden.

Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor
dem Zuschlag gemäß § 134 GWB informiert. Frist zur Einlegung eines
Nachprüfungsantrages bei Nichtabhilfe einer Rüge: 15 Kalendertage nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen. Frist zur Einreichung eines Nachprüfungsantrages nach
Bieterinformation (§134 GWB): 15 Kalendertage nach Absendung der
Information,

bzw. 10 Kalendertage nach Absendung der Information per Fax oder auf
elektronischem Weg. Im Übrigen wird auf die Präklusionsfristen des §
160 Abs. 3 Nr. 1-3 GWB verwiesen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/11/2022

References

6. mailto:Werner.Willems@dlr.de?subject=TED
7. http://www.dlr.de/DE/Home/home_node.html
8. https://www.subreport.de/E44314526
9. http://www.DLR.de/en
10. http://www.DLR.de/blogs/en
11. http://www.DLR.de/en
12. http://www.DLR.de/blogs/en
13. mailto:felix.hinske@subreport.de?subject=TED
14. mailto:stefan.ehl@subreport.de?subject=TED
15. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
16. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau