Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bornheim - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112209281122819 / 647923-2022
Veröffentlicht :
22.11.2022
Angebotsabgabe bis :
19.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71222000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
DE-Bornheim: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 225/2022 647923

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Bornheim
Postanschrift: Rathausstraße 2
Ort: Bornheim
NUTS-Code: DEA2C Rhein-Sieg-Kreis
Postleitzahl: 53332
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@stadt-bornheim.de
Telefon: +49 2222945-238
Fax: +49 2222945-126
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.bornheim.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDYDBJT/documen
ts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDYDBJT
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Freianlagenplanung - Sanierung und Ausbau der Sport- und Nebenanlagen
des Stadions Bornheim
Referenznummer der Bekanntmachung: 124-2022-O-GWB
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Bornheim beabsichtigt, Planungsleistungen der
Freiflächenplanung (Grundleistungen der Leistungsphasen 1 bis 9 mit
Ausnahme einzelner Teilleistungen) sowie einzelne Besondere

Leistungen stufenweise für die Sanierung des Stadions an der
Wallrafstraße 2 in 53332 Bornheim zu vergeben.

Die Anlage wurde 1979 als Wettsportanlage Typ C errichtet. Die Anlage
weist dem damaligen Standard entsprechend ein Großspielfeld aus
Naturrasen und eine vierspurige Laufbahn mit Ten-

nenbelag auf. Die Segmente wurden in der Vergangenheit mit einem
Kunststoffbelag versehen.

Der Bau der Sportanlage berücksichtigte eine Erweiterungsmöglichkeit um
2 Rundlaufbahnen, die jedoch bis heute nur in Rasen ausgebildet sind.
Eine umlaufende Barriere trennt die eigentliche Sportanlage vom ca.
2,00 m breiten Weg mit wassergebundener Wegedecke, der im Nordwesten
bis an das Vereinsgebäude reicht und im Westen und Nordosten die drei
Stehtribünen mit insgesamt ca. 1.500 Stehplätzen von der Anlage trennt.
Im Osten befinden sich eine separat

umzäunte Kugelstoßanlage sowie zwei Lagercontainer.

Die Sportanlage ist umlaufend mit einem ca. 2,00 m hohen Stabgitterzaun
umschlossen. Zahlreiche Toranlagen ermöglichen eine gute Zugänglichkeit
aus allen Richtungen. Das Stadion besitzt

keine Flutlichtanlage. Nordwestlich sowie südlich des Stadions befinden
sich asphaltierte Parkplätze sowie weitere Parkmöglichkeiten mit
wassergebundener Wegedecke im Südwesten. Insgesamt stehen für die
Sportanlage ca. 200 Stellplätze zur Verfügung.

Das Stadion befindet sich im östlichen Teil des Hauptortes Bornheim. Im
Norden grenzt es, lediglich durch eine Zufahrtsstraße getrennt, an die
"Ernst-Jandl-Schule". Dahinter befindet sich ein

Tennispark, im Nordwesten gelegen das Suchtbehandlungszentrum "Die
Torburg" mit großer Parkanlage. Östlich grenzt das Stadion an das
Grundstück der "Europaschule", lediglich unterbrochen durch den hier
aber überbrückten Alfterer-Bornheimer Bach. Im Westen befindet sich auf
der gegenüberliegenden Seite der Wallrafstraße die
Johann-Wallraf-Grundschule. Im Süden trennt die Secundastraße mit
einzelnen Wohnhäusern das Stadion vom Hallen- und Freizeitbad

der Stadt Bornheim.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71222000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2C Rhein-Sieg-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Stadt Bornheim Rathausstraße 2 53332 Bornheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Bornheim beabsichtigt, Planungsleistungen der
Freiflächenplanung (Grundleistungen der Leistungsphasen 1 bis 9 mit
Ausnahme einzelner Teilleistungen) sowie einzelne Besondere

Leistungen stufenweise für die Sanierung des Stadions an der
Wallrafstraße 2 in 53332 Bornheim zu vergeben.

Die Anlage wurde 1979 als Wettsportanlage Typ C errichtet. Die Anlage
weist dem damaligen Standard entsprechend ein Großspielfeld aus
Naturrasen und eine vierspurige Laufbahn mit Ten-

nenbelag auf. Die Segmente wurden in der Vergangenheit mit einem
Kunststoffbelag versehen.

Der Bau der Sportanlage berücksichtigte eine Erweiterungsmöglichkeit um
2 Rundlaufbahnen, die jedoch bis heute nur in Rasen ausgebildet sind.
Eine umlaufende Barriere trennt die eigentliche Sportanlage vom ca.
2,00 m breiten Weg mit wassergebundener Wegedecke, der im Nordwesten
bis an das Vereinsgebäude reicht und im Westen und Nordosten die drei
Stehtribünen mit insgesamt ca. 1.500 Stehplätzen von der Anlage trennt.
Im Osten befinden sich eine separat

umzäunte Kugelstoßanlage sowie zwei Lagercontainer.

Die Sportanlage ist umlaufend mit einem ca. 2,00 m hohen Stabgitterzaun
umschlossen. Zahlreiche Toranlagen ermöglichen eine gute Zugänglichkeit
aus allen Richtungen. Das Stadion besitzt

keine Flutlichtanlage. Nordwestlich sowie südlich des Stadions befinden
sich asphaltierte Parkplätze sowie weitere Parkmöglichkeiten mit
wassergebundener Wegedecke im Südwesten. Insgesamt stehen für die
Sportanlage ca. 200 Stellplätze zur Verfügung.

Das Stadion befindet sich im östlichen Teil des Hauptortes Bornheim. Im
Norden grenzt es, lediglich durch eine Zufahrtsstraße getrennt, an die
"Ernst-Jandl-Schule". Dahinter befindet sich ein

Tennispark, im Nordwesten gelegen das Suchtbehandlungszentrum "Die
Torburg" mit großer Parkanlage. Östlich grenzt das Stadion an das
Grundstück der "Europaschule", lediglich unterbrochen durch den hier
aber überbrückten Alfterer-Bornheimer Bach. Im Westen befindet sich auf
der gegenüberliegenden Seite der Wallrafstraße die
Johann-Wallraf-Grundschule. Im Süden trennt die Secundastraße mit
einzelnen Wohnhäusern das Stadion vom Hallen- und Freizeitbad

der Stadt Bornheim.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Güte und Qualität der konzeptionellen
Darstellung der Herangehensweise an die Planungsaufgabe / Gewichtung:
20
Qualitätskriterium - Name: Güte und Qualität der konzeptionellen
Darstellung im Hinblick auf die Berücksichtigung von Nachhaltigkeit und
Klimaschutz / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Güte und Qualität der konzeptionellen
Darstellung zur Terminplanung / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation und Erfahrung des eingesetzten
Projektteams / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 8
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt bei Vollständigkeit der nach Maßgabe
der Bekanntmachung vorzulegenden Nachweise und Erklärungen durch
Bewertung der Teilnahmeanträge. Die Bewertung erfolgt anhand der
Vergleichbarkeit der vorgelegten Referenzen mit der vorliegend zu
vergebenden Leistung sowie einer Prognose, welche
(unternehmensbezogene) Qualität aufgrund der Angaben des
Teilnahmeantrages für die vorliegend zu vergebende Leistung zu erwarten
ist.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123,
124 GWB und/oder Darlegung von Selbstreinigungsmaßnahmen im Sinne des §
125 GWB

- Aussagekräftige Unternehmensdarstellung unter Angabe der Firma, Sitz,
Gegenstand, Rechtsform, Geschäftsleitung des Unternehmens sowie einer
kurzen Beschreibung des Tätigkeitsbereichs und der Benennung des
Ansprechpartners für die Bewerbung

- Nachweis der Erlaubnis zur Berufsausübung (einschließlich der
Mitgliedschaft in der Architektenkammer) je nach den Rechtsvorschriften
des Staats, in dem der Bewerber niedergelassen ist, entweder durch die
Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister dieses Staates oder
durch sonstigen Nachweis über die erlaubte Berufsausübung

- Eigenerklärung oder Nachweis der Bauvorlageberechtigung gemäß § 70
Abs. 3 Bauordnung NRW

- Eigenerklärung zu Art. 5 k) Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 833/2014
in der Fassung des Art. 1 Ziff. 23 der Verordnung (EU) 2022/576 des
Rates vom 8. April 2022 über restriktive Maßnahmen angesichts der
Handlungen Russlands, die die Lage in der Ukraine

destabilisieren
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

In Bezug auf die zu erbringenden Architekten-/Ingenieurleistungen:
Natürliche Personen sind zur Leistungserbringung zugelassen, sofern
diese berechtigt sind, die Berufsbezeichnung "Beratender Ingenieur"
bzw. "Architekt/Ingenieur" zu tragen oder in der Bundesrepublik
Deutschland entsprechend tätig zu werden (vgl. § 75 Abs. 2 VgV).
Juristische Personen sind zur Leistungserbringung zugelassen, wenn sie
für die Durchführung der Aufgabe einen verantwortlichen
Berufsangehörigen mit der vorgenannten Berufsqualifikation benennen
(vgl. § 75 Abs. 3 VgV).

Ist in dem jeweiligen Heimatland die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht
geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Beratender
Ingenieur bzw. Ingenieur, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder
einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach
der Richtlinie 89/48/EWG des Rates bzw. Richtlinie 2005/36/EG des
Europäischen Parlaments und des Rates gewährleistet ist. Bei
Bietergemeinschaften muss jedes Mitglied benannt und entsprechend den
vorgenannten Voraussetzungen teilnahmeberechtigt sein.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/12/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 16/01/2023
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14/04/2023

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPTYDYDBJT
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50606
Land: Deutschland
E-Mail: [10]poststelle@bezreg-koeln.de
Telefon: +49 2211473045
Fax: +49 2211472889
Internet-Adresse:
[11]https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.ht
ml
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50606
Land: Deutschland
E-Mail: [12]poststelle@bezreg-koeln.de
Telefon: +49 2211473045
Fax: +49 2211472889
Internet-Adresse:
[13]https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.ht
ml
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2022

References

6. mailto:vergabestelle@stadt-bornheim.de?subject=TED
7. http://www.bornheim.de/
8. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDYDBJT/documents
9. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDYDBJT
10. mailto:poststelle@bezreg-koeln.de?subject=TED
11. https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.html
12. mailto:poststelle@bezreg-koeln.de?subject=TED
13. https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau