Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101109152261647 / 513931-2021
Veröffentlicht :
11.10.2021
Angebotsabgabe bis :
08.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71317200 - Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
DE-Berlin: Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit

2021/S 197/2021 513931

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Grün Berlin GmbH
Postanschrift: Mariendorfer Damm 1
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 12099
Land: Deutschland
E-Mail: [6]eVergabe@gruen-berlin.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://gruen-berlin.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Grün Berlin Stiftung
Postanschrift: Mariendorfer Damm 1
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 12099
Land: Deutschland
E-Mail: [8]eVergabe@gruen-berlin.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [9]https://gruen-berlin.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: GB infraVelo GmbH
Postanschrift: Mariendorfer Damm 1
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 12099
Land: Deutschland
E-Mail: [10]eVergabe@gruen-berlin.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [11]https://www.infravelo.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[12]https://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntm
achungen/?limit=10&start=&search=E+2021-44+GB
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[13]https://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntm
achungen/?limit=10&start=&search=E+2021-44+GB
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Privatrechtlich organisierte, landeseigene Gesellschaft mbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag über Leistungen der Sicherheits und
Gesundheitskoordination
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71317200 Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Leistungen der Sicherheits und Gesundheitskoordination
(SiGeKoLeistungen) für verschiedene Projekte der Grün Berlin Gruppe
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 480 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen der Sicherheits und Gesundheitskoordination
(SiGeKoLeistungen) für verschiedene Projekte der Grün Berlin Gruppe
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht eine dreimalige Verlängerungsoption für jeweils 12 weitere
Monate.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es handelt sich um ein Rahmenvertrag. Die in der Leistungsbeschreibung
beschriebenen Leistungen werden nach Abruf beauftragt. Es besteht kein
Anspruch auf Abnahme einer Mindestabnahmemenge.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es werden Ausschlusskriterien an die Leistung gestellt:

- Nachweis, dass mindestens 3 der für die Leistungserbringung
eingesetzten Mitarbeiter (ing.-technisches Personal; auch freie
Mitarbeiter sowie zusätzliche Mitarbeiter) über einer RAB
30-Zertifizierung

verfügen (siehe hierzu weitere Hinweise in den Vergabeunterlagen).

- Konzept zur Sicherung der Leistungserfüllung (siehe
Vergabeunterlagen)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Eigenerklärung des Bieters über das Vorliegen einer Eintragung in das
Berufsregister (z. B. Handelsregister, Architektenkammer)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Vorliegen einer Berufshaftpflichtversicherung
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- Vorliegen einer Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von mindestens
3,0 Mio. EUR für Personenschäden und mindestens 2,5 Mio. EUR für Sach-
und Vermögensschäden.

Dieser Versicherungsnachweis ist für jedes Mitglied der
Bewerbergemeinschaft bzw. für als Nachunternehmer vorgesehenen Partner
einzureichen. Form des Nachweises: Kopie der Versicherungspolice (diese
nicht älter als 6 Monate)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Referenzen

- Präsentation des Unternehmens
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- Mindestanforderung sind je fünf Referenzen aus dem Bereich
Sicherheits- und Gesundheitskoordination bei der Betreuung von
Projekten zur Freiraumentwicklung und im Hochbau und der Koordinierung
verschiedener Unternehmereinsatzformen aus den letzten 3 Jahren
(2018-2020). Der jeweilige Auftraggeber des Referenzprojektes ist zu
benennen.

- Mit den Angebotsunterlagen ist eine Präsentation des Unternehmens
(Unternehmensdarstellung) vorzulegen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08/12/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 12:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Kommunikation zwischen Bieter und Vergabestelle findet
ausschließlich über die Vergabeplattform des Landes Berlin statt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Vergabekammer ein
Nachprüfungsverfahren auch nur auf Antrag einleitet und ein Antrag gem.
§ 160 Abs. 3 GWB unzulässig ist, soweit

(1.) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages anerkannt
und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat,

(2.) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(3.) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

(4.) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/10/2021

References

6. mailto:eVergabe@gruen-berlin.de?subject=TED
7. https://gruen-berlin.de/
8. mailto:eVergabe@gruen-berlin.de?subject=TED
9. https://gruen-berlin.de/
10. mailto:eVergabe@gruen-berlin.de?subject=TED
11. https://www.infravelo.de/
12. https://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntmachungen/?limit=10&start=&search=E+2021-44+GB
13. https://www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntmachungen/?limit=10&start=&search=E+2021-44+GB

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau