Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101109164461768 / 514081-2021
Veröffentlicht :
11.10.2021
Angebotsabgabe bis :
08.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79000000 - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
22100000 - Gedruckte Bücher, Broschüren und Faltblätter
22000000 - Drucksachen und zugehörige Erzeugnisse
DE-Köln: Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit

2021/S 197/2021 514081

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro
Medienerzeugnisse (BG ETEM)
Postanschrift: Gustav-Heinemann-Ufer 130
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 50968
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@bgetem.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.bgetem.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E98828128
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E98828128
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Druck der Zeitschrift "etem"
Referenznummer der Bekanntmachung: AS 28-2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79000000 Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing,
Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die BG ETEM (Auftraggeberin - AG) ist eine von neun
Berufsgenossenschaften in Deutschland. Als gesetzlicher
Unfallversich-erungsträger versichert sie rund 4.200.000
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie freiwillig versicherte
Unternehmerinnen und Unternehmer aus rund 210.000 Mitgliedsunternehmen.

Eine wesentliche Aufgabe der AG ist die Verhütung von Arbeitsunfällen,
Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheits-gefahren. Diesen
Auftrag erfüllt die AG durch vielfältige Maßnahmen. Näheres zu den
Aufgaben und Leistungen der BG ETEM finden Sie unter [10]www.bgetem.de.

Eine Maßnahme zur Erfüllung des gesetzlichen Auftrages ist die
Information, Beratung und Aufklärung von Versicherten und Mitgliedern
mittels verschiedener Medienerzeugnisse, darunter auch der Zeitschrift
etem.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22100000 Gedruckte Bücher, Broschüren und Faltblätter
22000000 Drucksachen und zugehörige Erzeugnisse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
Hauptort der Ausführung:

Lieferung an einen Versanddienstleister im Bundesgebiet, zur Zeit Bonn
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zeitschrift etem, Druck ab Ausgabe 2/2022 bis 2/2024 mit
Verlängerungsoption um zweimal ein Jahr FORMAT: 21 cm breit, 29,7 cm
hoch, angeschnitten UMFANG: Umschlag 4 Seiten, Inhalt 20 Seiten DRUCK:
Umschlag 4/4 farbig Skala mit Dispersionslack matt auf den Außenseiten
Inhalt 4/4 farbig Skala VERARBEITUNG: Rückendrahtheftung mit 2
Klammern, dreiseitig beschneiden, transportsicher lose auf Euro-Tausch-

paletten für Versand absetzen, Muster zu 50 Exemplaren in Pakete
verpacken, an der Stirnseite mit Aufkleber etikettiert.

PAPIER: matt gestrichen Bilderdruck holzfrei, Umschlag 130 g - Inhalt
90 g, Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft AUFLAGE: 6 Ausgaben pro
Jahr mit jeweils 340.000 Exemplare
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin hat die einseitige Option, die Laufzeit des Vertrags
zweimal durch einseitige Erklärung um jeweils ein Jahr zu verlängern.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Nachweis über den Eintrag im Berufs- oder Handelsregister Bei
ausländischen Bietern entsprechende Erklärung/Nachweis, die/der der
geforderten Angabe vergleichbar ist. (Form: Vorlage des Auszugs aus dem
Berufs- oder Handelsregister. Der Auszug darf zum Zeitpunkt des
Schlusstermins für den Eingang des Angebots nicht älter als 12 Monate
sein.) 2) b) Die Darstellung des Unternehmens
(Unternehmensdarstellung), insbesondere durch folgende Angaben (Form:
durch den Bieter zu erstellende Eigenerklärung):

o Zeitlicher Bestand des Unternehmens o Geschäftsfelder o Nennung der
im Rahmen der Auftragsdurchführung zuständigen Niederlassung o Nennung
des für die Auftragsdurchführung zuständigen Ansprechpartners o Anzahl
der Mitarbeiter in den letzten drei Geschäftsjahren (jeweils
Jahresmittel) 3) Eigenerklärung zu den Ausschlussgründen gemäß §§ 123,
124 GWB (Formblatt 1, bei den Vergabeunterlagen) 4) Eigenerklärung im
Zusammenhang mit dem Ausschluss von öffentlichen Aufträgen nach § 21
des Gesetzes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen
Beschäftigung (SchwarzArbG) und § 21 des Gesetzes über zwingende
Arbeitsbedingungen für grenzüberschreitend entsandte und für regelmäßig
im Inland beschäftigte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen
(Arbeitnehmer-Entsendegesetz) (Formblatt 3, bei den Vergabeunterlagen)
5) Ggf Bietergemeinschaftserklärung, aus der sich die Firmen der
Bietergemeinschaft, die Absicht ihres Zusammenschlusses zu einer
Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfalle und der bevollmächtigte Vertreter
ergeben. (Formblatt 5, bei den Vergabeunterlagen) Anmerkung:

Bei Bietergemeinschaften sind die Nachweise und Erklärungen für
sämtliche Mitglieder der Bietergemeinschaft vorzulegen. Soweit der
Bieter bzw. die Bietergemeinschaft entsprechend § 47 VgV
(Eignungsleihe) auf Ressourcen von anderen Unternehmen zurückgreifen
will, sind die vorstehenden Angaben und Erklärungen zu Ziff.1 bis 4
auch vom eignungsverschaffenden Unternehmen vorzulegen. Darüber hinaus
sind im Fall der Eignungsleihe die Erklärung des Bieters über eine
Eignungsleihe (Formblatt 6, bei den Vergabeunterlagen) und eine
unterzeichnete Verfügbarkeitserklärung des eignungsverschaffenden
Unternehmens vorzulegen (Formblatt 7, bei de Vergabeunterlagen)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung: Nachweis des
Bestehens einer Haftpflichtversicherung für Vermögens-, Personen- und
Sachschäden in Höhe von mindestens 250.000 EUR (zweifach maximiert pro
Jahr) oder eine schriftliche Bestätigung des Versicherers über die
Bereitschaft zur Erhöhung der Versicherungssumme oder die Bereitschaft
zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung mit entsprechenden
Versicherungssummen im Auftragsfall. Der Nachweis darf zum Zeitpunkt
des Schlusstermins für den Eingang des Angebots nicht älter als 6
Monate sein (Form: Vorlage Bestätigung der Versicherung) 2) Angaben zum
Gesamtumsatz sowie zum Umsatz bzgl. solcher Leistungen, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind; jeweils in den letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahren, sofern verfügbar (Formblatt 2, bei den
Vergabeunterlagen).

Anmerkung:

Bei Bietergemeinschaften sind die Nachweise und Erklärungen für
sämtliche Mitglieder der Bietergemeinschaft vorzulegen. Soweit der
Bieter bzw. die Bietergemeinschaft entsprechend § 47 VgV
(Eignungsleihe) auf Ressourcen von anderen Unternehmens zurückgreifen
will, sind die vorstehenden Angaben und Erklärungen zu Ziff.1 und 2
auch vom eignungsverschaffenden Unternehmen vorzulegen. Darüber hinaus
sind im Fall der Eignungsleihe die Erklärung des Bieters über eine
Eignungsleihe (Formblatt 6, bei den Vergabeunterlagen) und eine
unterzeichnete Verfügbarkeitserklärung des eignungsverschaffenden
Unternehmens vorzulegen (Formblatt 7, bei den Vergabeunterlagen).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1) Nachweis einer bestehenden Versicherung entsprechend den
vorstehenden Vorgaben oder Bestätigung des Versicherers über die
Bereitschaft zur Erhöhung der Versicherungssumme oder den Abschluss
einer Haftpflichtversicherung mit entsprechenden Versicherungssummen im
Auftragsfall.

2) Angaben zum Gesamtjahresumsatz sowie zum Umsatz bzgl. solcher
Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind;
jeweils in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, sofern
verfügbar (Formblatt2, bei den Vergabeunterlagen).

Anmerkung:

Bei Bietergemeinschaften müssen die gesetzten Mindestbedingungen
jeweils durch die Mitglieder der Bietergemeinschaft insgesamt erfüllt
werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Angabe von zwei Referenzen über ausgeführte vergleichbare Aufträge
im aktuellen Jahr bzw. den letzten 3 Kalenderjahren (2018 bis heute).

Form: Eigenerklärung gemäß Formblatt 4 (bei den Vergabeunterlagen) mit
folgenden Angaben:

Name des Auftraggebers mit Kontaktdaten (Ansprechpartner/in mit
Telefonnummer und E-Mail-Adresse, Anschrift des Auftraggebers),

Bezeichnung des Referenzprojekts Beschreibung des Referenzprojekts
Beschreibung der erbrachten Leistung Zeitraum der Durchführung
Auftragswert Anmerkung:

Bei Bietergemeinschaften ist die Erklärung nach Ziff. 3 für sämtliche
Mitglieder der Bietergemeinschaft vorzulegen.

Soweit der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft im Hinblick auf die
technische und berufliche Leistungsfähigkeit entsprechend § 47 VgV
(Eignungsleihe) auf Ressourcen von anderen Unternehmens zurückgreifen
will, sind die vorstehenden Angaben und Nachweise zu Ziff.1 bis Ziff. 4
auch vom eignungsverschaffenden Unternehmen vorzulegen. Darüber hinaus
sind im Fall der Eignungsleihe die Erklärung des Bieters über eine
Eignungsleihe (Formblatt 6, bei den Vergabeunterlagen) und eine
unterzeichnete Verfügbarkeitserklärung des eignungsverschaffenden
Unternehmens vorzulegen (Formblatt 7, bei den Vergabeunterlagen).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1) Vorlage von zwei Referenzen, die die vorstehenden unter Ziff.
III.1.3) Nr. 1 aufgeführten Anforderungen erfüllen.

Anmerkung: Bei Bietergemeinschaften müssen die gesetzten
Mindestbedingungen jeweils durch die Mitglieder der Bietergemeinschaft
insgesamt erfüllt werden.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft (Zertifikat bitte dem Angebot
beifügen)

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstraße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [11]info@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 2289499-0
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: siehe VI.4.1)
Ort: Bonn
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/10/2021

References

6. mailto:vergabestelle@bgetem.de?subject=TED
7. http://www.bgetem.de/
8. https://www.subreport.de/E98828128
9. https://www.subreport.de/E98828128
10. http://www.bgetem.de/
11. mailto:info@bundeskartellamt.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau