Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101109175861986 / 514208-2021
Veröffentlicht :
11.10.2021
Angebotsabgabe bis :
08.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79000000 - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
DE-Berlin: Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit

2021/S 197/2021 514208

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Postanschrift: Chausseestr. 128 a
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10115
Land: Deutschland
E-Mail: [6]lindemann@dena.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.dena.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://nextcloud.dena.de/index.php/s/AGFXyNyPw6F46ji
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Postanschrift: Chausseestr. 128 a
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10115
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabe@dena.de
NUTS-Code: DE300 Berlin
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]www.dena.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Agentur
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: sonstige

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bereitstellung des Energiesekretariats im Deutsch-Russischen
Energiedialog (ED-Sekretariat)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79000000 Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing,
Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ist vom Bundesministerium für
Wirtschaft und Energie (BMWi) mit der Durchführung des Projektes
Energiepartnerschaften mit Ländern Osteuropas und Zentralasiens
beauftragt. Zur laufenden Umsetzung ist die Bereitstellung eines
Sekretariats vor Ort vorgesehen, das den Energiedialog im Land
mitrepräsentiert und die reibungslose Kommunikation vor Ort
sicherstellt. Der Auftragnehmer übernimmt die Bereitstellung des
Energiesekretariats im Deutsch-Russischen Energiedialog
(ED-Sekretariat).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: RU Russia
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Deutsch-Russische Energiedialog soll einen Beitrag zur vertieften
bilateralen Zusammenarbeit im Bereich der Energiewirtschaft leisten und
die Transformation des russischen Energiesektors unterstützen. Als
übergreifende Themen der Zusammenarbeit lassen sich die Modernisierung
der Energiewirtschaft, der Ausbau erneuerbarer Energien,
Energieeffizienz und Klimaschutz identifizieren. Der Deutsch-Russische
Energiedialog bietet beiden Seiten einen gemeinsamen Rahmen für den
politischen Dialog und die Zusammenarbeit im Energiesektor und soll
Synergien zwischen bestehenden bilateralen Aktivitäten im Energie- und
Klimabereich schaffen.

Der Energiedialog wird auf deutscher Seite federführend durch das BMWi
in enger Abstimmung mit weiteren Ressorts und auf russischer Seite
durch das Ministerium für Energie und das Ministerium für
wirtschaftliche Entwicklung koordiniert. Die Umsetzung des
Energiedialogs erfolgt im Rahmen bilateraler Treffen und thematischer
Arbeits- und Unterarbeitsgruppen (AGn und UAGn).

Zur Umsetzung des Energiedialogs mit Russland etabliert die dena im
Auftrag des BMWi vor Ort ein Sekretariat (ED-Sekretariat), das den
Energiedialog im Land mitrepräsentiert, bei der Umsetzung des
Energiedialogs unterstützt und die reibungslose Kommunikation vor Ort
sicherstellt.

Das Sekretariat unterstützt die dena und die Bundesregierung bei der
organisatorischen und inhaltlichen Umsetzung des Energiedialogs und
beim Austausch mit dem Partnerland. Als lokaler Partner wirkt das
Sekretariat bei der Konzeption und Umsetzung des Energiedialogs mit,
vertritt die dena vor Ort und trägt zur Vernetzung der deutschen und
internationalen Aktivitäten in Russland bei. Das Energiesekretariat ist
im Partnerland Anlaufstelle für die diplomatischen Vertretungen
Deutschlands sowie die nationalen Partnerministerien zu relevanten
Themen im Kontext des Energiedialogs. Das Sekretariat unterstützt die
dena bei der Kontaktaufnahme zu Vertretern aus Politik, Wirtschaft,
Wissenschaft und Zivilgesellschaft in Russland und der Einbindung
dieser in den Energiedialog. Eine besondere Rolle kommt dem Sekretariat
beim Stakeholder-Management in Russland, der Umsetzung von
Veranstaltungen in Russ-land und dem Monitoring der
(energie-)politischen Entwicklungen zu.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Unternehmensdarstellung (inkl. Darstellung der Personalressourcen,
Angabe der Mitarbeiterstruktur, Anzahl feste/freie Mitarbeiter/-innen,
Kompetenz- und Tätigkeitsschwerpunkte, Rechtsform, Hauptsitz und
weitere Standorte).

Mindestanforderungen:

(1) Mindestens 3-jährige Tätigkeit in den ausgeschriebenen
Tätigkeitsschwerpunkten.

(2) Ausreichende Anzahl und entsprechend qualifiziertes Personal, damit
sichergestellt ist, dass es auch bei erhöhten Arbeitsaufwand und
speziellen Fragestellungen zu keinerlei Personalengpässen kommt.

Sofern zutreffend: Nachweis der Eintragung im Berufs- oder
Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des jeweiligen
Landes in dem der Bieter ansässig ist; im Falle eines Konsortiums nicht
nur für den Konsortialführer, sondern für alle Konsortialmitglieder
(bei Ablauf der Angebotsfrist nicht älter als sechs Monate).

Sofern zutreffend: Erklärung zum beabsichtigten Einsatz von
Unterauftragnehmern unter genauer Bezeichnung der vom
Unterauftragnehmer zu übernehmenden Leistungsteile sowie unter Vorlage
einer rechtsverbindlich unterzeichneten Verpflichtungserklärung des
Unterauftragnehmers, in der dieser sich verpflichtet, die bezeichneten
Leistungsteile im Falle der Auftragserteilung als Unterauftragnehmer zu
übernehmen.

Bei Bietergemeinschaften ist eine von allen Mitgliedern der
Bietergemeinschaft unterschriebene Erklärung abzugeben, dass jedes
Bietergemeinschaftsmitglied für die vertragsgemäße Ausführung der
Leistung als Gesamtschuldner haftet, dass das geschäfts- und
federführende Mitglied als bevollmächtigter Vertreter die aufgeführten
Bietergemeinschaftsmitglieder gegenüber dem Auftraggeber vertritt und
insbesondere berechtigt ist, dass Angebot abzugeben sowie mit Wirkung
für jedes Mitglied Zahlungen anzunehmen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 2 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/11/2021
Ortszeit: 00:01

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: [11]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber dem Auftraggeber
binnen 10 Tagen nach Kenntnis zu rügen. Verstöße, die aufgrund der
Bekanntmachung oder der Vergabunterlagen erkennbar sind, müssen
spätestens bis zu der in der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen
genannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden. Teilt der Auftraggeber mit, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, kann innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang der Mitteilung ein Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer
gestellt werden (§ 160 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/10/2021

References

6. mailto:lindemann@dena.de?subject=TED
7. http://www.dena.de/
8. https://nextcloud.dena.de/index.php/s/AGFXyNyPw6F46ji
9. mailto:vergabe@dena.de?subject=TED
10. http://www.dena.de/
11. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau