Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Aichach - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101209191264409 / 516705-2021
Veröffentlicht :
12.10.2021
Angebotsabgabe bis :
10.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
98310000 - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
DE-Aichach: Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen

2021/S 198/2021 516705

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kliniken an der Paar
Postanschrift: Krankenhausstraße 9
Ort: Aichach
NUTS-Code: DE275 Aichach-Friedberg
Postleitzahl: 86551
Land: Deutschland
E-Mail: [6]waeschereiausschreibung@klipa.de
Telefon: +49 82519090
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.klipa.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://abruf.bi-medien.de/D444526303
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Textilberatung
Postanschrift: Ohner Weg 44 b
Ort: Rheine
NUTS-Code: DEA37 Steinfurt
Postleitzahl: 48431
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Beratung
E-Mail: [9]h.gamm@textilberatung.info
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]https://gamm.pro
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]http://www.bi-medien.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Krankenhaus
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

PR790/21-01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
98310000 Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Versorgung des Auftraggebers mit Miet-Stationswäsche,
Miet-Bereichskleidung und Miet-Bettwaren und der in verschiedenen
Dienstarten beschäftigten Personen mit geeigneter
Miet-Berufsbekleidung, weiterhin die Aufbereitung von kundeneigener
Wäsche. Leistungsbeginn ist der 01.06.2022.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE275 Aichach-Friedberg
Hauptort der Ausführung:

86551 Aichach

86316 Friedberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die in der Trägerschaft des Landkreises Aichach-Friedberg geführten
Kliniken an der Paar bieten ihren Patienten ein breites medizinisches
Spektrum mit 180 Betten in Friedberg und bis zu 140 Betten in Aichach.

Die Wäsche zur Versorgung der Patienten und des Personals ist drei Mal
wöchentlich vorkommissioniert zentral anzuliefern.

Die Berufskleidungsversorgung ist grundsätzlich größenbezogen
organisiert.

Kundeneigene Wäsche fällt nur in geringem Umfang an.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Mietwäsche / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Logistik- und Versorgungskonzept /
Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Hygienekonzept / Gewichtung: 5
Kostenkriterium - Name: Gesamt-Kosten p.a. brutto / Gewichtung: 65
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2022
Ende: 31/05/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption 3-mal jeweils 12 Monate
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Folierung / Einschweißen der OP-Bereichskleidung in 5er Packeinheiten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

- Scientology-Schutzerklärung

- Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
gesetzlichen Sozialversicherung

- Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt

- Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation

- Eintragung im Handels- oder Berufsregister

- Vermeidung Kinderarbeit

- Einhaltung Arbeitsbedingungen und Mindestlohn

Als Einzelnachweis vorzulegen:

- Falls zutreffend Nachweis bevorzugter Bieter
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

- Angaben zum Umsatz des Unternehmens, Leistungen betreffend, die mit
der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind

- Angaben zur Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherungsdeckung

Eigenerklärungen

- Angaben zur Mitarbeiter-Anzahl.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestdeckungssummen der Haftpflichtversicherung, 2 mal maximiert pro
Versicherungsjahr

2 Mio für Personenschäden

2 Mio für Sachschäden

50.000 für Obhuts- und Bearbeitungsschäden
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

- Angaben über das Leistungsprofil der Betriebsstätte

- Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen als Unteraufträge
zu vergeben beabsichtigt

Als Einzelnachweis vorzulegen:

- Nachweis Einhaltung RKI-Richtlinie Krankenhauswäsche

- Aktuelles Zertifikat QM-System

- Havariekonzept

- Ausführung von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind

Aktueller Nachweis Einhaltung der RKI-Richtlinie Krankenhauswäsche
(bspw. RAL GZ 992/2)

Aktuell gültiges Zertifikat QM-System EN ISO 9001 für die vorgesehene
Betriebsstätte.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Havariekonzept: Vorlage von mindestens 1 Kooperationsvereinbarung mit
einer Wäscherei für Krankenauswäsche, die die Versorgung des
Auftraggebers im Havariefall des Auftragnehmers übernimmt

Referenzen: Vorlage von mindestens 2 aktuellen Referenzen
vergleichbarer Leistungen bzgl. Wäscheversorgung von Krankenhäusern,
Versorgung mit Mietstationswäsche und Mietberufskleidung; Mindestens
600 Betten für alle Referenzen zusammen; Aktuell bedeutet, dass die
Versorgung zur Zeit geleistet wird oder nicht länger als 3 Jahre zurück
liegen darf, gerechnet vom Tag der Absendung der Bekanntmachung dieses
Verfahrens; Versorgung aus dem Wäscherei-Standort, der für die
Versorgung vorgesehen ist; Die Referenzen sind vom Kunden zu
bestätigen; Der Referenzgeber ist zufrieden oder sehr zufrieden mit der
erbrachten Leistung.

Leistungsprofil der Betriebsstätte: Gesamt-Kapazität je
8-Stunden-Schicht: 5.000 kg;

Freie Kapazität im Durchschnitt 2.000 kg pro Tag

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/11/2021
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/11/2021
Ortszeit: 08:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Vergabeunterlagen in elektronischer Form:

Informationen zum Abruf der Vergabeunterlagen: siehe I.3).

Kommunikation:

Anfragen zum Verfahren können elektronisch über die B_I eVergabe
([12]www.bi-medien.de) oder an die unter I.3) genannte Adresse gestellt
werden.

Angebotsabgabe:

Schriftliche Angebote sind nicht zugelassen!

Angebote können nur elektronisch in Textform abgegeben werden.

Bei elektronischer Angebotsübermittlung in Textform ist der Bieter und
die zur Vertretung des Bieters berechtigte natürliche Person zu
benennen. Das Angebot ist zusammen mit den Anlagen bis zum Ablauf der
Angebotsfrist über die B_I eVergabe ([13]www.bi-medien.de) zu
übermitteln.

Zugang zur elektronischen Kommunikation bzw. Angebotsabgabe als
registrierter Nutzer der B_I eVergabe über den Menüpunkt - Meine
Vergaben - unter dem B_I code D444526303 im Bereich - Mitteilungen -
bzw. - Angebot -.

Informationen zu den Registrierungsmöglichkeiten sind zu finden unter:

[14]https://bi-medien.de/ausschreibungsdienste.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern Vergabekammer
Südbayern
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
E-Mail: [15]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 08921762411
Fax: +49 08921762847
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein
(vgl. § 160 GWB). Der Antrag ist unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor

Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt
hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB . § 134 Absatz 1 Satz 2
GWB bleibt unberührt.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/10/2021

References

6. mailto:waeschereiausschreibung@klipa.de?subject=TED
7. https://www.klipa.de/
8. https://abruf.bi-medien.de/D444526303
9. mailto:h.gamm@textilberatung.info?subject=TED
10. https://gamm.pro/
11. http://www.bi-medien.de/
12. http://www.bi-medien.de/
13. http://www.bi-medien.de/
14. https://bi-medien.de/ausschreibungsdienste
15. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau