Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mannheim - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101309190167511 / 519593-2021
Veröffentlicht :
13.10.2021
Angebotsabgabe bis :
08.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71221000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
71410000 - Stadtplanung
DE-Mannheim: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

2021/S 199/2021 519593

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: BBS Bau- und Betriebsservice GmbH
Postanschrift: Leoniweg 2
Ort: Mannheim
NUTS-Code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
Postleitzahl: 68167
Land: Deutschland
E-Mail: [6]eVergabe@bbs-mannheim.de
Telefon: +49 6213096467
Fax: +49 6213096799
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://bbs-mannheim.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BBS-2021-0088
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BBS-2021-0088
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Städtische Gesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Sanierung, Planung, Bau, Finanzierung, Instandhaltung
und Bewirtschaftung von kommunalen Zwecken dienenden Bauten der Stadt
Mannheim, insbesondere von Schulen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

HUM - Planungswettbewerb Gebäude- und Freiraumplanung
Referenznummer der Bekanntmachung: X-BBS-2021-0088
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71221000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Nichtoffener Planungswettbewerb mit Ziel der Realisierung auf der
Grundlage der RPW 2013 mit nachgelagertem Verhandlungsverfahren über
Gebäude- und Freianlagenplanung nach HOAI für den Neubau der
vierzügigen Humboldt Grundschule mit zwei Einfeldsporthallen in der
Neckarstadt-West
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71410000 Stadtplanung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE126 Mannheim, Stadtkreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gebäude- und Freianlagenplanung nach HOAI (LPH 1-8, stufenweise ab
LPH6) für Neubau der vierzügigen

Humboldt Grundschule mit zwei Einfeldsporthallen in Mannheim,
Neckarstadt-West

+++

Aufgrund steigender Schülerzahlen soll eine 4-zügige Grundschule
inklusive Sporthalle(n) und

Außenflächen auf dem unten genannten Grundstück gebaut werden. Die
Erlenstraße und der vorhandene

Spielplatz (Spielplatz an der Humboldtschule) sollen zu diesem Zweck
eingezogen werden, so dass ein

zusammenhängendes Areal entsteht. Zusätzlich sollen zwei angrenzende
Grundstücke erworben und den

Schulflächen zugeschlagen werden. Da die Neckarstadt-West nur über
wenige Freiflächen verfügt, soll

der Nachbarschaft außerhalb der Schulzeit das Außengelände zugänglich
gemacht werden. Wegen des

beengten innerstädtischen Kontexts ist es in der Bauaufgabe
freigestellt, ob die benötigten Sportflächen (zwei

Felder Sporthalle) als Doppelsporthalle oder als zwei einfache
Sporthallen ausgeführt werden. Die bauliche

Umsetzung hat bis zu Beginn des Schuljahrs 2025/ 26 zu erfolgen.

Der Kostenrahmen für die Wettbewerbsleistung (Grundschule mit
Außenanlagen und Sporthalle(n)) beträgt

KGR 300: 15 Mio EUR (brutto), KGR 400: 9 Mio EUR (brutto), KGR 500: 2
Mio EUR (brutto).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Wettbewerbsergebnis / Gewichtung: 60,00
Qualitätskriterium - Name: Umsetzung der Anmerkungen des Preisgerichts
/ Gewichtung: 15,00
Qualitätskriterium - Name: Projektabwicklung / Gewichtung: 10,00
Qualitätskriterium - Name: Erfahrung Projektteam / Gewichtung: 10,00
Preis - Gewichtung: 5,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/05/2022
Ende: 30/09/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 20
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieser Wettbewerb ist bei der Architektenkammer Baden-Württemberg unter
der Nummer 2021-3-20 registriert.

Der Durchführung dieses Wettbewerbes liegen die Richtlinien für
Planungswettbewerbe RPW 2013 zugrunde.

Die Auslobung ist für den Auslober, die Teilnehmer sowie alle anderen
am Wettbewerb Beteiligten verbindlich.

Die Verfasser der Wettbewerbsarbeiten bleiben bis zum Abschluss der
Preisgerichtssitzung anonym. Zur

Wahrung der Anonymität gemäß RPW 2013 im Zuge der eVergabe erfolgt die
Öffnung der elektronisch

abgegebenen Wettbewerbsbeiträge innerhalb der eVergabe-Software über
zwei nicht an der Vorprüfung

beteiligte Personen. Diese beiden Personen behandeln die
softwarebedingte Kenntnis über die abgebenden Büros (im Zuge des
Uploads der Unterlagen) streng vertraulich und leiten nur die durch
Kennzahl

anonymisierten Unterlagen an die Vorprüfung weiter.

+++

Die Wettbewerbsunterlagen bestehen aus

den Auslobungsbedingungen - Teil A der Auslobung

der Beschreibung der Wettbewerbsaufgabe und -grundlage - Teil B der
Auslobung

den Anlagen - Teil C der Auslobung

der Modelleinsatzplatte im Maßstab 1:500

Die Unterlagen werden bedingt durch das zweistufige RPW-Verfahren
gestaffelt zur Verfügung gestellt.

Im Zuge der EU-weiten Wettbewerbsbekanntmachung werden die Unterlagen
von Teil A zur Verfügung gestellt.

Mit Aufforderung zur Wettbewerbsabgabe werden dann erst allen 20
Teilnehmern (gesetzte und ausgewählte/

geloste) die Teile B und C zur Verfügung gestellt. Hierdurch soll
sichergestellt werden, dass die im Vorfeld

gesetzten Teilnehmer keine längere Bearbeitungszeit als die ausgelosten
Teilnehmer erhalten.

+++

Der Auslober wird - in Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichtes -
unter den in § 8 (2) RPW genannten

Voraussetzungen einem der Preisträger die weitere Bearbeitung der
Leistungen gemäß HOAI § 34

(Gebäudeplanung) und § 39 (Freianlagenplanung) stufenweise bis zur
Objektüberwachung (LPH 8) übertragen.

Die erste Stufe ist bis einschließlich Ausführungsplanung (LPH 5). Die
Leistungen der Haustechnik- und

Tragwerksplanung erfolgt über Dritte.

+++

Die Auswahl des Auftragnehmers erfolgt im Anwendungsbereich von §§ 69
ff VgV als "Verhandlungsverfahren

ohne Teilnahmewettbewerb" mit den ersten drei Preisträgern des
Planungswettbewerbs. Die dabei

anzuwendenden Zuschlagskriterien und ihre Gewichtung ergeben sich wie
folgt:

* Wettbewerbsergebnis 60%

* Umsetzung der Anmerkungen des Preisgerichts 15%

* Projektabwicklung 10%

* Erfahrung Projektteam 10%

* Vertrag/Honorar 5%

(die genaue Matrix siehe Ausschreibung A.12)

+++

Termine (voraussichtlich)

Bewerbungsfrist zur Teilnahme der Architekturbüros (elektronisch) bis
08.11.2021 um 10:00 Uhr

Aufforderung zur Angebotsabgabe an die ausgewählten Bewerber
voraussicht.ab 02.12.2021

Rückfragen der Teilnehmer (elektronisch) voraussicht.bis zum
13.12.2022 um 10:00 Uhr

Kolloquium und Ausgabe der Modelleinsatzplatte voraussicht.am
16.12.2022 ab 10:00 Uhr

Schriftliche Rückfragenbeantwortung voraussicht.bis 22.12.2022

Abgabefrist Wettbewerbsarbeit (elektronisch) voraussicht. bis
08.02.2022 um 10:00 Uhr

Abgabefrist Modell/Präsentationspläne (physisch) voraussicht. bis
15.02.2022 um 10:00 Uhr

Preisgerichtssitzung voraussichtlich am 08.04.2022 ab 09:30 Uhr

Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb voraussicht. ab
03.05.2022

+++

Abgabe (elektronisch)

Über die eVergabe-Software "DA Deutsches Ausschreibungsblatt". Link
gemäß EU-Bekanntmachung bzw.

Veröffentlichung in anderen Medien.

Abgabeort (physisch)

BBS Bau- und Betriebsservice GmbH, Empfang EG, Leoniweg 2, 68167
Mannheim

+++

Modalitäten der Abgabe

Die Bewerbungs-/Abgabefrist ist eine Eingangsfrist. Dies gilt für die
eVergabe als auch für den Abgabeort. Alle

Unterlagen (bis auf das Modell und die Präsentationspläne) müssen
zwingend elektronisch über die eVergabe- Software abgegeben werden.
Eine Abgabe der Unterlagen in Papierform oder per Email ist nicht
vorgesehen

und kann zum Ausschluss führen.

(siehe Ausschreibung A.14)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Zugelassen werden alle natürlichen Personen, die zur Führung der
Berufsbezeichnung "Architekt / Landschaftsarchitekt oder Ingenieur"
berechtigt sind. Ist in dem jeweiligen Herkunftsstaat die
Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen

Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen

Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie
2005/36/EG und Richtlinie 89/48/EWG gewährleistet ist.

Juristische Personen werden zugelassen, wenn für die Durchführung der
Aufgabe ein verantwortlicher Berufsangehöriger benannt wird, der zur
Führung der

Berufsbezeichnung "Architekt oder Ingenieur" berechtigt ist. Bei
Bewerbergemeinschaften muss ein Mitglied (natürliche oder juristische
Person) die vorgenannten Anforderungen erfüllen.

2) Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 42 VgV in

Verbindung mit §§ 123 und 124 GWB vorliegen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Den Nachweis der fachlichen Eignung und Kompetenz erbringen die
Bewerber anhand von eindeutigen Nachweisen, Erklärungen und Referenzen
in Form von Projektblättern, in denen sie darlegen, inwieweit sie den
Auswahlkriterien genügen. Die bloße Nennung von Quellen / Webseiten ist
kein eindeutiger Nachweis und wird nicht gewertet. Als Nachweis ist der
beigefügte Musterbogen zu verwenden und die Referenzprojekte sind auf
drei je Auswahl-/ Eignungskriterien zu beschränken. Gewertet werden nur
Angaben, welche eindeutig und ausdrücklich aus dem beigefügten
Musterbogen und den Referenzen hervorgehen.

+++

Ein Auswahlgremium überprüft anhand der Projektblätter die Eignung und
Kompetenz der Bewerber und bewertet die dort dargestellten Referenzen.
Das Auswahlgremium besteht aus Vertretern des Wettbewerbsbetreuers BBS.

Es qualifizieren sich diejenigen Bewerber für den Teilnehmerpool,
welche mindestens 10 Punkte (von maximal 28 Punkten) erreichen.

Es werden insgesamt 20 Teilnehmer ausgewählt. Im Vorfeld können bis zu
1/3 durch den Auslober gesetzt werden, was maximal 6 gesetzten und
qualifizierten Teilnehmern entspricht.

Qualifizieren sich mehr Teilnehmer als insgesamt zur Auswahl vorgesehen
sind, wird innerhalb des Teilnehmerpools gelost. Die Auslosung folgt
unter Aufsicht einer vom Auslober unabhängigen Dienststelle.

Qualifizieren sich weniger Teilnehmer als insgesamt zur Auswahl
vorgesehen sind, wird mit Bewerbern (unter 10 Punkten) beginnend mit
den höchsten Punkten (9, 8, 7, ...) solange aufgefüllt, bis insgesamt
20 Teilnehmer (einschl. gesetzte Teilnehmer) ausgewählt sind. Sofern
mehr Bewerber mit gleicher Punktzahl vorhanden sind als Plätze zur
Verfügung stehen, entscheidet zwischen den punktgleichen Bewerbern das
Los. Das Losverfahren ist analog wie vor genannt.

Gibt es insgesamt weniger Teilnehmer als zur Auswahl vorgesehen sind,
entscheidet der Auslober über die Fortführung mit reduzierter
Gesamtteilnehmerzahl oder Aufhebung des Verfahrens.

+++

Auswahl-/Eignungskriterien

+++

+ Nachweis eines oder mehrerer Wettbewerbserfolge (Preis, Anerkennung)
in einem nach RPW (oder im Herkunftsstaat vergleichbar) registrierten
Wettbewerb zwischen 2011 bis 2021. Nicht gemeint ist ein "Erfolg" in
VgV-Vergabeverfahren oder in einer "Mehrfachbeauftragung". (2 Punkte je
Erfolg, maximal 6 Punkte).

Darstellung, (gemäß Musterbogen) auf maximal 2 DIN-A 4-Seiten mit
Angaben zu: Bezeichnung, Auslober und Ansprechpartner, Wettbewerbsart,
Verfasser (und ggf. Bezug zum Bewerber), Art des Erfolgs, Zeichnungen,
Abbildungen, Erläuterungen.

+ Nachweis eines oder mehrerer realisierter Projekte mit Auszeichnung
zwischen 2011 bis 2021, wie Auszeichnung für beispielhaftes Bauen,
Hugo-Häring-Preis, Deutscher Architekturpreis, Deutscher Holzbaupreis
(oder im Herkunftsstaat vergleichbar). (3 Punkte je Nachweis, maximal 6
Punkte).

Darstellung (gemäß Musterbogen) auf maximal 2 DIN-A 4-Seiten mit
Angaben zu: Bezeichnung, Art und Datum der Auszeichnung, Verfasser (und
ggf. Bezug zum Bewerber), Baujahr, erbrachte Leistungsphasen im
Projekt, Baukosten (KG 300 - 500), Zeichnungen, Abbildungen,
Erläuterungen.

+ Nachweis eines oder mehrerer realisierter Projekte (der
Wettbewerbsaufgabe vergleichbar) mit Fertigstellung zwischen 2011 bis
2021. Vergleichbar bedeutet mindestens ein Neubau mit über 1.000 m²
BGF. Die LPH 3 bis 5 nach HOAI müssen durch den Bewerber erbracht sein.
(4 Punkte je Nachweis, maximal 8 Punkte).

Weitere Punkte werden vergeben, wenn im vorgenannten realisierten
Projekt zusätzlich die LPH 6 bis 7 durch den Bewerber erbracht wurde (2
Punkte je + Nachweis, maximal 4 Punkte)

Zusätzlich werden Punkte vergeben, wenn die LPH 8 (verantwortliche
Bauleitung, nicht künstlerische Oberbauleitung) durch den Bewerber
erbracht wurde (2 Punkte je Nachweis, maximal 4 Punkte).

Darstellung auf maximal 2 DIN-A 4-Seiten mit Angaben zu: Bezeichnung,
Auftraggeber, Ansprechpartner, Urheber (und Bezug zum Bewerber), Jahr
der Fertigstellung, bearbeitete Leistungsphasen nach HOAI, Baukosten
(KG 300 - 500), Zeichnungen, Abbildungen des fertig gestellten
Projektes, Erläuterungen.

+++

Ausgewählte gesetzte Teilnehmer (als Architekt/in)

+ Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg

+ Motorlab Architekten, Mannheim

+ Reinhard Bauer Architekten / München

+ se/arch, Stuttgart

+ AFF, Berlin
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme
von mindestens 3.000.000 EUR für Personenschäden und 1.000.000 EUR für
Sach-, Vermögens- und sonstige Schäden, jeweils zweifach pro Jahr.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

siehe III.1.2)
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

siehe III.1.2)
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

siehe III.1)
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

siehe III.1)
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 02/12/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 2 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Kommunikation, Bereitstellung der Unterlagen und

Entgegennahme der Angebote erfolgt ausschließlich über die

eVergabe-Plattform des Deutschen Ausschreibungsblatt.

+++

Es wird empfohlen, die Unterlagen 3 Tage vor Fristende

hochzuladen, sofern der Bieter mit der Software und dem

Handling nicht umfassend vertraut ist.

+++

Die Öffnung der Angebote erfolgt elektronisch über die

eVergabe-Software unter Ausschluss der Bieter.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: [10]poststelle@rpk.bwl.de
Telefon: +49 721926-8730
Fax: +49 721926-3985
Internet-Adresse: [11]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg im
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: [12]poststelle@rpk.bwl.de
Telefon: +49 721926-8730
Fax: +49 721926-3985
Internet-Adresse: [13]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/10/2021

References

6. mailto:eVergabe@bbs-mannheim.de?subject=TED
7. http://bbs-mannheim.de/
8. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BBS-2021-0088
9. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BBS-2021-0088
10. mailto:poststelle@rpk.bwl.de?subject=TED
11. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15
12. mailto:poststelle@rpk.bwl.de?subject=TED
13. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau