Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Gladenbach - Ingenieurleistung Planungs- und Bauausführungsphase Barrierefreier Ausbau/Umbau von Bushaltestellen im Stadtgebiet Gladenbach
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101410581168892 / 898509-2021
Veröffentlicht :
14.10.2021
Anforderung der Unterlagen bis :
20.10.2021
Angebotsabgabe bis :
03.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71320000 - Planungsleistungen im Bauwesen
Ingenieurleistung Planungs- und Bauausführungsphase Barrierefreier Ausbau/Umbau von Bushaltestellen im Stadtgebiet
Gladenbach

Vergabenummer/Aktenzeichen: Barrierefreier Ausbau/Umbau
1. Auftraggeber (Vergabestelle) / Einreichung der Teilnahmeanträge / Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:Magistrat der Stadt Gladenbach
Straße:Karl-Waldschmidt-Straße 3
Stadt/Ort:35075 Gladenbach
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Frau Treude
Telefon:+49 6462201411
Fax:+49 6462201118
E-Mail:s.treude@gladenbach.de
digitale Adresse(URL): http://www.gladenbach.de
2. Art der Vergabe: Verhandlungsvergabe mit Teilnahmewettbewerb gemäß UVgO
3. Form, in der Teilnahmeanträge/Angebote einzureichen sind:
[ ] elektronisch
[ ] in Textform
[ ] mit fortgeschrittener/m Signatur/Siegel
[ ] mit qualifizierter/m Signatur/Siegel
[x] schriftlich
4.
5. Bezeichnung des Auftrags: Ingenieurleistung Planungs- und Bauausführungsphase Barrierefreier Ausbau/Umbau von
Bushaltestellen im Stadtgebiet Gladenbach
Vergabenummer/Aktenzeichen: Barrierefreier Ausbau/Umbau
Art des Auftrags: Dienstleistung
Art und Umfang der Leistung: Ingenieurleistungen - Leistungsphase 1 - 9 gemäß HOAI 2021 stufenweise
Beauftragung für den barrierefreien Ausbau/Umbau von Bushaltestellen im Stadtgebiet Gladenbach
Die Stadt Gladenbach beabsichtigt im Stadtgebiet den barrierefreien Ausbau/Umbau von Bushaltestellen. Mit der Bestandsaufnahme
und Planung sowie Antragstellung soll unmittelbar nach der Auftragserteilung begonnen werden. Die Planung und Ausführung wird
mit weiteren Planungsbeteiligten, wie Hessen Mobil, Ämtern, Behörden und Versorgungsbetrieben (ZMA, ZMW und EAM) und
insbesondere den Verkehrsbetrieben zu koordinieren sein.

Die Planungsleistungen umfassen:
Straßenbau: Barrierefreier Ausbau/Umbau von Bushaltestellen

Zusätzliche Leistungen:
- Vermessungsleistungen
- Stellen Förderantrag
- örtliche Bauüberwachung
Produktschlüssel (CPV):
71320000 Planungsleistungen im Bauwesen
Ort der Leistung: 35075 Gladenbach
NUTS-Code : DE724 Marburg-Biedenkopf
6. Unterteilung in Lose: nein
7. Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen

8. Ausführungsfrist:
Beginn : 01.12.2021
Ende : 31.12.2022
9. Bereitstellung/Anforderung der Teilnahmewettbewerbs-/Vergabeunterlagen
Teilnahmewettbewerbs-/Vergabeunterlagen werden in Papierform zur Verfügung gestellt.
Anfordern der Vergabeunterlagen / Erteilung weiterer Auskünfte:
siehe unter 1.
Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Straße:Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Stadt/Ort:64283 Darmstadt
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 6151126834
Fax::+49 6151125816
Unterlagen können angefordert werden bis: 20.10.2021 11:00 Uhr
10. Ablauf der Teilnahmeantragsfrist: 03.11.2021 11:00 Uhr
11.
12.
13. Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Der Bewerber hat mit seiner Interessenbekundung den Nachweis seiner
Fachkunde, Leistung und Zuverlässigkeit zu erbringen.
Wir bitten Sie insbesondere zu den folgenden Punkten Angaben zu machen:
1.Kurzdarstellung des Bewerbers mit seinen Leistungsbereichen, Tätigkeitsfeldern und allgemeine Erfahrung mit öffentlichen
Verwaltungen
2.Referenzliste/Referenzblätter von mind. drei vergleichbaren Projekten in den letzten drei Jahren mit Art, Umfang und
Ansprechpartner
3.Benennung des Projektleiters und dessen Berufserfahrung und Qualifikation
4. Benennung der am Projekt beteiligten Projektingenieure, deren Berufserfahrung und Qualifikation und Angabe über den Umfang
der Eigenleistung bzw. Leistungen von Subunternehmern
5. Nachweis der Eintragung in das Berufs- und Handelsregister am Sitz oder Wohnort des Bewerbers (Handelsregister,
Ingenieurkammer)
6. Nachweis, dass im Falle einer Beauftragung eine Berufshaftpflicht mit Deckungszusage von mind. 3,0 Mio. Euro für
Personenschäden und mind. 3,0 Mio. Euro für Sach- und Vermögensschäden vorliegt
7. Nachweis über die ordnungsgemäße Entrichtung der Steuern und Sozialversicherungsbeiträge
8. Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Aufträgen nach dem HVTG
9. Erklärung Vergabesperre gem. HVTG

Die Wertungsmale 7. bis 9.gelten bei Nichtvorlage als Ausschlusskriterien
14. Zuschlagskriterien
Kriterium Gewichtung
1 Qualifikation, Referenzen im Bereich der Verkehrsplanung 35
2 Projektleiter, Projektbeteiligte 35
3 Honorarangebot 30
15. Sonstige Informationen:
Die Unterlagen für die Teilnahme sind in einem verschlossenen Umschlag, unterschrieben und als Teilnahme für das Projekt
Barrierefreier Ausbau/Umbau von Bushaltestellen zu kennzeichnen und bei o.g. Kontaktstelle einzureichen. Alle Nachweise können
auch auf einem Datenträger abgegeben werden.
Fristgerecht ist der Eingang der Teilnahmeunterlagen bei o.g. Kontaktstelle, nicht der Poststempel.
Bei gleicher Eignung mehrerer Teilnehmer werden maximal 3 Teilnehmer zur Angebotsabgabe aufgefordert, die ggf. per Losverfahren
ermittelt werden.

nachr. V-Nr/AKZ : Barrierefreier Ausbau/Umbau
16. Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/hessen/2021/10/001863001029.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau