Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Hosting, Support und Betreuung des Jugend forscht Webauftritts
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101410583169021 / 898645-2021
Veröffentlicht :
14.10.2021
Anforderung der Unterlagen bis :
15.11.2021
Angebotsabgabe bis :
15.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Hosting, Support und Betreuung des Jugend forscht Webauftritts Vergabenummer 211008

Bekanntmachung zur Öffentlichen Ausschreibung
zu Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts
nach UVgO Vergabenummer 211008
1. Auftraggeber1
Stiftung Jugend forscht e. V.
Baumwall 3
20459 Hamburg
E-Mail: vergabe@jugend-forscht.de
2. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung nach UVgO.
3. Form und Einreichung der Angebote
Je Bieter ist ein Hauptangebot zugelassen. Dieses Angebot ist in zweifacher Ausführung mit
Anschrift sowie Datum und rechtsverbindlicher Unterschrift zu versehen. Geforderte Anlagen sind
ebenfalls rechtskräftig zu unterzeichnen und dem Angebot beizufügen. Angebote und Anlagen, die
nicht unterzeichnet sind, werden nicht zur Wertung zugelassen, was den Ausschluss vom weiteren
Verfahren zur Folge haben kann. Für die Erstellung des Angebotes wird keine Vergütung gewährt.
Angebotsunterlagen sind kostenfrei postalisch zuzusenden. Die Nutzung des postalischen Versands
erfolgt gemäß Punkt 2.4.2 der Nebenbestimmungen für Zuwendungen auf Ausgabenbasis des
Bundesministeriums für Bildung und Forschung (NABF).
Das Angebot ist in einem verschlossenen Umschlag einzureichen. Dieser ist mit Ihrem Firmennamen,
Ihrer Anschrift und einem Vermerk nach folgendem Muster zu versehen:
Angebot (nicht vor Stichtag öffnen!)
Ausschreibung Nr. 211008
Angebotsfrist: 15.11.2021
Stiftung Jugend forscht e. V.
Dr. Daniel Giese
Baumwall 3
20459 Hamburg
Der verschlossene Umschlag ist in einen zweiten Umschlag, den Versandumschlag, einzulegen und
zu adressieren an:
Stiftung Jugend forscht e. V.
Dr. Daniel Giese
Baumwall 3
20459 Hamburg
4. Art und Umfang der Leistung
Die Stiftung Jugend forscht e. V. beabsichtigt vorbehaltlich der Förderzusage durch das Bundesministerium
für Bildung und Forschung (BMBF) die Vergabe eines Auftrages zu Hosting, Support
und Betreuung des TYPO3-basierten Jugend forscht Webauftritts (Vergabenummer 211008).
Die Website https://www.jugend-forscht.de der Stiftung Jugend forscht e. V. ist die zentrale Online-
Plattform von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Sie dient zum einen als
1 Die zur Angebotsabgabe auffordernde, den Zuschlag erteilende und bei der die Angebote einzureichende
Stelle.
Abholpunkt und zentrale Informationsquelle für alle Zielgruppen, die an Jugend forscht interessiert
sind und sich über die verschiedenen Aspekte des Wettbewerbs wie auch des Netzwerks informieren
möchten. Zum anderen hat die Website große Bedeutung im Rahmen der laufenden
Wettbewerbsorganisation: Sie dient insbesondere als Landingpage für die Anmeldung zum
Wettbewerb. Der Anmeldevorgang zum Wettbewerb für Teilnehmende, Projekte und
Projektbetreuende erfolgt über eine gesonderte Web-Applikation, die sogenannte Online-
Anmeldung (https://anmeldung.jugendforscht.de).
Ferner umfasst die Website auch den passwortgeschützten Bereich Intern, der umfangreiche
Informationen für die Netzwerkpartner zur Ausrichtung ihrer Wettbewerbe bietet. Das Netzwerk
besteht aktuell aus rund 600 Wettbewerbsleiterinnen und -leiter, Botschafterinnen und Botschafter,
Patenunternehmen bzw. -institutionen sowie Sponsorpoolverwaltungen.
Das ebenfalls passwortgeschützte Alumni-Forum bietet ehemaligen Jugend forscht Teilnehmenden
exklusiv Stellenangebote, Praktika und Informationen zu interessanten Veranstaltungen. Das Forum
wird aktuell von rund 2 000 Usern genutzt.
Die Projektdatenbank enthält die Arbeiten aller Bundeswettbewerbsteilnehmenden seit der
Gründung des Wettbewerbs im Jahr 1965 und somit über 4 500 Datensätze. Die Einträge beinhalten
Angaben zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmer, eine Kurzfassung und ein Foto des Projekts
sowie die Preise und Platzierungen.
In der Video-Projektdatenbank präsentieren seit 2021 Jungforscherinnen und Jungforscher in selbst
gedrehten Videos ihre Projekte, mit denen sie am Wettbewerb teilnehmen. Die Videos werden in der
Jugend forscht Wettbewerbsverwaltung https://wettbewerbsverwaltung.jugend-forscht.de von den
Teilnehmenden hochgeladen, bei Vimeo gehostet und auf der Jugend forscht Website ausgespielt.
Die redaktionelle Verarbeitung erfolgt über das TYPO3-Backend.
Als weitere wichtige Elemente umfasst die Website u. a. einen Veranstaltungskalender, ein Formular
zur Materialbestellung, einen interaktiven Fragebogen für ehemalige Teilnehmende, einen News-
Bereich, unterschiedliche Teaser-Module sowie eine Flyout-Navigation.
Bestandteile des Webauftritts sind zudem das Telegramm sowie der Newsletter Jugend forscht
Alumni News, die regelmäßig über das Tool sendinblue versendet werden. Der Blog Jugend forscht
unterwegs (https://blog.jugend-forscht.de) basiert auf Wordpress. Ein Support der drei
vorgenannten Elemente ist ebenfalls Teil der Leistung.
Zwei Landeswettbewerbe nutzen ebenfalls das Template der Website sowie das TYPO3-Backend.
Die Betreuung dieser beiden Seiten ist nicht Teil der Leistung.
Der geforderte Leistungsumfang des Hostings der Jugend forscht Website umfasst neben dem
klassischen Hosting auch Hosting-Services wie beispielsweise Systemüberwachung, Sicherheitsund
Softwareupdates sowie technischen Support. Die Jugend forscht Website wird bei Mittwald
(https://www.mittwald.de/) gehostet, hier laufen das LIVE-System sowie der Blog.
Der Support beinhaltet die allgemeine Softwarewartung, insbesondere den 3rd-Level-Support, die
Unterstützung des 1st- und 2nd-Level-Support des Auftraggebers, die Bereitstellung eines
geeigneten Ticketsystems zur Planung und Fortschrittskontrolle diverser Aufgaben und eingespielter
Fehlerprotokolle sowie die Fehlerbeseitigung.
Der Support des Jugend forscht Webauftritts umfasst einen unverbindlich geschätzten Aufwand von
ca. 150 Stunden pro Jahr.
Die Betreuung umfasst programmiertechnische und gestalterische Anpassungen und ggf.
erforderliche Weiterentwicklungen der TYPO3-basierten Website (Version 7.6 eLTS).
Die Betreuung des Jugend forscht Webauftritts umfasst einen unverbindlich geschätzten Aufwand
von ca. 150 Stunden pro Jahr.
Die Betreuung beinhaltet zudem als gesonderte Aufgabe das Prüfen und Einstellen von Videos der
Teilnehmenden in die Video-Projektdatenbank mit einem unverbindlich geschätzten Aufwand von
ca. 100 Stunden im Zeitraum Januar bis Mai des jeweiligen Jahres.
5. Leistungsort
20459 Hamburg
6. Unterteilung in Lose
Nein
7. Nebenangebote
Nebenangebote sind nicht zugelassen.
8. Fristen und Zeitplan
Frist zur Angebotsabgabe: 15.11.2021
Bindefrist: 12.12.2021
Ausführungsfrist: ab 01.01.2022
Hosting, Support und Betreuung: bis 31.12.2025
Bieterfragen im Zusammenhang mit der Angebotsabgabe können bis zum 08.11.2021 schriftlich per
E-Mail bei der unten genannten Ansprechperson (siehe Punkt 15) eingereicht werden. Zusätzliche
sachdienliche Auskünfte über die Verdingungsunterlagen werden unverzüglich erteilt. Wichtige
Aufklärungen über zur Ausschreibung relevante Aspekte werden bis 09.11.2021 für alle
Bewerberinnen und Bewerber auf https://www.bund.de veröffentlicht.
9. Verlängerungsoption
Hosting, Support und Betreuung des Jugend forscht Webauftritts werden ggf. um ein bzw. zwei Jahre
verlängert.
10. Anforderung der Unterlagen
Die Unterlagen stehen frei zum Download zur Verfügung. Siehe Bekanntmachung auf
https://www.bund.de.
11. Kautionen und Sicherheiten
Keine
12. Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen
Erfolgen gemäß den Ausschreibungsunterlagen.
13. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen für die Beurteilung der Eignung
und Leistung
a) Kurze, aussagekräftige Unternehmensdarstellung nebst den für diese Ausschreibung
maßgeblichen Geschäftsbereich.
b) Kurzes, prägnantes Konzept zur Leistungserstellung (für weitere Informationen siehe Punkt 2.8
der Angebotsbedingungen).
c) Umsatz sowie die Umsatzentwicklung für den für diese Ausschreibung relevanten
Geschäftsbereich in den letzten fünf Jahren.
d) Personalentwicklung des Unternehmens sowie des für die Ausschreibung maßgeblichen
Geschäftsbereichs in den letzten fünf Jahren inkl. aktueller Personalprofile mit entsprechender
Qualifizierung im IT-Bereich, insbesondere im Bereich Website-Programmierung und unter
Bezugnahme auf die in der Website verwendeten Technologien (unter Angabe von Ausbildung,
Berufsweg mit Unternehmen/Institution, Tätigkeit und Anstellungsdauer), (für weitere
Informationen siehe auch Punkt 2.11, Nr. 5 der Angebotsbedingungen).
e) Nachweis einschlägiger Erfahrungen in der Website-Programmierung und -betreuung, u. a.
durch Referenzen vergleichbarer Programmiertätigkeiten in den letzten fünf Jahren.
Insbesondere sind folgende Punkte aufzuführen:
Umfang/Art und Besonderheiten der Projekte
Auftragsvolumen in Euro
Kontaktdaten des Auftraggebers
f) Eigenerklärung zur Eignung (Anlage A-2).
g) Vertraulichkeitserklärung (Anlage A-4).
14. Kosten
Es erfolgt keine Entschädigung für die Erstellung der einzureichenden Unterlagen des Angebotes.
15. Ansprechperson und Kontakt
Dr. Daniel Giese
Tel.: 040 374709-40
E-Mail: vergabe@jugend-forscht.de
Bei Fragen oder Anmerkungen ist eine Kontaktaufnahme ausschließlich schriftlich oder per E-Mail
zugelassen. Telefonische Anfragen werden nicht beantwortet.
16. Sonstiges
Mit Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht berücksichtigte
Angebote gemäß 42 UVgO.
Hamburg, 08.10.2021
Öffentliche Ausschreibung nach UVgO Vergabenummer 211008
_____________________________
Angebotsbedingungen
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts
Stiftung Jugend forscht e. V.
Baumwall 3
20459 Hamburg
Stand: 08.10.2021
Angebotsbedingungen
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
2
1. Einführung 3
2. Vergabebestimmungen 3
2.1. Grundsätzliche Bestimmungen 3
2.2. Vergabestelle 3
2.3. Ansprechpersonen und Kontakt 3
2.4. Leistungsort 3
2.5. Fristen und Zeitplan 3
2.6. Verlängerungsoption 4
2.7. Form und Einreichung der Angebote 4
2.8. Inhalt und Aufbau der Angebote 4
2.9. Preise 5
2.10. Nebenangebote 5
2.11. Bewertung der Angebote 5
2.12. Bietergemeinschaften 6
2.13. Unteraufträge 6
3. Anlagen 7
Angebotsbedingungen
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
3
1. Einführung
Sie interessieren sich für eine Zusammenarbeit mit der Stiftung Jugend forscht e. V. und möchten
sich an einer Ausschreibung beteiligen. Die Einzelheiten für die Durchführung des Verfahrens, die
Eignungsanforderungen sowie sämtliche für Ihre Angebotserstellung relevanten Angaben finden
Sie in diesen Angebotsbedingungen.
Bitte beachten Sie die einzelnen Regelungen, damit Ihr Angebot inhaltlich den Vorgaben entspricht
und nicht aufgrund formaler Fehler ausgeschlossen werden muss.
2. Vergabebestimmungen
2.1. Grundsätzliche Bestimmungen
Die Leistungsvergabe erfolgt als Öffentliche Ausschreibung nach den Bestimmungen der
Unterschwellenvergabeverordnung (UVgO). Es gilt Deutsches Recht. Die Allgemeinen
Geschäftsbedingungen (AGB) der Bieterinnen und Bieter sind ausgeschlossen. Werden Angebote
unter Einbeziehung der AGB der Bieter erstellt, führt dies zum sofortigen Ausschluss vom weiteren
Verfahren. Der Bieter unterliegt mit der Abgabe seines Angebotes den Bestimmungen über nicht
berücksichtigte Angebote, gemäß 42 UVgO.
2.2. Vergabestelle
Stiftung Jugend forscht e. V.
Baumwall 3
20459 Hamburg
E-Mail: info@jugend-forscht.de
2.3. Ansprechpersonen und Kontakt
Dr. Daniel Giese
Tel.: 040 374709-40
E-Mail: vergabe@jugend-forscht.de
Bei Fragen oder Anmerkungen ist eine Kontaktaufnahme ausschließlich schriftlich oder per E-Mail
zugelassen. Telefonische Anfragen werden nicht beantwortet.
2.4. Leistungsort
20459 Hamburg
2.5. Fristen und Zeitplan
- Frist zur Angebotsabgabe: 15.11.2021
- Bindefrist: 12.12.2021
- Ausführungsfrist: ab 01.01.2022
- Hosting, Support und Betreuung: bis 31.12.2025
Bieterfragen im Zusammenhang mit der Angebotsabgabe können bis zum 08.11.2021 schriftlich
per E-Mail bei der vorgenannten Ansprechperson (siehe Punkt 2.3) eingereicht werden.
Zusätzliche sachdienliche Auskünfte über die Verdingungsunterlagen werden unverzüglich erteilt.
Wichtige Aufklärungen über zur Ausschreibung relevante Aspekte werden bis 09.11.2021 für alle
Bewerberinnen und Bewerber auf https://www.bund.de veröffentlicht.
Angebotsbedingungen
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
4
2.6. Verlängerungsoption
Hosting, Support und Betreuung des Jugend forscht Webauftritts werden ggf. um ein bzw. zwei
Jahre verlängert.
2.7. Form und Einreichung der Angebote
Je Bieter ist ein Hauptangebot zugelassen. Dieses Angebot ist in zweifacher Ausführung mit
Anschrift sowie Datum und rechtsverbindlicher Unterschrift zu versehen. Geforderte Anlagen sind
ebenfalls rechtskräftig zu unterzeichnen und dem Angebot beizufügen. Angebote und Anlagen, die
nicht unterzeichnet sind, werden nicht zur Wertung zugelassen, was den Ausschluss vom weiteren
Verfahren zur Folge haben kann. Für die Erstellung des Angebotes wird keine Vergütung gewährt.
Angebotsunterlagen sind kostenfrei postalisch zuzusenden. Die Nutzung des postalischen
Versands erfolgt gemäß Punkt 2.4.2 der Nebenbestimmungen für Zuwendungen auf
Ausgabenbasis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (NABF).
Das Angebot ist in einem verschlossenen Umschlag einzureichen. Dieser ist mit Ihrem Firmennamen,
Ihrer Anschrift und einem Vermerk nach folgendem Muster zu versehen:
Angebot (nicht vor Stichtag öffnen!)
Ausschreibung Nr. 211008
Angebotsfrist: 15.11.2021
Stiftung Jugend forscht e. V.
Dr. Daniel Giese
Baumwall 3
20459 Hamburg
Der verschlossene Umschlag ist in einen zweiten Umschlag, den Versandumschlag, einzulegen
und zu adressieren an:
Stiftung Jugend forscht e. V.
Dr. Daniel Giese
Baumwall 3
20459 Hamburg
2.8. Inhalt und Aufbau der Angebote
Angebote sind in deutscher Sprache zu erstellen und sollen komplett und vollständig sowie in sich
abgeschlossen sein. Angebote sind wie folgt zu gliedern:
1. Formloses Anschreiben, versehen mit Datum, Unterschrift und Firmenstempel.
2. Sämtliche in der Bekanntmachung unter Punkt 13 aufgelisteten Dokumente und Nachweise für
die Beurteilung der Eignung und Leistung (z. B. Unternehmensdarstellung, Konzept zur
Leistungserstellung, Nachweis von einschlägigen Erfahrungen und Personalqualifikationen),
jeweils versehen mit Datum, Unterschrift und Firmenstempel.
3. Ausgefülltes Preisblatt (Anlage A-1). Ihre Angebotspreise sind im Preisblatt aufzuführen. Das
Preisblatt ist mit Datum, Unterschrift und Firmenstempel zu versehen.
4. Weitere Angebotsdokumente und Anlagen, sofern erforderlich (beispielsweise Anlage A-3
Erklärung zur Gründung einer Bietergemeinschaft), versehen mit Datum, Unterschrift und
Firmenstempel.
Im Rahmen des Angebots ist ein Konzept zur Leistungserstellung in Form einer kurzen,
prägnanten Konzeptausarbeitung beizufügen. Dabei sind vor allem folgende Aspekte zu erläutern:
1. Stellen Sie ein grundlegendes Konzept zu Hosting, Support und Betreuung des Jugend forscht
Webauftritts vor.
2. Gehen Sie auf von Ihnen identifizierte Besonderheiten der vom Auftraggeber definierten
Bestandteile des Webauftritts ein und erläutern Sie, wie diese im Rahmen der
Leistungserstellung von Ihnen berücksichtigt werden.
Angebotsbedingungen
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
5
2.9. Preise
Die Preise sind Endpreise und umfassen auch sämtliche Auslagen und Nebenkosten (z. B. Spesen,
Fahrtkosten, Bürokosten, die Ausgaben für Post und Telefon, Büromaterial, Druck- und
Versandkosten etc.). Ergänzungen, Einschränkungen o. Ä. sind nicht zulässig und können zum
Ausschluss führen. Reise-/Fahrzeiten werden nicht gesondert vergütet. Alle Preisangaben sind
netto, also ohne Mehrwertsteuer, anzugeben. Die Mehrwertsteuer ist gesondert auszuweisen. Die
Preisangaben im Angebot sind ausschließlich in Euro () anzugeben. Das Angebot muss alle
geforderten Preisangaben und alle sonstigen angeforderten Erklärungen und Belege/Anlagen
enthalten. Es gelten die Vorschriften über die Preise bei öffentlichen Aufträgen (Verordnung PR Nr.
30/53). Die Vorgaben des 38 UVgO sind zu beachten.
2.10. Nebenangebote
Nebenangebote sind nicht zugelassen.
2.11. Bewertung der Angebote
Die Bewertung der Angebote erfolgt nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten (Verhältnis aus
Leistung und Preis).
Die Leistung wird aus den nachfolgenden gewichteten Bewertungskriterien ermittelt:
Nr. Bewertungskriterium Gewichtungspunkte
1
Darstellung des Unternehmens, des für die Ausschreibung maßgebenden
Geschäftsbereichs und des Umsetzungskonzepts.
15
2 Umsatz sowie Umsatzentwicklung des Unternehmens bzw. des für diese
Ausschreibung relevanten Geschäftsbereichs in den letzten fünf Jahren.
3 Punkte: Umsatz von mind. 3 Mio. /Jahr im vergangenen Geschäftsjahr (1), in
den zurückliegenden fünf Jahren (1), positive Umsatzentwicklung (1).
15
3 Personalentwicklung des Unternehmens bzw. des für die Ausschreibung
maßgeblichen Geschäftsbereichs in den letzten fünf Jahren inkl.
Personalprofile mit entsprechender Qualifikation.
3 Punkte: Mehr als 50 fest angestellte Mitarbeitende im Unternehmen (1), positive
Personalentwicklung (1), Nachweis von mind. drei aktuellen Personalprofilen mit
für die Ausschreibung maßgebender Qualifikation im Bereich Website-
Programmierung (1).
15
4 Erfahrungen in der Website-Programmierung und -betreuung durch
Nachweis von Referenzen vergleichbarer Projekte in den letzten fünf
Jahren.
3 Punkte: Nachweis von mind. drei Referenzen in den letzten fünf Jahren im
Bereich Website-Programmierung und -betreuung (1), vergleichbar in Umfang/Art
und Auftragsvolumen (1), Vorhandensein von für diese Ausschreibung
maßgebenden besonderen Programmierkompetenzen (1).
25
5 Erfahrungen mit den für Hosting, Support und Betreuung des Jugend
forscht Webauftritts maßgeblichen Technologien TYPO3 (7.6), PiBase,
Extbase, CoolUri, Indexed Search, Formhandler, PHP, JavaScript und
Wordpress durch Nachweis entsprechender Programmiertätigkeiten und
Qualifikationsnachweise aktuell beschäftigter Mitarbeitender.
30
Gesamt 100 (300)
Angebotsbedingungen
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
6
Dabei werden Bewertungspunkte je Kriterium wie folgt vergeben:
0 Punkte Die Anforderung wird nicht erfüllt.
1 Punkt Die Anforderung wird gering erfüllt.
2 Punkte Die Anforderung wird teilweise erfüllt.
3 Punkte Die Anforderung wird voll erfüllt.
Aus der Multiplikation von Gewichtungs- und Bewertungspunkten ergeben sich die
Leistungspunkte. Insgesamt sind 300 Leistungspunkte erreichbar. Von den Teilnehmenden wird
das Erreichen von mindestens 60% aller Leistungspunkte (180) gefordert. Von allen Angeboten,
die diese Mindestanforderung erfüllen, werden die erreichten Leistungspunkte ins Verhältnis zum
kalkulatorischen Angebotspreis gesetzt und damit die Kosten pro Leistungspunkt errechnet. Der
kalkulatorische Angebotspreis wird für alle Angebote gleich aus den verschiedenen vorher
festgelegten Einzelpreisen des Preisblattes der Bieter ermittelt. Das wirtschaftlichste Angebot
erhält den Zuschlag.
2.12. Bietergemeinschaften
Handelt es sich bei dem Bieter um eine Bietergemeinschaft, so ist die Anlage A-2 Erklärungen
und Angaben zur Eignungsprüfung von allen beteiligten Partnern gesondert auszufüllen.
Nachweise, welche die fachliche Eignung betreffen, sind mindestens von demjenigen Teil der
Bietergemeinschaft zu erbringen, der mit der Erbringung der (Teil-) Leistung betraut ist, für welche
die jeweils geforderte fachliche Eignung relevant ist. Eine Darlegung der einzelnen Zuständigkeiten
ist dem Angebot beizufügen. Angebote von Bietergemeinschaften finden nur Berücksichtigung,
wenn sie im Angebot jeweils die Mitglieder sowie eines ihrer Mitglieder als bevollmächtigten
Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages benennen. Außerdem müssen
sich die Mitglieder der Bietergemeinschaft für alle im Zusammenhang mit dem Vertrag
entstehenden Verbindlichkeiten zur gesamtschuldnerischen Haftung verpflichten. Eine
nachträgliche Bildung einer Bietergemeinschaft oder Veränderung ihrer Zusammensetzung wird
nicht zugelassen. Sofern beabsichtigt wird, Bietergemeinschaften zu bilden, ist die Anlage A-3
Erklärung zur Gründung einer Bietergemeinschaft vollständig auszufüllen und dem Angebot
beizufügen.
2.13. Unteraufträge
Es wird davon ausgegangen, dass der Bieter die Expertise und Ressourcen für die Erfüllung
sämtlicher Leistungsteile besitzt und somit die Leistung komplett eigenständig durchführt und dabei
die Ordnungsmäßigkeit und Qualität aller einzelnen Leistungsschritte überwacht. Sollte der Betrieb
des Bieters nicht auf die Ausführung sämtlicher Leistungsteile eingerichtet sein, so ist bereits mit
dem Angebot anzugeben, welche Teile der Leistung an andere übertragen werden sollen. Der
Bieter hat dabei folgende Vorschriften zu beachten:
1. Der Bieter tritt gegenüber dem Auftraggeber verantwortlich für alle beteiligten Partner auf.
2. Der Bieter benennt in seinem Angebot alle Partner, die ggf. zur Leistungserbringung eingesetzt
werden und stellt Art und Umfang der Leistungen dar, die durch den jeweiligen Partner
erbracht werden sollen. 26 Art. 5 UVgO bleibt unberührt.
Die Grundsätze der UVgO sind bei der Vergabe von Unteraufträgen zu beachten.
Insbesondere:
Der Bieter muss in seinen Verträgen mit Unterauftragnehmern die Bestimmungen der UVgO
zugrunde legen.
Kleinere und mittlere Unternehmen sind bei der Einholung von Angeboten für Unteraufträge
angemessen zu beteiligen. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, sich bei Großaufträgen zu
bemühen, Unteraufträge an kleine und mittlere Unternehmen in dem Umfang zu erteilen, wie er
es mit der vertragsgemäßen Leistung vereinbaren kann.
Dem Unterauftragnehmer ist auf Verlangen der Auftraggeber zu benennen.
Dem Unterauftragnehmer dürfen insgesamt keine ungünstigeren Bedingungen, insbesondere
hinsichtlich der Zahlungsweise und Sicherheitsleistungen gestellt werden als zwischen ihm und
dem Auftraggeber vereinbart sind.
Angebotsbedingungen
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
7
3. Anlagen
Anlage A-1: Preisblatt
Anlage A-2: Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Anlage A-3: Erklärung zur Gründung einer Bietergemeinschaft
Anlage A-4: Vertraulichkeitserklärung
Anlage A-5: Fragenkatalog
Öffentliche Ausschreibung nach UVgO Vergabenummer 211008
_____________________________
Leistungsbeschreibung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts
Stiftung Jugend forscht e. V.
Baumwall 3
20459 Hamburg
Stand: 08.10.2021
Leistungsbeschreibung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
2
1. Einführung 3
2. Leistungsanforderungen 3
2.1. Hosting 3
2.2. Support 4
2.3. Betreuung 5
3. Vertragsbedingungen 5
3.1. Ausführungsfrist 5
3.2. Qualitätsstandards 6
3.3. Datenschutz 6
3.4. Rechte 6
3.5. Vergütung 6
3.6. Gerichtsstand 6
3.7. Abtretung von Forderungen 7
3.8. Referenz 7
3.9. Reihenfolge der geltenden Vertragsregelungen 7
Leistungsbeschreibung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
3
1. Einführung
Die Stiftung Jugend forscht e. V. betrachtet die Ausbildung und Förderung junger Menschen in
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) als eine entscheidende Aufgabe
zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Bundesweit führen wir jedes Jahr mehr
als 120 Wettbewerbe sowie weitere Maßnahmen durch, um Kinder und Jugendliche für MINTFächer
zu interessieren, Talente frühzeitig zu entdecken und sie gezielt zu fördern. Wir verfolgen
das Ziel, die Gesellschaft für das Thema Nachwuchsförderung zu sensibilisieren, für eine breite
Unterstützung zu werben, das kreative, forschende Lernen umfassend zu verankern und Beiträge
zu bildungspolitischen Diskussionen zu liefern. Das Jugend forscht Netzwerk wirkt im engen
Verbund mit Schule, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien.
Jugend forscht ist Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb. Teilnehmen können junge
Menschen bis zum Alter von 21 Jahren. Jüngere Schülerinnen und Schüler, die sich anmelden
möchten, müssen mindestens die 4. Klasse besuchen. Die Jungforscherinnen und Jungforscher
suchen sich selbst eine interessante Fragestellung, die sie mit naturwissenschaftlichen,
technischen oder mathematischen Methoden bearbeiten. Projektbetreuende begleiten die
Jugendlichen bei der Arbeit ihren Projekten und fördern sie gezielt und individuell auf Augenhöhe.
Unabhängige Fachjurys aus Wissenschaft, Wirtschaft und Schule beurteilen die Qualität der
Forschungsprojekte. Ausgerichtet und gefördert werden die Wettbewerbe auf Regional-, Landesund
Bundesebene durch wettbewerbsbegleitende Maßnahmen von mehr als 170 Patenunternehmen
bzw. -institutionen bundesweit. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken hochwertige
Geld- und Sachpreise sowie Praktika, Studienaufenthalte und Teilnahmen an internationalen
Wettbewerben. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter https://www.jugend-forscht.de.
Die Website https://www.jugend-forscht.de der Stiftung Jugend forscht e. V. ist die zentrale Online-
Plattform von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Sie dient als maßgebliche
Informationsquelle für alle Zielgruppen, die an Jugend forscht interessiert sind und sich über die
verschiedenen Aspekte des Wettbewerbs wie auch des Netzwerks informieren möchten. Die
Zielgruppen umfassen:
Jungforscherinnen und Jungforscher bzw. interessierte Jugendliche
Alumni (ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer)
Projektbetreuende
Politik, insb. Bildungspolitik
Unternehmen und Institutionen, die den Wettbewerb unterstützen möchten
Allgemeine Öffentlichkeit
Medien
Wettbewerbsleitungen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Patenunternehmen bzw. -institutionen
Jurymitglieder
Sponsorpoolverwaltungen
Jugend forscht Botschafterinnen und Botschafter
Die Stiftung Jugend forscht e. V. beabsichtigt vorbehaltlich der Förderzusage durch das Bundesministerium
für Bildung und Forschung (BMBF) die Vergabe eines Auftrages zu Hosting, Support
und Betreuung des Jugend forscht Webauftritts.
2. Leistungsanforderungen
2.1. Hosting
Der geforderte Leistungsumfang des Hostings der Jugend forscht Website umfasst neben dem
klassischen Hosting virtueller Maschinen für die Live- und Testumgebung innerhalb einer
geeigneten Serverumgebung, auch Services wie die Skalierung der virtuellen Maschine des LiveLeistungsbeschreibung

Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
4
Systems in Zeiten hoher Auslastung (ca. 7 Monate im Jahr, von November bis Mai), ein
durchgehendes Monitoring zur Identifizierung und Abwehr kritischer Ereignisse, tägliche Backups
aller relevanten Systeme und Daten, die telefonische Erreichbarkeit während der gewöhnlichen
Geschäftszeiten, die Implementierung und der Betrieb einer Managed Firewall, das Einspielen von
Sicherheitsupdates und Major Releases für die eingesetzte Software und das Betriebssystem, die
Bereitstellung isolierter Managementzugänge zu den Systemen, als auch optional die Komplettverschlüsselung
von Datenbank und Dateisystem, oder die verteilte Speicherung auf einem
hochverfügbarem Dateisystem.
Die Jugend forscht Website wird aktuell bei der Firma Mittwald (https://www.mittwald.de/) gehostet,
hier laufen das LIVE-System sowie der Blog. Die Kosten dafür werden als monatlich anfallende
Fremdkosten im Rahmen der allgemeinen Hosting-Kosten abgerechnet.
2.2. Support
Der Support umfasst die allgemeine Softwarewartung, insbesondere den 3rd-Level-Support, die
Unterstützung des 1st- und 2nd-Level-Support des Auftraggebers, die Bereitstellung eines
geeigneten Ticketsystems zur Planung und Fortschrittskontrolle diverser Aufgaben und
eingespielter Fehlerprotokolle sowie die Fehlerbeseitigung.
Für den Support des aktuellen Webauftritts und seiner speziellen Module und Extensions sind die
folgenden Kenntnisse erforderlich:
TYPO3 Version 7.6 eLTS
PiBase (deprecated)
Extbase
CoolUri (deprecated)
Indexed Search
Formhandler (depricated)
PHP und JavaScript
Wordpress
Der Webauftritt umfasst aktuell folgende Module und Extensions:
Alumni-Fragebogen (https://www.jugend-forscht.de/alumni/alumni-netzwerk/alumnifragebogen.
html): Formular mit Formhandler, Export und Versand via E-Mail an Jugend
forscht, Double-Opt-In für User
Bildergalerien (u. a. https://www.jugend-forscht.de/stiftung-jugend-forscht-ev/
historie/plakate.html): inkl. Mehrfachauswahl und ZIP-Download
Blog Jugend forscht unterwegs (https://blog.jugend-forscht.de): Erstellung mit Wordpress
Drehbare Logo-Kacheln (https://www.jugend-forscht.de/netzwerk/partner/foerderer.html)
Flyout-Navigation inkl. Caching-Mechanismus
Integration von YouTube-Videos inkl. YouTube-Consent
Jahres-Menü (u. a. https://www.jugend-forscht.de/stiftung-jugend-forscht-ev/
historie/geschichten/2010-2019.html)
Materialbestellung (https://www.jugend-forscht.de/service/infomaterial-bestellung.html):
Formular und Export der Bestellungen als CSV
Netzwerk-Animation (https://www.jugend-forscht.de/netzwerk.html)
Newsletter Alumni News (https://www.jugend-forscht.de/newsletter.html): Einbindung des
Tools sendinblue
Passwortgeschütztes Alumni-Forum (https://www.jugend-forscht.de/alumni/alumninetzwerk/
alumni-forum.html): Registrierung inkl. Double-Opt-In, User kann sich einen
Leistungsbeschreibung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
5
wöchentlichen Newsletter aus Newskategorien zusammenstellen, automatischer Versand
des Newsletters, aktuell rund 2 000 User
Passwortgeschützter Bereich Intern (https://www.jugend-forscht.de/intern.html): Anlegen
neuer Benutzerprofile (aktuell rund 600) im Backend
Projektdatenbank (https://www.jugend-forscht.de/projektdatenbank.html): mit aktuell 4 500
Projekten, 7 500 Teilnehmenden und 3 100 Preisen; jährlicher Import der aktuellen
Teilnehmenden des Bundeswettbewerbs
Projektinspirationskacheln (https://www.jugendforscht.
de/teilnahme/fachgebiete/arbeitswelt.html)
Regional- und Landes-Websites: Übernahme von Daten und Einstellungen in die Auftritte der
Regionalwettbewerbe Hamburg und Sachsen-Anhalt
Slideshow/Headerbühne auf der Startseite
Sprechende URLs mit CoolUri und crawler
Teaser/Kacheln auf der Startseite sowie in der Randspalte
Telegramm: monatliche Erstellung und Versand über das Tool sendinblue
Video-Projektdatenbank (https://www.jugend-forscht.de/video-projektdatenbank.html): Videos
zu Projekten verschiedener Wettbewerbe und Wettbewerbsebenen; Upload von
Einverständniserklärungen; Upload von Videos zu Vimeo; Redaktions-Modul in TYPO3 für
Prüfung der Einverständniserklärungen und Videos; Betreuung der Schnittstelle zur Jugend
forscht Wettbewerbsverwaltung, betreut von Firma X-Net (https://www.x-net.at/de)
Veranstaltungskalender (https://www.jugend-forscht.de/service/veranstaltungskalender.html):
jährlicher Import der Wettbewerbstermine, restliche Termine werden manuell über das
Backend gepflegt
Der reguläre Support des Jugend forscht Webauftritts umfasst einen unverbindlich geschätzten
Aufwand von durchschnittlich ca. 150 Stunden pro Jahr.
2.3. Betreuung
Die Betreuung umfasst über den Support hinaus programmiertechnische und gestalterische
Anpassungen und ggf. erforderliche Weiterentwicklungen der TYPO3-basierten Website (Version
7.6 eLTS).
Da die aktuell verwendete TYPO3-Version 7.6 eLTS ab Dezember 2021 nicht mehr unterstützt
wird, ergibt sich als besondere Anforderung, bei entdeckten Sicherheitslücken in aktuellen TYPO3-
Versionen zu prüfen, ob die verwendete Version ebenfalls betroffen ist und diese Lücke ggf. mit
einem selbst geschriebenen Patch zu schließen.
Die reguläre Betreuung des Jugend forscht Webauftritts umfasst einen unverbindlich geschätzten
Aufwand von durchschnittlich ca. 150 Stunden pro Jahr (ohne Video-Projektdatenbank).
Die Betreuung umfasst zusätzlich als gesonderte Aufgabe das Prüfen und Freischalten von Videos
der Teilnehmenden für die Video-Projektdatenbank (v. a. von Januar bis Mai) mit einem
unverbindlich geschätzten Aufwand von durchschnittlich ca. 100 Stunden pro Jahr
3. Vertragsbedingungen
3.1. Ausführungsfrist
01.01.2022 bis 31.12.2025
Der Kostenkalkulation sollen Hosting, Support und Betreuung für vier aufeinanderfolgende Jahre
mit der Option zur Verlängerung (bis zu zweimal um je 12 Monate) zugrunde liegen.
Leistungsbeschreibung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
6
3.2. Qualitätsstandards
Es gelten die für die Erstellung vergleichbarer IT-Projekte üblichen allgemeinen
Qualitätsstandards.
3.3. Datenschutz
Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die zur Verfügung gestellten Unterlagen, Schriftstücke und
Daten sowie die im Zusammenhang mit deren Auswertung gewonnenen Ergebnisse vertraulich zu
behandeln und nicht unbefugt Dritten zugänglich zu machen. Die Verpflichtung bleibt auch nach
Beendigung der Geschäftsbeziehung bestehen. Entsprechend hat der Auftragnehmer seine
Mitarbeitenden und etwa beauftragte Dritte unter Hinweis auf die einschlägigen Vorschriften der
Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Wahrung des Bankgeheimnisses und der
Verschwiegenheit zu verpflichten bzw. sich zu vergewissern, dass diese bereits verpflichtet wurden.
Der Datenschutzbeauftragte des Auftragnehmers hat dafür Sorge zu tragen, dass die
Bestimmungen der DSGVO eingehalten werden. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die
Einhaltung der Bestimmungen zur Datensicherheit gemäß Art. 32 DSGVO nachzuweisen, und die
durch die Auftragsdatenverarbeitung laut DSGVO entstehenden Pflichten zu erfüllen.
3.4. Rechte
Der Auftragnehmer räumt dem Auftraggeber das ausschließliche, dauerhafte, unbeschränkte,
unwiderrufliche und übertragbare Nutzungsrecht an den Dienstleistungsergebnissen, den
Zwischenergebnissen und den bei der Vertragserfüllung erstellten Dokumentationen ein. Dies gilt
auch für die Hilfsmittel, die der Auftragnehmer bei der Erbringung der Dienstleistung entwickelt hat.
Der Auftragnehmer bleibt zur beliebigen Verwendung der Hilfsmittel und Werkzeuge, die er bei der
Erbringung der Dienstleistung verwendet hat, berechtigt.
Der Auftragnehmer räumt dem Auftraggeber zudem das ausschließliche, dauerhafte,
unbeschränkte, unwiderrufliche und übertragbare Recht zur gewerblichen Verwertung, also
insbesondere auch eine Unterlizenzierung, Vervielfältigung und Verbreitung zu gewerblichen
Zwecken an den Dienstleistungsergebnissen, den Zwischenergebnissen und den bei der
Vertragserfüllung erstellten Dokumentationen ein.
3.5. Vergütung
Die Vergütung der Leistung erfolgt nach Abschluss und Abnahme der jeweiligen zuvor zu vereinbarenden
Teilleistung mittels Schlussrechnung. Abschlagszahlungen sind möglich und können in
vertretbarer Höhe, je nach Wert der erbrachten Teilleistung, erfolgen. Dazu ist vorab mit dem
fachlichen Ansprechpartner des Auftraggebers eine gesonderte Vereinbarung zu treffen, welche
die zu erreichenden Teilleistungen und Abschläge für die Leistungsdurchführung regelt.
Abschlagszahlungen gelten nicht als Abnahme von Teilen der Leistung. Der Auftragnehmer erstellt
seine Rechnungen (für Abschlagszahlungen oder Schlussrechnung) nachträglich, zusammen mit
einem entsprechenden differenzierten Leistungsnachweis. Die Zahlung des Rechnungsbetrages
erfolgt nach Eingang der prüfbaren Rechnung innerhalb von 30 Tagen.
Rechnungen sind zu senden an:
Stiftung Jugend forscht e. V.
Dr. Daniel Giese
Baumwall 3
20459 Hamburg
3.6. Gerichtsstand
Der Gerichtsstand ist Hamburg.
Leistungsbeschreibung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
7
3.7. Abtretung von Forderungen
Die Abtretung einer Forderung des Auftragnehmers aus dem abzuschließenden Vertrag ist nur mit
vorheriger schriftlicher Zustimmung des Auftraggebers rechtswirksam. Der Auftragnehmer hat die
Abtretungsanzeige dem Auftraggeber vorzulegen.
3.8. Referenz
Ist durch den Auftragnehmer beabsichtigt, den Auftraggeber als Referenz zu nennen, so ist zuvor
dessen schriftliche Einwilligung einzuholen.
3.9. Reihenfolge der geltenden Vertragsregelungen
Sofern mit der Auftragserteilung keine abweichenden schriftlichen Vereinbarungen getroffen
werden, gelten im Falle eines Zuschlages in folgender Reihenfolge:
die Leistungsbeschreibung und deren Anlagen
das Angebot des Bieters
die Unterschwellenvergabeverordnung (UVgO) in der bei Vertragsschluss geltenden
Fassung.
1
Anlage A-1
Bieter:
Name:
Adresse:
Aufgaben und Anforderungen erfolgen gemäß Leistungsbeschreibung.
Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich MwSt.
Bitte kalkulieren Sie Ihre Preise wie folgt:
Lfd.-Nr. Leistung Einzelpreis als Festpreis in Euro
1a Jugend forscht (u. a. Wettbewerbsorganisation & -durchführung, Netzwerk, Workflows
Geschäftsstelle)
1b Webauftritt (inkl. sämtlicher Module und Elemente, u. a. Video-Projektdatenbank,
Schnittstellen, Dokumentation)
Bitte geben Sie Ihren Stundensatz für über die Leistungsanforderungen und das
Angebot hinausgehende Arbeiten an:
2a 2022
2b 2023
2c 2024
2d 2025
3a Support (150 Stunden) 2022
3b Support (150 Stunden) 2023
3c Support (150 Stunden) 2024
3d Support (150 Stunden) 2025
Bitte geben Sie Ihren Stundensatz für über die Leistungsanforderungen und das
Angebot hinausgehende Arbeiten an:
Summe der Einzelpositionen_
Öffentliche Ausschreibung nach UVgO Vergabenummer 211008
Hosting, Support und Betreuung des Jugend forscht Webauftritts
Summe der Einzelpositionen_
Einarbeitung (in die Auftraggeber- und Webauftritt-spezifischen Besonderheiten)
Hosting und Hosting-Services
(u. a. Bereitstellung und Skalierung virtueller Maschinen für die Live- und Testumgebung, Monitoring, Backups, telefonische
Erreichbarkeit,
Managed Firewall, Einspielen von Sicherheitsupdates und Major Releases, Bereitstellung isolierter Managementzugänge)
Summe der Einzelpositionen
Support (u. a. 3rd-Level- & Unterstützung des 1st-/2nd-Level-Support, Bereitstellung Ticketsystem, Fehlerbeseitigung)
2
Lfd.-Nr. Leistung Einzelpreis als Festpreis in Euro
4a Betreuung (150 Stunden) 2022
4b Betreuung (150 Stunden) 2023
4c Betreuung (150 Stunden) 2024
4d Betreuung (150 Stunden) 2025
Bitte geben Sie Ihren Stundensatz für über die Leistungsanforderungen und das
Angebot hinausgehende Arbeiten an:
5a Redaktionelle Betreuung der Video-Projektdatenbank (100 Stunden) 2022
5b Redaktionelle Betreuung der Video-Projektdatenbank (100 Stunden) 2023
5c Redaktionelle Betreuung der Video-Projektdatenbank (100 Stunden) 2024
5d Redaktionelle Betreuung der Video-Projektdatenbank (100 Stunden) 2025
Bitte geben Sie Ihren Stundensatz für über die Leistungsanforderungen und das
Angebot hinausgehende Arbeiten an:
Bitte geben Sie Ihren Mehrwertsteuersatz an: Prozentpunkte
Mit Abgabe des Angebotes werden die Vergabe- und Leistungsanforderungen vollinhaltlich anerkannt.
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bieters sind ausgeschlossen.
Bemerkungen:
Redaktionelle Betreuung der Video-Projektdatenbank (Prüfen und Freischalten von Videos)
Summe der Einzelpositionen_
Ort, Datum, Firmenstempel, Unterschrift
Gesamtsumme_
Betreuung (programmiertechnische und gestalterische Anpassungen, ggf. erforderliche Weiterentwicklungen)
Summe der Einzelpositionen_
Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
1
Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Hinweise:
- Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und unterzeichnen Sie dieses an der
vorgesehenen Stelle.
- Bei Bietergemeinschaften ist für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft ein separater
Vordruck auszufüllen und mit dem Angebot einzureichen. Eigenerklärungen des Bieters sind
dann Eigenerklärungen des jeweiligen Mitglieds der Bietergemeinschaft.
- Der Vordruck ist auch zu verwenden von den sonstigen Wirtschaftsteilnehmern
(z. B. Unterauftragnehmern oder verbundenen Unternehmen), welche Teile des Auftrages
erbringen sollen, bzw. auf deren Eignung sich der Bieter/die Bietergemeinschaft beruft
(Eignungsleihe gemäß 34 UVgO); sie geben die jeweils für sie geforderten Angaben bzw.
Erklärungen ab.
- Soweit eintragungs-, anzeige- oder erlaubnispflichtige Tätigkeiten Gegenstand der Leistung
sind, kann der Auftraggeber zu jedem Zeitpunkt des Verfahrens entsprechende Nachweise
der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung verlangen.
- Unternehmen, bei denen ein Ausschlussgrund zu Nr. 1 sowie 3 bis 7 der Erklärung zur
Eignung vorliegt, werden von der Teilnahme an dem Vergabeverfahren nicht
ausgeschlossen, wenn das Unternehmen nachgewiesen hat, dass es
- für jeden durch eine Straftat oder ein Fehlverhalten verursachten Schaden einen
Ausgleich gezahlt oder sich zur Zahlung eines Ausgleichs verpflichtet hat,
- die Tatsachen und Umstände, die mit der Straftat oder dem Fehlverhalten und dem
dadurch verursachten Schaden in Zusammenhang stehen, durch eine aktive
Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden und dem öffentlichen Auftraggeber
umfassend geklärt hat, und
- konkrete technische, organisatorische und personelle Maßnahmen ergriffen hat, die
geeignet sind, weitere Straftaten oder weiteres Fehlverhalten zu vermeiden.
- Unternehmen, bei denen ein Ausschlussgrund zu Nr. 2 der Erklärung zur Eignung vorliegt,
werden von der Teilnahme an dem Vergabeverfahren nicht ausgeschlossen, wenn
nachgewiesen wird, dass diese den Verpflichtungen dadurch nachgekommen sind, dass die
Zahlung vorgenommen oder sie sich zur Zahlung der Steuern, Abgaben und Beiträge zur
Sozialversicherung einschließlich Zinsen, Säumnis- und Strafzuschlägen verpflichtet haben.
- Ab einem geschätzten Auftragswert von 30.000 Euro (brutto) hat der Auftraggeber gemäß
21 Abs. 4 Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) bzw. 19 Abs. 4 Mindestlohngesetz
(MiLoG) vor Zuschlagerteilung für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, eine Auskunft
aus dem Gewerbezentralregister nach 150a der Gewerbeordnung anzufordern. Die in
Nr. 12 der Eigenerklärung von den Bewerbern und Bietern anzugebenen Daten werden
benötigt, um diese gesetzliche Pflicht zu erfüllen. Fehlende oder unvollständige Daten führen
zum Ausschluss vom Wettbewerb.
- Ab einem geschätzten Auftragswert von 15.000 Euro (brutto) hat der Auftraggeber gemäß
6 Korruptionsregistergesetz (KRG) vor Zuschlagerteilung für den Bieter, der den Zuschlag
erhalten soll, bei der Informationsstelle nachzufragen, ob Eintragungen im Korruptionsregister
vorliegen, und ist zur Nachfrage in Bezug auf Unterauftragnehmer berechtigt. Die in
Nr. 12 der Eigenerklärung von den Bewerbern und Bietern anzugebenen Daten werden
benötigt, um diese gesetzliche Pflicht zu erfüllen. Fehlende oder unvollständige Daten führen
zum Ausschluss vom Wettbewerb.
Anlage A-2
Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
2
- Der Auftraggeber wird auf der Grundlage der EU-Sanktionsverordnungen zur Bekämpfung
des Terrorismus und zur Durchsetzung von Embargos (Verordnung (EG) 2580/2001 des
Rates vom 27. Dezember 2001, Verordnung (EG) Nr. 881/2002 des Rates vom 27. Mai
2002, sowie Verordnung (EU) 753/2011 des Rates vom 1. August 2011) eine Abfrage in den
Finanz-Sanktionslisten (https://www.finanz-sanktionsliste.de) veranlassen.
- Der Auftraggeber ist unabhängig von der vergaberechtlichen Eignungsprüfung
verpflichtet, gemäß der Vergabestatistikverordnung (VergStatVO) ab dem Auftragswert von
25.000 Euro (netto) dem für Wirtschaft zuständigen Bundesministerium bestimmte Daten zu
dem Vergabeverfahren zu übermitteln.
Die in Nr. 13 der Eigenerklärung von den Bewerbern und Bietern anzugebenen Daten
(Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen KMU) werden benötigt, um diese
gesetzliche Pflicht zu erfüllen. Fehlende oder unvollständige Daten können zum Ausschluss
vom Wettbewerb führen.
Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
3
Eigenerklärung zur Eignung
1. Mir/Uns ist bekannt, dass ein Unternehmen zu jedem Zeitpunkt des Vergabeverfahrens von
der Teilnahme an einem Vergabeverfahren gemäß 31 Abs. 1 UVgO i.V.m. 123 Abs. 1
Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) zwingend ausgeschlossen werden
muss, wenn der Auftraggeber Kenntnis davon hat, dass eine Person, deren Verhalten dem
Unternehmen zuzurechnen ist, rechtskräftig verurteilt oder gegen das Unternehmen nach
30 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten eine Geldbuße rechtskräftig festgesetzt
worden ist wegen einer Straftat nach:
a) 129 des Strafgesetzbuches (Bildung krimineller Vereinigungen), 129a des
Strafgesetzbuches (Bildung terroristischer Vereinigungen), 129b des
Strafgesetzbuches (kriminelle und terroristische Vereinigungen im Ausland),
b) 89c des Strafgesetzbuchs (Terrorismusfinanzierung) oder wegen der Teilnahme an
einer solchen Tat oder wegen der Bereitstellung oder Sammlung finanzieller Mittel in
Kenntnis dessen, dass diese finanziellen Mittel ganz oder teilweise dazu verwendet
werden oder verwendet werden sollen, eine Tat nach 89a Abs. 2 Nr. 2 des
Strafgesetzbuchs zu begehen,
c) 261 des Strafgesetzbuches (Geldwäsche, Verschleierung unrechtmäßig erlangter
Vermögenswerte),
d) 263 des Strafgesetzbuches (Betrug), soweit sich die Straftat gegen öffentliche
Haushalte richtet,
e) 264 des Strafgesetzbuches (Subventionsbetrug), soweit sich die Straftat gegen den
Haushalt der Europäischen Union oder gegen Haushalte richtet, die von der
Europäischen Union oder in deren Auftrag verwaltet werden,
f) 299 des Strafgesetzbuchs (Bestechlichkeit und Bestechung im geschäftlichen
Verkehr),
g) 299a und 299b des Strafgesetzbuchs (Bestechlichkeit und Bestechung im
Gesundheitswesen),
h) 108e des Strafgesetzbuchs (Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern),
i) den 333 und 334 des Strafgesetzbuches (Vorteilsgewährung und Bestechung),
jeweils auch in Verbindung mit 335a des Strafgesetzbuchs (Ausländische und
internationale Bedienstete),
j) Art. 2 2 des Gesetzes zur Bekämpfung internationaler Bestechung (Bestechung
ausländischer Abgeordneter im Zusammenhang mit internationalem Geschäftsverkehr)
oder
k) den 232, 233a Abs. 1 bis 5, den 232b bis 233a des Strafgesetzbuchs
(Menschenhandel, Zwangsprostitution, Zwangsarbeit, Ausbeutung der Arbeitskraft,
Ausbeutung unter Ausnutzung einer Freiheitsberaubung).
Einer Verurteilung oder der Festsetzung einer Geldbuße stehen in diesem Sinne eine
Verurteilung oder die Festsetzung einer Geldbuße nach den vergleichbaren Vorschriften anderer
Staaten gleich. Das Verhalten einer rechtskräftig verurteilten Person ist einem Unternehmen
zuzurechnen, wenn sie für dieses Unternehmen bei der Führung der Geschäfte als für die
Leitung des Unternehmens Verantwortlicher gehandelt hat; dazu gehört auch die Überwachung
der Geschäftsführung oder die sonstige Ausübung von Kontrollbefugnissen in leitender Stellung.
2. Mir/Uns ist bekannt, dass ein Unternehmen zu jedem Zeitpunkt des Vergabeverfahrens von
der Teilnahme an einem Vergabeverfahren gemäß 31 Abs. 1 UVgO i.V.m. 123 Abs. 4
GWB zwingend ausgeschlossen werden muss, wenn der Auftraggeber Kenntnis davon hat,
wenn das Unternehmen seinen Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern, Abgaben oder
Beiträgen zur Sozialversicherung nicht nachgekommen ist und dies durch eine rechtskräftige
Gerichts- oder bestandskräftige Verwaltungsentscheidung festgestellt wurde oder die
Verletzung der aufgeführten Verpflichtungen auf sonstige Weise durch den Auftraggeber
nachgewiesen wird.
Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
4
3. Mir/Uns ist bekannt, dass ein Unternehmen von der Teilnahme an einem Vergabeverfahren
gemäß 31 Absatz 1 UVgO i.V.m. 124 Absatz 1 GWB ausgeschlossen werden kann,
wenn:
a) das Unternehmen bei der Ausführung öffentlicher Aufträge nachweislich gegen geltende
umwelt-, sozial- oder arbeitsrechtliche Verpflichtungen verstoßen hat,
b) das Unternehmen zahlungsunfähig ist, über das Vermögen des Unternehmens ein
Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares Verfahren beantragt oder eröffnet worden
ist, die Eröffnung eines solchen Verfahrens mangels Masse abgelehnt worden ist, sich
das Unternehmen im Verfahren der Liquidation befindet oder seine Tätigkeit eingestellt
hat,
c) das Unternehmen im Rahmen der beruflichen Tätigkeit nachweislich eine schwere
Verfehlung begangen hat, durch die die Integrität des Unternehmens infrage gestellt
wird; 123 Abs. 3 GWB ist entsprechend anzuwenden,
d) der öffentliche Auftraggeber über hinreichende Anhaltspunkte dafür verfügt, dass das
Unternehmen Vereinbarungen mit anderen Unternehmen getroffen hat, die eine
Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs bezwecken oder
bewirken,
e) ein Interessenkonflikt bei der Durchführung des Vergabeverfahrens besteht, der die
Unparteilichkeit und Unabhängigkeit einer für den öffentlichen Auftraggeber tätigen
Person bei der Durchführung des Vergabeverfahrens beeinträchtigen könnte und der
durch andere, weniger einschneidende Maßnahmen nicht wirksam beseitigt werden
kann,
f) eine Wettbewerbsverzerrung daraus resultiert, dass das Unternehmen bereits in die
Vorbereitung des Vergabeverfahrens einbezogen war, und diese Wettbewerbsverzerrung
nicht durch andere, weniger einschneidende Maßnahmen beseitigt werden kann,
g) das Unternehmen eine wesentliche Anforderung bei der Ausführung eines früheren
öffentlichen Auftrags oder Konzessionsvertrags erheblich oder fortdauernd mangelhaft
erfüllt hat und dies zu einer vorzeitigen Beendigung, zu Schadensersatz oder zu einer
vergleichbaren Rechtsfolge geführt hat, soweit die mangelhafte Vertragserfüllung zu
einer vorzeitigen Beendigung des Vertrags, zu Schadenersatz oder einer vergleichbaren
Rechtsfolge geführt hat,
h) das Unternehmen in Bezug auf Ausschlussgründe oder Eignungskriterien eine
schwerwiegende Täuschung begangen oder Auskünfte zurückgehalten hat oder nicht in
der Lage ist, die erforderlichen Nachweise zu übermitteln, oder
i) das Unternehmen versucht hat, die Entscheidungsfindung des öffentlichen Auftraggebers
in unzulässiger Weise zu beeinflussen, versucht hat, vertrauliche Informationen
zu erhalten, durch die es unzulässige Vorteile beim Vergabeverfahren erlangen könnte,
oder fahrlässig oder vorsätzlich irreführende Informationen übermittelt hat, die die
Vergabeentscheidung des öffentlichen Auftraggebers erheblich beeinflussen könnten,
oder versucht hat, solche Informationen zu übermitteln.
4. Mir/Uns ist bekannt, dass Bewerberinnen oder Bewerber gemäß 21 Arbeitnehmer-
Entsendegesetz (AEntG) von der Teilnahme an einem Wettbewerb um einen Liefer-, Bauoder
Dienstleistungsauftrag der in 99 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen
genannten Auftraggeber für eine angemessene Zeit bis zur nachgewiesenen Wiederherstellung
ihrer Zuverlässigkeit ausgeschlossen werden sollen, die wegen eines Verstoßes
nach 23 AEntG mit einer Geldbuße von wenigstens zweitausendfünfhundert Euro belegt
worden sind. Das Gleiche gilt auch schon vor Durchführung eines Bußgeldverfahrens, wenn
im Einzelfall angesichts der Beweislage kein vernünftiger Zweifel an einer schwerwiegenden
Verfehlung besteht.
5. Mir/Uns ist bekannt, dass Bewerberinnen oder Bewerber gemäß 98c Aufenthaltsgesetz
(AufenthG) von der Teilnahme an einem Wettbewerb um einen Liefer-, Bau- oder Dienstleistungsauftrag
der in 99 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen genannten
Auftraggeber ausgeschlossen werden können, wenn diese oder dessen nach Satzung oder
Gesetz Vertretungsberechtigter nach 404 Abs. 2 Nr. 3 des Dritten Buches SozialgesetzErklärungen
und Angaben zur Eignungsprüfung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
5
buch mit einer Geldbuße von wenigstens Zweitausendfünfhundert Euro rechtskräftig belegt
worden ist oder nach den 10, 10a oder 11 des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes zu
einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90
Tagessätzen rechtskräftig verurteilt worden ist.
6. Mir/Uns ist bekannt, dass Bewerberinnen oder Bewerber gemäß 19 Mindestlohngesetz
(MiLoG) von der Teilnahme an einem Wettbewerb um einen Liefer-, Bau- oder Dienstleistungsauftrag
der in 99 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen genannten
Auftraggeber für eine angemessene Zeit bis zur nachgewiesenen Wiederherstellung ihrer
Zuverlässigkeit ausgeschlossen werden sollen, die wegen eines Verstoßes nach 21 MiLoG
mit einer Geldbuße von wenigstens zweitausendfünfhundert Euro belegt worden sind.
7. Mir/Uns ist bekannt, dass Bewerberinnen oder Bewerber gemäß 21 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz
(SchwarzArbG) von der Teilnahme an einem Wettbewerb um einen
Liefer-, Bau- oder Dienstleistungsauftrag der in 99 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen
genannten Auftraggeber bis zu einer Dauer von drei Jahren ausgeschlossen
werden, die oder deren nach Satzung oder Gesetz Vertretungsberechtigte nach 8 Abs. 1
Nr. 2, 10 bis 11 SchwarzArbG, 404 Abs. 1 oder 2 Nr. 3 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch,
15, 15a, 16 Abs. 1 Nr. 1, 1c, 1d, 1f oder 2 des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes
oder 266a Abs. 1 bis 4 des Strafgesetzbuches zu einer Freiheitsstrafe von mehr
als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als neunzig Tagessätzen verurteilt oder mit
einer Geldbuße von wenigstens zweitausendfünfhundert Euro belegt worden ist. Das Gleiche
gilt auch schon vor Durchführung eines Straf- oder Bußgeldverfahrens, wenn im Einzelfall
angesichts der Beweislage kein vernünftiger Zweifel an einer schwerwiegenden Verfehlung
besteht.
8. Ich/Wir erkläre(n) hiermit,
- dass keine Strafen oder Geldbußen für die vorgenannten Tatbestände oder nach vergleichbaren
Vorschriften anderer Staaten gegen mein/unser Unternehmen oder eine
Person verhängt worden sind, deren Verhalten meinem/unserem Unternehmen zuzurechnen
ist,
- dass keine zuvor genannten Gründe vorliegen, die einen Ausschluss meines/unseres
Unternehmens von der Teilnahme am Vergabeverfahren rechtfertigen könnten.
9. Mir/Uns ist bekannt, dass die Nichtvorlage oder die Unrichtigkeit vorstehender Erklärungen zu
meinem/unserem Ausschluss von diesem und künftigen Vergabeverfahren sowie zur
Kündigung eines etwaig erteilten Auftrags führen kann.
10. Ich bin mir/Wir sind uns bewusst, dass der Auftraggeber verlangen kann, dass mein/unser
Unternehmen die vorstehenden Erklärungen von Unterauftragnehmern einzufordern hat und
diese Erklärungen vor Zustimmung des Auftraggebers vorzulegen sind.
11. Ich/Wir erfülle(n) die gesetzlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen
Leistungen, insbesondere die die Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung betreffen.
12. Ich erkläre/Wir erklären, dass mir/uns nicht bekannt ist, dass im Gewerbezentralregister oder
im Hamburgischen Register zum Schutz fairen Wettbewerbs eine Eintragung vorliegt, die das
Unternehmen bzw. die verantwortlich handelnde(n) Person(en) betrifft/betreffen.
Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
6
Angaben zum Firmeninhaber bzw. zu dem nach Satzung oder Gesetz Vertretungsberechtigten:
(es sind alle Felder auszufüllen!)
Name:
Geburtsdatum:
Vorname(n):
Geburtsort:
(ggf. abweichender)
Geburtsname:
Funktion in der Firma:
Name:
Geburtsdatum:
Vorname(n):
Geburtsort:
(ggf. abweichender)
Geburtsnamen:
Funktion in der Firma:
Name:
Geburtsdatum:
Vorname(n):
Geburtsort:
(ggf. abweichender)
Geburtsnamen:
Funktion in der Firma:
Bezeichnung des Bieters (z. B. Firma, Verein, Anstalt, Körperschaft, Stiftung):
Rechtsform:
Registergericht (sofern zutreffend):
Register-Nr. (sofern zutreffend):
Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
7
13. Ich/Wir erfülle(n) die Voraussetzungen als Kleinstunternehmen sowie der kleinen und
mittleren Unternehmen gemäß der Definition in der Empfehlung 2003/361/EC der
Kommission (nicht mehr als 249 Beschäftigte sowie ein Jahresumsatz von höchstens 50
Millionen Euro oder eine Bilanzsumme von maximal 43 Millionen Euro).
Ja: Nein:
____________________________ ________________________________________
Ort, Datum Name des Erklärenden in Druckbuchstaben
________________________________________
Firmenstempel, Unterschrift des Erklärenden
Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
1
Erklärung zur Gründung einer Bietergemeinschaft
Sofern ein Angebot als Bietergemeinschaft abgegeben wird, sind die nachfolgenden Felder
auszufüllen und durch den Vertretungsberechtigten eines jeden einzelnen Mitgliedes der
Bietergemeinschaft zu unterzeichnen.
Wir, die nachstehend aufgeführten Unternehmen einer Bietergemeinschaft
Firmenname: ___________________________________________________
Adresse: ___________________________________________________
___________________________________________________
Name1: ___________________________________________________
Firmenname: ___________________________________________________
Adresse: ___________________________________________________
___________________________________________________
Name1: ___________________________________________________
Firmenname: ___________________________________________________
Adresse: ___________________________________________________
___________________________________________________
Name1: ___________________________________________________
beschließen uns im Falle der Auftragserteilung im Verfahren unter Aktenzeichen
________________ zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammenzuschließen.
1 Jeweils Geschäftsführendes Mitglied
Anlage A-3
Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
2
Wir erklären, dass
1. das oben bezeichnete geschäftsführende Mitglied die Bietergemeinschaftsmitglieder
gegenüber der Vergabestelle und des Auftraggebers rechtsverbindlich vertritt.
2. das geschäftsführende Mitglied berechtigt ist, Zahlungen des Auftraggebers für jedes
Mitglied mit befreiender Wirkung anzunehmen.
3. alle Mitglieder für die Erfüllung des Auftrages als Gesamtschuldner haften.
______________________________
Ort, Datum
______________________________ ___________________________________
Firmenstempel Name in Druckbuchstaben und Unterschrift
______________________________ ___________________________________
Firmenstempel Name in Druckbuchstaben und Unterschrift
______________________________ ___________________________________
Firmenstempel Name in Druckbuchstaben und Unterschrift
Erklärungen und Angaben zur Eignungsprüfung
Hosting, Support und Betreuung des
Jugend forscht Webauftritts (211008)
Vertraulichkeitserklärung
Um die Vertraulichkeit der Unterlagen und Daten bei der Stiftung Jugend forscht e. V. zu gewährleisten,
verpflichte ich mich,
1. über vertrauliche Informationen, die mir im Rahmen meiner Tätigkeit bekannt werden, strengstes
Stillschweigen zu bewahren;
2. vertrauliche Informationen ausschließlich zur Vorbereitung und Durchführung von Jugend
forscht Aktivitäten zu verwenden und sie nicht ohne ausdrückliche Zustimmung der Geschäftsführung
an Dritte weiterzugeben;
3. die mir schriftlich oder elektronisch zur Verfügung gestellten vertraulichen Informationen auf
Verlangen von der Stiftung Jugend forscht e. V. herauszugeben und die Informationen auf allen
Datenträgern der/des Unterzeichnenden zu löschen, wobei die vorstehenden Verpflichtungen
auch danach ihre Gültigkeit behalten;
4. sicherzustellen, dass eine Weitergabe der vertraulichen Informationen an von mir gegebenenfalls
beauftragte Mitarbeitenden, Beraterinnen und Berater sowie Partnerinnen und Partner
von Jugend forscht nur erfolgt, wenn diese selbst eine Vertraulichkeitserklärung abgegeben
haben.
Die Verpflichtung besteht ohne zeitliche Begrenzung und auch nach Beendigung meiner Tätigkeit
fort.
Vertrauliche Informationen in diesem Sinne sind alle personenbezogenen, wettbewerbsrelevanten,
betriebswirtschaftlichen, technischen, finanziellen oder sonstigen Daten, Unterlagen und
Aufzeichnungen, welche von Mitarbeitenden, Beraterinnen und Berater sowie Partnerinnen und
Partner der Stiftung Jugend forscht e. V. oder Teilnehmenden des Wettbewerbs auf welche Art
auch immer offenbart werden.
Nicht vertraulich sind solche Informationen, die bereits allgemein bekannt sind oder ohne Verletzung
der vorstehenden Punkte allgemein bekannt werden oder durch Dritte ohne Verletzung einer
Vertraulichkeitsverpflichtung bekannt gemacht werden.
____________________________ _____________________________________
Ort, Datum Name des Erklärenden in Druckbuchstaben
_____________________________________
Firmenstempel, Unterschrift des Erklärenden
Anlage A-4
Fragenkatalog
Hosting, Support und Betreuung des Jugend forscht Webauftritts (211008)
Fragenkatalog Nr.: 01 vom 11.10.2021
Hinweis:
Sofern sich aufgrund von Bieterfragen Änderungen/Ergänzungen an/zu den Angebotsunterlagen ergeben, werden Sie mit diesem
Fragenkatalog auf
https://www.bund.de hierüber informiert. Fragen und deren Beantwortung werden zum Bestandteil der Leistungsbeschreibung.
Nr. Bezug Fragetext Beantwortung
1 Leistungsbeschreibung
Abschnitt 2.3
Ist es denkbar, eine optionale Position Update der
Website auf TYPO3, V. 10 oder V. 11 und PHP 7.4
in die Ausschreibungsunterlagen mit aufzunehmen?
Im Rahmen dieser Ausschreibung ist kein Versions-Update
vorgesehen.
2 Leistungsbeschreibung
Abschnitt 2.2
Auf welcher Wordpress Version basieren die
Wordpress Bestandteile?
Aktuell ist die Wordpress-Version 5.8.1 im Einsatz.
3
4
5
Anlage A-5

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Stiftung-Jugend-forscht-e-V/2021/10/4174724.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau