Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Zweigeschossige Containeranlage
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101410584569116 / 898753-2021
Veröffentlicht :
14.10.2021
Anforderung der Unterlagen bis :
10.11.2021
Angebotsabgabe bis :
10.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
44211100 - Mobile, modulare Containergebäude
Zweigeschossige Containeranlage

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung -,
Nagelsweg 47, 20097 Hamburg,
Tel.: 0049(0)40 42842-200,
Fax: 0049(0)404279-21200,
E-Mail: vergabestelle@bba.hamburg.de,
Internet: https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11255485/.
b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A.
Vergabenummer: 21 A 0337.
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:
Zugelassene Angebotsabgabe:
elektronisch:
in Textform.
mit fortgeschrittener/m Signatur/Siegel.
mit qualifizierter/m Signatur/Siegel.
d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen.
e) Ort der Ausführung: THW OV Hamburg-Mitte, Billbrookdeich 139, 22113 Hamburg.
f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen:
- Kauf einer Containeranlage komplett gebrauchsfähig als zweigeschossiges Containergebäude bestehend aus: 6 Stück Container,
davon zwei als Treppenhaus ausgebildet.
Gesamtgröße: LxBxH: ca. 6000x8000x5400mm;
- inkl. Elektroinstallation und Warmwasserkonvektoren innerhalb der Container;
- Anschlussarbeiten der Ver- und Entsorgungsleitungen an das vorhandene Netz erfolgen bauseits;
- Tragfähiges Fundament erfolgt bauseits.
g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden: -.
h) Aufteilung in Lose: nein.
i) Ausführungsfristen:
Beginn der Ausführung: 02.05.2022.
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: 16.05.2022.
j) Nebenangebote: zugelassen.
k) mehrere Hauptangebote: zugelassen.
l) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen:
Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt unter: https://abruf.bi-medien.de/D444866791.
Abgabe Verschwiegenheitserklärung.
Der Zugang wird gewährt, sobald die Erfüllung der Maßnahmen belegt ist.
Nachforderung:
Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit Angebotsabgabe gefordert war, werden nachgefordert.
o) Ablauf der Angebotsfrist: 10.11.2021, 08:00 Uhr.
Ablauf der Bindefrist: 08.12.2021.
p) Einreichung von Angeboten:
Adresse für elektronische Angebote: https://www.bi-medien.de/Anschrift für schriftliche Angebote keine schriftlichen Angebote
zugelassen.
q) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch.
r) Zuschlagskriterien:
nachfolgende Zuschlagskriterien, ggf. einschl. Gewichtung: Preis 100 %.
s) Eröffnungstermin:
10.11.2021, 08:00 Uhr Vergabestelle, siehe a).
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Es sind keine Bieter und ihre Bevollmächtigten zum elektronischen Öffnungsverfahren zugelassen.
t) Geforderte Sicherheiten:
siehe Vergabeunterlagen.
u) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie
enthalten sind: -.
v) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
w) Beurteilung der Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes
Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt
Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen
auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen
durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist erhältlich:
Wird mit den Vergabeunterlagen übermittelt.
x) Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle ( 21 VOB/A):
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Nagelsweg 47, 20097 Hamburg, Tel. 049(0)40 42842-295.
Sonstige Angaben: Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt ausschließlich über die Vergabeplattform bi-medien.

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/bi-medien-prod/2021/10/D444866791.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau