Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bad Vilbel - Feuerwehrfahrzeuge
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112109073918320 / 643589-2022
Veröffentlicht :
21.11.2022
Angebotsabgabe bis :
21.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34144210 - Feuerwehrfahrzeuge
DE-Bad Vilbel: Feuerwehrfahrzeuge

2022/S 224/2022 643589

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Interkommunales Vergabezentrum der Stadt Bad
Vilbel im Auftrag des Magistrats der Stadt Nidderau
Nationale Identifikationsnummer: 06440003
Postanschrift: Am Sonnenplatz 1
Ort: Bad Vilbel
NUTS-Code: DE719 Main-Kinzig-Kreis
Postleitzahl: 61118
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Interkommunales Vergabezentrum der Stadt Bad Vilbel
E-Mail: [6]vergabezentrum@bad-vilbel.de
Telefon: +49 6101/602-358
Fax: +49 6101/602-390
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.bad-vilbel.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Det
ails&TenderOID=54321-Tender-184805cd10a-75ad63aeac0563e5
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Interkommunales Vergabezentrum der Stadt Bad
Vilbel
Postanschrift: Am Sonnenplatz 1
Ort: Bad Vilbel
NUTS-Code: DE71E Wetteraukreis
Postleitzahl: 61118
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabezentrum@bad-vilbel.de
Telefon: +49 6101/602-358
Fax: +49 6101/602-390
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]https://www.vergabezentrum-bad-vilbel.de/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung eines Hubrettungsfahrzeuges für die FFW Nidderau
Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-ND-35
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144210 Feuerwehrfahrzeuge
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bau und Lieferung Hubrettungsfahrzeuges nach DIN EN 14043 für die
Freiwillige Feuerwehr Nidderau-Windecken
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bau und Lieferung eines Hubrettungsfahrzeuges DL (A)K 23/12
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144210 Feuerwehrfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE719 Main-Kinzig-Kreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Diese Leistungsbeschreibung gilt für die Ausschreibung einer
Automatik-Drehleiter DL(A)K 23/12 mit Gelenkteil auf einem
Zweiachs-Straßenfahrgestell nach DIN EN 14043 und DIN EN 1846 und im
Weiteren auf Grundlage folgender Normen, Richtlinien, Regeln und
Vorschriften:

DIN EN 1846 in allen Teilen Feuerwehrfahrzeuge, Teil 1-3

DIN EN 14043 Hubrettungsfahrzeuge für die Feuerwehr
(Automatik-Drehleitern)

in Verbindung mit DIN EN 1777

DIN 14090 Flächen für die Feuerwehr auf Grundstücken

DIN 14502-2 Feuerwehrfahrzeuge, Teil 2 Zusätzliche Festlegungen zu
DIN EN1846-2 und DIN EN1846-3

DIN 14502-3 Feuerwehrfahrzeuge Außenanstrich

DIN 14610 Akustische Warneinrichtungen für bevorrechtigte
Wegebenutzer

DIN 14800 Feuerwehrtechnische Ausrüstung für Feuerwehrfahrzeuge

Die EMV-Richtlinie 2004/108/EG bzw. 2014/30/EU ist unbedingt
einzuhalten.

StVZO Straßenverkehrszulassungsordnung der BRD

alle tangierenden Unfallverhütungsvorschriften sowie alle sonstigen
gültigen anerkannten Regeln der Technik
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2023
Ende: 28/06/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

je nach Lieferzeit
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Den Zuschlag erhält das wirtschaftlichste Angebot auf Grundlage der
gemäß den Zuschlagskriterien durchgeführten Angebotsbewertung auf Basis
der folgenden prozentualen Wichtung, welches zugleich alle
Ausschlusskriterien erfüllt. Die hierbei maximal zu erreichende
Punktezahl ist 1.000 Punkte (400 Punkte + 300 Punkte +300 Punkte) was
100% entspricht.

1.Abdeckungsgrad des Pflichtenheftes 40%

2.Preis 30%

3.Lieferzeit 30%

Für die Angebotswertung wird der Preis wie folgt in eine Punkteskala
von 0 bis 10 Punkte normiert:

10 Punkte erhält das Angebot mit dem niedrigsten Preis
(Wertungssumme).

0 Punkte erhält ein fiktives Angebot mit dem 2-fachen des niedrigsten
Preises.

Alle Angebote darüber erhalten ebenfalls 0 Punkte.

Die Punktebewertung für die dazwischen liegenden Preise erfolgt über
eine lineare Interpolation mit bis zu drei Stellen nach dem Komma.

Der jeweils erzielte Punktewert wird mit einem Gewichtungsfaktor 30
(Relation = 30%) multipliziert. Der maximal zu erzielende Punktewert
liegt somit bei 300 Punkten.

Lieferzeit

Grundlage der Punktebewertung für das Bewertungskriterium Lieferzeit
(Angabe unter Pos. 19) ist die nachfolgende Punktezuordnung:

Der jeweils erzielte Punktewert wird mit einem Gewichtungsfaktor 30
(Relation = 10%) multipliziert. Der maximal zu erzielende Punktewert
liegt hierbei demzufolge bei 300 Punkten.

Abdeckungsgrad des Pflichtenheftes (ohne Optionen)

Der Abdeckungsgrad des Pflichtenheftes beschreibt den technischen Wert
der Leistung. Für die Bewertung des Abdeckungsgrades des
Pflichtenheftes werden Bewertungspunkte (B) vergeben. Bei der Vergabe
der Bewertungspunkte wird zwischen vier Erfüllungsgraden unterschieden:

Diese Punkte werden in der Relation von 40 % zu den anderen Kriterien
der obigen Tabelle gesetzt und bewertet. Die hierbei maximal
erreichbare Punktzahl ist hier somit 400. Sollten bei einzelnen
Positionen keine Wertungspunkte vergeben werden, erhalten alle Bewerber
an dieser Stelle die gleiche (bzw. keine) Punktzahl in der Auswertung.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

feuerwehrtechnische Beladung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144210 Feuerwehrfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE719 Main-Kinzig-Kreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

feuerwehrtechnische Beladung gem. Angaben im Leistungsverzeichnis
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2023
Ende: 28/06/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

je nach Lieferzeit
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Den Zuschlag erhält das wirtschaftlichste Angebot auf Grundlage der
gemäß den Zuschlagskriterien durchgeführten Angebotsbewertung auf Basis
der folgenden prozentualen Wichtung, welches zugleich alle
Ausschlusskriterien erfüllt. Die hierbei maximal zu erreichende
Punktezahl ist 1.000 Punkte (400 Punkte + 300 Punkte +300 Punkte) was
100% entspricht.

1.Abdeckungsgrad des Pflichtenheftes 40%

2.Preis 30%

3.Lieferzeit 30%

Für die Angebotswertung wird der Preis wie folgt in eine Punkteskala
von 0 bis 10 Punkte normiert:

10 Punkte erhält das Angebot mit dem niedrigsten Preis
(Wertungssumme).

0 Punkte erhält ein fiktives Angebot mit dem 2-fachen des niedrigsten
Preises.

Alle Angebote darüber erhalten ebenfalls 0 Punkte.

Die Punktebewertung für die dazwischen liegenden Preise erfolgt über
eine lineare Interpolation mit bis zu drei Stellen nach dem Komma.

Der jeweils erzielte Punktewert wird mit einem Gewichtungsfaktor 30
(Relation = 30%) multipliziert. Der maximal zu erzielende Punktewert
liegt somit bei 300 Punkten.

Lieferzeit

Grundlage der Punktebewertung für das Bewertungskriterium Lieferzeit
(Angabe unter Pos. 19) ist die nachfolgende Punktezuordnung:

Der jeweils erzielte Punktewert wird mit einem Gewichtungsfaktor 30
(Relation = 10%) multipliziert. Der maximal zu erzielende Punktewert
liegt hierbei demzufolge bei 300 Punkten.

Abdeckungsgrad des Pflichtenheftes (ohne Optionen)

Der Abdeckungsgrad des Pflichtenheftes beschreibt den technischen Wert
der Leistung. Für die Bewertung des Abdeckungsgrades des
Pflichtenheftes werden Bewertungspunkte (B) vergeben. Bei der Vergabe
der Bewertungspunkte wird zwischen vier Erfüllungsgraden unterschieden:

Diese Punkte werden in der Relation von 40 % zu den anderen Kriterien
der obigen Tabelle gesetzt und bewertet. Die hierbei maximal
erreichbare Punktzahl ist hier somit 400. Sollten bei einzelnen
Positionen keine Wertungspunkte vergeben werden, erhalten alle Bewerber
an dieser Stelle die gleiche (bzw. keine) Punktzahl in der Auswertung.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eintragung ins Berufs-Handelregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über den Jahresumsatz der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage von mind. 3 Referenzen der letzten 5 Jahre

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/12/2022
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/02/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/12/2022
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Den Zuschlag erhält das wirtschaftlichste Angebot auf Grundlage der
gemäß den Zuschlagskriterien durchgeführten Angebotsbewertung auf Basis
der folgenden prozentualen Wichtung, welches zugleich alle
Ausschlusskriterien erfüllt. Die hierbei maximal zu erreichende
Punktezahl ist 1.000 Punkte (400 Punkte + 300 Punkte +300 Punkte) was
100% entspricht.

1.Abdeckungsgrad des Pflichtenheftes 40%

2.Preis 30%

3.Lieferzeit 30%

Für die Angebotswertung wird der Preis wie folgt in eine Punkteskala
von 0 bis 10 Punkte normiert:

10 Punkte erhält das Angebot mit dem niedrigsten Preis
(Wertungssumme).

0 Punkte erhält ein fiktives Angebot mit dem 2-fachen des niedrigsten
Preises.

Alle Angebote darüber erhalten ebenfalls 0 Punkte.

Die Punktebewertung für die dazwischen liegenden Preise erfolgt über
eine lineare Interpolation mit bis zu drei Stellen nach dem Komma.

Der jeweils erzielte Punktewert wird mit einem Gewichtungsfaktor 30
(Relation = 30%) multipliziert. Der maximal zu erzielende Punktewert
liegt somit bei 300 Punkten.

Lieferzeit

Grundlage der Punktebewertung für das Bewertungskriterium Lieferzeit
(Angabe unter Pos. 19) ist die nachfolgende Punktezuordnung:

Der jeweils erzielte Punktewert wird mit einem Gewichtungsfaktor 30
(Relation = 10%) multipliziert. Der maximal zu erzielende Punktewert
liegt hierbei demzufolge bei 300 Punkten.

Abdeckungsgrad des Pflichtenheftes (ohne Optionen)

Der Abdeckungsgrad des Pflichtenheftes beschreibt den technischen Wert
der Leistung. Für die Bewertung des Abdeckungsgrades des
Pflichtenheftes werden Bewertungspunkte (B) vergeben. Bei der Vergabe
der Bewertungspunkte wird zwischen vier Erfüllungsgraden unterschieden:

Diese Punkte werden in der Relation von 40 % zu den anderen Kriterien
der obigen Tabelle gesetzt und bewertet. Die hierbei maximal
erreichbare Punktzahl ist hier somit 400. Sollten bei einzelnen
Positionen keine Wertungspunkte vergeben werden, erhalten alle Bewerber
an dieser Stelle die gleiche (bzw. keine) Punktzahl in der Auswertung.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstr. 1-3, Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151/12-6603
Fax: +49 6151/12-5816
Internet-Adresse: [13]www.rp-darmstadt.hessen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Oberfinanzdirektion Frankfurt / Referat Ba4
Postanschrift: Zum Gottschalkhof 3
Ort: Frankfurt am Main
Postleitzahl: 60594
Land: Deutschland
E-Mail: [14]poststelle@ofd.hessen.de
Telefon: +49 69/58303-0
Fax: +49 69/58303-1090
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/11/2022

References

6. mailto:vergabezentrum@bad-vilbel.de?subject=TED
7. http://www.bad-vilbel.de/
8. https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-184805cd10a-75ad63aeac0563e5
9. mailto:vergabezentrum@bad-vilbel.de?subject=TED
10. https://www.vergabezentrum-bad-vilbel.de/
11. http://www.had.de/
12. mailto:vergabekammer@rpda.hessen.de?subject=TED
13. http://www.rp-darmstadt.hessen.de/
14. mailto:poststelle@ofd.hessen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau