Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112109320619785 / 645057-2022
Veröffentlicht :
21.11.2022
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DE-Berlin: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2022/S 224/2022 645057

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB ProjektBau GmbH (Bukr 86)
Postanschrift: Caroline-Michaelis-Str. 5 - 11
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Postleitzahl: 10115
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Garbe, Markus
E-Mail: [6]markus.garbe@deutschebahn.com
Telefon: +49 89130872593
Fax: +49 69260913730
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planung ESTW-A München-Milbertshofen / -Freimann
Referenznummer der Bekanntmachung: 15TEI14547
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

München
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Spurplanumbau (Ein- und Rückbau von Weichen) im Bf Milbertshofen mit
Neubau von 2 Abstellgleisen (einschl. Gleisfeldbeleuchtung) mit einer
Nutzlänge von mind. 750 m mit Anschluss an die Strecke 5567.
Reaktivierung der Feldmochinger Kurve (Lückenschluss der Strecken 5566
und 5570, Abzw Schittgabeler Straße) im Zusammenhang mit dem Neubau des
BÜ 2,4 Schittgabler Straße. Errichtung einer neuen Signalanlage für den
Bereich München - Milbertshofen und München - Freimann mit Neubau eines
ESTW- A in München- Milbertshofen mit dazugehörigem Kabeltiefbau.
Neubau der Gleisfeldbeleuchtung im Bf München - Milbertshofen. Neubau
von Weichenheizungen im Bf München - Freimann. Anpassungen der
Oberleitungen an die neue Trassierung. Verlängerung bestehende
Lärmschutzwand.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 06/05/2015
Ende: 31/08/2015
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 15TEI14547
Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

Planung
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
04/05/2015
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Schüßler Plan
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 174 692.67 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine
Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/11/2022

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

München
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Spurplanumbau (Ein- und Rückbau von Weichen) im Bf Milbertshofen mit
Neubau von 2 Abstellgleisen (einschl. Gleisfeldbeleuchtung) mit einer
Nutzlänge von mind. 750 m mit Anschluss an die Strecke 5567.
Reaktivierung der Feldmochinger Kurve (Lückenschluss der Strecken 5566
und 5570, Abzw Schittgabeler Straße) im Zusammenhang mit dem Neubau des
BÜ 2,4 Schittgabler Straße. Errichtung einer neuen Signalanlage für den
Bereich München - Milbertshofen und München - Freimann mit Neubau eines
ESTW- A in München- Milbertshofen mit dazugehörigem Kabeltiefbau.
Neubau der Gleisfeldbeleuchtung im Bf München - Milbertshofen. Neubau
von Weichenheizungen im Bf München - Freimann. Anpassungen der
Oberleitungen an die neue Trassierung. Verlängerung bestehende
Lärmschutzwand.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 06/05/2015
Ende: 31/08/2015
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 21 627.60 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Schüßler Plan
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Im Rahmen der Planungsleistung Kabeltiefbau der Lph 5-7 waren
zusätzliche Leistungen notwendig. Im wesentlichen sind dies folgende
Leistungen:

1. Unterstützung bei Einzelfragen zu Versicherungsfall 50Hz-Planung und
Einzelanpassungen aufgrund geänderter Ausführung Baufirma

2. Zusätzliche Planung für neue Prellböcke GL17 und GL18 und Änderung
der geplanten Außenanlagen

3. Prüfung alternativer Realisierungsvorschläge der Baufirma zu
Kabelführungen, Verschiebung NEA-Gebäude

4. Variantenuntersuchung zur Änderung der Kabelführung EÜ Isarbrücke

5. Sonderlösung zur Befestigung der Vorsignalbaken

6. Anpassung KTB und koordinierter Kabellageplan aufgrund Verschiebung
der WHZ-Stationen

Die dargestellten Leistungen sind im Leistungsverzeichnis des AN nicht
enthalten und stellen somit zusätzliche Leistungen dar.

LÄ16
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Ein Wechsel des AN ist nicht möglich, weil der neue AN die notwendigen
komplexen Koordinierungen, Überarbeitungen und Aktualisierungen von
Planungen etc. innerhalb des Projektterminplanes ohne bereits
vorhandenen Detaillkenntnisse des Projektes nicht erbringen kann. Die
Änderungen und Überarbeitungen der Planung durch Vergabe an einen
anderen AN ist aufgrund des Risikos von wesentlichen Verschiebungen von
Projektmeilensteinen nach hinten sowie des Risikos von vermeidbaren
Fehlern und deren Folgekosten in den überarbeiteten Dokumenten der
Ausführungsplanung nicht sinnvoll.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 262 077.46 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 283 705.06 EUR

References

6. mailto:markus.garbe@deutschebahn.com?subject=TED
7. http://www.deutschebahn.com/bieterportal

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau