Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Halle (Saale) - Technische Kontrolle und Tests
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112209175722320 / 647372-2022
Veröffentlicht :
22.11.2022
Angebotsabgabe bis :
19.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71630000 - Technische Kontrolle und Tests
71632200 - Zerstörungsfreie Prüfungen
71314100 - Dienstleistungen im Elektrobereich
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Halle (Saale): Technische Kontrolle und Tests

2022/S 225/2022 647372

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum Halle (Saale) -
Kaufmännische Direktion
Postanschrift: Ernst-Grube-Str. 30
Ort: Halle (Saale)
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 06120
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Geschäftsbereich I - Vergabestelle Frau
Messerschmidt, Frau Puhr
E-Mail: [6]vergabe@uk-halle.de
Telefon: +49 345-5571841
Fax: +49 345-5571016
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.medizin.uni-halle.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=488739
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=488739
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Prüfung elektrischer Betriebsmittel und Anlagen, Leitern und Tritte;
LOS 1 - Prüfung der ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel nach
DGUV V3, LOS 2 - Prüfung der ortsfesten elektrischen Anlagen nach DGUV
V3 und LOS 3 - Prüfung der Leitern und Tritte nach DGUV Information
208-016
Referenznummer der Bekanntmachung: HAL_UK_16_2022
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71630000 Technische Kontrolle und Tests
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung ist der Abschluss von
Dienstleistungsverträgen für eine Laufzeit von 4 Jahren über die
Prüfung von etwa 45.000 Elektrogeräten nach DGUV V3 ab dem Jahr 2023.
Es soll die Prüfung ortsveränderlicher und ortsfester elektrischer
Betriebsmittel und Anlagen gemäß DGUV Vorschrift 3 nach Prüfnorm VDE
0701/0702 bzw. VDE 0105-100, entsprechend der Bauart und Schutzklasse,
sowie 1200 Leitern und Tritte nach DGVU I208-016 durchgeführt werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

LOS 1 - Prüfung der ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel nach
DGUV V3
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71632200 Zerstörungsfreie Prüfungen
71314100 Dienstleistungen im Elektrobereich
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Eine Übersicht der Standorte und Liegenschaften des
Universitätsklinikums Halle (Saale) ist der Anlage
LB1_Liegenschaftsverzeichnis zu entnehmen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 1 Prüfung der ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel nach
DGUV V3

Durchführung der Prüfung der ortsveränderlichen elektrischen
Betriebsmittel gem. DGUV V3 am Standort Ernst-Grube-Straße und an den
Außenkliniken.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2023
Ende: 31/12/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängert sich jeweils um weitere 24 Monate, wenn er nicht
3 Monate vor Vertragsende durch den Auftraggeber gekündigt wird
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

LOS 2 Prüfung der ortsfesten elektrischen Anlagen nach DGUV V3
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71632200 Zerstörungsfreie Prüfungen
71314100 Dienstleistungen im Elektrobereich
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Eine Übersicht der Standorte und Liegenschaften des
Universitätsklinikums Halle (Saale) ist der Anlage
LB1_Liegenschaftsverzeichnis zu entnehmen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 2 Prüfung der ortsfesten elektrischen Anlagen nach DGUV V3

Durchführung der Prüfung der ortsfesten elektrischen Anlagen gem. DGUV
V3 am Standort Ernst-Grube-Straße und an den Außenkliniken

Die elektrotechnischen Anlagen am Standort Ernst-Grube-Straße bestehen
aus ca. 90% Neuanlagen (nach 1990) und ca. 10% Altanlagen (vor 1990).
In den Standorten der Außenkliniken bestehen diese aus ca. 65%
Neuanlagen (nach 1990) und ca. 35% Altanlagen (vor 1990). Die Anlagen
wurden nach dem Stand der Technik zum Zeitpunkt der Errichtung
instandgehalten. Diese Anlagen setzen sich zusammen aus medizinisch
genutzten Räumen der Gruppe 0 und 1 (DIN VDE 0100-710), Laborräumen,
Büroräumen, technisch genutzten Räumen, Funktionalräumen etc. Gruppe 2
Anlagen (DIN VDE 0100-710), wie OP Räume, Aufwachräume etc., werden
ebenfalls geprüft. Bei Altanlagen sind teilweise keine vollständigen
Dokumentationen vorhanden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2023
Ende: 31/12/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

LOS 3 Prüfung der Leitern und Tritte nach DGUV Information 208-016
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71632200 Zerstörungsfreie Prüfungen
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Eine Übersicht der Standorte und Liegenschaften des
Universitätsklinikums Halle (Saale) ist der Anlage
LB1_Liegenschaftsverzeichnis zu entnehmen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

LOS 3 Prüfung der Leitern und Tritte nach DGUV Information 208-016

Durchführung der Prüfung der Leitern und Tritte an allen Standorten der
Universitätsmedizin nach DGUV Information 208-016.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2023
Ende: 31/12/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängert sich jeweils um weitere 12 Monate, wenn er nicht
3 Monate vor Vertragsende durch den Auftraggeber gekündigt wird.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- ausgefüllte und unterschriebene Eigenerklärung zur Eignung des
Bieters (Formular UKH) (Textform)

- ausgefüllte und unterschriebene Bewerbererklärung nach Abschnitt 2,
Anlage 1a des Landes Sachsen-Anhalt (ist separat durch den
Nachunternehmer auszufüllen und zu unterschreiben) (oder Nachweis über
Präqualifizierung) (Textform)

- ausgefüllte und unterschriebene Bietergemeinschaftserklärung (im
Bedarfsfall) (Textform),

- aktueller Auszug Beruf- und Handelsregister in Kopie (nicht älter als
3 Monate)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- ausgefüllte und unterschriebene Eigenerklärung zur Eignung des
Bieters (Formular UKH) (Textform)

- Erklärung, dass der Auftragnehmer für die Dauer des Vertrages eine
branchenübliche Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme
von mind. 3 Mio je Versicherungsfall für Personen- und Sachschäden
aufrecht hält (Siehe Eigenerklärung zur Eignung Punkt 4)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- ausgefüllte und unterschriebene Eigenerklärung zur Eignung des
Bieters (Formular UKH) (Textform)

- Referenzliste mit vergleichbaren Aufträgen innerhalb der letzten 3
Jahre, bezogen auf den Leistungsgegenstand mit Angabe von
Leistungszeitraum, Nennung des Auftraggebers, Ansprechpartner und
dessen Telefonnummer sowie Beschreibung des Umfangs der
Leistungserbringung gemäß tabellarischer Vorgabe des UKH (LOS 1 -
Prüfung der ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel nach DGUV
V3, LOS 2 - Prüfung der ortsfesten elektrischen Anlagen nach DGUV V3
und LOS 3 - Prüfung der Leitern und Tritte nach DGUV Information
208-016)

- geeigneter Beleg der Qualifikation (bspw. Schulungszertifikate) der
Prüfer*innen für zur Prüfung von ortsveränderlichen elektrischen
Betriebsmitteln (LOS 1) bzw. zur Prüfung ortsfesten Anlagen der
medizinischen Anwendungsgruppe 2 (IT Netze) (LOS 2)

- unterschriebener und in den gelb markierten Feldern ausgefüllter
Dienstleistungsvertrag (Textform) zu folgendem LOS:

- LOS 1 - Prüfung der ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel
nach DGUV V3,

- LOS 2 - Prüfung der ortsfesten elektrischen Anlagen nach DGUV V3 und

- LOS 3 - Prüfung der Leitern und Tritte nach DGUV Information 208-016
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

- Angebotsschreiben unterschrieben und ausgefüllt (Textform)

- vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Preisblatt (LOS 1 -
Prüfung der ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel nach DGUV
V3, LOS 2 - Prüfung der ortsfesten elektrischen Anlagen nach DGUV V3
und LOS 3 - Prüfung der Leitern und Tritte nach DGUV Information
208-016) (Textform)

- unterschriebene Erklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit gem. §
10 Abs. 1 und 3 LVG LSA (ist separat durch den Nachunternehmer
auszufüllen und zu unterschreiben) (Textform)

- unterschriebene Erklärung zum Nachunternehmereinsatz gem. § 13 Abs. 2
und 4 LVG LSA (ist separat durch den Nachunternehmer auszufüllen und zu
unterschreiben) (Textform)

- unterschriebene Eigenerklärung zur Beachtung der Kernarbeitsnormen
der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) gem. § 12 LVG LSA (ist
separat durch den Nachunternehmer auszufüllen und zu unterschreiben)
(Textform)

- unterschriebene Eigenerklärung Sanktionspaket Russland (Textform)

- unterschriebene Geschäftspartnerbedingungen UKH (Textform)

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/12/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08/03/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19/12/2022
Ortszeit: 12:04

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Halle
(Saale)
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
Telefon: +49 4934-55141529
Fax: +49 4934-55141115
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen

Das deutsche Vergaberecht regelt die Frist für die Einlegung von
Rechtsbehelfen

in § 160 Abs. 3 GWB. Dort heißt es: Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im

Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb

einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung

erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung

benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem

Auftraggebergerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen

erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung

benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem

Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers,

einer Rüge nicht abhelfen zuwollen, vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2022

References

6. mailto:vergabe@uk-halle.de?subject=TED
7. https://www.medizin.uni-halle.de/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=488739
9. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=488739

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau