Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Buxtehude - Diverse Softwarepakete und Computersysteme
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112209343323285 / 648386-2022
Veröffentlicht :
22.11.2022
Angebotsabgabe bis :
16.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
48900000 - Diverse Softwarepakete und Computersysteme
DE-Buxtehude: Diverse Softwarepakete und Computersysteme

2022/S 225/2022 648386

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: LEG GmbH
Postanschrift: Rudolf-Diesel-Str.10
Ort: Buxtehude
NUTS-Code: DE939 Stade
Postleitzahl: 21614
Land: Deutschland
E-Mail: [6]debbie.ohle@leggmbh.de
Telefon: +49 4141972458
Fax: +49 4141972459
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.deutsche-evergabe.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/D1468BB2-4
EAF-4ED0-9410-DB2110E5F9CF
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/D1468BB2-4
EAF-4ED0-9410-DB2110E5F9CF
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [10]https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Einführung eines Security Operation Center am Elbe Klinikum
Stade-Buxtehude
Referenznummer der Bekanntmachung: VV17-22
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48900000 Diverse Softwarepakete und Computersysteme
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Elbe Kliniken haben einen gestiegenen Anspruch an ihre externe und
interne IT-Security Abwehrstrategie. Bestandteil der Ausschreibung ist
der Einkauf eines Managed Security Operation Center (SOCaaS).

Die ausgeschriebene Leistung umfasst die Überwachung aller
sicherheitsrelevanter Systeme wie Unternehmensnetzwerke, Server,
Clients etc. Eine Detektion von Informationssicherheitsvorfällen, das
Auswerten und Aufbewahren relevanter Log-Dateien (Security Infomation
Event Management, SIEM), sowie die Alarmierung der internen IT ist
ebenfalls Bestandteil der ausgeschriebenen Leistung.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
48900000 Diverse Softwarepakete und Computersysteme
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE939 Stade
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

ausführliche Beschreibung ist der Anlage "Leistungsbeschreibung zu
entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Elbe Klinikum behält sich folgende Optionen vor


1. Option: Mindestlaufzeit 1 Jahr.

2. Option: Vertragsabschluss über 1 Jahr und 2 Vertragsverlängerungen
um jeweils weitere 12 Monate.

3. Option: Vertragsabschluss über 2 oder 3 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

wenn die Mindestanforderungen erfüllt sind.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Umsatz im Bereich SOC in Deutschland in den Jahren 2019 und 2020
jeweils größer 1 Mio. Euro

Anzahl Kunden mit dem angebotenen Produkt in Deutschland größer 8

Erfüllung aller SOC-relevanter Musskriterien des
KHZG-Fördertatbestandes 10

Mindestens 2 realisierte oder in bestätigter Umsetzung befindliche
Referenzen in Deutschland in den Jahren 2018 - 2022 mit SOC im
Produktivbetrieb, die der Bewerber anbieten will.

Mindestens 1 realisiertes Referenz-SOC in Deutschland im
Produktivbetrieb der SOC-Software, die der Bewerber anbieten will

Aktueller Auszug aus dem Berufs- und Handelsregister (nicht älter als 6
Monate)

Gültige Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (nicht älter als
6 Monate)

Aktueller Nachweis oder Eigenerklärung, dass kein Strafverfahren
eröffnet ist (nicht älter als 6 Monate)

Aktueller Nachweis oder Eigenerklärung, dass kein Insolvenz- oder
vergleichbares Verfahren eröffnet ist bzw. eröffnet werden soll (nicht
älter als 6 Monate)

Aktueller Nachweis oder Eigenerklärung der ordnungsgemäßen Zahlung von
Steuern, Abgaben und Sozialversicherungsbeiträgen und die Bestimmungen
des Mindestlohngesetzes einhält (nicht älter als 6 Monate)

Aktueller Nachweis einer Haftpflichtversicherung oder gleichwertige
Sicherheit i. H. v. mindestens des Projektpreises

Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 123
GWB

Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 124
GWB

Eigenerklärung zur Selbstreinigung

Eigenerklärung zur Anerkennung der Antikorruptionserklärung
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mindestens 2 realisierte oder in bestätigter Umsetzung befindliche
Referenzen in Deutschland in den Jahren 2018 - 2022 mit SOC im
Produktivbetrieb, die der Bewerber anbieten will.

Mindestens 1 realisiertes Referenz-SOC in Deutschland im
Produktivbetrieb der SOC-Software, die der Bewerber anbieten will

Anzahl Mitarbeiter in Deutschland im Bereich SOC (Entwicklung, Support,
Vertrieb, Projektleitung etc.) > 30

Falls der Bewerber für das Projekt Unterauftragnehmer einplant oder
eine Bewerbergemeinschaft darstellt, sind die Kriterien (A) bis (E) von
allen beteiligten Unternehmen auszufüllen!

A: Angabe der durchschnittlichen jährlichen Beschäftigtenzahl in den
letzten zwei Jahren

B: Angabe der durchschnittlichen jährlichen Beschäftigtenzahl in den
ausgeschriebenen Tätigkeitsbereichen, Dienstleistungen SIEM/SOC, in den
letzten zwei Jahren

C: Angabe der technischen Fachkräfte, die im Zusammenhang mit der
Leistungserbringung für Lieferung, Betrieb und Implementierung
eingesetzt werden sollen, ggf. in anonymisierter Form unter Angabe der
geplanten Rolle bei der Leistungserbringung

D: Angabe der technischen Fachkräfte, die im Zusammenhang mit der
Leistungserbringung für Anpassung (Customizing) und Nutzung der Lösung
(SOC-Team) eingesetzt werden sollen, ggf. in anonymisierter Form unter
Angabe der geplanten Rolle (Analysten-Level, Software-Architekt etc.)
bei der Leistungserbringung

E: Nachweis, dass Personal mindestens entsprechend vier Vollzeitkräften
verfügbar ist, das nachhaltig bzw. per Zertifikat für die vorgesehene
SIEM-Lösung geschult wurde, dessen Skill-Level alle vorgesehenen
Tätigkeiten des SOC-Teams (insbesondere Security Analyst 2 und 3)
abdecken kann und das für den Managed Service bedarfsgerecht für die
Elbe Kliniken eingesetzt werden kann.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Alle Mitarbeiter des Unternehmens sind sicherheitsüberprüft

DSGVO Konform, Sitz des SOC in Deutschland und Verarbeitung der Daten
in Rechenzentren in Deutschland

Muss-Kriterien KHZG §19 (1) 10.
Informations-/Kommunikationstechnologie zur Vermeidung von Störungen
der Verfügbarkeit von Systemen, Förderrichtlinie 4.3.10

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/12/2022
Ortszeit: 14:02
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/06/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/12/2022
Ortszeit: 14:02
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachen beim Nds.
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21669
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Telefon: +49 4131153306
Fax: +49 4131152943
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2022

References

6. mailto:debbie.ohle@leggmbh.de?subject=TED
7. https://www.deutsche-evergabe.de/
8. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/D1468BB2-4EAF-4ED0-9410-DB2110E5F9CF
9. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/D1468BB2-4EAF-4ED0-9410-DB2110E5F9CF
10. https://www.deutsche-evergabe.de/
11. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau