Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Baden-Baden - Datenverarbeitungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112209475424057 / 649186-2022
Veröffentlicht :
22.11.2022
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
72500000 - Datenverarbeitungsdienste
72268000 - Bereitstellung von Software
DE-Baden-Baden: Datenverarbeitungsdienste

2022/S 225/2022 649186

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Südwestrundfunk
Postanschrift: Einkauf IT/Technik, Hans-Bredow-Straße
Ort: Baden-Baden
NUTS-Code: DE121 Baden-Baden, Stadtkreis
Postleitzahl: 76530
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabe-it@swr.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.swr.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Rundfunkanstalt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung zur Beschaffung von herstellerspezifischen
Cloudleistungen des Herstellers Google für den SWR und weitere
Bezugsberechtigte
Referenznummer der Bekanntmachung: EU-I/T 19/2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72500000 Datenverarbeitungsdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Unter Federführung des Südwestrundfunks (SWR) wird mit diesem
Vergabeverfahren beabsichtigt, eine Rahmenvereinbarung mit einem
Auftragnehmer zur Bereitstellung von herstellerspezifischen
Cloudservices und zugehörige technische Unterstützungsleistungen - wie
Support und Professional Services - für den SWR und weitere
Bezugsberechtigte abzuschließen.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 18 450 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72268000 Bereitstellung von Software
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE121 Baden-Baden, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

Baden-Baden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit einem Auftragnehmer zur
Bereitstellung von herstellerspezifischen Cloudservices und zugehörige
technische Unterstützungsleistungen für den SWR und weitere
Bezugsberechtigte. Die Rahmenvereinbarung wird für die Laufzeit von
zunächst 24 Monaten und zwei Verlängerungsoptionen von je 12 Monaten
(max. Laufzeit 48 Monate) abgeschlossen werden. Die ausgeschriebenen
Hauptleistungen sind:

-Bereitstellung herstellerspezifischer Cloudleistungen des Herstellers
Google

-Professional Services

Optionale Leistungen:

- Verlängerung der Rahmenvereinbarung von zwei mal 12 Monaten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Verlängerung der Rahmenvereinbarung von zwei mal 12 Monaten.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden
Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt
werden:
+ nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen

Erläuterung:

Die ausgeschriebenen Leistungen aus der Google Cloud sind spezifische
Leistungen, die in der vom Auftraggeber benötigten Form und Ausprägung
nur vom Hersteller/Bereitsteller der Leistung selbst erbracht und
vertraglich vereinbart (lizenziert) werden können. Dies liegt darin
begründet, dass nur in einem mit dem Hersteller Google direkt
geschlossenen Vertrag Leistungen vereinbart werden können, die von den
standardisierten Leistungen, die über Vertriebspartner angeboten
werden, abweichen. Diese Abweichungen betreffen essenzielle
Leistungsbausteine, die für den Auftraggeber unabdingbar sind.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
17/11/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Google Cloud EMEA Ltd
Postanschrift: D02 R296 Dublin 2
Ort: Irland
NUTS-Code: IE Éire / Ireland
Land: Irland
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 18 450 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher-Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
Telefon: +49 721926-8730
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: IHK Karlsruhe
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76133
Land: Deutschland
Telefon: +49 721174290
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die ausschreibende Stelle weist darauf hin, dass ein Nachprüfungsantrag
vor, der in Kapitel VI.4.1 genannten Vergabekammer nur zulässig ist,
soweit der Antragsteller

-den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen
des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber (SWR)
innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der
Frist nach §134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

-Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber (SWR) gerügt hat,

-Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, spätestens mit Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber (SWR) gerügt werden,

-den Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens innerhalb von
15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers (SWR),
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, stellt.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach §135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. §134 Absatz 1 Satz 2 GWB
bleibt unberührt.

Auf die Regelungen in §§160, 161 GWB wird ausdrücklich hingewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher-Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
Telefon: +49 721926-8730
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2022

References

6. mailto:vergabe-it@swr.de?subject=TED
7. http://www.swr.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau