Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Detmold - Aluminiumchlorid
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112209492924123 / 649215-2022
Veröffentlicht :
22.11.2022
Angebotsabgabe bis :
06.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Verschiedene Zuschlagskriterien
Produkt-Codes :
24312121 - Aluminiumchlorid
24213000 - Kalkhydrat
24312122 - Eisenchlorid
24958200 - Flockungsmittel
24964000 - Glyzerin
DE-Detmold: Aluminiumchlorid

2022/S 225/2022 649215

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Detmold - Fachbereich 5 -
Immobilienmanagement und Tiefbau
Postanschrift: Rosental 21
Ort: Detmold
NUTS-Code: DEA45 Lippe
Postleitzahl: 32756
Land: Deutschland
E-Mail: [6]zentralevergabestelle@detmold.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.detmold.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5CYW7DD1CS
G/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5CYW7DD1CS
G
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Zentralkläranlage Detmold: Aluminiumchlorid/ Eisen(II)Chlorid/
Glycerin/ Weißkalkhydrat/ Polymer
Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-0528
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
24312121 Aluminiumchlorid
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Für den Betrieb der Zentralkläranlage Detmold werden folgende Stoffe
benötigt:

Los 1: Lieferung von Aluminiumchloridlösung

Los 2: Lieferung von Eisen(II)-Chloridlösung

Los 3: Lieferung von Kohlenstoffquellen

Los 4: Lieferung von Weißkalkhydrat

Los 5: Lieferung von Polymer

Die Leistungen werden jeweils vom Auftraggeber als Rahmenvereinbarung
für ein Zeitraum (01 Jan. 2023 - 31 Dez. 2023) vergeben.

Weitere Details entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 5
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aluminiumchloridlösung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
24312121 Aluminiumchlorid
24213000 Kalkhydrat
24312122 Eisenchlorid
24958200 Flockungsmittel
24964000 Glyzerin
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA45 Lippe
Hauptort der Ausführung:

Kläranlage Wittekindstr 22 32756 Detmold
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung einer Jahresmenge von 475 t Aluminiumchloridlösung aufgeteilt
in Einzelabrufe von 25 t je nach Bedarf zur Zentralkläranlage Detmold

Die Zentralkläranlage Detmold benötigt für die Abwasserreinigung
Aluminiumchloridlösung zur Phosphatfällung

Die Leistung umfasst die Lieferung zur Zentralkläranlage Detmold,
Wittekindstr 22,

32756 Detmold. Das Produkt muss flüssig und gebrauchsfertig sein.
Ebenso muss das Produkt in lichtundurchlässigen Tanks aus PE lagerfähig
sein. Bei sach- und fachgerechter Lagerung darf sich das Produkt nicht
zersetzen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Eisen(II)-Chloridlösung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
24312121 Aluminiumchlorid
24213000 Kalkhydrat
24312122 Eisenchlorid
24958200 Flockungsmittel
24964000 Glyzerin
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA45 Lippe
Hauptort der Ausführung:

Kläranlage Wittekindstr 22 32756 Detmold
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung einer Jahresmenge von 300 t Eisen(II)Chloridlösung aufgeteilt
in Einzelabrufe von 25 t nach Bedarf zur Zentralkläranlage Detmold.

Die Zentralkläranlage Detmold benötigt für die Klärschlammentwässerung
Eisen(II)-Chloridlösung, zur Konditionierung von Klärschlamm.

Die Leistung umfasst die Lieferung zur Zentralkläranlage Detmold,
Wittekindstr 22,

32756 Detmold. Das Produkt muss flüssig und gebrauchsfertig sein.
Ebenso muss das Produkt in witterungsunabhängig aufgestellten GFK-Tanks
lagerfähig sein. Bei ordnungsgemäßer Lagerung darf sich das Produkt
nicht zersetzen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kohlenstoffquellen auf Glycerinbasis
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
24312121 Aluminiumchlorid
24213000 Kalkhydrat
24312122 Eisenchlorid
24958200 Flockungsmittel
24964000 Glyzerin
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA45 Lippe
Hauptort der Ausführung:

Kläranlage Wittekindstr 22 32756 Detmold
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung einer Jahresmenge von 175 t flüssiger Kohlenstoffquelle auf
Glycerinbasis aufgeteilt in Einzelabrufe von 25 t nach Bedarf zur
Zentralkläranlage Detmold.

Die Zentralkläranlage Detmold benötigt für die Abwasserreinigung ein
Produkt als externe Kohlenstoffquelle auf Glycerinbasis.

Die Leistung umfasst die Lieferung zur Zentralkläranlage Detmold,
Wittekindstr 22,

32756 Detmold. Das Produkt muss flüssig und gebrauchsfertig sein.
Ebenso muss das Produkt in einem Stahltank mit Kunststoffauskleidung
lagerfähig sein. Bei ordnungsgemäßer Lagerung darf sich das Produkt
nicht zersetzen. Es dürfen keine gefährlichen Inhaltsstoffe enthalten
sein, die nach AwSV anzeigepflichtig sind.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Weißkalkhydrat
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
24312121 Aluminiumchlorid
24213000 Kalkhydrat
24312122 Eisenchlorid
24958200 Flockungsmittel
24964000 Glyzerin
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA45 Lippe
Hauptort der Ausführung:

Kläranlage Wittekindstr 22 32756 Detmold
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung einer Jahresmenge von 500 t Weißkalkhydrat aufgeteilt in
Einzelabrufe von 25 t nach Bedarf zur Zentralkläranlage Detmold

Die Zentralkläranlage Detmold benötigt Weißkalkhydrat als
Konditionierungsmittel für die Schlammentwässerung.

Die Leistung umfasst die Lieferung zur Zentralkläranlage Detmold,
Wittekindstr 22,

32756 Detmold. Das Produkt muss gebrauchsfertig sein und die Produktion
klimaneutral erfolgen (Entsprechende Nachweise sind dem AN beizulegen).
Ebenso muss das Produkt in einem Silobehälter trocken lagerfähig sein.
Bei ordnungsgemäßer Lagerung darf sich das Produkt nicht zersetzen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Polymer
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
24312121 Aluminiumchlorid
24213000 Kalkhydrat
24312122 Eisenchlorid
24958200 Flockungsmittel
24964000 Glyzerin
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA45 Lippe
Hauptort der Ausführung:

Kläranlage Wittekindstr 22 32756 Detmold
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung einer Jahresmenge von 30 t polymeres Flockungsmittel (pFM)
aufgeteilt in Einzelabrufe von

bis zu 6 t nach Bedarf zur Zentralkläranlage Detmold.

In der Kläranlage Detmold wird der anfallende Prozessschlamm
(Überschussschlamm und

Primärschlamm) eingedickt. Seitens des AN ist während der gesamten
Vertragslaufzeit zu dem

angebotenen polymeren Flockungsmittel ein pFM Entschäumer
bereitzustellen. Dies ist in den

Angebotspreis mit einzukalkulieren. Die maximale Abnahmemenge des pfM
Entschäumers für die

gesamte Vertragslaufzeit wird auf 200 kg festgelegt (rd. 6,7 kg
Entschäumer / t pFM).

Die Eindickung geschieht mechanisch mittels zwei Siebtrommeleindickern
vom Typ Rotamat unter

Hinzugabe von Polyelektrolyten (polymeres Flockungsmittel), um die
Trennung Wasser/Feststoff zu

ermöglichen. Um möglichst einen hohen Eindickungsgrad (5,0 % - 7,0 %)
zu erzielen, muss ein

besonders geeignetes Flockungsmittel ausgewählt werden.

Das angebotene Produkt muss auf den Eindickmaschinen der
Zentralkläranlage Detmold einsetzbar

sein und darf das Betriebsverhalten der Eindickung nicht
beeinträchtigen. Durch die komplexe

Wirkweise von den polymeren Flockungsmitteln sind Betriebsversuche vor
Auftragsvergabe zwingend

erforderlich.

Bedingung für die Auftragserteilung ist daher ein Nachweis über einen
Betriebsversuch auf der

Zentralkläranlage Detmold.

Dieser Nachweis ist mit dem Angebot vorzulegen. Die Terminvergabe für
die Betriebsversuche erfolgt

über den Kommunikationsraum vom 18.11.22 bis 09.12.2022. Die
anschließende Durchführung ist mit

der Kläranlage, Abwassermeister oder seinem Vertreter abzustimmen.
Liegt ein entsprechender

Nachweis nicht bis zum 09.12.2022. vor, werden diese Angebote vom
weiteren Verfahren

ausgeschlossen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Einzureichende Unterlagen:

- 523 Sanktionen Russland (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung
vorzulegen)

- Eigenerklärung Ausschlussgründe (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen)

- Eigenerklärung Eignung Dienst-und Lieferleistung (mit dem Angebot
mittels Eigenerklärung vorzulegen)

- Eigenerklaerung_Mindestlohngesetz (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen)

- Nachweis Betriebsversuch (mit dem Angebot vorzulegen): zu Los 5

Der Nachweis des Betriebsversuches ist mit dem Angebot, spätestens
jedoch bis zum 09.12.2022 vorzulegen.

Die Kontaktaufnahme durch die Bieter für die Betriebsversuche erfolgt
über den Kommunikationsraum vom 18.11.22 bis 09.12.2022. Die
anschließende Durchführung ist mit der Kläranlage, Abwassermeister oder
seinem Vertreter abzustimmen. Liegt ein entsprechender Nachweis nicht
bis zum 09.12.2022. vor, werden diese Angebote vom weiteren Verfahren

ausgeschlossen.

- Einreichung Sicherheitsdatenblatt (mit dem Angebot vorzulegen): Für
Lose 1 bis 5:

Für das angebotene Produkt sind dem Angebot ein Sicherheitsdatenblatt
incl. technischer Produktdaten

oder ein Sicherheitsdatenblatt und ein technisches Produktdatenblatt
beizufügen. Nach Auftragsvergabe

ist das Sicherheitsdatenblatt auch in EDV-Form zu übermitteln. Ebenso
sind bei Produktänderungen

dem Auftraggeber sofort beide Datenblätter zur Verfügung zu stellen.

- Das eingesetzte Personal muss in den durchzuführenden Arbeiten
unterwiesen und geschult sein. (auf Anforderung der Vergabestelle
vorzulegen): Für Lose 1 bis 5:

Entsprechende Nachweise sind dem AG auf Verlangen vorzulegen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Um den Betrieb der Kläranlage gewährleisten und die Vorschriften der
Abwasserverordnung erfüllen zu können, ist ein beschleunigtes Verfahren
notwendig.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 06/12/2022
Ortszeit: 09:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 03/02/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 06/12/2022
Ortszeit: 09:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Für Lose 1 bis 4:

Preisanpassungen werden gem. Stoffpreisgleitklauseln berücksichtigt
(siehe jeweilige Leistungsbeschreibung)

ACHTUNG:

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei geforderter elektronischer
Abgabe in Textform die Angebote ausschließlich über das Bietertool auf
dem Vergabemarktplatz einzureichen sind !!! Angebote, die nicht
elektronisch über die für die Abgabe von Angeboten vorgesehene Funktion
der Vergabeplattform, sondern auf anderen Wegen eingereicht werden
(z.B. per Post, per E-Mail, per Telefax, über die allgemeine
Nachrichtenfunktion der Vergabeplattform (Kommunikation) etc.) werden
ausgeschlossen.

Bei Fragen zur Abgabe elektronischer Angebote/Anträge oder zu dem dazu
verwendeten Bietertool stellt cosinex unter
[10]https://support.cosinex.de/unternehmen/ Videotutorials zur
Verfügung, die als Anleitung zum Verfahren dienen.

Rückfragen werden für alle Bewerber bzw. Bieter über den
Vergabemarktplatz Westfalen beantwortet. Nur dort registrierte
Unternehmen werden über neue Bewerber- bzw. Bieterinformationen
unaufgefordert informiert. Eine entsprechende Registrierung bereits
unmittelbar beim Herunterladen der dort abrufbaren Unterlagen wird
deshalb dringend empfohlen. Alle nicht registrierten Interessenten sind
aufgefordert, regelmäßig das genannte Vergabeportal aufzusuchen, um
dort eventuelle Bewerber- bzw. Bieterinformationen abzurufen.

Einzureichende Unterlagen:

Bekanntmachungs-ID: CXS0Y5CYW7DD1CSG
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
Telefon: +49 2514111691
Internet-Adresse:
[11]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
Telefon: +49 2514111691
Internet-Adresse:
[12]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Für die Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer
müssen die Fristen des § 160 GWB beachtet werden. Die Vergabestelle
weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheit sowie die Präklusionsregeln
des § 160 Abs. 3 GWB hin. Diese hat jeder Bewerber oder Bieter zu
beachten, wenn er einen behaupteten Verstoß gegen das Vergaberecht
geltend machen möchte.

Der Antrag (auf Nachprüfung) ist insbesondere unzulässig, soweit:

- Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der

Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

- Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in

der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

- mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen

sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2022

References

6. mailto:zentralevergabestelle@detmold.de?subject=TED
7. https://www.detmold.de/
8. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5CYW7DD1CSG/documents
9. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y5CYW7DD1CSG
10. https://support.cosinex.de/unternehmen/
11. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
12. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau