Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Düsseldorf - Tablettcomputer
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112309025024405 / 649311-2022
Veröffentlicht :
23.11.2022
Angebotsabgabe bis :
21.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
30213200 - Tablettcomputer
DE-Düsseldorf: Tablettcomputer

2022/S 226/2022 649311

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes
NRW
Postanschrift: Roßstraße 131
Ort: Düsseldorf
NUTS-Code: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 40476
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Kiel
E-Mail: [6]Vergabe-5011@fv.nrw.de
Telefon: +49 2114572-3129
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/willkommen
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YY6YY4G/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YY6YY4G
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung (RV) zur Lieferung von Tablet-PCs
Referenznummer der Bekanntmachung: 2022/21
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30213200 Tablettcomputer
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Diese Ausschreibung dient dazu, den Bedarf an Tablet PCs in der
Landesfinanzverwaltung NRW (folgend LFV NRW genannt) für die Dauer der
Rahmenvereinbarung zu decken.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes NRW Roßstraße 131 40476
Düsseldorf Die Lieferungen erfolgen an die Dienststellen der LFV NRW
gemäß Anlage "Dienstellenübersicht".
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel der Ausschreibung ist es, über den Auftragnehmer, nach Bedarf
Tablet-PCs zu beziehen (siehe 1.4 der Leistungsbeschreibung). Die
Lieferungen erfolgen an die Dienststellen der LFV NRW gemäß Anlage
"Dienstellenübersicht". Die Beauftragungen und Rechnungsprüfungen
erfolgen durch das RZF NRW.

Der erste Abruf i.H.v. 327 Tablet-PCs erfolgt mit Zuschlagserteilung.

Die während der weiteren Vertragslaufzeit abgerufenen Mengen richten
sich ausschließlich nach dem Bedarf des Auftraggebers. Die maximale
Abnahmemenge, die während der Laufzeit der Rahmenvereinbarung für den
Bereich Tablet-PC abgerufen werden kann, liegt bei einer maximalen
Menge von 2.000 Stück.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/04/2023
Ende: 11/04/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Dauer der Rahmenvereinbarung umfasst drei Jahre. Der Auftraggeber
behält sich die Option vor, die RV um ein Jahr zu verlängern.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Folgende Unterlage ist durch jeden Bieter/jedes Mitglied einer
Bietergemeinschaft einzureichen:

HR-Eintrag (mit dem Angebot beizufügen);

Vorlage eines Auszugs aus dem Berufs- oder Handelsregister oder
Nachweis auf andere Weise über die erlaubte Berufsausübung
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Folgende Unterlagen ist durch jeden Bieter/jedes Mitglied einer
Bietergemeinschaft einzureichen:

- Versicherungsauszug, Nachweis einer gültigen Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung in geeigneter Höhe (mit dem Angebot
beizufügen);

Aus dem Nachweis müssen die Deckungssummen hervorgehen und auch
hervorgehen, dass der Versicherungsnachweis aktuell besteht.

- Bei Eignungsleihe/Unterauftragsvergabe (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Angabe, welche Teile des Auftrags das
Unternehmen unter Umständen als Unteraufträge/Eignungsleihe zu vergeben
beabsichtigt

Unter Beachtung der Formulare 521 EU, 532 EU und 533 EU
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Folgende Unterlage ist durch jeden Bieter/jedes Mitglied einer
Bietergemeinschaft einzureichen:

- Der Bieter muss nachweisen, dass er innerhalb der letzten drei Jahre
(Stichtag ist das Datum der Angebotsfrist) mindestens ein Projekt
(Verkauf von Hardware inkl. Rollout, Installation und
Instandhaltungsleistungen) in Art und Umfang dieser Ausschreibung
bereits durchgeführt hat.

Als Nachweis gilt eine Lieferleistung von mindestens 2.000 PCs,
Notebooks, Tablet-PCs oder Druckern (pro Gerätegattung oder als Summe
aus mehreren Gerätegattungen) an einen Auftraggeber innerhalb eines
halben Jahres. Eine entsprechende Referenz mit Angaben zum
Leistungsgegenstand, Rechnungswert, Leistungszeitraum sowie mit
Kontaktdaten einer Auskunftsperson des Auftraggebers muss dem Angebot
beigefügt werden.

- Bei Eignungsleihe/Unterauftragsvergabe (mit dem Angebot mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Angabe, welche Teile des Auftrags das
Unternehmen unter Umständen als Unteraufträge/Eignungsleihe zu vergeben
beabsichtigt

Unter Beachtung der Formulare 521 EU, 532 EU und 533 EU
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Es gelten die Vertrags- und Vergabebedingungen des Landes
Nordrhein-Westfalen in der aktuell gültigen Fassung, mit veröffentlicht
in diesem Projektforum unter den Vergabeunterlagen. Auch im Falle des
Zuschlags, werden die AGB´s vom Bewerber/Bieter nicht anerkannt,
sollten diese auf Schriftstücke/Dokumente wie
Teilnahmeanträgen/Angeboten, Rechnungen oder Lieferscheine abgebildet
sein.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/12/2022
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12/04/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 22/12/2022
Ortszeit: 06:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Sämtliche Vergabeunterlagen stehen kostenlos auf der
Vergabeplattform zum Download zur Verfügung (Link siehe
EU-Bekanntmachung Abschnitt "I.3) Kommunikation"). Die Unterlagen sind
ausschließlich digital über die Vergabeplattform (Vergabemarktplatz
NRW) fristgerecht einzureichen. Angebote, die verspätet eingehen,
können nicht berücksichtigt werden. Ebenso wird die gesamte
Kommunikation im Vergabeverfahren ausschließlich über den
Vergabemarktplatz des Landes NRW unter [10]www.evergabe.nrw.de
durchgeführt.

2) Bei Widersprüchen zwischen verschiedenen Bekanntmachungstexten ist
allein der im EU-Amtsblatt veröffentlichte Text maßgeblich.

3) Fragen werden ausschließlich über die Vergabeplattform
[11]www.vergabe.nrw.de beantwortet. Mündliche/

Telefonische Anfragen oder Anfragen per Post oder E-Mail können aus
Gründen der Dokumentationspflicht und

der Gleichbehandlung nicht beantwortet werden. Sofern die Antworten auf
Bieterfragen für alle Bieter

von Interesse sein können, werden sie in anonymisierter Form allen zur
Verfügung gestellt.

4) Bei diesem Verfahren handelt es sich um ein vollständig
elektronisches Verfahren. Bitte verwenden Sie für den Upload Ihrer
Unterlagen ausschließlich den eingerichteten Submissionskanal der
Vergabeplattform.

Die Unterlagen dürfen ohne Aufforderung von der Vergabestelle (z. B bei
einer Nachforderung) in keinem Falle per Mail oder über die
Bieterkommunikation zugesendet werden, da diese dann nicht
ordnungsgemäß submittiert werden können.

Bei Verstößen gegen den vorgeschriebenen Weg der Einreichung der
Unterlagen, führt dies zum sofortigen formalen Ausschluss.

5) Bietergemeinschaften sind zugelassen. Bietergemeinschaften finden
nur Berücksichtigung, wenn mit dem Angebot ein Verzeichnis der
Mitglieder der Gemeinschaft mit Bezeichnung des bevollmächtigten
Vertreters sowie eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich
unterzeichneten Erklärung, dass der bevollmächtigte Vertreter die im
Verzeichnis aufgeführten Mitglieder rechtsverbindlich vertritt,
eingereicht wird (s. beigefügtes Formular 531 EU).

Bietergemeinschaften müssen die im Formular 325 EU genannten Nachweise
für jedes Mitglied erbringen.

Bekanntmachungs-ID: CXS7YY6YY4G
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland · c/o
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [12]VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 221147-3055
Fax: +49 221-1472889
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes
NRW
Postanschrift: Roßstraße 131
Ort: Düsseldorf
Postleitzahl: 40476
Land: Deutschland
E-Mail: [13]Vergabe-5011@fv.nrw.de
Telefon: +49 2114572-3129
Internet-Adresse: [14]https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/willkommen
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022

References

6. mailto:Vergabe-5011@fv.nrw.de?subject=TED
7. https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/willkommen
8. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YY6YY4G/documents
9. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YY6YY4G
10. http://www.evergabe.nrw.de/
11. http://www.vergabe.nrw.de/
12. mailto:VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
13. mailto:Vergabe-5011@fv.nrw.de?subject=TED
14. https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/willkommen

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau