Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Greiz - Geländegängige Fahrzeuge
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112309032024490 / 649393-2022
Veröffentlicht :
23.11.2022
Angebotsabgabe bis :
20.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
34113300 - Geländegängige Fahrzeuge
DE-Greiz: Geländegängige Fahrzeuge

2022/S 226/2022 649393

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landratsamt Greiz
Postanschrift: Dr. Rathenau-Platz 11
Ort: Greiz
NUTS-Code: DEG0L Greiz
Postleitzahl: 07973
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabe@landkreis-greiz.de
Telefon: +49 3661876141
Fax: +49 366187677141
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.landkreis-greiz.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E79624579
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung Allrad-Trägerfahrzeug mit Mähanbaukombination
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34113300 Geländegängige Fahrzeuge
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Kreisstraßenmeisterei des Landkreises Greiz (im Weiteren:
Auftraggeber) schreibt die Beschaffung eines Allrad-Trägerfahrzeuges
(Geräteträger) mit Mähanbaukombination (Front-Ausleger-Mähgerät) aus.
Zur Erfüllung ihrer übertragenen staatlichen und kommunalen Aufgaben,
soll das Allrad-Trägerfahrzeug je nach Aufrüstungsvariante für die
Grasmahd und den Winterdienst eingesetzt werden. Der Bedarf soll durch
eine berechenbare und wirtschaftliche Lösung gedeckt werden.

Der angestrebte Vertrag soll die Überlassung des
Allrad-Trägerfahrzeuges mit Mähanbaukombination in einem
Kaufvertragsvertragsverhältnis bewirken.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 305 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0L Greiz
Hauptort der Ausführung:

Die Übergabe des Allrad-Trägerfahrzeug mit Mähanbaukombination erfolgt
in der Kreisstraßenmeisterei des Landkreises Greiz am Standort, 07937
Zeulenroda- Triebes, Binsicht 49.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Allrad-Trägerfahrzeug (Geräteträger) wird mit Mähanbaukombination
(Front-Ausleger-Mähgerät) im Straßendienst, sowie als
Winterdienstfahrzeug eingesetzt. Das Allrad-Trägerfahrzeug wird im
Winterdienst mit einem bereits vorhandenen Streugerät Schmidt Stratos
35 und einem bereits vorhandenen Schneepflug Schmidt Tarron MS 30.1
ausgerüstet. Weiterhin ist der Einsatz mit dem Leitpfostenwaschgerät
Schmidt RP1 vorgesehen. Das Allrad-Trägerfahrzeug muss mindestens die
Spezifikation des nachfolgenden Leistungsverzeichnisses erfüllen und
zusätzlich für den Anbau der o.g. Geräte vorbereitet sein.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 305 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 01/09/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Kopie des Nachweises der Eintragung im Berufs- und Handelsregister

- Eigenerklärung zum Ausschluss der Tatbestände des §§ 123, 124 GWB

Der Nachweis der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
nach den §§ 123 und 124 kann ganz oder teilweise durch die Teilnahme an
Präqualifizierungssystemen erbracht werden (§ 122 Abs. 3 GWB) Der
Auftraggeber wird für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, eine
Abfrage des Wettbewerbsregisters (§6 Wettbewerbsregistergesetz)
vornehmen. Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen
ihres Herkunftslandes vorzulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Vergabestelle behält sich das Recht vor, über die gemäß den
Vergabeunterlagen bereits zusammen mit dem Angebot einzureichenden
Erklärungen und Nachweise weitere Erklärungen und Nachweise (z.B. eine
gültige Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes) abzufordern,
die vom Bieter innerhalb einer angemessenen Frist vorzulegen bzw.
einzureichen sind. Das Recht fehlende, unvollständige oder fehlerhafte
Erklärungen und Nachweise nachzufordern, bezieht sich nur auf
unternehmensbezogene Erklärungen und Nachweise (Eigenerklärungen,
Angaben, Bescheinigungen oder sonstige Angaben). Für alle sonstigen
gemäß den Vergabeunterlagen einzureichenden leistungsbezogenen
Erklärungen und Nachweisen gilt, dass diese zusammen mit dem Angebot
einzureichen sind.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/12/2022
Ortszeit: 10:15
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/12/2022
Ortszeit: 10:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Folgende nach dem ThürVgG verpflichtend vorzulegenden Erklärungen und
Nachweise sind nur von demjenigen Bieter, dem nach Abschluss der
Wertung der Angebote der Zuschlag erteilt werden soll (Bestbieter),
innerhalb von drei Werktagen nach Aufforderung vorzulegen.

- FB Ergänzende Vertragsbedingungen zu Tariftreue, Mindestentgelt und
Entgeltgleichheit (ThürVgG)

- FB Ergänzende Vertragsbedingungen zur Beachtung der
ILO-Kernarbeitsnormen (ThürVgG)

- FB Ergänzende Vertragsbedingungen zu §§ 12, 15, 17, 18 ThürVgG
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Freistaates Thüringen beim
Thüringer Landesverwaltungsamt
Postanschrift: Jorge-Semprún-Platz 4
Ort: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Telefon: +49 36137737254
Fax: +49 36137739354
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren sind gegenüber
dem Auftraggeber unverzüglich zu rügen. Verstöße gegen
Vergabevorschriften die sich aus der Bekanntmachung oder den
Vergabeunterlagen ergeben, sind spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder Bewerbung
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen (§ 160 Abs. 3 Pkt. 1-3 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Landratsamt Greiz, Vergabestelle
Postanschrift: Dr. Rathenau-Platz 11
Ort: Greiz
Postleitzahl: 07973
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabe@landkreis-greiz.de
Telefon: +49 3661876141
Fax: +49 366187677141
Internet-Adresse: [11]www.landkreis-greiz.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022

References

6. mailto:vergabe@landkreis-greiz.de?subject=TED
7. http://www.landkreis-greiz.de/
8. https://www.subreport.de/E79624579
9. mailto:vergabekammer@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
10. mailto:vergabe@landkreis-greiz.de?subject=TED
11. http://www.landkreis-greiz.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau