Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Zarrentin - Planungsleistungen im Bauwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112309060224894 / 649800-2022
Veröffentlicht :
23.11.2022
Angebotsabgabe bis :
23.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71320000 - Planungsleistungen im Bauwesen
DE-Zarrentin: Planungsleistungen im Bauwesen

2022/S 226/2022 649800

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Kogel über Amt Zarrentin
Postanschrift: Kirchplatz 8
Ort: Zarrentin
NUTS-Code: DE80O Ludwigslust-Parchim
Postleitzahl: 19246
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Amt Zarrentin
E-Mail: [6]vergabestelle@zarrentin.de
Telefon: +49 38851838113
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.amt-zarrentin.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://portal.evergabemv.de/E38922925
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gebäudeplanung § 34 HOAI LP 2-9 Sanierung Kindertagesstätte in Kogel
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71320000 Planungsleistungen im Bauwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Gemeinde Kogel beabsichtigt die Sanierung einer Kindertagesstätte
in Abhängigkeit von Fördermitteln umzusetzen.

Das vorhandene Kindertagesstättengebäude ist ein Mauerwerksbau mit
Isolierung und Putz. Der Dachstuhl besteht aus nicht ausbaufähigen
Dachbindern, welche mit Dachziegeln eingedeckt sind. Es ist geplant das
Gebäude komplett zu rekonstruieren (Kernsanierung). Weiterhin gibt es
Probleme mit der Warm- und Kaltwasserversorgung im Krippenbereich. Die
Heizungsanlage müsste ebenfalls erneuert werden, da die Dimensionierung
für den Erweiterungsbau nicht ausreichend sein wird. Die
Elektroinstallationen müssten ebenfalls den Standards angepasst werden.
Das Bestandsgebäude ist komplett ebenerdig und ist ohne Kellergeschoss
gebaut. Die letzte Sanierung wurde 2012 abgeschlossen. Der Anbau und
die Sanierung sollten entsprechend den Entwürfen des Planungsbüros
Lichtner Variante 1 gebaut werden. In den dazugehörigen Grundlagen ist
der Raumbedarf bereits enthalten und wird als Anlage bei gefügt. Um die
notwendigen Flächen zu erschaffen, ist es notwendig das bestehende alte
Lagergebäude der Gemeindearbeiter zurück zu bauen und an anderer Stelle
ein neues zu errichten. Für die Abwicklung der Maßnahme, welche während
des Betriebes erfolgen soll, ist für den Küchenbereich ein
Mietcontainer zu berücksichtigen. Diese Maßnahmen und Kosten sind hier
einzukalkulieren. Für die Vergabe der Planungsleistung wird ein offenes
Verfahren gemäß VgV durchgeführt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
NUTS-Code: DE8 Mecklenburg-Vorpommern
NUTS-Code: DE80 Mecklenburg-Vorpommern
NUTS-Code: DE80O Ludwigslust-Parchim
Hauptort der Ausführung:

Dorfstraße 19246 Kogel
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erbringung freiberuflicher Leistungen für das Leistungsbild
Gebäudeplanung gemäß § 34 HOAI in den Leistungsphasen 2-9.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Referenz / Gewichtung: 40 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 40 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2023
Ende: 30/04/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Bauvorlageberechtigung, Eintragungsnachweise mit
Eingangsnummern im Berufsregisteroder gleichwertige Bescheinigung einer
Gerichts- oder Verwaltungsbehörde des Heimatlandes und andere
Bedingungen (Nachweis ist dem Angebot beizufügen)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- jährlicher Umsatz (C.2) 200.000 Euro netto

- Nachweis Berufshaftpflichtversicherung (C.2) (Personenschäden
1.500.000 Euro,Sonstige Sachschäden 500.000 Euro)

- technische Ausrüstung (C.2): CAD-Arbeitsplatz
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Personal (C.2) mind. 2 Ingenieure, davon mind. 1 Ingenieur mit
Berufszulassung

- Projektleiter/Stellvertreter (C.2) Projektleiter mind. 3 Jahre
Berufserfahrung, Stellv. Projektleiter mind. 2 Jahre Berufserfahrung

- Referenzprojekte (C.2) mind.3 vergleichbare Referenzen der letzten 5
Jahre; davon mind. 1 Referenz von 2.000.000,00 Euro BK brutto
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Zugelassen werden gemäß § 75 Abs. 1 und 2 VgV nur Bewerber, die nach
dem für die öffentliche Auftragsvergabe geltenden Landesrecht
berechtigt sind, die Berufsbezeichnung "Ingenieur" zu tragen oder in
der Bundesrepublik Deutschland als Ingenieur tätig zu werden.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/12/2022
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22/02/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23/12/2022
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Angebote dürfen ausschließlich verschlüsselt (über das Bietertool)
eingereicht werden.

Die in den Ausschreibungs-/Vergabeunterlagen enthaltenen Dokumente und
Informationen sind vertraulich zu behandeln und dürfen ausschließlich
zur Angebotserstellung/Auftragsausführung verwendet werden.

Grundsätzlich erfolgt die Kommunikation bis zur Angebotsabgabe über die
Vergabeplattform.

Gem. DSGVO Art. 6 Abs. 1 b werden im Rahmen des Vergabeverfahrens zur
Verfügung gestellte, auch personenbezogene Informationen und Daten
erfasst, organisiert, gespeichert, verwendet und gelöscht. Nach
Abschluss des Vergabeverfahrens, des Förder- und
Rechnungsprüfungsverfahrens und nach Ablauf der gesetzlichen
Aufbewahrungsfrist werden die Daten gelöscht.

Wir empfehlen Ihnen dringend, sich zu registrieren, damit Sie stets die
aktuellen Informationen zum Verfahren von uns erhalten.

Ohne Registrierung obliegt es Ihnen selbst, sich auf dem aktuellen
Stand zu halten, welchen Sie über das jeweils angepasste Downloadpaket
erlangen können.

Rückfragen sind bis spätestens sechs Kalendertage vor Ablauf der
Einsendefrist über die Vergabeplattform zu stellen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer M-V bei dem
Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern
Postanschrift: Johannes-Stelling Str. 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Telefon: +49 3855885814
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

160 GWB - Einleitung, Antrag (1) Die Vergabekammer leitet ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit 1. der Antragsteller den geltend
gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der
Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabestelle Amt Zarrentin
Postanschrift: Kirchplatz 8
Ort: Zarrentin am Schaalsee
Postleitzahl: 19246
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabestelle@zarrentin.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022

References

6. mailto:vergabestelle@zarrentin.de?subject=TED
7. http://www.amt-zarrentin.de/
8. https://portal.evergabemv.de/E38922925
9. mailto:vergabekammer@wm.mv-regierung.de?subject=TED
10. mailto:vergabestelle@zarrentin.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau