Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Saarbrücken - Bau von Bürogebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112309060824910 / 649823-2022
Veröffentlicht :
23.11.2022
Angebotsabgabe bis :
16.01.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45213150 - Bau von Bürogebäuden
45216111 - Bau von Polizeirevieren
45431000 - Boden- und Fliesenarbeiten
45432100 - Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten
45432110 - Bodenverlegearbeiten
45432130 - Bodenbelagsarbeiten
45432112 - Verlegen von Bodenplatten
DE-Saarbrücken: Bau von Bürogebäuden

2022/S 226/2022 649823

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: SHS Strukturholding Saar GmbH
Postanschrift: Balthasar-Goldstein-Straße 31
Ort: Saarbrücken
NUTS-Code: DEC01 Regionalverband Saarbrücken
Postleitzahl: 66131
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): GAVOA mbH - Hr. Weiland
E-Mail: [6]info@gavoa.de
Telefon: +49 1638002130
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.strukturholding.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YC164JX/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YC164JX
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Öffentlicher Auftraggeber in privater Rechtsform
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Infrastrukturaufgaben

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Polizeiinspektion Saarbrücken - Betonwerkstein
Referenznummer der Bekanntmachung: PISB-VEII18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45213150 Bau von Bürogebäuden
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die SHS Strukturholding Saar errichtet auf einem bereits polizeilich
genutzten Areal in der Mainzer Straße in Saarbrücken, die
Polizeiinspektion Saarbrücken Stadt einschließlich eines
Behördenparkhauses. Der Neubau der Polizeiinspektion PI SB wird im
südöstlichen Bereich des Areals errichtet. Fläche 6019 m²; Adresse:
"Mainzer Straße 132, 66121 Saarbrücken". Die Polizeiinspektion besteht
aus drei Bauteilen, der Polizeiinspektion, dem Gewahrsam und dem
Parkhaus. Alle Bauteile werden als Massivbau in Stahlbetonbauweise
ausgeführt und auf Ortbetonbohrpfählen gegründet.

Die Polizeiinspektion (PI) hat 3 Vollgeschosse plus Technikzentrale auf
dem Dach, gruppiert um zwei Lichthöfe. Im EG schließt ein Andienungshof
mit einem eingeschossigen Gewahrsamstrakt an. Außenabmessungen
Hauptgebäude ca. 62 x 38 m. Außenabmessungen Andienungshof EG ca. 55 x
15 m

Parkhaus (PH): 5 versetzt angeordnete Geschosse, Außenabmessungen ca.
55 x 33 m, PKW Stellplätze insgesamt: 373 Stück.

Gegenstand dieser Ausschreibung sind Betonwerksteinarbeiten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45216111 Bau von Polizeirevieren
45431000 Boden- und Fliesenarbeiten
45432100 Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten
45432110 Bodenverlegearbeiten
45432130 Bodenbelagsarbeiten
45432112 Verlegen von Bodenplatten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01 Regionalverband Saarbrücken
Hauptort der Ausführung:

Landeshauptstadt Saarbrücken Mainzer Straße 132 66121 Saarbrücken
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand dieser Ausschreibung sind als Fachlos der Gesamtbaumaßnahme
Betonwerksteinarbeiten.

- Baustelleneinrichtung für die eigene Leistung

- Planung und Vorbereitung Betonwerksteinarbeiten

Polizeiinspektion:

EG Flure und Foyer, ca. 250m²

Treppenhäuser 1, 2 und 3, ca. 300m²
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/06/2023
Ende: 14/08/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Fremdnachweis der Eintragung in ein Berufs- und/oder Handelsregister
oder ein vergleichbares Register (nicht älter als 6 Monate),

2. Eigenerklärung über das Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach §
123 GWB und § 124 GWB,

3. Eigenerklärung, ob eine Selbstreinigung nach § 125 GWB stattgefunden
hat

4. qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der
Berufsgenossenschaft des für den Bieter zuständigen
Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren (2020, 2019, 2018), soweit er Leistungen betrifft, die
mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des
Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen

2. Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse (soweit
der Betrieb des Bieters beitragspflichtig ist)

3. Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in
Steuersachen (soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen ausstellt)

4. Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1. Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren (2020, 2019, 2018), soweit er Leistungen betrifft, die
mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des
Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen

2. Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse (soweit
der Betrieb des Bieters beitragspflichtig ist)

3. Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in
Steuersachen (soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen ausstellt)

4. Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Mindestens drei Referenznachweise mit mindestens folgenden Angaben:
Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme;
Ausführungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal
ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der
ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten
Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen
und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung)
Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller
Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau,
Umbau, Denkmal); Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer,
ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit
eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des
Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung.

2. Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte gegliedert nach
Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal.

3. Eigenerklärung (formlos) über das Vorliegen oder Nichtvorliegen von
Eintragungen im Wettbewerbsregister.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1. Mindestens drei Referenznachweise mit mindestens folgenden Angaben:
Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme;
Ausführungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal
ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der
ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten
Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen
und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung)
Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller
Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau,
Umbau, Denkmal); Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer,
ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit
eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des
Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung.

2. Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte gegliedert nach
Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

1. Erklärung zum Saarländischen Tariftreue- und Fairer-Lohn-Gesetz

2. Eigenerklärung Russland-Sanktionen

3. Für die Auftragsausführung sind besondere Regelungen zur
Zuverlässigkeit der mit der Umsetzung der Bauarbeiten beschäftigten
Personen sowie damit in Zusammenhang stehende Datenschutzregelungen zu
beachten. Die Einzelheiten ergeben sich aus dem Formblatt "Besondere
Ausführungsbedingungen", dem Formblatt "Datenschutzinformation" (die
den Prozess und die Hintergründe der Maßnahme erläutern) und dem
Formblatt "Einwilligungserklärung" (für die Mitarbeiter/Innen).

4. Folgende Fristen sind zu beachten:

- Werkstattplanung inkl. Prüflauf ab 27.02.2023 - Dauer ca. 4 Wochen;
Bestell-/Fertigungszeiten ab 27.03.2023 ca. 10 Wochen

- Baubeginn (voraussichtl.): 05.06.2023 - Dauer ca. 10 Wochen;
Fertigstellung ist für 14.08.2023 geplant

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/01/2023
Ortszeit: 11:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/03/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/01/2023
Ortszeit: 11:31
Ort:

Saarbrücken
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

nur Vertreter des Auftraggebers

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Die geforderten Eignungsnachweise bzw. -erklärungen gemäß Ziffer
III.1 dieser Bekanntmachung können durch eine Präqualifikation erbracht
werden, sofern die geforderten Eignungsnachweise sich aus der
Präqualifikation ergeben; ist dies ganz oder teilweise nicht der Fall,
sind die geforderten Eignungsnachweise bzw. -erklärungen dem Angebot
beizufügen.

2. Nicht präqualifizierte Bieter sind verpflichtet, alle geforderten
Eignungsnachweise bzw. -erklärungen dem Angebot beizufügen.

3. Bieterfragen zu den Vergabeunterlagen sind ausschließlich über die
Kommunikationsfunktion der verwendeten e-Vergabe-Plattform "Deutsches
Vergabeportal" (DTVP) ([10]www.dtvp.de bzw. auch Ziffer I.3) der
EU-weiten Bekanntmachung) einzureichen. Bitte stellen Sie Bieterfragen
bis sechs Tage vor Ablauf der Angebotsfrist. Die Beantwortung der
Fragen und sonstige Kommunikation im Rahmen des Verfahrens (z.B. über
Änderungen) erfolgt ausschließlich über DTVP.

4. Angebote sind in elektronischer Form über DTVP bis zum Ende der
Angebotsfrist abzugeben. Eine Angebotsabgabe per Fax und/oder auf dem
Postweg ist unzulässig. Für die Angebotsabgabe über das DTVP müssen
Bieter einen sogenannten Bieterassistenten des DTVP (und ggf. Java)
installieren. Die Installation, Orientierung mit dem Tool und die
Datenübermittlung kann u.U. einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten
dies bei der Angebotsabgabe zu berücksichtigen und empfehlen die
Angebotsübermittlung einen Tag vor Ablauf der Angebotsfrist
vorzunehmen. Bei Problemen mit der Angebotsabgabe kontaktieren Sie
bitte den Support hinter dem DTVP, die Firma Cosinex unter folgenden
Kontaktdaten: Service & Support-Center: [11]http://support.cosinex.de,
E-Mail: [12]support@cosinex.de, Telefon: 0234-298 796-11 Fax: 0234-298
796-55 und setzen Sie uns hierüber umgehend in Kenntnis.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YC164JX
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Saarlandes
Postanschrift: Franz-Josef-Röder-Straße 17
Ort: Saarbrücken
Postleitzahl: 66119
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabekammern@wirtschaft.saarland.de
Telefon: +49 6815014994
Fax: +49 6815013506
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß §§ 160, 134, 135 GWB
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022

References

6. mailto:info@gavoa.de?subject=TED
7. http://www.strukturholding.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YC164JX/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YC164JX
10. http://www.dtvp.de/
11. http://support.cosinex.de/
12. mailto:support@cosinex.de?subject=TED
13. mailto:vergabekammern@wirtschaft.saarland.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau