Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ochsenfurt - Sanitäre Anlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112309104425680 / 650571-2022
Veröffentlicht :
23.11.2022
Angebotsabgabe bis :
13.01.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45232460 - Sanitäre Anlagen
45223820 - Fertigbauelemente und -teile
DE-Ochsenfurt: Sanitäre Anlagen

2022/S 226/2022 650571

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Main-Klinik Ochsenfurt gGmbH
Postanschrift: Am Greinberg 25
Ort: Ochsenfurt
NUTS-Code: DE26C Würzburg, Landkreis
Postleitzahl: 97199
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Hitzler Ingenieure, Weimarer Str. 32 80807 München
E-Mail: [6]main-klinik@hitzler-ingenieure.de
Telefon: +49 892555957821
Fax: +49 8925559511
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.main-klinik.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av1bff39-eu
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av1bff39-eu
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

VE 321 Fertignasszelle
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45232460 Sanitäre Anlagen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Herstellen, errichten und anschließen von 52 Fertignasszellen an der
Main-Klinik Ochsenfurt (Typ 1 = 6 St., Typ 2 = 17 St., Typ 3 = 23 St.,
Typ 4 = 3 St. Typ 5 = 3 St.) beinhaltend Boden, Decke, Wände inkl.
deren Beläge, Sanitärausstattungen u.a. Waschtische, WCs, Haltegriffe
etc., Einbauschränke und spiegel, Installationen. Einbringung nach
Fertigstellung Rohbauhauptarbeiten. Finales versetzen gestaffelt nach
Baustellenfortschritt.

Zuschlag gemäß Bewertungsmatrix. Notwendige Angaben zur
Bewertungsmatrix sind durch den Bieter bei Angebotsabgabe zu liefern.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45232460 Sanitäre Anlagen
45223820 Fertigbauelemente und -teile
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE26C Würzburg, Landkreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellen, errichten und anschließen von 52 Fertignasszellen an der
Main-Klinik Ochsenfurt (Typ 1 = 6 St., Typ 2 = 17 St., Typ 3 = 23 St.,
Typ 4 = 3 St. Typ 5 = 3 St.) beinhaltend Boden, Decke, Wände inkl.
deren Beläge, Sanitärausstattungen u.a. Waschtische, WCs, Haltegriffe
etc., Einbauschränke und spiegel, Installationen. Einbringung nach
Fertigstellung Rohbauhauptarbeiten. Finales versetzen gestaffelt nach
Baustellenfortschritt.

Zuschlag gemäß Bewertungsmatrix. Notwendige Angaben zur
Bewertungsmatrix sind durch den Bieter bei Angebotsabgabe zu liefern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Fugenanteil / Gewichtung: 15 %
Qualitätskriterium - Name: Nutzung / Gewichtung: 10 %
Preis - Gewichtung: 75 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2023
Ende: 30/11/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft: Die Bieter
deren Angebote in die engere Wahl

kommen, haben auf gesondertes Verlangen eine
Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse,eine
Unbedenklichkeitsbescheinigung des F inanzamts sowie eine
Freistellungsbescheinigung nach § 48 EStGvorzulegen. Die Bieter, deren
Angebote in die engere Wahl kommen, haben auf gesondertes Verlangen
eine

Gewerbeanmeldung sowie einen Berufs-/Handelsregisterauszug vorzulegen.

- Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
Sozialversicherung: Erklärung, dass der

Bieter seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie
der Beiträge zur gesetzlichen

Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung
unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt hat.

- Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
die die Zuverlässigkeit als Bewerberin Frage stellt, z. B. wirksames
Berufsverbot (§ 70 StGB), wirksames vorläuf iges Berufsverbot (§ 132a
StPO),wirksame Gewerbeuntersagung (§ 35 GewO), rechtskräftiges Urteil
innerhalb der letzten 2 Jahre gegen den

Bieter oder Mitarbeiter mit Leitungsaufgaben wegen Mitgliedschaft in
einer kriminellen Vereinigung (§129

StGB), Geldwäsche (§ 261 StGB), Bestechung (§ 334 StGB),
Vorteilsgewährung (§ 333 StGB), Diebstahl (§

242 StGB),Unterschlagung (§ 246 StGB), Erpressung (§ 253 StGB), Betrug
(§ 263StGB), ), Subventionsbetrug(§264 StGB), Kreditbetrug (§ 265b
StGB), Untreue (§ 266 StGB), Urkundenfälschung (§267 StGB),
Fälschungtechnischer Aufzeichnungen (§ 268 StGB), Delikte im
Zusammenhange mit Insolvenzverfahren(§ 283f.

StGB), wettbewerbsbeschränkende Absprachen bei Ausschreibungen (§ 298
StGB), Bestechung im

geschäftlichen Verkehr (§ 299 StGB), Brandstiftung (§ 306 StGB),
Baugefährdung (§ 319 StGB), Gewässer-

und Bodenverunreinigung (§§ 324, 324a StGB), unerlaubter Umgang mit
gefährlichen Abfällen (§ 326 StGB),

die mit Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder Geldstrafe von mehr
als 90 Tagessätzen geahndet wurde.Erklärung, dass der Bieter in den
letzten 2 Jahren nicht aufgrund eines Verstoßes gegen Vorschriften, der
zu DEStandardformular 02 Auftragsbekanntmachung 7 / 17 einem Eintrag
im Gewerbezentralregisterauszug geführthat, mit einer Freiheitsstrafe
von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90
Tagessätzen

oder einer Geldbuße von mehr als 2 500 EUR belegt worden ist. Ab einer
Auftragssumme von 30 000 EUR wirdder Auftraggeber für den Bieter, auf
dessen Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, einen Auszug aus dem

Gewerbezentralregister gem. § 150a GewO beim Bundesamt für
Justizanfordern.

- Eintragung im Berufs- oder Handelsregister des Sitzes oder Wohnsitzes
des Unternehmens.

Sofern eine Bietergemeinschaft gebildet werden soll, muss die
Eigenerklärung über die Eintragung im

Handelsregister/in der Handwerksrolle oder Auszug aus dem
Berufsregister, sofern eine Eintragspflicht besteht,von jedem Mitglied
eingereicht werden. Bei Einsatz von Unterauftragnehmer

(Nachunternehmen) sind die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.
Sind die Unterauftragnehmer

(Nachunternehmen) präqualif iziert, reicht die Angabe der Nummer, unter
der diese in der Liste des Vereins fürdie Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Erklärung über den Gesamtumsatz (netto) des Bewerbers in den letzten
3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,Bauleistungen und andere Leistungen
betrefend, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
unterEinschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen
ausgeführten Aufträgen.

- Die Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen wird
durch den Namen des

Verantwortlichen in Druckbuchstaben im Angebot mit abgegeben.

- Angaben, ob ein Insolvenzverfahren und Liquidation: Erklärung, dass
ein Insolvenzverfahren oder ein

vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren weder beantragt noch
eröfnet wurde, ein Antrag auf Eröfnung

nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich das Unternehmen nicht in
Liquidation bef indet. Alternativ

Erklärung, dass ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde,
welcher auf Verlangen vorgelegt wird.

- Nachweis der Versicherung über eine
Berufshaftpflichtversicherungsdeckung bzw. eine schriftliche

Erklärung des Versicherers zur Erhöhung der
Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall muss den

Bewerbungsunterlagen beiliegen. Die Höhe der Versicherungssumme ergibt
sich wie folgt: bei einem

Auftragswert bis einschließlich 3 Mio. eine Deckungssumme für
Personenschäden von 2 Mio. , für sonstigeSchäden 2 Mio. ; bei einem
Auftragswert ab 3 Mio. bis einschließlich 10 Mio. eine Deckungssumme
für

Personenschäden von 3 Mio. , für sonstige Schäden 3 Mio. ; bei
einem Auftragswert über 10 Mio. eine

Deckungssumme für Personenschäden von 5 Mio. , für sonstige Schäden 5
Mio. .

Sofern Bietergemeinschaften gebildet werden sollen, sind die oben
aufgeführten Angaben und Formalitäten vonjedem Mitglied zu erbringen.
Die Bieter, deren Angebote in die engere Wahl kommen, haben auf
gesondertes

Verlangen eine Bestätigung eines vereidigten
Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder entsprechend testierte

Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und
Verlustrechnungen vorzulegen. Bei Einsatz

von eignungsverleihenden Unterauftragnehmern (Nachunternehmen) sind die
Eigenerklärungen auch für

diese abzugeben. Sind die Unterauftragnehmer (Nachunternehmen)
präqualif iziert, reicht die Angabe der

Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualif
ikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt
werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu fünf
abgeschlossenen Kalenderjahren, diemit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, wobei für die wichtigsten Bauleistungen
Bescheinigungen

über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis bei Angebotsabgabe
beizufügen sind. Die

Bieter, deren Angebote in die engere Wahl kommen, haben auf gesondertes
Verlangen für die weiteren

Referenzleistungen Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung
und das Ergebnis in Anlehnung

an das den Vergabeunterlagen beiliegende Muster vorzulegen. Bei Einsatz
von Unterauftragnehmer

(Nachunternehmen) sind die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.
Sind die Unterauftragnehmer

(Nachunternehmen) präqualif iziert, reicht die Angabe der Nummer, unter
der diese in der Liste des Vereins fürdie Präqualif ikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualif ikationsverzeichnis) geführt werden.

- Angaben über die technischen Fachkräfte, sowie die technischen
Stellen, welche dem Bieter zum Erbringen

der angebotenen Leistung zu Verfügung stehen; insbesondere die mit der
Qualitätskontrolle beauftragten, sowiedie zur Erreichtung des Bauwerks.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Sicherheitsleistungen und Zahlungen müssen gemäß Beschreibung in den
beiliegenden Unterlagen erfolgen(siehe hierzu "Zu §16 VOB/B" und "Zu
§17 VOB/B" in den Vertragsgrundlagen). Bietergemeinschaften mit

gesamtschuldnerischer Haftung jedes einzelnen
Bietergemeinschaftsmitgliedes für die Gesamtbaumaßnahmewerden
zugelassen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [10]2022/S 048-123596
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/01/2023
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14/03/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/01/2023
Ortszeit: 10:00
Ort:

Am Greinberg 25, 97199 Ochsenfurt
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Durch 2 Personen des Aufraggebers - ausschließlich elektronische
Submission - keine postalischenPapierangebote.

Bieter oder ihre Bevollmächtigten dürfen während der Öf fnung der
Angebote nicht anwesend sein. GemäßVOB/A § 14 EU Absatz 6 werden die
Bieter unverzüglich nach der erfolgten Submission über die
Ergebnisseinformiert (per Vergabeplattform).

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Seit dem 18.10.2018 sind folgende Änderungen für EU-weite Vergaben
gesetzlich wirksam:

· elektronische Veröfentlichung der EU-weiten Vergaben

· elektonische Kommunikation mit Bietern und Lieferanten

· Annahme von Angeboten AUSSCHLIEßLICH auf ELEKTRONISCHEM Weg

(Es werden Angebote nur gewertet, wenn diese elektronisch eingereicht
wurden)

Wir bitten dies dringend zu beachten.

Die Vergabeunterlagen stehen unentgeltlich, uneingeschränkt und
vollständig unter der folgenden Adresse zur Verfügung:

[11]https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av1bff39-eu

Die Unterlagen sind ausschließlich auf der Vergabeplattform "Aumass" zu
erhalten.

Bieterfragen werden bis 5 Werktage vor Angebotsöfnung beantwortet.
Spätere Bieterfragen können nicht mehr beantwortet werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Nordbayern - Regierung von
Mittelfranken
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981521277
Fax: +49 981531837
Internet-Adresse: [13]https://regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Fristen gem. § 160 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Nordbayern - Regierung von
Mittelfranken
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981521277
Fax: +49 981531837
Internet-Adresse: [15]https://regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022

References

6. mailto:main-klinik@hitzler-ingenieure.de?subject=TED
7. https://www.main-klinik.de/
8. https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av1bff39-eu
9. https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av1bff39-eu
10. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:123596-2022:TEXT:DE:HTML
11. https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av1bff39-eu
12. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED
13. https://regierung.mittelfranken.bayern.de/
14. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED
15. https://regierung.mittelfranken.bayern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau