Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Aachen - Medizinsoftwarepaket
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112309111625778 / 650674-2022
Veröffentlicht :
23.11.2022
Angebotsabgabe bis :
20.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
48180000 - Medizinsoftwarepaket
72267000 - Software-Wartung und -Reparatur
DE-Aachen: Medizinsoftwarepaket

2022/S 226/2022 650674

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum Aachen AöR
Postanschrift: Pauwelsstr. 30
Ort: Aachen
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@ukaachen.de
Telefon: +49 2418080007
Fax: +49 2418082504
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.ukaachen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYJYD7S/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYJYD7S
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

KHZG FV 6 Humangenetik Labor Informations-und Management System (LIMS)
Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-0339-OK
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48180000 Medizinsoftwarepaket
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Universitätsklinik RWTH Aachen (UKA) beabsichtigt die Anschaffung
eines Labor Informations-und Management Systems (LIMS) für das Institut
für Humangenetik, das den durch das Gendiagnostikgesetz (GenDG) und die
Akkreditierung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)
vorgegebenen Bestimmungen folgt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72267000 Software-Wartung und -Reparatur
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinikum Aachen AöR Pauwelsstr. 30 52074 Aachen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zielsetzung des Projektvorhabens ist es, ein umfassendes
Laborinformations- und Management System (LIMS) für die Erfassung,
Bearbeitung, Organisation, Dokumentation und Abrechnung der
diagnostischen Analysen und Abläufe für das Institut für Humangenetik
und Genommedizin beschaffen. Das Projekt ist so aufzusetzen, dass in
Kombination mit den bereits am Universitätsklinikum Aachen vorhandenen
Funktionalitäten alle Muss-Kriterien der Förderrichtlinie für den
Fördertatbestand zur Einrichtung eines digitalen Dienstes im Sinne des
§ 19 Abs.1 Satz 1 Nummer 6 KHSFV sowie die Voraussetzungen nach § 19
Abs. 2 KHSFV erfüllt werden.

In einer verschlüsselten Datenbank sollen zentral alle Patientendaten
sicher gespeichert werden. Der Zugriff auf die Daten muss mit einer
rollenbasierten Zugriffkontrolle verbunden werden, so dass jeder
Benutzer entsprechend seiner Rolle im Unternehmen nur den Zugriff auf
die Daten und Anwendungen erhält, die für die jeweilige Arbeit
notwendig sind. Gesundheitsdaten und Befunde, die im Rahmen des
Gendiagnostikgesetzes (GenDG) einer besonderen Sicherheit bedürfen,
sollen z.B. nur für die autorisierten Ärzte bzw. wissenschaftliche
Mitarbeiter einsehbar sein.

Alle für die Untersuchung relevanten Informationen (u.a.
Identifikationsmerkmale, klinische Daten, Stammbäume, Vorbefunde,
Ergebnisse) müssen in der elektronischen Patientenakte im LIMS
gespeichert werden können und stehen für Steuerung, Überwachung und
Controlling der Laborabläufe zur Verfügung.

Durch die Hinterlegung aller Auftragsdetails in hierarchischen
Untersuchungsstrukturen soll sichergestellt werden, dass für jeden
Patienten die passgenauen Untersuchungen durchgeführt werden.

Die digitale Arbeits- und Ablaufplanung soll dafür sorgen, dass eilige
Analysen priorisiert werden können, um z.B. mit der genetischen
Schnelldiagnostik Unterstützung für akute onkologische
Therapieentscheidungen zu sichern (personalisierte Medizin).

Das System muss dafür Schnittstellen zur Anbindung von externer
Analysesoftware und Analysegeräten speziell für die molekulare
humangenetische Diagnostik bereitstellen.

Durch eine konsequente Implementierung in den Laborablauf soll eine
vollständige Pseudonymisierung von Proben über den gesamten
Analyseprozess gewährleistet werden.

Die Nutzung von Barcodes soll eine sichere Nachverfolgung der Proben
und Analyseschritte ermöglichen und wesentlich zur Daten- und
Patientensicherheit beitragen.

Benötigt werden hierfür 40 Arbeitsplatzlizenzen oder eine Campus-Lizenz
für Arbeitsplätze zur Übernahme der Patientendaten aus dem KIS,
Probenerfassung, Beratung, Befundung, Laborarbeitsplätze sowie
Sekretariats- und Abrechnungsarbeitsplätze.

Hardware (Arbeitsplatz-PCs, Einzugsscanner, Etikettendrucker) sind
vorhanden bzw. werden noch beschafft (Handscanner zur Erfassung von
Barcodes und Überweisungs- bzw. Laborscheinen). Die zur Analyse
verwendeten Geräte bzw. Software sollte an das LIMS angebunden werden
können. Die Kompatibilität mit dem anzuschaffenden LIMS muss vom
Anbieter bei seiner Planung geprüft und explizit und im Detail im
Angebot adressiert werden.

Das LIMS muss KBV zertifiziert sein und die Abrechnung von Leistungen
der KV über die KVDT-Schnittstelle ermöglichen.

Der Import von Alt-Daten aus dem bisherig verwendeten System zur
Erfassung von Patienten und Erstellung von Befunden, CGM Albis, ist
essentiell. Die im Vorgängersystem CGM PRAXISARCHIV vorhandenen
gescannten Dokumente und Bilddateien müssen in das neue LIMS übernommen
und automatisch den entsprechenden Patienten zugeordnet werden.

Eine Nutzung über mobile Endgeräte sollte möglich sein.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2023
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichende Unterlagen:

- 521 EU - Eigenerklärungen Ausschlussgründe (mit dem Angebot
vorzulegen): Erklärung, dass keine Ausschlussgründe gem. § 123 und 124
des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vorliegen (mit dem
Angebot vorzulegen mittels Formblatt 521 EU)

- Eigenerklärung Eignung (124) (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung
vorzulegen): Eigenerklärung zur Eignung für nicht präqualifizierte
Unternehmen nach Vordruck 124
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- Haftpflichtversicherung (mit dem Angebot vorzulegen): Bescheinigung
über das Bestehen einer in Rahmen und Umfang marktübliche
Industriehaftpflichtversicherung oder eine vergleichbare Versicherung
aus einem Mitgliedsstaat der EU. (Kopie der Police oder vergleichbare
Bescheinigung).

Sollten die vorhandenen Deckungssummen der Haftpflicht des Bewerbers
für vorstehende Risiken zum Zeitpunkt der Abgabe des Angebots nicht den
marktüblichen Deckungssummen entsprechen, ist eine Bescheinigung des
Versicherers vorzulegen, dass dem Bewerber im Falle der
Auftragserteilung eine den geforderten Risiken und Deckungssummen
entsprechende Haftpflichtversicherung zur Verfügung gestellt wird.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- VgV - Referenzen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen):
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende
Angaben zu machen:

Geeignete Referenzen über früher ausgeführte Liefer- und
Dienstleistungsaufträge in Form einer Liste der in den letzten
höchstens drei Jahren erbrachten wesentlichen Liefer- oder
Dienstleistungen mit Angabe des Werts, des Liefer- beziehungsweise
Erbringungszeitpunkts sowie des öffentlichen oder privaten Empfängers.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die in den Referenzen dargestellten Leistungen sollen der
ausgeschriebenen Leistung nahe kommen bzw. einen ähnlichen
Schwierigkeitsgrad aufweisen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/12/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 27/01/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/12/2022
Ortszeit: 12:00
Ort:

Kullenhofstr. 50, 52074 Aachen, 4. Etage, R. 425
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind bei der Angebotseröffnung nicht zugelassen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Beschaffung erfolgt auf Grundlage einer Zuwendung gem. § 14a
Krankenhausgesetz (KHG) i.V.m. §§ 19-25
Krankenhausstrukturfondsverordnung (KHSFV) unter der Antragsnummer
A-0093

*

Die in diesen Vergabeunterlagen enthaltenen Informationen sind soweit
schutzrechtsfähig und soweit sie nicht Informationen Dritter enthalten
Eigentum der Vergabestelle. Verwertung, Kopie sowie Weitergabe der
Vergabeunterlagen sind nur im Rahmen der Erstellung eines Angebotes und
nur durch das die Vergabeunterlagen anfordernde Unternehmen zulässig.
Einer darüber hinausgehenden Weitergabe und insbesondere der Verkauf
von Vergabeunterlagen an Dritte gleich zu welchem Zweck sind nicht
gestattet.

Sollten Sie die Vergabeunterlagen nicht direkt von der Vergabestelle
bzw. über den Vergabemarktplatz des Landes NRW erhalten haben, sondern
über Dienstleister oder beauftragte Dritte wird Ihnen eine
Registrierung auf dem Vergabemarktplatz des Landes NRW und eine
Teilnahme über v. g. Vergabemarktplatz empfohlen. Vergabeunterlagen
können geändert oder ergänzt werden, die Bieterkommunikation, die
i.d.R. als einziges Kommunikationsmittel zugelassen ist, kann
erläuternde Hinweise erhalten.

Einen verbindlichen und jeweils aktuellen Stand der Informationen zu
diesem Vergabeverfahren finden Sie im Regelfall nur auf dem
Vergabemarktplatz des Landes NRW.

*

Jegliche Kommunikation zw. Bieter und AG soll über die
vergabe.nrw-Nachrichtenfunktion erfolge

Bekanntmachungs-ID: CXS0YYJYD7S
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstr. 2 - 10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@bezregkoeln.nrw.de
Telefon: +49 2211473116
Fax: +49 2211472889
Internet-Adresse: [11]http://www.bezreg-koeln.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 GWB Einleitung, Antrag

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 GWB durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 GWB Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf

der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt

werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf

der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen

sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2
GWB bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum Aachen AöR
Postanschrift: Pauwelsstr. 30
Ort: Aachen
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabestelle@ukaachen.de
Internet-Adresse: [13]https://www.ukaachen.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022

References

6. mailto:vergabestelle@ukaachen.de?subject=TED
7. https://www.ukaachen.de/
8. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYJYD7S/documents
9. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYJYD7S
10. mailto:vergabekammer@bezregkoeln.nrw.de?subject=TED
11. http://www.bezreg-koeln.de/
12. mailto:vergabestelle@ukaachen.de?subject=TED
13. https://www.ukaachen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau