Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bochum - Beratung im Bereich Infrastrukturen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112309135726214 / 651135-2022
Veröffentlicht :
23.11.2022
Angebotsabgabe bis :
16.01.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71311300 - Beratung im Bereich Infrastrukturen
32424000 - Netzwerkinfrastruktur
32571000 - Kommunikationsinfrastruktur
DE-Bochum: Beratung im Bereich Infrastrukturen

2022/S 226/2022 651135

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Bochum, Referat Zentraler Einkauf
Postanschrift: Hans-Böckler-Str. 19
Ort: Bochum
NUTS-Code: DEA51 Bochum, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 44777
Land: Deutschland
E-Mail: [6]mpraesch@bochum.de
Telefon: +49 234/910-1446
Fax: +49 234/910-791446
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.bochum.de
Adresse des Beschafferprofils:
[8]https://www.bochum.de/Amtsleitung-Referat-Zentraler-Einkauf
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXUQYYDYWQU
0KTJ5/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXUQYYDYWQ
U0KTJ5
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Digitale WLAN-Infrastruktur Bochumer Schulen
Referenznummer der Bekanntmachung: StBo_ZEK1_2022_00516_OV_40
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71311300 Beratung im Bereich Infrastrukturen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ausschreibung einer Rahmenvereinbarung zur Lieferung, Montage und zum
fachgerechten Anschluss der aktiven Komponenten an das vorhandene
Schulnetz der Stadt Bochum.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
32424000 Netzwerkinfrastruktur
32571000 Kommunikationsinfrastruktur
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA Nordrhein-Westfalen
Hauptort der Ausführung:

Siehe Anlage 1_Schulstandorte 44777 Bochum
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Bochum beabsichtigt, die städtischen Schulen aus den
Bundesmitteln des "DigitalPakt Schule", die den Schulträgern über die
Bundesländer zur Verfügung gestellt werden, mit einer modernen
digitalen Schulinfrastruktur auszustatten.

Aufbauend auf einer strukturierten Gebäudeverkabelung, welche
sukzessive in den Schulen der Stadt Bochum geschaffen wird, soll nun
ein geeigneter Partner für die Ausstattung der Schulen mit einer
zuverlässigen und nachhaltigen WLAN-Infrastruktur gefunden werden. Die
Verkabelung innerhalb der Schulgebäude wird in den kommenden Monaten
hierzu schrittweise aus- bzw. aufgebaut. Die Schaffung der
WLAN-Infrastruktur soll dann möglichst zeitnah an die bauliche
Fertigstellung der Gebäudeverkabelung angeschlossen werden. Die Stadt
Bochum geht zum Stand heute davon aus, dass das Projekt bis Mitte 2024
fertiggestellt werden soll.

Ziel dieser Ausschreibung ist der Aufbau und der Betrieb einer
einheitlichen und nachhaltigen WLAN-Infrastruktur an allen
Schulstandorten der Stadt Bochum.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichende Unterlagen:

- Anzahl der in den letzten drei Jahren jahresdurchschnittlich
Beschäftigen (mit dem Angebot vorzulegen): Siehe Rahmenbedigungen 5.1.1

- Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister (mit dem Angebot
vorzulegen): Siehe Rahmenbedingungen 5.1.1

- Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (mit dem Angebot
vorzulegen): Siehe Rahmenbedingungen 5.1.2
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Über mein Vermögen wurde kein Insolvenzvererfahren oder ein
vergleichbares Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt, ich
befinde mich auch nicht in Liquidation.

Ich habe keine Verfehlungen begangen, die zur Eintragung ins
Vergaberegister bei der Informationstelle für Vergabeausschlüsse des
Landes Nordrhein-Westfalen nach Korruptionsbekämpfungsgesetz geführt
haben.

Die Voraussetzungen für einen Ausschluss von der Vergabe öffentlicher
Aufträge nach § 19 (1) des Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen
Mindestlohns (MiLoG) für Ordnungswidrigkeiten im Sinne von § 21 (2 und
3) MiLoG liegen nicht vor. Ich bin nicht mit einer Geldbuße von
mindestens 2.500 EUR belegt worden. (Hinweis: bei Aufträgen ab 30.000
EUR netto holt die Stadt Bochum vor Zuschlagserteilung eine Auskunft
aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a der Gewerbeordnung ein).

Es liegen keine Ausschlussgründe im Sinne der §§ 123 und 124 des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vor.

Der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie von
Sozialversicherungs-beiträgen wird nachgekommen.

Es werden keine Arbeitskräfte illegal beschäftigt.

Die Regelungen des Arbeitnehmerentsendegesetzes werden beachtet.

Eine Eintragung in einem Berufsregister (z. B. Handelsregister,
Handwerksrolle, Handwerkskarte) liegt vor.

Die einzureichenden Unterlagen werden automatisch an den dafür
vorgesehenen Stellen bekanntgegeben.

Einzureichende Unterlagen:

- Eigenerklärung des Bieters über den Gesamtumsatz des Unternehmens in
den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (mit dem Angebot
vorzulegen): Siehe Rahmenbedingungen 5.1.2
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- Benennung von mindestens drei Referenzen (mit dem Angebot
vorzulegen): Siehe Rahmenbedingungen 5.1.3
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Einzureichende Unterlagen:

- Nachweis einer aktuell gültigen Betriebshaftpflichtversicherung oder
einer vergleichbaren marktüblichen Versicherung (mit dem Angebot
mittels Eigenerklärung vorzulegen): Siehe Rahmenbedingungen 5.1.3

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/01/2023
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 17/04/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/01/2023
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Sofern Sie Skonto gewähren wollen, beachten Sie bitte die Ziffer 9.1
der Zusätzlichen Vertragsbedingungen der Stadt Bochum. Bei der
preisgleichen Wertung werden Skontosätze nur dann eingerechnet, wenn
ein Skontosatz von mindestens 2 % und ein Zahlungsziel von mindestens
21 Tagen eingeräumt wird.

Für Rückfragen zum formellen Teil des Vergabeverfahrens steht Ihnen
Herr Präsch unter Telefon 0234 910 1446 zur Verfügung.

Fragen inhaltlicher/fachtechnischer Art sind nur schriftlich über die
Kom-munikationsebene des Vergabemarktplatzes Metropole Ruhr (VMP) bis
zum 02.01.2023 zugelassen: ([11]www.evergabe.nrw.de/VMPCenter). Alle
Interessenten werden einschließlich der Antworten der Stadt Bochum
darüber informiert.

Sollten Sie zum Verfahren mehrere Fragen haben, werden Sie gebeten,
diese nach Möglichkeit zusammengefasst in einer Nachricht über die
Kommunikationsebene einzureichen.

Bitte tragen Sie Ihren Gesamtpreis "Leistungsverzeichnis.xlsx" ein.

Bitte laden Sie das ausgefüllte Leistungsverzeichnis bei Angebotsabgabe
unbedingt im Excel-Format hoch und ändern nicht den Dateinamen.

Bekanntmachungs-ID: CXUQYYDYWQU0KTJ5
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der
Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [12]Vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Telefon: +49 2514111691
Fax: +49 2514112165
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Stadt Bochum, Referat Zentraler Einkauf
Postanschrift: Hans-Böckler-Str. 19
Ort: Bochum
Postleitzahl: 44777
Land: Deutschland
E-Mail: [13]mpraesch@bochum.de
Telefon: +49 234/910-1446
Fax: +49 234/910-791446
Internet-Adresse: [14]https://www.bochum.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022

References

6. mailto:mpraesch@bochum.de?subject=TED
7. https://www.bochum.de/
8. https://www.bochum.de/Amtsleitung-Referat-Zentraler-Einkauf
9. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXUQYYDYWQU0KTJ5/documents
10. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXUQYYDYWQU0KTJ5
11. http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter
12. mailto:Vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
13. mailto:mpraesch@bochum.de?subject=TED
14. https://www.bochum.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau