Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Altenkirchen - Bautischlerarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112309145826364 / 651217-2022
Veröffentlicht :
23.11.2022
Angebotsabgabe bis :
03.01.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45421000 - Bautischlerarbeiten
45422000 - Zimmer- und Tischlerarbeiten
45420000 - Bautischlerei-Einbauarbeiten
DE-Altenkirchen: Bautischlerarbeiten

2022/S 226/2022 651217

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kreisverwaltung Altenkirchen
Postanschrift: Parkstrasse 1
Ort: Altenkirchen
NUTS-Code: DEB13 Altenkirchen (Westerwald)
Postleitzahl: 57610
Land: Deutschland
E-Mail: [6]robin.jakob@kreis-ak.de
Telefon: +49 2681812644
Fax: +49 2681812600
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.kreis-altenkirchen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/K-AK-GM-2022-0030
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/K-AK-GM-2022-0030
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

IGS-Horhausen Einbauten
Referenznummer der Bekanntmachung: K-AK-GM-2022-0030
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45421000 Bautischlerarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Leistung der vorliegenden Ausschreibung umfasst die Einbauten in
zwei seperaten Gebäuden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45422000 Zimmer- und Tischlerarbeiten
45420000 Bautischlerei-Einbauarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB13 Altenkirchen (Westerwald)
Hauptort der Ausführung:

Horhausen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Leistungsumfang der Ausschreibung beinhaltet die Lieferung und
Montage der Einbauten in zwei seperaten Gebäuden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 08/03/2023
Ende: 24/04/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter hat mit seinem Angebot folgende Nachweise zu führen:

- die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder die
Handwerksrolle des Sitzes oder Wohnsitzes,

- Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft (sofern nicht
verfügbar, eine gleichwertige

Bescheinigung),

- Nachweis, dass über das Vermögen des Bieters kein Insolvenzverfahren
oder vergleichbares gesetzliches Verfahren anhängig ist, oder sich der
Bewerber in der Liquidation befindet,

- Nachweis des Bieters, dass der Bieter selbst oder eine Person, deren
Verhalten dem Bewerber zuzurechnen ist, keine schwere Verfehlung
begangen hat, die seine Zuverlässigkeit als Bewerber infrage stellt
oder eine Person, deren Verhalten dem Bieter zuzurechnen ist, gegen die
in § 6e VOB/A EU genannten Straftatbestände verstoßen hat,

- Nachweis des Bieters, dass er seiner Verpflichtung zur Zahlung von
Steuern und Abgaben sowie seiner Verpflichtung zur Zahlung der
gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge nachgekommen ist.

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.(Präqualifikationsverzeichnis)
oder Eigenerklärung gem. Formblatt 124 "Eigenerklärung zur Eignung"
VHB/Bund oder die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE)
nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nichtpräqualifizierten
Bewerbers in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 "Eigenerklärung
zur Eignung" genannten weiteren angegebenen Bescheinigungen auf
gesondertes Verlangen der Vergabestelle innerhalb der gesetzten Frist
vorzulegen. Beruft sich der Bewerber zur Erfüllung des Auftrages auf
die Fähigkeiten anderer Unternehmen, hat er auf Verlangen der
Vergabestelle entsprechende Angaben für das andere Unternehmen zu
machen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter hat mit seinem Angebot folgende Nachweise zu führen:

- Erklärung des Bieters zum Umsatz des Bieters in den letzten 3
Geschäftsjahren sowie seines Umsatzes mitvergleichbaren Leistungen.
Will sich der Bieter bei der Leistungserbringung Kapazitäten anderer
Unternehmerbedienen, hat er auf Verlangen der Vergabestelle
entsprechende Angaben für das andere Unternehmen zumachen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Bewerber muss über eine Betriebshaftpflichtversicherung verfügen,
deren Deckungssumme für Personenschäden und Sachschäden mindestens 2
Millionen EUR beträgt. Dies ist durch eine Bescheinigung über die
Haftpflicht oder durch Exendentenversicherung nachzuweisen. Der
Nachweis ist spätestens auf Anfordern der vergebenen Stelle zu führen,
verbunden mit der Mitteilung, dass das Angebot des Bieters in die
engere Wahl kommt.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter hat mit seinem Angebot folgende Nachweise zu führen:

- 3 Referenzen vergleichbarer Objekte der letzten 3 Geschäftsjahre mit
folgenden Angaben: Ansprechpartner beim Referenzgeber, Kurzbeschreibung
des Auftrags, Auftragssumme, Ausführungszeit,

- Mitteilung der Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte.

Will sich der Bieter bei der Leistungserbringung Kapazitäten anderer
Unternehmer bedienen, hat er auf Verlangen der Vergabestelle
entsprechende Angaben für das andere Unternehmen zumachen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/01/2023
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22/03/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/01/2023
Ortszeit: 10:00
Ort:

Kreisverwaltung Altenkirchen Parkstrasse 1 57610 Altenkirchen
Deutschland

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Postanschrift: Stiftstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
Telefon: +49 6131/165240
Fax: +49 6131/162113
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Von Bietern erkannte Verstöße der vergebenden Stelle gegen das geltende
Vergaberecht hat der Bieter bei der vergebenden Stelle spätestens
innerhalb von 10 Kalendertagen zu rügen. Erklärt die vergebende Stelle,
dass sie einer Rüge nicht abhelfen will, hat der Bieter binnen einer
Frist von 15 Tagen bei der unter VI.4.1) genannten Stelle einen
Nachprüfungsantrag zu stellen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022

References

6. mailto:robin.jakob@kreis-ak.de?subject=TED
7. http://www.kreis-altenkirchen.de/
8. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/K-AK-GM-2022-0030
9. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/K-AK-GM-2022-0030

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau