Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bonn - Internetdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112309162426588 / 651502-2022
Veröffentlicht :
23.11.2022
Angebotsabgabe bis :
02.01.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72400000 - Internetdienste
48800000 - Informationssysteme und Server
72250000 - Systemdienstleistungen und Unterstützungsdienste
DE-Bonn: Internetdienste

2022/S 226/2022 651502

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesanstalt für Post und Telekommunikation
Deutsche Bundespost
Postanschrift: Heinrich-Konen-Str. 1
Ort: Bonn
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 53227
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Fachbereich Einkauf
E-Mail: [6]einkauf@banst-pt.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.banst-pt.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=488835
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=488835
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Internet Service Area 2023
Referenznummer der Bekanntmachung: 13-2_Internet Service Area_2023
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72400000 Internetdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Betrieb eines 2-stufigen Firewallsystems inklusive Mailgateway und
Proxyserver in den Rechenzentren des AN
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
48800000 Informationssysteme und Server
72250000 Systemdienstleistungen und Unterstützungsdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand dieser Ausschreibung ist es, einen Dienstleister zu finden,
der folgende Leistungen für einen Zeitraum von 60 Monaten für die AG
erbringen kann:

1. Bereitstellung, Installation und Betrieb eines zweistufigen
Firewallssystems inkl. Bereitstellung und Installation von Software
Versionen, Updates, Upgrades, Releases und Patches für die Firewall
Systeme in den Rechenzentren des AN

2. Bereitstellung, Installation, Customzing und Betrieb eines
Mailgateways in den Rechenzentren des AN inkl. Bereitstellung und
Installation von Software Versionen, Updates, Upgrades, Releases und
Patches für das Mailgateway in den Rechenzentren des AN und
Bereitstellung eines Zugangs auf das in den Rechenzentren des AN
betriebenen Mailgateway, (Präferenz: Web GUI) zur Freigabe von
Zurückgehaltenden Mails, und der Nachverfolgung von Mails
(MessageTracking), für die Administratoren des AG

3. Bereitstellung, Installation, Customzing und Betrieb eines
Proxyservers in den RZ des AN, Soweit erforderlich, Migration von Daten
aus der derzeit eingesetzten Infrastruktur inkl. Bereitstellung und
Installation von Software Versionen, Updates, Upgrades, Releases und
Patches für den Proxyserver in den Rechenzentren des AN

Details ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Eigenerklärung zum Abschluss einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung
gem. bereitgestelltem Entwurf

- Eigenerklärung zum Einhalten des Mindeslohngesetzes

- Eigenerklärung zur Einhaltung der Vorgaben des
Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes

- Eigenerklärung gem. EU-Verordnung über restriktive Maßnahmen
angesichts der Handlungen Russlands

- Eigenerklärung von Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß §§ 123,
124 GWB

- Berufs-/Handelsregisterauszug
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Nachweis zum Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung sowie
einer aktuellen Deckungsfähigkeitsbestätigung bzw. Eigenerklärung,
Mindestanforderung: Deckungssumme mind. 2 Mio. Euro für Sach- und
Vermögensschäden (zweifach maximiert pro Jahr)

- Umsatzdarstellung: Höhe des Gesamtjahresumsatzes den letzten drei
Geschäftsjahren, Höhe des Jahresumsatzes im projektrelevanten
Geschäftsfeld den letzten drei Geschäftsjahren. Es wird ein
projektrelevanter Mindestumsatz pro Jahr mindestens 2,5 Mio brutto
verlangt.

Die Projektrelevanz liegt vor, wenn der Bieter die Erstellung und
Betrieb einer ähnlichen Struktur mit vergleichbarer Komplexität, also
mit zweistufigem Paketfilter, Proxy, Mailgateway oder Paketfilter -
Application-Level-Gateway - Paketfilter (PAP-Struktur nach BSI
Grundschutzkompendium) mit den für dieses Projekt vorgesehenen
Komponenten erfolgreich realisiert hat. Die Vergleichbarkeit ist vom
Bieter auf Anforderung der AG darzustellen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- Betriebshaftpflichtversicherung: Deckungssumme mind. 2 Mio. Euro für
Sach- und Vermögensschäden (zweifach maximiert pro Jahr)

- projektrelevanter Mindestumsatz pro Jahr mindestens 2,5 Mio brutto
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Unternehmesdarstellung:

- Anzahl der beschäftigten Mitarbeitenden in den letzten 3 Jahren,

- Darstellung des organisatorischen Aufbaus inkl. Mitarbeitendenzahl
und ihre Aufteilung in die Geschäftsbereiche,

- Anzahl der Consultants für den projektrelevanten Bereich,

- Dauer der Tätigkeit der Firma als Dienstleister auf dem europäischen
Markt im projektrelevanten Bereich.

Als leistungsfähig wird ein AN eingestuft, der selbst oder über seine
eingesetzten Nachunternehmer bzw. Eignungsgeber in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren insgesamt im projektrelevanten Bereich
mindestens 50 Consultants vorweisen kann

Unternehmensreferenzen:

- Es sind wesentliche, in den letzten drei Jahren erbrachte Leistungen
des Bieters, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,
darzustellen. Es sind mindestens 3 Referenzen vorzulegen, die sich auf
öffentliche Auftraggeber oder vergleichbare Auftraggeber, die
verpflichtet sind oder sich verpflichtet haben, den Schutzbedarf hoch
nach dem BSI Grundschutz-Kompendium umzusetzen, beziehen. Die
Vergleichbarkeit ist vom Bieter darzustellen. Mindestauftragswert des
jeweiligen Referenzprojektes: 1,35 Mio. brutto. Ferner muss eine
vergleichbare Komplexität des Referenzprojektes, insbesondere
vergleichbare Reaktionszeiten für die verschiedenen Module während des
Betriebs, gegeben sein. Die Erstellung des Referenzprojektes muss in
den letzten 3 Jahren stattgefunden haben und der Betrieb muss für
mindestens 1 Jahr erfolgt sein.

Zertifizierungen Informationssicherheit

- Die Betriebsumgebung der Internet Service Area einschließlich der
Datenhaltung muss sich in Deutschland befinden. Der Bieter muss über
eine gültige ISO-27001 oder BSI-Zertifizierung einer anerkannten
Zertifizierungsstelle oder ein C5 Testat dauerhaft für die gesamte
Vertragslaufzeit verfügen. Als Nachweis ist das entsprechende
Zertifikat (in Kopie) dem Angebot beizufügen.

Anforderungen an die Consultants

- Die Erklärung über die Mindestanforderungen an die Consultants
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- Mindestauftragswert des jeweiligen Referenzprojektes: 1,35 Mio. EUR
brutto.

- mindestens 3 Referenzen, die sich auf öffentliche Auftraggeber oder
vergleichbare Auftraggeber, die verpflichtet sind oder sich
verpflichtet haben, den Schutzbedarf hoch nach dem BSI
Grundschutz-Kompendium umzusetzen, beziehen.

- Die Erstellung des Referenzprojektes muss in den letzten 3 Jahren
stattgefunden haben und der Betrieb muss für mindestens 1 Jahr erfolgt
sein.

- Der Bieter muss über eine gültige ISO-27001 oder BSI-Zertifizierung
einer anerkannten Zertifizierungsstelle oder ein C5 Testat dauerhaft
für die gesamte Vertragslaufzeit verfügen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 02/01/2023
Ortszeit: 11:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 02/01/2023
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Fax: +49 228-9499163
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Fax: +49 228-9499163
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022

References

6. mailto:einkauf@banst-pt.de?subject=TED
7. http://www.banst-pt.de/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=488835
9. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=488835

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau