Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamm - Feuerwehrfahrzeuge
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112309190127049 / 651951-2022
Veröffentlicht :
23.11.2022
Angebotsabgabe bis :
20.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34144210 - Feuerwehrfahrzeuge
34100000 - Kraftfahrzeuge
34144000 - Kraftfahrzeuge für besondere Zwecke
34144200 - Notfalleinsatzfahrzeuge
34111000 - Kombiwagen und Limousinen
35110000 - Ausrüstung für Brandbekämpfung, Rettung und Sicherheit
35112000 - Rettungs- und Notfallausrüstung
DE-Hamm: Feuerwehrfahrzeuge

2022/S 226/2022 651951

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und
Zivilschutz
Postanschrift: Hafenstr. 45
Ort: Hamm
NUTS-Code: DEA54 Hamm, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 59067
Land: Deutschland
E-Mail: [6]submission@stadt.hamm.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.hamm.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDDDC4D
/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Stadt Hamm, Bauverwaltungsamt, Zentrale
Submissionsstelle
Postanschrift: Gustav-Heinemann-Str. 10
Ort: Hamm
NUTS-Code: DEA54 Hamm, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 59065
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Hilgenstein
E-Mail: [9]submission@stadt.hamm.de
Telefon: +49 2381-179850
Fax: +49 2381-172852
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]http://www.hamm.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDDDC4
D
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von drei Einsatzleitwagen inkl. der betriebsbereiten Montage
sonstiger feuerwehrspezifischen Ausrüstungen und die Lieferung der
Beladung für die Feuerwehr der Stadt Hamm
Referenznummer der Bekanntmachung: VgV/EU/22/048
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144210 Feuerwehrfahrzeuge
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Hamm schreibt für die Feuerwehr der Stadt Hamm (Auftraggeber)
die Lieferung von drei Einsatzleitwagen in zwei Losen europaweit aus.

Die Ausschreibung beinhaltet die Lieferung der Beladung, die Lieferung
von drei Fahrzeugen und die betriebsbereite Montage der sonstigen
feuerwehrspezifischen Ausrüstung.

Die Anforderungen ergeben sich aus der DIN SPEC 14507-2, dieser
Leistungsbeschreibung sowie den Leistungsverzeichnissen der Lose 1 und
2.

Der gesamte Leistungsumfang ist ausschließlich im fabrikneuen Zustand
auszuliefern. Die zulässigen Abweichungen sind der
Leistungsbeschreibung oder den Leistungsverzeichnissen zu entnehmen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Die Angebote können für ein Los oder beide Lose eingereicht werden. Der
Auftraggeber behält sich vor, den Zuschlag je Los an unterschiedliche
Bieter oder als Gesamtauftrag zu erteilen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Einsatzleitwagen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34100000 Kraftfahrzeuge
34144000 Kraftfahrzeuge für besondere Zwecke
34144200 Notfalleinsatzfahrzeuge
34111000 Kombiwagen und Limousinen
34100000 Kraftfahrzeuge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA54 Hamm, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Zivilschutz Hafenstr. 45 59067
Hamm Die Übernahme der komplett ausgestatteten und mangelfreien
Abrollbehälters erfolgt durch den Auftraggeber beim Auftragnehmer zu
Los 1.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von drei Einsatzleitwagen und die betriebsbereite Montage
sonstiger feuerwehrspezifischen Ausrüstungen gemäß DIN SPEC 14507-2.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Erfüllung des Leistungsverzeichnisses /
Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Garantiebedingungen / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Lieferzeiten / Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 60
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 31/01/2023
Ende: 27/09/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

zu II.2.7) Die Laufzeit des Vertrages wurde mit dem Beginn: 31.01.2023
(Bindefristende) sowie einem voraussichtlichen Ende: 27.09.2024
(spätester Fertigstellungstermin und Übergabe der Komplettfahrzeuge)
definiert.

Die Auslieferung der komplett ausgestatteten, verkehrssicheren und
betriebsfertigen Einsatzleitwagen ist frühestens ab Kalenderwoche
01/2024 zulässig und muss bis spätestens Kalenderwoche 39/2024
erfolgen.

Ein Liefertermin vor der Kalenderwoche 01/2024 und ein Liefertermin
nach der Kalenderwoche 39/2024 führt zum Ausschluss des Angebotes von
der Wertung.

Der Bieter zu Los 1 hat den tatsächlichen Übergabetermin (Angabe der
Kalenderwoche) im Leistungsverzeichnis zu Los 1 anzugeben.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beladung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
35110000 Ausrüstung für Brandbekämpfung, Rettung und Sicherheit
35112000 Rettungs- und Notfallausrüstung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA54 Hamm, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Zivilschutz Hafenstr. 45 59067
Hamm Die Beladung ist vom Auftragnehmer zu Los 2 an den Auftraggeber
auszuliefern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung der Beladung gemäß des Leistungsverzeichnisses zu Los 2.

Alle Gegenstände sind komplett, funktionsbereit und geprüft zu liefern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Garantiebedingungen / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 90
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 31/01/2023
Ende: 24/11/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

zu II.2.7) Die Laufzeit des Vertrages wurde mit dem Beginn: 31.01.2023
(spätester Termin für die Zuschlagerteilung) sowie einem
voraussichtlichen Ende: 24.11.2023 (spätester Anlieferungstermin für
die Beladung) definiert.

Es ist ein Anlieferzeitfenster von Kalenderwoche 30/2023 bis spätestens
Kalenderwoche 47/2023 vorgesehen.

Die Anlieferung der Beladung muss spätestens innerhalb des vorab
genannten Zeitraumes an den Auftraggeber erfolgen. Eine Abweichung vom
angegebenen Zeitfenster führt zum Ausschluss des Angebotes von der
Wertung.

Eine Bestätigung, dass die Lieferung der Beladung innerhalb des
angegebenen Zeitfensters erfolgt, ist im Leistungsverzeichnis
anzugeben.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

(1) Auf besondere Anforderung innerhalb von 6 Kalendertagen sind
folgende Unterlagen einzureichen:

(1.1) Erklärung des Bieters über den Gesamtumsatz seines Unternehmens
sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand
dieser Ausschreibung ist, in den letzten 3 Geschäftsjahren.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

(1) Mit dem Angebot vorzulegen sind:

(1.1) Referenzliste (Vordruck):

Referenzen über qualtitativ und quantitativ vergleichbare Leistungen in
den letzten 3 Jahren mit folgenden Angaben:

- Art der Leistung

- Auftragswert

- Ausführungs- und Fertigungszeitraum

- Auftraggeber

Vergleichbare Leistungen sind quantitativ und qualitativ vergleichbare
Aufträge.

Bei Bildung einer Bietergemeinschaft ist der Vordruck Referenzen von
jedem Mitglied der Bietergemeinschaft für die zu übernehmende
Teilleistung vorzulegen.

(1.2) Nach § 46 Abs. 3 Ziffer 10 VgV:

(1.2.1) bei Einschaltung anderer Unternehmen: Angaben gem. Vordruck
"Eigenerklärung zur Leistungsübertragung an Nachunternehmen bzw. zur
Eignungsleihe"

(1.2.2) Bei Eignungsleihe: Angaben gem. Vordruck
"Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen" Diese Erklärung ist vom
anderen Unternehmen gesondert zu unterschreiben.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/12/2022
Ortszeit: 06:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/12/2022
Ortszeit: 06:00
Ort:

Hamm
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Es sind keine Bieter zur Öffnung zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

(1) Mit dem Angebot einzureichen:

(1.1) Zum Nachweis des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen gem. §§
123 und 124 GWB haben die Bieter mit dem Angebot eine entsprechende
Eigenerklärung nach Vordruck abzugeben.

(1.2) Zum Nachweis das kein Bezug zu Russland im Sinne der Vorschrift
des Art. 5k der Verordnung (EU) 2022/576 (Sanktions-VO) besteht, haben
die Bieter mit dem Angebot eine entsprechende Eigenerklärung zum Bezug
des Bieters zu Russland nach Vordruck abzugeben

(1.3) Bei der Bildung von Bietergemeinschaften ist:

(1.3.1) die Bietergemeinschaftserklärung (Vordruck) vorzulegen

(1.3.2) für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft ist eine
unterzeichnete Eigenerklärung des Bieters zu Ausschlussgründen
einzureichen

(1.3.3) für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft ist eine
unterzeichnete Eigenerklärung des Bieters zum Bezug zu Russland
einzureichen

(1.4) Bei Eignungsleihe

(1.4.1) ist eine unterzeichnete Eigenerklärung des Bieters zu
Ausschlussgründen einzureichen

(1.5) Vordruck "Angebot"

(1.6) Leistungsverzeichnis Los 1, 2 (Vordruck)

(1.7) Zusammenfassung der Lose (Vordruck)

(1.8) Ggf. Anlage mit Erläuterungen zum Angebot

(1.9) Ggf. Nachweise zur Gleichwertigkeit (techn. Spezifikationen,
Normen etc.

(1.10) Nur Bieter der Einsatzleitwagen Los1:

(1.10.1) Technische Beschreibung/Anlagen

- Ausbaubeschreibung und aussagefähige Unterlagen zum Ausbau

- entsprechende Zeichnungen der Konstruktion

- Angaben über die dafür vorgesehenen Werkstoffe etc.

- Technische Beschreibung mit bildlichen Darstellungen

(1.10.2) Nachweis der sicherheitstechnischen Prüfung

- Nachweis der sicherheitstechnischen Prüfung/ Zertifikate/
Berechnungen der nach ECE-R zugelassenen Begleitersitzen im Arbeitsraum

- Nachweis der sicherheitstechnischen Prüfung /Zertifikate/Berechnungen
der Öffnungsklappen der Schränke gemäß DIN 1789 in der Fassung EN
1789:2007+A2:2014, Abschnitte 4.5.9,5.5 und 6.5.3 unter Einwirkung von
10g in 5 Richtungen geprüft

(1.10.3) Vorläufige Energiebilanz

(1.10.4) Vorläufige Gewichtsbilanz

(1.10.5) Hinweise zu erforderlichen Ausnahmegenehmigungen

(1.10.6) Detaillierte Produktbeschreibungen und ggf. Nachweise zur
Gleichwertigkeit

(1.10.7) Erläuterungen zum Gewährleistungsumfang und zu den
Wartungsintervallen, Erläuterungen zu den angebotenen verlängerten
Garantiezeiten

(2) Auf besondere Anforderung (innerhalb von 6 Kalendertagen) hin
vorzulegen sind folgende Nachweise:

(2.1) Bei Nachunternehmereinsatz: Angaben gem. Vordruck
"Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen"

(2.2) Nur Bieter der Einsatzleitwagen Los1:

(2.2.1) Nach Zuschlagserteilung: Name und Kontaktdaten zum des
eingesetzten Projektleiters

(3) Auf besondere Anforderung (innerhalb von 10 Kalendertagen) hin
vorzulegen sind folgende Nachweise:

(3.1) Nur Bieter des Abrollbehälters Los1:

(3.1.1) Vorführung eines vergleichbaren Einsatzleitwagens

(3.1.2) Benennung eines Kunden inkl. Angabe der Organisationseinheit
mit einem vergleichbaren Einsatzleitwagen

(4) Die Stadt Hamm behält sich die Nachforderung nicht vorgelegter
Erklärungen und Nachweise gemäß § 56 VgV vor. Werden die
nachgeforderten Unterlagen nicht innerhalb der jeweiligen
Nachreichungsfrist (von 6 bzw. 10 Kalendertagen nach Anforderung)
eingereicht, wird das Angebot von der weiteren Wertung ausgeschlossen.

Für den Zeitpunkt der Anforderung durch den Auftraggeber ist maßgeblich
das Datum der Versendung per Telefax bzw. der dokumentierten
Kommunikation über das Bietertool des Vergabemarktplatzes
Nordrhein-Westfalen -[12]www.evergabe.nrw.de-.

(5) Die gesamte Kommunikation im Vergabeverfahren hat vorzugsweise über
den Vergabemarktplatz zu erfolgen. Nach Ablauf der Angebotsfrist behält
sich die Stadt Hamm einen Wechsel der Kommunikationsart (z.B. per Fax,
Mail) vor.

(6) Im Falle einer Absage übermitteln sie bitte den zur Verfügung
gestellten Vordruck "Absage" über das Modul "Kommunikation" in diesem
Projektraum.

(7) Folgende Unterlagen müssen nicht mit dem Angebot eingereicht
werden:

(7.1) Leistungsbeschreibung

(7.2) Bewerbungsbedingungen

(7.3) Zusätzliche Vertragsbedingungen

(7.4) Wichtige Hinweise zur Angebotsabgabe

(7.5) Informationsblatt DSGVO

Bekanntmachungs-ID: CXPSYDDDC4D
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der
Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabekammer@brms.nrw.de
Telefon: +49 2514111691
Fax: +49 2514112165
Internet-Adresse:
[14]http://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsic
ht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 GWB leitet die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren nur
auf Antrag ein.

Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 GWB durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriftengeltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

Der Antrag ist unzulässig, soweit

- der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

- Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

- Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung
oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

- mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

§ 160 Abs. 3 Satz 1 GWB gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung
der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nr. 2GWB. § 134 Abs.
1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der
Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [15]vergabekammer@brms.nrw.de
Telefon: +49 2514111691
Fax: +49 2514112165
Internet-Adresse:
[16]http://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsic
ht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022

References

6. mailto:submission@stadt.hamm.de?subject=TED
7. http://www.hamm.de/
8. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDDDC4D/documents
9. mailto:submission@stadt.hamm.de?subject=TED
10. http://www.hamm.de/
11. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDDDC4D
12. http://www.evergabe.nrw.de/
13. mailto:vergabekammer@brms.nrw.de?subject=TED
14. http://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
15. mailto:vergabekammer@brms.nrw.de?subject=TED
16. http://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau