Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Potsdam - Prüfungsleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022112410503027557 / 812965-2022
Veröffentlicht :
24.11.2022
Anforderung der Unterlagen bis :
21.12.2022
Angebotsabgabe bis :
21.12.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
75130000 - Unterstützende Dienste für die öffentliche Verwaltung
Prüfungsleistungen
Zur Angebotsabgabe / Teilnahme auffordernde Stelle
Bezeichnung Ministerium der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg
Zu Händen Herrn Fritzsch
Postanschrift Heinrich-Mann-Allee 107
Ort 14473 Potsdam
Telefon +49 331866-6115
Fax +49 33127548-6115
E-Mail Thomas.Fritzsch@mdfe.brandenburg.de
UST.-ID DE158435994B
Zuschlag erteilende Stelle
die zur Angebotsabgabe / Teilnahme auffordernde Stelle
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen
Elektronisch über diese Vergabeplattform: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YMV6DEU
Postalische Angebote oder Teilnahmeanträge sind nicht zugelassen
Bereitstellung der Vergabeunterlagen
Elektronisch über diese Vergabeplattform: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YMV6DEU/
documents
Art und Umfang der Leistung
Prüfungsleistungen zur Unterstützung der Sparkassenaufsicht
Haupterfüllungsort
Bezeichnung Ministerium der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg
Postanschrift Heinrich-Mann-Allee 107
Ort 14473 Potsdam
Ausführungsfristen
Bestimmungen über die Ausführungsfrist
siehe Leistungsbeschreibung
Zuschlagskriterien
Siehe Vergabeunterlagen
Nebenangebote
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: Nein
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der/Die Bewerber/in hat besondere Sorgfalt bei der Erstellung der Unterlagen walten zu lassen. Hinweis für
Bietergemeinschaften:
Die geforderten Nachweise sind für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu erbringen. Sofern sich ein/e Bewerber/in zum
Seite 1/2
12-11-O 1080/A2022#A02#V2022#V037: Prüfungsleistungen
VO: UVgO Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
Nachweis seiner/ihrer Eignung auf die Kapazitäten eines Unterauftragnehmers beruft, hat er/sie die geforderten Nachweise auch
für
das betreffende Unternehmen vorzulegen.
Die vorgegebene Reihenfolge soll eingehalten werden.
Fehlende Unterlagen können zum Ausschluss führen.
1) Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers bzw. des Unternehmens der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre sowie
den Umsatz für Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. Ist das Unternehmen noch nicht 3 Jahre am
Markt tätig, ist es möglich, die genannten Angaben über die bisherige Tätigkeit zu machen;
2) Eigenerklärung, dass über das Vermögen des Bewerbers nicht das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares Verfahren
eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist;
3) Eigenerklärung, dass sich der Bewerber nicht in Liquidation befindet;
4) Eigenerklärung, dass der Bewerber keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine Zuverlässigkeit in Frage stellt;
5) steuerliche Unbedenklichkeitserklärung bzw. steuerliche Bescheinigung des Finanzamtes, die Erklärung darf nicht älter als
3
Monate sein;
6) Eigenerklärung des Bewerbers, dass er seine Verpflichtung zur Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung
ordnungsgemäß erfüllt hat;
7) Eigenerklärung des Bewerbers, dass er im Vergabeverfahren nicht vorsätzlich unzutreffende Erklärungen in Bezug auf seine
Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abgibt.
8) Nachweis über Eintragung im Berufs- oder Handelsregister.
9) Berufshaftpflichtversicherung einer Versicherungsgesellschaft mit Sitz in der EU. Nachweis durch Kopie des
Versicherungsscheins oder durch eine schriftliche Bestätigung eines Berufshaftpflichtversicherers mit Sitz in der EU.
Berufshaftpflichtversicherung einer Versicherungsgesellschaft mit Sitz in der EU mit Mindestdeckungssummen von 10 000 000,00
EUR für Vermögensschäden pro Schadensereignis. Der Auftraggeber ist bereit, die Haftung des späteren Auftragnehmers für
Schadensersatzansprüche jeder Art, mit Ausnahme von Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, bei einem
fahrlässig verursachten einzelnen Schadensfall gemäß 54a Abs. 1 Nr. 2 WPO auf 10 000 000,00 EUR zu beschränken.
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Die Vergabe der ausgeschriebenen Leistungen erfolgt nur an geeignete, fachkundige und leistungsfähige Unternehmen, die
eine professionelle Mitwirkung in der Auswertung der Prüfungsberichte der Sparkassen im Land Brandenburg nach Maßgabe
des Leistungskatalogs (siehe Vergabeunterlagen) sicherstellen können. Aus dem Angebot muss hervorgehen, wie die im
Leistungskatalog dargestellten Aufgaben durchgeführt und die ordnungsgemäße Leistungserbringung gewährleistet wird. Dazu
gehören auch Angaben über die Qualifikation (Ausbildung und bisherige berufliche Erfahrungen) der/des Verantwortlichen für
die
Leistungserbringung sowie die Anzahl und Qualifikation der weiteren Mitarbeitenden.
Wesentliche Zahlungsbedingungen
siehe Vertragsbedingungen des Landes Brandenburg
Schlusstermin für den Eingang der Angebote 21.12.2022 um 12:00 Uhr
Bindefrist des Angebots 10.02.2023
Zusätzliche Angaben
Bekanntmachungs-ID: CXP9YMV6DEU

Source: 4 https://service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-bb/2022/11/170033.html
Data Acquisition via: p8000001

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau