Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DEU-Bremen - Deutschland Bautischlerei-Einbauarbeiten Stahlzargen / Türblätter V0290/2024 Gesundheit Nord gGmbH Klinikverbund Bremen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071101174506923 / 414043-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
23.07.2024
Angebotsabgabe bis :
23.07.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Produkt-Codes :
45420000 - Bautischlerei-Einbauarbeiten
DEU-Bremen: Deutschland Bautischlerei-Einbauarbeiten Stahlzargen /
Türblätter V0290/2024 Gesundheit Nord gGmbH Klinikverbund Bremen

2024/S 134/2024 414043

Deutschland Bautischlerei-Einbauarbeiten Stahlzargen / Türblätter V0290/2024 Gesundheit
Nord gGmbH Klinikverbund Bremen
OJ S 134/2024 11/07/2024
Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung - Änderungsbekanntmachung
Bauleistung

1. Beschaffer

1.1. Beschaffer
Offizielle Bezeichnung: Gesundheit Nord gGmbH Klinikverbund Bremen
E-Mail: info.vergabemanagement@immobilien.bremen.de
Rechtsform des Erwerbers:
Von einer regionalen Gebietskörperschaft kontrolliertes öffentliches Unternehmen
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers: Gesundheit

2. Verfahren

2.1. Verfahren
Titel: Stahlzargen / Türblätter V0290/2024 Gesundheit Nord gGmbH Klinikverbund Bremen
Beschreibung: Erneuerung Stahlzargen und Türblätter
Kennung des Verfahrens: e31dc85f-664f-4f71-9fff-7ebf6e3ee771
Interne Kennung: V0290/2024
Verfahrensart: Offenes Verfahren
Das Verfahren wird beschleunigt: nein

2.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Bauleistung
Haupteinstufung (cpv): 45420000 Bautischlerei-Einbauarbeiten

2.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift St.-Jürgen-Str. 1
Stadt Bremen
Postleitzahl 28205
Land, Gliederung (NUTS): Bremen, Kreisfreie Stadt (DE501)
Land: Deutschland

2.1.4. Allgemeine Informationen
Zusätzliche Informationen: 1. Rügen sind ausschließlich an den unter Beschaffer genannten
Auftraggeber zu senden. 2. Werden im Vergabeverfahren Bescheinigungen von
Auftraggebern oder amtlichen Stellen gefordert, sind sie - soweit sie nicht in deutscher
Sprache verfasst wurden - inklusive einer beglaubigten deutschsprachigen Übersetzung
einzureichen. 3. Wegen der geforderten Angaben (Nachweise, Erklärungen) wird auf § 6b EU
VOB/A Bezug genommen. Die Vergabestelle akzeptiert als vorläufigen Nachweis gem. § 6b
EU Abs. 1 Nr. 2 VOB/A Eigenerklärungen, wenn diese auf dem Formblatt 124
( Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen ) abgegeben werden. 4. Bieter, die
wegen § 6b EU Abs. 3 VOB/A keinen Nachweis führen müssen, haben der Vergabestelle -
darüber Auskunft zu erteilen, bei welcher konkreten Datenbank welche Informationen abrufbar
sind oder - konkrete Angaben dazu machen, im Rahmen welcher Verfahren die Unterlagen
eingereicht worden sind. 5. Auf Anforderung der Vergabestelle sind vorzulegen a)

Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug und Eintragung in der Handwerksrolle
(Handwerkskarte) bzw. bei der Industrie- und Handelskammer b) Angaben zu einem
eventuellen Insolvenzverfahren c) Angaben, dass nachweislich keine schwere Verfehlung
begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber oder Bieter in Frage stellt d) Angaben
zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung e) Angaben zur
Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU
vob-a-eu -

2.1.6. Ausschlussgründe
Der Zahlungsunfähigkeit vergleichbare Lage gemäß nationaler Rechtsvorschriften: .
Konkurs: .
Korruption: .
Vergleichsverfahren: .
Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung: .
Vereinbarungen mit anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des Wettbewerbs: .
Verstoß gegen umweltrechtliche Verpflichtungen: .
Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung: .
Betrugsbekämpfung: .
Kinderarbeit und andere Formen des Menschenhandels: .
Zahlungsunfähigkeit: .
Verstoß gegen arbeitsrechtliche Verpflichtungen: .
Verwaltung der Vermögenswerte durch einen Insolvenzverwalter: .
Falsche Angaben, verweigerte Informationen, die nicht in der Lage sind, die erforderlichen
Unterlagen vorzulegen, und haben vertrauliche Informationen über dieses Verfahren erhalten.:
.
Rein innerstaatliche Ausschlussgründe: .
Interessenkonflikt aufgrund seiner Teilnahme an dem Vergabeverfahren: .
Direkte oder indirekte Beteiligung an der Vorbereitung des Vergabeverfahrens: .
Schwere Verfehlung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit: .
Vorzeitige Beendigung, Schadensersatz oder andere vergleichbare Sanktionen: .
Verstoß gegen sozialrechtliche Verpflichtungen: .
Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge: .
Einstellung der gewerblichen Tätigkeit: .
Entrichtung von Steuern: .
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen Aktivitäten: .

5. Los

5.1. Los: LOT-0000
Titel: Stahlzargen / Türblätter V0290/2024 Gesundheit Nord gGmbH Klinikverbund Bremen
Beschreibung: Das bestehende Haus 2 des Klinikums Bremen Mitte soll umgebaut und saniert
werden. Bei einem Verhältnis von Länge zu Breite von ca. 124 m auf 44 m weist das
fünfgeschossige Gebäude eine BGF von ca. 13.148m² auf. Die Nutzungsart des Gebäudes
ändert sich von einem klinischen Betrieb zu einem Büro- und Verwaltungsgebäude. Die
Stahlzargen und Türblätter werden komplett erneuert.
Interne Kennung: LOT-0000

5.1.1. Zweck

Art des Auftrags: Bauleistung
Haupteinstufung (cpv): 45420000 Bautischlerei-Einbauarbeiten

5.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift: St.-Jürgen-Str. 1
Stadt: Bremen
Postleitzahl: 28205
Land, Gliederung (NUTS): Bremen, Kreisfreie Stadt (DE501)
Land: Deutschland

5.1.6. Allgemeine Informationen
Vorbehaltene Teilnahme: Teilnahme ist nicht vorbehalten.
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten
Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: ja

5.1.7. Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung

5.1.9. Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung: 1. Erklärung über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder
Handwerksrolle (§ 6a EU Nr. 1 VOB/A 2019) 2. Erklärung, ob Ausschlussgründe nach § 6e EU
VOB/A 2019 vorliegen und ggf. Erklärungen zur Selbstreinigung gem. § 6f EU VOB/A 2019. 3.
Erklärung, dass der Bieter seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie
der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit er der Pflicht zur Betragszahlung
unterfällt, ordnungsgemäß erfüllt hat. Falls das Angebot/Teilnahmeantrag in die engere Wahl
kommt, ist der Bieter auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle verpflichtet, eine
Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse (nur: soweit der Betrieb des
Bieters beitragspflichtig ist), eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw.
Bescheinigung in Steuersachen (nur: soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen
ausstellt) sowie eine Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG vorzulegen. Wenn der
Bieter nicht in den Anwendungsbereich eines Sozialkassentarifvertrages fällt, ist das durch
formlose Eigenerklärung mitzuteilen. 4. Erklärung, dass der Bieter Mitglied der
Berufsgenossenschaft ist. Falls das Angebot/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, ist
der Bieter auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle verpflichtet, eine
Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des für ihn zuständigen
Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen vorzulegen. 5. Ausländische
Unternehmen haben zu Ziff. 1, 3 und 4 vergleichbare Erklärungen/Nachweise zu erbringen. 6.
Wegen der Erklärungen und Nachweisführung und der Nachweispflichten gilt § 6b EU VOB/A
2019. 7. Das Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung liegt den Vergabeunterlagen bei.

Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung: Erklärungen (und auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle: Nachweise)
über a) Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre für vergleichbare Leistungen (§
6a EU Nr. 2c VOB/A 2019) Geforderter Mindeststandard: Mindestumsatz 1.000.000,- EUR in
jedem Geschäftsjahr b) Nachweis der Haftpflichtversicherung (§6a EU Nr. 2a VOB/A 2019)

Wegen der Erklärungen und der Nachweisführung und der Nachweispflichten gilt § 6b EU VOB
/A 2019.

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung: Erklärungen (und auf gesondertes Verlagen der Vergabestelle: Nachweise)
über: a) Die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,
die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, mit Angabe der Auftragswerte, sowie
der vollständigen Kontaktdaten des privaten oder öffentlichen Auftraggebers. Vergleichbar
sind Referenzen, die die inhaltlich mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind und
mindestens einen Auftragswert von 30% der Angebotssumme der hier angebotenen
Leistungen haben Geforderter Mindeststandard: 3 Referenzen, die nach Art und Umfang mit
der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind. b) Soweit Nachunternehmer zum Einsatz
gebracht werden sollen, wird deren Eignung Zuverlässigkeit ebenfalls geprüft. Auf
gesondertes Verlangen der Vergabestelle sind für den Nachunternehmer Erklärungen des
Nachunternehmers wie folgt vorzulegen: - Eintragung ein Berufs- oder Handelsregister oder
der Handwerksrolle seines Sitzes oder Wohnsitzes - Angaben über das Bestehen einer
Berufshaftpflichtversicherung - Angaben nach § 6e EU VOB/A -
Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse (soweit der Betrieb
beitragspflichtig ist), eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw.
Bescheinigung in Steuersachen (soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen ausstellt)
sowie eine Freistellungsbescheinigung nach § 48b EstG Hinweis: Die fehlende Eignung oder
Zuverlässigkeit eines benannten NU kann zum Ausschluss des Angebots führen. Der Bieter ist
berechtigt, einen benannten NU auszutauschen, wenn dieser die geforderten Erklärungen
/Nachweise nicht erbringt und die Vergabestelle das Angebot deshalb ausschließen will. Der
neue NU ist unter Vorlage der Vorstehend geforderten Nachweise/Erklärungen innerhalb von
6 Werktagen nach Mitteilung der Vergabestelle zu benennen. Alternativ kann der Bieter
innerhalb dieser Frist erklären, dass er die Leistung im eigenen Betrieb erbringt.

5.1.10. Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Preis
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 100

5.1.11. Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://vergabe.bremen.de/NetServer
/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-19011455467-
76fa2aafa18c90ed

5.1.12. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Nicht zulässig
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Nicht zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen: Zulässig
Frist für den Eingang der Angebote: 23/07/2024 10:00:00 (UTC+2)
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss: 2 Monate

Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf
nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Alle Unterlagen werden nachgefordert, mit Ausnahme des
Angebotsschreibens (Formblatt 213) oder dort evtl. fehlender Seiten 1 und/oder 2. Für
fehlende Preisangaben gilt § 16a EU VOB/A.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 23/07/2024 10:00:00 (UTC+2)
Ort: Immobilien Bremen, Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen, Theodor-Heuss-Allee 14,
28215 Bremen
Zusätzliche Informationen: Bei nationalen Verfahren gem. § 14(1) VOB /A 2019 dürfen Bieter
und ihre Bevollmächtigten am Öffnungstermin teilnehmen. Bei europaweiten Verfahren sind
gem. § 14(1) EU VOB /A 2019 keine Bieter und deren Bevollmächtige zugelassen.
Auftragsbedingungen:
Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte
Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt: ja
Zahlungen werden elektronisch geleistet: ja
Informationen über die Überprüfungsfristen: Informationen über die Überprüfungsfristen: (BT-
99) a) Ein Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung in seinen
Rechten nach §97 Abs. 6 GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht,
kann ein Nachprüfungsverfahren gemäß der §§ 160 ff. GWB bei der unter Überprüfungsstelle
genannten Stelle einleiten. b) Der Antrag ist unzulässig, soweit - der Antragsteller den
gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren vor Einreichen des
Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist
von 10 Kalendertagen gerügt hat, - Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden, - Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Vergabebekanntmachung
benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt
werden, - mehr als 15 Tage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen, vergangen sind. c) Die Ausführungen zur Unzulässigkeit (vorstehend unter
lit. B) gelten nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach §
135 Abs. 1 Satz 2 GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

5.1.15. Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem

5.1.16. Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen bei der Senatorin für
Bau, Mobilität und Stadtentwicklung
TED eSender: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts
des BMI)

8. Organisationen

8.1. ORG-7001
Offizielle Bezeichnung: Gesundheit Nord gGmbH Klinikverbund Bremen
Registrierungsnummer: keine Angabe
Postanschrift: St.-Jürgen-Str. 1
Stadt: Bremen
Postleitzahl: 28205
Land, Gliederung (NUTS): Bremen, Kreisfreie Stadt (DE501)
Land: Deutschland
E-Mail: info.vergabemanagement@immobilien.bremen.de
Telefon: +49 421361000
Fax: +49 421-496000
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer
Federführendes Mitglied

8.1. ORG-7004
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen bei der Senatorin für
Bau, Mobilität und Stadtentwicklung
Registrierungsnummer: keine Angabe
Postanschrift: Contrescarpe 72
Stadt: Bremen
Postleitzahl: 28195
Land, Gliederung (NUTS): Bremen, Kreisfreie Stadt (DE501)
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de
Telefon: +49 42136159796
Fax: +49 42149632311
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle

8.1. ORG-7005
Offizielle Bezeichnung: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des
Beschaffungsamts des BMI)
Registrierungsnummer: 0204:994-DOEVD-83
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53119
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
E-Mail: noreply.esender_hub@bescha.bund.de
Telefon: +49228996100
Rollen dieser Organisation:
TED eSender

10. Änderung

Fassung der zu ändernden vorigen Bekanntmachung: 632deeaf-e50b-4c6f-9de9-
13dcce5eddcb-01

Hauptgrund für die Änderung: Aktualisierte Informationen

Beschreibung: Verlängerung der Angebotsfrist und Beantwortung von Bieterfragen

10.1. Änderung
Abschnittskennung: LOT-0000

11. Informationen zur Bekanntmachung

11.1. Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der Bekanntmachung: 079d1ef1-07f2-4b83-a502-6b7743f4d6d8 - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Unterart der Bekanntmachung: 16
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 10/07/2024 14:15:30 (UTC+2)
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch

11.2. Informationen zur Veröffentlichung
ABl. S Nummer der Ausgabe: 134/2024
Datum der Veröffentlichung: 11/07/2024

Referenzen:
https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-19011455467-76fa2aafa18c9
0ed
http://icc-hofmann.net/NewsTicker/202407/ausschreibung-414043-2024-DEU.txt

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau