Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DEU-Falkensee - Deutschland Kraftfahrzeuge Rahmenvereinbarung Dienstfahrzeug-Leasing
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071101181907020 / 414105-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
18.07.2024
Angebotsabgabe bis :
07.08.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Produkt-Codes :
34100000 - Kraftfahrzeuge
34110000 - Personenkraftwagen
DEU-Falkensee: Deutschland Kraftfahrzeuge Rahmenvereinbarung
Dienstfahrzeug-Leasing

2024/S 134/2024 414105

Deutschland Kraftfahrzeuge Rahmenvereinbarung Dienstfahrzeug-Leasing
OJ S 134/2024 11/07/2024
Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung - Änderungsbekanntmachung
Lieferungen

1. Beschaffer

1.1. Beschaffer
Offizielle Bezeichnung: Stadt Falkensee
E-Mail: it-service@falkensee.de
Rechtsform des Erwerbers: Lokale Gebietskörperschaft
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers: Allgemeine öffentliche Verwaltung

2. Verfahren

2.1. Verfahren
Titel: Rahmenvereinbarung Dienstfahrzeug-Leasing
Beschreibung: Die Stadt Falkensee, vertreten durch den Bürgermeister, möchte im Rahmen
der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung zur Mobilität der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen,
Dienstfahrzeuge zur Verfügung stellen. Dafür hat die Stadt Falkensee bereits in der
Vergangenheit mehrere Leasingfahrzeugverträge geschlossen. Die dazu geschlossenen
Leasingverträge mit unterschiedlichen Laufzeitenbeginn - und enden laufen im Zeitraum
Oktober 2024 bis Januar 2027 nach und nach aus (nachfolgend Altverträge , siehe dazu die
Anlage Laufzeitübersicht Altverträge ). Im Zuge dessen strebt die Stadt Falkensee den
Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit einer Laufzeit von 36 Monaten ab
Zuschlagserteilung über das Leasen von Fahrzeugen, die, nach Vereinbarung verlängert
werden kann. Das diesem Rahmenvertrag zugrundeliegende Vergabeverfahren umfasst das
Leasing von Dienstkraftfahrzeugen sowie deren Auslieferung und das Erbringen von
Serviceleistungen.
Kennung des Verfahrens: 3a8228be-aa61-4c0b-bb71-abf6f51df6c5
Interne Kennung: SF2024/107
Verfahrensart: Offenes Verfahren
Das Verfahren wird beschleunigt: nein

2.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 34100000 Kraftfahrzeuge
Zusätzliche Einstufung (cpv): 34110000 Personenkraftwagen

2.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift Stadt Falkensee Falkenhagener Straße 43/49
Stadt Falkensee
Postleitzahl 14612
Land, Gliederung (NUTS): Havelland (DE408)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen Es wird darauf hingewiesen, dass die Fahrzeuge im gesamten
Bundesgebiet dienstlich im Einsatz sind. Es ist nach Absprache ein Hol- und Bring-Dienst für

sämtliche Leistungen zu vereinbaren, welcher nicht separat vergütet wird. Service-Leistungen,
wie Fahrzeugauslieferungen und -rückholungen müssen am Standort Falkensee angeboten
werden. Das Pannen- und Schadenmanagement ist bundesweit anzubieten. Für alle
Werkstatttermine ist nach Absprache ein Hol- und Bring-Dienst zu vereinbaren, der nicht
separat vergütet wird.

2.1.4. Allgemeine Informationen
Zusätzliche Informationen: Bekanntmachungs-ID: CXT9YYDY1UAANFPA Das Formblatt FS
702 ist nur im Falle eines oder mehrerer Nachunternehmer auszufüllen und auf gesondertes
Verlangen der Vergabestelle einzureichen. Der Auftraggeber behält sich vor, den Zuschlag
auch ohne vorherige Verhandlung auf ein Angebot zu erteilen (§ 12 Abs. 4 UVgO). Geforderte
Nachweise (z.B. Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung) können in einfacher Kopie
eingereicht werden.
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU
vgv -

2.1.6. Ausschlussgründe
Der Zahlungsunfähigkeit vergleichbare Lage gemäß nationaler Rechtsvorschriften: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Konkurs: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Korruption: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vergleichsverfahren: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe
nach §§ 123 bis 126 GWB
Vereinbarungen mit anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des Wettbewerbs:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen umweltrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe
nach §§ 123 bis 126 GWB
Betrugsbekämpfung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Kinderarbeit und andere Formen des Menschenhandels: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlungsunfähigkeit: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen arbeitsrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verwaltung der Vermögenswerte durch einen Insolvenzverwalter: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Falsche Angaben, verweigerte Informationen, die nicht in der Lage sind, die erforderlichen
Unterlagen vorzulegen, und haben vertrauliche Informationen über dieses Verfahren erhalten.:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Interessenkonflikt aufgrund seiner Teilnahme an dem Vergabeverfahren: Zwingende bzw.
fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Direkte oder indirekte Beteiligung an der Vorbereitung des Vergabeverfahrens: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Schwere Verfehlung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vorzeitige Beendigung, Schadensersatz oder andere vergleichbare Sanktionen: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB

Verstoß gegen sozialrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach
§§ 123 bis 126 GWB
Einstellung der gewerblichen Tätigkeit: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§
123 bis 126 GWB
Entrichtung von Steuern: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126
GWB
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen Aktivitäten:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB

5. Los

5.1. Los: LOT-0001
Titel: Rahmenvereinbarung Dienstfahrzeug-Leasing
Beschreibung: Die Stadt Falkensee, vertreten durch den Bürgermeister, möchte im Rahmen
der gesetzlichen Aufgabenwahrnehmung zur Mobilität der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen,
Dienstfahrzeuge zur Verfügung stellen. Dafür hat die Stadt Falkensee bereits in der
Vergangenheit mehrere Leasingfahrzeugverträge geschlossen. Die dazu geschlossenen
Leasingverträge mit unterschiedlichen Laufzeitenbeginn - und enden laufen im Zeitraum
Oktober 2024 bis Januar 2027 nach und nach aus (nachfolgend Altverträge , siehe dazu die
Anlage Laufzeitübersicht Altverträge ). Im Zuge dessen strebt die Stadt Falkensee den
Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit einer Laufzeit von 36 Monaten ab
Zuschlagserteilung über das Leasen von Fahrzeugen, die, nach Vereinbarung verlängert
werden kann. Das diesem Rahmenvertrag zugrundeliegende Vergabeverfahren umfasst das
Leasing von Dienstkraftfahrzeugen sowie deren Auslieferung und das Erbringen von
Serviceleistungen.
Interne Kennung: SF2024/107

5.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 34100000 Kraftfahrzeuge
Zusätzliche Einstufung (cpv): 34110000 Personenkraftwagen

5.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift: Stadt Falkensee Falkenhagener Straße 43/49
Stadt: Falkensee
Postleitzahl: 14612
Land, Gliederung (NUTS): Havelland (DE408)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Es wird darauf hingewiesen, dass die Fahrzeuge im gesamten
Bundesgebiet dienstlich im Einsatz sind. Es ist nach Absprache ein Hol- und Bring-Dienst für
sämtliche Leistungen zu vereinbaren, welcher nicht separat vergütet wird. Service-Leistungen,
wie Fahrzeugauslieferungen und -rückholungen müssen am Standort Falkensee angeboten
werden. Das Pannen- und Schadenmanagement ist bundesweit anzubieten. Für alle
Werkstatttermine ist nach Absprache ein Hol- und Bring-Dienst zu vereinbaren, der nicht
separat vergütet wird.

5.1.4. Verlängerung

Maximale Verlängerungen: 2
Der Erwerber behält sich das Recht vor, zusätzliche Käufe vom Auftragnehmer zu tätigen, wie
hier beschrieben: Die Auftraggeberin und der/die Auftragnehmer/in können vereinbaren, die
jeweils laufenden Einzelleasingverträge über das ursprünglich vereinbarte Ablaufdatum hinaus
zu verlängern.

5.1.6. Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten
Personals sind anzugeben: Erforderlich für das Angebot
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: ja

5.1.7. Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
Die Auftragsvergabe fällt in den Anwendungsbereich der Richtlinie 2009/33/EG des
Europäischen Parlaments und des Rates (Richtlinie zur Förderung sauberer Fahrzeuge
CVD))
Die Rechtsgrundlage für CVD, um den anzuwendenden Typ von Vergabeverfahren
festzulegen: Kauf, Leasing oder Miete von Fahrzeugen

5.1.9. Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung: siehe Auflagen zur persönlichen Lage

Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung: Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation
von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem.
Formblatt 124 nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die
engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb einer
gesetzten, angemessenen Frist nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur
Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer
im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß
Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt
124 liegt den Unterlagen bei.

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung: siehe Auflagen zur persönlichen Lage

5.1.10. Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Preis
Gewichtung (Punkte, genau): 100

5.1.11. Auftragsunterlagen

Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Frist für die Anforderung zusätzlicher Informationen: 18/07/2024 23:59:00 (UTC+2)
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de
/VMPSatellite/notice/CXT9YYDY1UAANFPA/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
URL: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXT9YYDY1UAANFPA

5.1.12. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice
/CXT9YYDY1UAANFPA
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Zulässig
Varianten: Nicht zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen: Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote: 07/08/2024 13:00:00 (UTC+2)
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss: 58 Tage
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können alle fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf
nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Fehlende Unterlagen werden nachgefordert.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 07/08/2024 13:00:00 (UTC+2)
Zusätzliche Informationen: Die Teilnahme von Bietern bei der Angebotsöffnung ist gem. § 55
Abs. 2 Satz 2 VgV nicht zugelassen.
Auftragsbedingungen:
Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte
Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Einzureichende Unterlagen: - Formblatt 124
(mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen) - FS 701 Mindestanforderungen nach
BbgVergG (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Vereinbarung zur Einhaltung
der Mindestanforderungen nach dem Brandenburgischen Vergabegesetz - FS 702
Mindestanforderungen BbgVergG (Nachunternehmer/Verleiher) (auf Anforderung der
Vergabestelle mittels Eigenerklärung vorzulegen): Vereinbarung zwischen dem Bieter/
Auftragnehmer/ Nachunternehmer/ Verleiher von Arbeitskräften und (ggf. weiteren)
Nachunternehmer oder Verleiher zur Einhaltung der Mindestanforderungen nach dem
Brandenburgischen Vergabegesetz - FS 706 Eigenerklärung Haftpflichtversicherung (mit dem
Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): nur zu verwenden, wenn das Unternehmen ggf.
zur Angebotsabgabe keine gültige Haftpflichtversicherung vorlegen kann.
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt: ja
Zahlungen werden elektronisch geleistet: ja
Informationen über die Überprüfungsfristen: Die Rügeobliegenheit ist
Zulässigkeitsvoraussetzung für die Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens (§ 160 Absatz 3
Satz 1 GWB). Durch die Rüge soll dem öffentlichen Auftraggeber die Gelegenheit gegeben
werden, die Rechtmäßigkeit seines Vergabeverfahrens überprüfen und etwaige Vergabefehler
beheben zu können. Soweit der Bieter/Bewerber Verstöße gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkennt, hat er sie innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber

dem öffentlichen Auftraggeber zu rügen. Sind Vergabeverstöße aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar, sind diese bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
genannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung zu rügen. Erkennbare Verstöße in
den Vergabeunterlagen müssen spätestens bis zum Ablauf der Angebotsfrist gerügt werden.
Teilt der öffentliche Auftraggeber dem Bieter/Bewerber mit, dass seiner Rüge nicht abgeholfen
wird, muss der Nachprüfungsantrag innerhalb von 15 Tagen ab Eingang der Nichtabhilfe -
Mitteilung beim Bieter/ Bewerber eingereicht werden. Bitte beachten Sie, dass
Nachprüfungsanträge, die nach 14.00 Uhr (freitags und an Tagen vor Feiertagen nach 13.00
Uhr) bei der Vergabekammer eingehen, ggf. erst am darauffolgenden Arbeitstag an den
Auftraggeber übermittelt werden können. Das gesetzliche Zuschlagsverbot wird erst mit
Übermittlung des Nachprüfungsantrags in Textform an den Auftraggeber ausgelöst. § 160 des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) lautet: (1) Die Vergabekammer leitet
ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das
ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend
macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der
Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist
unzulässig, soweit 1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der
Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die
aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden, 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung
oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4. mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nr. 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

5.1.15. Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem

5.1.16. Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Energie
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Stadt
Falkensee
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt: Stadt Falkensee
TED eSender: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts
des BMI)

8. Organisationen

8.1. ORG-0001
Offizielle Bezeichnung: Stadt Falkensee
Registrierungsnummer: t:03322281777
Postanschrift: Falkenhagener Straße 43/49

Stadt: Falkensee
Postleitzahl: 14612
Land, Gliederung (NUTS): Havelland (DE408)
Land: Deutschland
Kontaktperson: Fachbereich IT-Service
E-Mail: it-service@falkensee.de
Telefon: +49 3322281-777
Fax: +49 3322281-603
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer

8.1. ORG-0002
Offizielle Bezeichnung: Stadt Falkensee
Registrierungsnummer: t:03322281777
Postanschrift: Falkenhagener Straße 43/49
Stadt: Falkensee
Postleitzahl: 14612
Land, Gliederung (NUTS): Havelland (DE408)
Land: Deutschland
Kontaktperson: Fachbereich IT-Service
E-Mail: it-service@falkensee.de
Telefon: +49 3322281-777
Fax: +49 3322281-603
Rollen dieser Organisation:
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt

8.1. ORG-0003
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für
Wirtschaft und Energie
Registrierungsnummer: t:03318661719
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Stadt: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land, Gliederung (NUTS): Potsdam, Kreisfreie Stadt (DE404)
Land: Deutschland
E-Mail: Vergabekammer@MWAE.Brandenburg.de
Telefon: +49 3318661719
Fax: +49 3318661652
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle

8.1. ORG-0004
Offizielle Bezeichnung: Stadt Falkensee
Registrierungsnummer: t:03322281777
Postanschrift: Falkenhagener Straße 43/49
Stadt: Falkensee
Postleitzahl: 14612
Land, Gliederung (NUTS): Havelland (DE408)
Land: Deutschland
Kontaktperson: Fachbereich IT-Service

E-Mail: it-service@falkensee.de
Telefon: +49 3322281-777
Fax: +49 3322281-603
Rollen dieser Organisation:
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt

8.1. ORG-0005
Offizielle Bezeichnung: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des
Beschaffungsamts des BMI)
Registrierungsnummer: 0204:994-DOEVD-83
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53119
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
E-Mail: noreply.esender_hub@bescha.bund.de
Telefon: +49228996100
Rollen dieser Organisation:
TED eSender

10. Änderung

Fassung der zu ändernden vorigen Bekanntmachung: b5799f28-1592-4daa-8e0e-
10d0b21c79d7-01

Hauptgrund für die Änderung: Informationen sind jetzt verfügbar

Beschreibung: Miete ist ebenfalls eine valide Option

10.1. Änderung
Beschreibung der Änderungen: Der Bregriff Leasing taucht nur noch in Bezug auf die
Altverträge im Leistungsverzeichnis auf.
Änderung der Auftragsunterlagen am: 09/07/2024

11. Informationen zur Bekanntmachung

11.1. Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der Bekanntmachung: 02814e22-8fc4-4dc0-83d0-2e5ff509079c - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Unterart der Bekanntmachung: 16
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 10/07/2024 09:55:33 (UTC+2)
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch

11.2. Informationen zur Veröffentlichung
ABl. S Nummer der Ausgabe: 134/2024
Datum der Veröffentlichung: 11/07/2024

Referenzen:
https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXT9YYDY1UAANFPA
https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXT9YYDY1UAANFPA/documents
http://icc-hofmann.net/NewsTicker/202407/ausschreibung-414105-2024-DEU.txt

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau