Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DEU-Berlin - Deutschland Dienstleistungen von Tontechnikern Medientechnische Betreuung von Präsenz- , Hybrid- und Onlineveranstaltungen sowie Wartung und Instandhaltung der Medientechnik der DGUV am Standort Berlin
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071101213507517 / 414599-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
09.08.2024
Angebotsabgabe bis :
20.08.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Produkt-Codes :
32232000 - Videokonferenzeinrichtungen
32350000 - Teile für Ton- und Videoanlagen
50342000 - Reparatur und Wartung von Audiogeräten
50343000 - Reparatur und Wartung von Videogeräten
79952100 - Organisation von Kulturveranstaltungen
92370000 - Dienstleistungen von Tontechnikern
DEU-Berlin: Deutschland Dienstleistungen von Tontechnikern
Medientechnische Betreuung von Präsenz- , Hybrid- und Onlineveranstaltungen
sowie Wartung und Instandhaltung der Medientechnik der DGUV am Standort Berlin

2024/S 134/2024 414599

Deutschland Dienstleistungen von Tontechnikern Medientechnische Betreuung von Präsenz-
, Hybrid- und Onlineveranstaltungen sowie Wartung und Instandhaltung der Medientechnik der
DGUV am Standort Berlin
OJ S 134/2024 11/07/2024
Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Dienstleistungen

1. Beschaffer

1.1. Beschaffer
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V.
E-Mail: Referat.Vergaberecht@dguv.de
Rechtsform des Erwerbers: Gruppe öffentlicher Stellen
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers: Sozialwesen

2. Verfahren

2.1. Verfahren
Titel: Medientechnische Betreuung von Präsenz-, Hybrid- und Onlineveranstaltungen sowie
Wartung und Instandhaltung der Medientechnik der DGUV am Standort Berlin
Beschreibung: Gegenstand dieses Vertrages sind die medientechnische Betreuung der
Veranstaltungstechnik bei Präsenz-, Hybrid- und Onlineveranstaltungen (Leistungsteil 1) und
der Wartung und Instandhaltung der medientechnischen Geräte und Anlagen, in der
Hauptgeschäftsstelle der DGUV in Berlin (Leistungsteil 2). Die zu erbringenden Leistungen
werden in der Leistungsbeschreibung näher beschrieben.
Kennung des Verfahrens: dccddc9e-7b39-459b-91b3-35b14bee556b
Interne Kennung: J-2024-17
Verfahrensart: Offenes Verfahren
Das Verfahren wird beschleunigt: nein

2.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Dienstleistungen
Haupteinstufung (cpv): 92370000 Dienstleistungen von Tontechnikern
Zusätzliche Einstufung (cpv): 79952100 Organisation von Kulturveranstaltungen, 32232000
Videokonferenzeinrichtungen, 32350000 Teile für Ton- und Videoanlagen, 50342000
Reparatur und Wartung von Audiogeräten, 50343000
Reparatur und Wartung von Videogeräten

2.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. Glinkastr. 40
Stadt Berlin
Postleitzahl 10117
Land, Gliederung (NUTS): Berlin (DE300)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land

2.1.4. Allgemeine Informationen

Zusätzliche Informationen: Bekanntmachungs-ID: CXP4Y6CH3PU 1.) Die Vergabeunterlagen
stehen ausschließlich zum kostenlosen Download auf dem Deutschen Vergabeportal unter
www.dtvp.de zur Verfügung. Das Projekt kann über die Suchfunktion gefunden und die
Vergabeunterlagen können heruntergeladen werden. Auch alle weiteren
verfahrensbedeutsamen Informationen (Bewerber- / Bieterfragenkatalog, Fristverlängerungen
etc.) werden ausschließlich über die Vergabeplattform DTVP bereitgestellt. Ebenso wird die
Kommunikation hierüber abgewickelt. Es ist deshalb für alle Interessenten entscheidend, dass
Zugang zum Projektraum auf dem DTVP besteht und sie sich selbstständig über den aktuellen
Stand informieren. 2.) Die zur Verfügung gestellten Vergabeunterlagen sind durch die
Interessenten umgehend auf Vollständigkeit, Widerspruchsfreiheit und eventuelle Unklarheiten
zu prüfen. Fragen und Anmerkungen sind unverzüglich, spätestens jedoch bis zu dem im
Zeitplan im Dokument A. genannten Zeitpunkt und ausschließlich über den
Kommunikationsbereich des DTVP zu stellen (durch Hinterlassen von Nachrichten im
Projektraum). Die Vergabestelle wird die Fragen und die Antworten darauf in anonymisierter
Form allen Interessenten zur Verfügung stellen, ebenfalls über den Kommunikationsbereich
des DTVP. 3.) Im Falle einer Bietergemeinschaft ist ein bevollmächtigter Vertreter zu
benennen, dem von allen Mitgliedern, insbesondere hinsichtlich der rechtsverbindlichen
Abgabe und dem Empfang von Erklärungen, der Entgegennahme von Zahlungen mit
uneingeschränkter Wirkung für jedes Mitglied sowie zur Vornahme von Verfahrenshandlungen
auch im Rahmen dieses Vergabeverfahrens, Vertretungsmacht eingeräumt wird. Ferner ist
eine Erklärung abzugeben, dass alle Mitglieder der Bietergemeinschaft für die
Vertragserfüllung und etwaige Schadensersatzansprüche gegenüber dem Auftraggeber
gesamtschuldnerisch haften. Das gesonderte Formular Bietergemeinschaftserklärung ist
einmal durch die gesamte Bietergemeinschaft auszufüllen. 4.) Beruft sich der Bieter oder die
Bietergemeinschaft zum Nachweis seiner/ihrer wirtschaftlichen und finanziellen oder
technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit gemäß § 47 Abs. 1 S. 1 VgV auf die
Kapazitäten anderer Unternehmen (z. B. eines Unterauftragnehmers oder der
Muttergesellschaft) oder eines einzelnen Mitglieds der Bietergemeinschaft (sog.
Eignungsleihe), so muss der Bieter/die Bietergemeinschaft das Unternehmen benennen und
für dieses Unternehmen die Unterlagen in dem Umfang vorlegen, indem er sich auf die
Fähigkeiten des Dritten zum Nachweis seiner Leistungsfähigkeit beruft. Zudem muss der Bieter
/die Bietergemeinschaft mit dem Angebot eine Verpflichtungserklärung (gesondertes Formular
Verpflichtungserklärung Unterauftragnehmer) dieses Unternehmens vorlegen, mit der dieses
/dieser bestätigt, dass es/er dem Bieter/der Bietergemeinschaft im Auftragsfall die
erforderlichen Mittel zur Verfügung stellt. Es wird darauf hingewiesen, dass ein anderes
Unternehmen i.S.v. § 47 Abs. 1 S. 1 VgV nicht nur ein selbständiges, von dem Bieter/der
Bietergemeinschaft rechtlich verschiedenes Unternehmen sein kann, sondern hierunter auch
ein(konzern-) verbundenes Unternehmen (Mutter-/Tochter-/ Schwestergesellschaft) zu
verstehen ist. Beabsichtigt der Bieter/die Bietergemeinschaft, Teile der zu vergebenden
Leistung durch Unterauftragnehmer ausführen zu lassen, ohne sich zugleich auf deren
Leistungsfähigkeit und/oder Fachkunde zu berufen, muss er die zum Einsatz geplanten
Unterauftragnehmer angeben und deren Einsatzbereiche aufzählen (Formular
Eignungsbogen). Auf Verlangen der Vergabestelle muss der Bieter Unterlagen zum Nachweis
der Eignung des Unterauftragnehmers vorlegen. 5.) Es besteht die Möglichkeit einer
Ortsbesichtigung. Sofern ein Unternehmen eine Ortsbegehung wünscht, hat es sich über den
Kommunikationsbereich des DTVP mit dem Auftraggeber bis spätestens 01.08.2024 zur
Terminvereinbarung in Verbindung zu setzen. Den Interessenten werden dann Einzeltermine
zur Ortsbesichtigung mitgeteilt.
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

vgv -

2.1.6. Ausschlussgründe
Der Zahlungsunfähigkeit vergleichbare Lage gemäß nationaler Rechtsvorschriften: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Konkurs: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Korruption: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vergleichsverfahren: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe
nach §§ 123 bis 126 GWB
Vereinbarungen mit anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des Wettbewerbs:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen umweltrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe
nach §§ 123 bis 126 GWB
Betrugsbekämpfung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Kinderarbeit und andere Formen des Menschenhandels: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlungsunfähigkeit: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen arbeitsrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verwaltung der Vermögenswerte durch einen Insolvenzverwalter: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Falsche Angaben, verweigerte Informationen, die nicht in der Lage sind, die erforderlichen
Unterlagen vorzulegen, und haben vertrauliche Informationen über dieses Verfahren erhalten.:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Interessenkonflikt aufgrund seiner Teilnahme an dem Vergabeverfahren: Zwingende bzw.
fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Direkte oder indirekte Beteiligung an der Vorbereitung des Vergabeverfahrens: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Schwere Verfehlung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vorzeitige Beendigung, Schadensersatz oder andere vergleichbare Sanktionen: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen sozialrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach
§§ 123 bis 126 GWB
Einstellung der gewerblichen Tätigkeit: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§
123 bis 126 GWB
Entrichtung von Steuern: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126
GWB
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen Aktivitäten:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB

5. Los

5.1. Los: LOT-0001

Titel: Medientechnische Betreuung von Präsenz-, Hybrid- und Onlineveranstaltungen sowie
Wartung und Instandhaltung der Medientechnik der DGUV am Standort Berlin
Beschreibung: Siehe Kurze Beschreibung und das Dokument B1. Leistungsbeschreibung.
Interne Kennung: J-2024-17

5.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Dienstleistungen
Haupteinstufung (cpv): 92370000 Dienstleistungen von Tontechnikern
Zusätzliche Einstufung (cpv): 79952100 Organisation von Kulturveranstaltungen, 32232000
Videokonferenzeinrichtungen, 32350000 Teile für Ton- und Videoanlagen, 50342000
Reparatur und Wartung von Audiogeräten, 50343000
Reparatur und Wartung von Videogeräten

5.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. Glinkastr. 40
Stadt: Berlin
Postleitzahl: 10117
Land, Gliederung (NUTS): Berlin (DE300)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land

5.1.6. Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten
Personals sind anzugeben: Erforderlich für das Angebot
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: ja

5.1.7. Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Verringerung der Auswirkungen auf die Umwelt
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Erfüllung sozialer Zielsetzungen
Konzept zur Verringerung der Umweltauswirkungen: Sonstiges
Gefördertes soziales Ziel: Sonstiges

5.1.9. Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Sonstiges
Beschreibung: 1.) Unternehmen: Darstellung des Unternehmens unter Angabe v.a. der
Anschrift, der Ansprechpartner für das Vorhaben sowie zahlungsrelevanter Daten. Die
Eigenerklärung ist jeweils vom Bieter bzw. dem Mitglied der Bietergemeinschaft und von allen
Unterauftragnehmern abzugeben. 2.) Zuverlässigkeitserklärung: Eigenerklärung, dass für den
Bieter die in §§ 123 f. GWB aufgeführten Tatbestände nicht zutreffen. Die Eigenerklärung ist
jeweils vom Bieter bzw. dem Mitglied der Bietergemeinschaft und von allen
Unterauftragnehmern abzugeben. 3.) Eigenerklärung Eintragung in das Berufs- /
Handelsregister, Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft, Erklärung in Insolvenzsachen
sowie Abführung der Sozialversicherungsbeiträge und Steuern: Eigenerklärung, dass die
Mitgliedschaft in der zuständigen Berufsgenossenschaft besteht, ein Insolvenzverfahren
weder beantragt noch anhängig ist und die Sozialversicherungsbeiträge der Mitarbeiter sowie
Steuern ordnungsgemäß abgeführt wurden. Ein Auszug aus dem Berufs- oder
Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder
des Vertragsstaates des EWR-Abkommens, soweit der Bieter dort eingetragen ist, nicht älter

als 6 Monate zum Zeitpunkt des Ablaufs der Angebotsfrist ist in Kopie beizufügen.
Eigenerklärung und Nachweis sind jeweils vom Bieter bzw. dem Mitglied der
Bietergemeinschaft und allen Unterauftragnehmern abzugeben. 4.) Eigenerklärung zu Artikel
5k der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 in der Fassung des Art. 1 Ziff. 23 der Verordnung (EU)
2022/576 des Rates vom 8. April 2022: Der Bieter gibt eine Erklärung zu Artikel 5 k) Absatz 1
der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 in der Fassung des Art. 1 Ziff. 23 der Verordnung (EU)
2022/576 des Rates vom 8. April 2022 ab. Die Eigenerklärung ist jeweils vom Bieter bzw. dem
Mitglied der Bietergemeinschaft und von allen Unterauftragnehmern abzugeben.

Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung: 1.) Betriebshaftpflichtversicherung Gefordert ist der Nachweis einer
Betriebshaftpflichtversicherung mit mind. folgenden Deckungssummen: - Personen- und
Sachschäden 3.000.000 EUR - Vermögensschäden 1.500.000 EUR (jeweils pro Jahr 2-fach
maximiert) oder eine Erklärung, dass der Bieter eine solche Versicherung spätestens bis zur
Auftragserteilung abgeschlossen haben wird (= Mindestanforderung). 2.) Gesamtumsatz Die
Bieter haben ihren Gesamt-Jahresumsatz in Euro (netto) der letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahre anzugeben. Es wird ein Umsatz in Höhe von mindestens 520.000,00 EUR
jährlich im Durchschnitt der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre gefordert (=
Mindestanforderung).

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung: 1.) Eigenerklärung personelle Qualifikationen: Die Bieter haben mit ihrem
Angebot Angaben zur Qualifikation des zum Einsatz geplanten Personals zu machen.
Folgende Qualifikationen müssen je nach Einsatzgebiet vorliegen (= Mindestanforderung): -
Audio-/ Medientechnik (mind. drei Personen jeweils mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung im
Bereich Audio-/Medientechnik) o Ausbildungen: Fachkraft für Veranstaltungstechnik,
Mediengestaltung (für Bild und Ton), Fachkraft für Audiotechnik / Audio Engineer, Fachkraft
für Bühnentechnik ODER o Studiengänge: Audio Engineering, Ton- und Bildtechnik,
Toningenieurswissenschaft, Medien und Multimediatechnik, Veranstaltungs- oder
Bühnentechnik, Audio- & Sounddesign - Video-/ Bildtechnik (mind. drei Personen, Personen
jeweils mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung im Bereich Video-/ Bildtechnik) o Ausbildungen:
Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Mediengestaltung (für Bild und Ton), Film- und
Videoeditor, Fachkraft für Audiotechnik/Audio Engineering, Fachkraft für Bühnentechnik
ODER o Studiengänge: Audio Engineering, Ton- und Bildtechnik, Toningenieurswissenschaft,
Medien und Multimediatechnik, Veranstaltungs- oder Bühnentechnik - Lichttechnik (mind. zwei
Personen jeweils mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung im Bereich Lichttechnik) o Ausbildungen:
Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Mediengestaltung (für Bild und Ton), Fachkraft für
Bühnentechnik ODER o Studiengänge: Ton- und Bildtechnik, Medien und Multimediatechnik,
Veranstaltungs- oder Bühnentechnik - Programmierung (mind. zwei Personen jeweils mit
mind. 2 Jahren Berufserfahrung im Bereich Programmierung) o Ausbildung: Programmierer/in
ODER o Studiengänge: Informatik, Informationsmanagement, Wirtschaftsinformatik,
Medieninformatik, Softwaretechnik, Bachelor of Engineering - Projektleitung (mind. zwei
Personen jeweils mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung im Bereich Projektleitung der
medientechnischen Betreuung von Veranstaltungen, eine darüberhinausgehende
Berufserfahrung wird im Rahmen der Zuschlagsbewertung berücksichtigt) o Ausbildungen:
Meister für Elektro-/ Medientechnik, Meister für Veranstaltungstechnik ODER o Studiengänge:
Ingenieur für Elektro-/ Medientechnik, Audio Engineering, Ton- und Bildtechnik,

Toningenieurswissenschaft, Medien und Multimediatechnik, Veranstaltungs- oder
Bühnentechnik, Audio- & Sounddesign 2.) Angaben zu Referenzprojekten des Bieters / der
Bietergemeinschaft: Die Bieter haben mit ihrem Angebot - gemäß der vorgegebenen Struktur -
vollständige Informationen zu - entsprechend der nachfolgend aufgeführten Leistungsarten -
mit dem Auftragsgegenstand vergleichbaren, bereits abgeschlossenen oder noch in
Bearbeitung befindlichen Projekten, deren Abschluss (Vertragsende) zum Zeitpunkt des
Schlusstermins für die Einreichung der Angebote maximal 3 Jahre zurückliegen darf,
einzureichen. Die Nachweise sollen folgende Angaben enthalten: - Name des Auftragnehmers
(Bieter / Bietergemeinschaft oder einzelnes Mitglied) - Name und Adresse des Auftraggebers
sowie Benennung eines Ansprechpartners beim Auftraggeber mit Telefonnummer; falls im
Ausnahmefall nicht möglich, Art und Größe (Anzahl Mitarbeiter) der Organisation -
Projektinhalte / -schwerpunkt mit Angabe des Umfangs der Leistungen - Leistungszeitraum
und Projektdauer Die Referenzen werden wie folgt zur Erfüllung der Mindestanforderungen
berücksichtigt: - Referenzart 1 (Hinweis: Als Mindestanforderung sind mindestens 3
Referenzen mit den folgenden Anforderungen einzureichen.): o Leistungsart:
Medientechnische Betreuung von Veranstaltungen sowie Wartung und Instandhaltung der
Medientechnik o Bisherige Leistungsdauer: mindestens ein Jahr 3.) Eigenerklärung zum
Qualitätsmanagement: Der Bieter hat eine Erklärung zur Zertifizierung nach ISO 9001, DPVT
TÜV oder vergleichbar abzugeben und einen entsprechenden Nachweis beizufügen. 4.)
Eigenerklärung technische Anforderungen: Gefordert ist die Eigenerklärung, dass der Bieter in
der Lage ist die technischen Anforderungen gemäß Leistungsbeschreibung Anlage B
technische_Anforderungen_für_medientechnische_Betreuung zu erfüllen.

5.1.10. Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Veranstaltungen (in EUR netto, siehe Preisblatt Zelle G60)
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 30

Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Wartung & Instandhaltung (in EUR netto, siehe Preisblatt Zelle G85)
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 20

Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Erfahrung des mit der Ausführung des Auftrags betrauten Personals
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 15

Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Technisches Konzept
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 15

Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Service und Reaktionszeiten
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 10

Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Nachhaltigkeit
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 5

Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Soziales Kriterium: Ausbildungs- und Praktikumsprogramme
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 5

5.1.11. Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Frist für die Anforderung zusätzlicher Informationen: 09/08/2024 00:00:00 (UTC+2)
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6CH3PU
/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
URL: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6CH3PU

5.1.12. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6CH3PU
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Nicht zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen: Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote: 20/08/2024 10:00:00 (UTC+2)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf
nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Der Auftraggeber behält sich im Fall von fehlenden,
unvollständigen oder fehlerhaften unternehmensbezogenen und fehlenden oder
unvollständigen leistungsbezogenen Unterlagen vor gemäß § 56 Abs. 2 VgV vorzugehen.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 20/08/2024 10:01:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte
Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Es gibt keine über die Angaben des
Bekanntmachungstexts und die Vergabeunterlagen hinausgehenden Bedingungen.
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt: ja
Zahlungen werden elektronisch geleistet: ja
Informationen über die Überprüfungsfristen: Die Einlegung von Rechtsbehelfen gegen dieses
Vergabeverfahren richtet sich nach den Vorschriften der §§ 155 ff. des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Auf die Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB wird explizit
hingewiesen. Danach ist ein Nachprüfungsantrag vor der Vergabekammer nur zulässig, soweit
nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

5.1.15. Techniken
Rahmenvereinbarung: Rahmenvereinbarung ohne erneuten Aufruf zum Wettbewerb
Höchstzahl der teilnehmenden Personen: 1
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem

5.1.16. Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer des Landes Berlin, Geschäftsstelle bei der
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Deutsche
Gesetzliche Unfallversicherung e.V.
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren bereitstellt:
Vergabekammer des Landes Berlin, Geschäftsstelle bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft,
Technologie und Forschung
TED eSender: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts
des BMI)

8. Organisationen

8.1. ORG-0001
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V.
Registrierungsnummer: 993-8005699900-17
Postanschrift: Glinkastr. 40
Stadt: Berlin
Postleitzahl: 10117
Land, Gliederung (NUTS): Berlin (DE300)
Land: Deutschland
Kontaktperson: Bitte kontaktieren Sie uns ausschließlich über die Vergabeplattform.
E-Mail: Referat.Vergaberecht@dguv.de
Telefon: +49 30130010
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt

8.1. ORG-0002
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin, Geschäftsstelle bei der
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung
Registrierungsnummer: 11-1300000V00-74
Stadt: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land, Gliederung (NUTS): Berlin (DE300)
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@senweb.berlin.de
Telefon: +493090138316
Rollen dieser Organisation:
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren bereitstellt

8.1. ORG-0003
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin, Geschäftsstelle bei der
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung

Registrierungsnummer: 11-1300000V00-74
Stadt: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land, Gliederung (NUTS): Berlin (DE300)
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@senweb.berlin.de
Telefon: +493090138316
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle

8.1. ORG-0004
Offizielle Bezeichnung: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des
Beschaffungsamts des BMI)
Registrierungsnummer: 0204:994-DOEVD-83
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53119
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
E-Mail: noreply.esender_hub@bescha.bund.de
Telefon: +49228996100
Rollen dieser Organisation:
TED eSender

11. Informationen zur Bekanntmachung

11.1. Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der Bekanntmachung: 55875ddc-13cd-4871-bdd3-33d29ff7fb11 - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Unterart der Bekanntmachung: 16
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 10/07/2024 13:37:56 (UTC+2)
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch

11.2. Informationen zur Veröffentlichung
ABl. S Nummer der Ausgabe: 134/2024
Datum der Veröffentlichung: 11/07/2024

Referenzen:
https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6CH3PU
https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6CH3PU/documents
http://icc-hofmann.net/NewsTicker/202407/ausschreibung-414599-2024-DEU.txt

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau