Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DEU-
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071101251108053 / 415175-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
09.09.2024
Angebotsabgabe bis :
09.09.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Produkt-Codes :
35200000 - Polizeiausrüstung
DEU- Körperschutzausstattung -Tiefschutz für die Bayerische Polizei

2024/S 134/2024 415175

Deutschland Polizeiausrüstung Lieferung von Körperschutzausstattung - Tiefschutz für die
Bayerische Polizei
OJ S 134/2024 11/07/2024
Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Lieferungen

1. Beschaffer

1.1. Beschaffer
Offizielle Bezeichnung: Präsidium der Bayer. Bereitschaftspolizei
E-Mail: bpp.bamberg.v3-beschaffung@polizei.bayern.de
Rechtsform des Erwerbers: Regionale Gebietskörperschaft
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers: Öffentliche Ordnung und Sicherheit

2. Verfahren

2.1. Verfahren
Titel: Lieferung von Körperschutzausstattung - Tiefschutz für die Bayerische Polizei
Beschreibung: Der AG vergibt einen Auftrag zur Belieferung der Bayerischen Polizei mit
Körperschutzausstattung - Tiefschutz. Der zu vergebene Auftrag ist in zwei (2) Lose aufgeteilt:
Los 1 Tiefschutz Herren; Los 2 Tiefschutz Damen
Kennung des Verfahrens: 4688d47f-5580-46da-bb71-0aa892a4c0be
Interne Kennung: V3-8014.01-0136-24
Verfahrensart: Offenes Verfahren

2.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 35200000 Polizeiausrüstung

2.1.2. Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS): Bamberg, Kreisfreie Stadt (DE241)
Land: Deutschland

2.1.3. Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.: 261 570,00 EUR

2.1.4. Allgemeine Informationen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU
vgv -

2.1.6. Ausschlussgründe
Rein innerstaatliche Ausschlussgründe: Rein nationale Ausschlussgründe

5. Los

5.1. Los: LOT-0001
Titel: Los 1: Tiefschutz Herren

Beschreibung: Der AG sichert dem AN während der gesamten Vertragslaufzeit die Abnahme
folgender Abnahmemengen zu. Diese sind der Kalkulation zu Grunde zu legen: Verbindliche
Mindestabnahmemenge (entspricht der Schätzmenge): - 4.000 Sets Tiefschutz Herren;
Darüber hinaus stellt der AN sicher, dass zusätzlich zu der Schätzmenge folgende
Abnahmemengen während der gesamten Vertragslaufzeit unverbindlich abgenommen werden
können: Unverbindliche Abnahmemenge: - 1.500 Sets Tiefschutz Herren; Als
Höchstabnahmemenge werden während der gesamten Vertragslaufzeit vereinbart: - 5.500
Sets Tiefschutz Herren; Die Mitteilung der Größenaufteilung erfolgt bei Erteilung der
Einzelaufträge (Bestellungen). Der AN hat nur Anspruch auf die Abnahme der vertraglich
vereinbarten Mindestabnahmemengen. Bei den darüberhinausgehenden genannten Mengen
handelt es sich um unverbindliche Bedarfszahlen. Ein Anspruch des ANs auf Abnahme dieser
voraussichtlichen Menge besteht nicht. Über die vertraglich vereinbarte
Mindestabnahmemenge hinausgehende Abnahmemengen sind von verschiedenen Faktoren
(Verschleiß, Anzahl an neuen Kräften, etc.) abhängig, es kann daher hinsichtlich der
zusätzlichen, unverbindlichen Abnahmemenge lediglich eine Schätzung erfolgen.
Interne Kennung: 0001

5.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 35200000 Polizeiausrüstung

5.1.2. Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS): Bamberg, Kreisfreie Stadt (DE241)
Land: Deutschland

5.1.3. Geschätzte Dauer
Laufzeit: 36 Monate

5.1.4. Verlängerung
Der Erwerber behält sich das Recht vor, zusätzliche Käufe vom Auftragnehmer zu tätigen, wie
hier beschrieben: Die Vertragslaufzeit beginnt mit Zuschlag und endet nach Ablauf von 36
Monaten ab der Zuschlagserteilung. Soweit ein Vertragspartner bis sechs Wochen vor
Vertragsende die Kündigung nicht ausspricht, verlängert sich die Vertragslaufzeit um weitere
12 Monate. Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt maximal 48 Monate und endet nach
Ablauf dieser Zeit automatisch. Vor dem Ende der Vertragslaufzeit abgerufene Leistungen
sind auch über das Vertragsende hinaus entsprechend den Bestimmungen des Vertrags zu
erfüllen.

5.1.5. Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.: 0,00 EUR

5.1.6. Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten
Personals sind anzugeben: Nicht erforderlich
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: ja

5.1.7. Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung

5.1.9. Eignungskriterien
Kriterium:

Art: Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung: Nachweis der Berufsausübung; Erklärung zum Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen gem. § 123 GWB; Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen
gem. § 124 GWB; Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. § 22
Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz (LkSG); Erklärung zu gewerblichen Schutzrechten gem. § 53
Abs. 8 VgV; Erklärung zur Vermeidung des Erwerbs von Produkten aus ausbeuterischer
Kinderarbeit; Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. § 19 MiLoG;
Eigenerklärung Russland-Sanktionen;
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet

Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung: Eigenerklärung zum Umsatz; Eigenerklärung über eine aktuell gültige
Betriebshaftpflichtversicherung oder eine vergleichbare marktübliche Versicherung mit einer
Haftpflichtdeckungshöhe von zwei (2) Millionen Euro für Personen- und Sachschäden
insgesamtund mindestens eins (1) Million Euro je Schadensfall und Versicherungsjahr, oder
alternativ (falls eine Versicherung mit dieser Deckungshöhe derzeit nicht besteht) eine
Erklärung im Auftragsfall eine entsprechende Versicherung abzuschließen; Angabe der
Anzahl der Beschäftigten des Unternehmens; Referenzen (§ 46 Abs.3 Nr.1 Halbs. 1 VgV):
Darstellung von mindestens 1 Referenz innerhalb der letzten drei (3) Jahre (Stichtag: Ablauf
der Angebotsfrist) über die erfolgreiche Lieferung von Körperschutz innerhalb eines
Rahmenvertrages mit einer Laufzeit von mindestens 2 Jahren und einer vereinbarten
Liefermenge von: - Los 1: mindestens 1.000 Stück und einem Mindestauftragswert von 50.000
(Mindestanforderung); - Los 2: mindestens 800 Stück und einem Mindestauftragswert von
50.000 (Mindestanforderung)
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung: Erklärung Bietergemeinschaft; Eignungsrelevante Unternehmen;
Unterauftragnehmer; Verpflichtungserklärung Unterauftragnehmer/eigungsrekevante
Unternehmen; Mit dem Angebot sind bis zum Angebotsschlusstermin zwingend folgende
Angebots- und Trageversuchsmuster zur Durchführung einer verifizierenden sowie wertenden
Teststellung vorzulegen (auszugsweise): Angebotsmuster: Los 1: - 1 Set Tiefschutz für Herren
Größe M (Set bestehend aus Suspensorium und Pantalbecher sowie Informationsbroschüre)
Los 2: - 1 Set Tiefschutz für Damen Größe M (Set bestehend aus Hose und Protektoren sowie
Informationsbroschüre) Trageversuchsmuster: Los 1: - 3 Sets Tiefschutz für Herren Größe M
(Set bestehend aus Suspensorium und Pantalbecher sowie Informationsbroschüre) - 3 Sets
Tiefschutz für Herren Größe L (Set bestehend aus Suspensorium und Pantalbecher sowie
Informationsbroschüre) Los 2: - 3 Sets Tiefschutz für Damen Größe S (Set bestehend aus
Hose und Protektoren sowie Informationsbroschüre) - 3 Sets Tiefschutz für Damen Größe M
(Set bestehend aus Hose und Protektoren sowie Informationsbroschüre)
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet

5.1.10. Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Leistung
Beschreibung: Leistung

Gewichtung (Punkte, genau): 50

Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Preiskriterium
Gewichtung (Punkte, genau): 50

5.1.11. Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Internetadresse der Auftragsunterlagen: http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards
/dashboard_off/4688d47f-5580-46da-bb71-0aa892a4c0be

5.1.12. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off
/4688d47f-5580-46da-bb71-0aa892a4c0be
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Nicht zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen: Zulässig
Frist für den Eingang der Angebote: 09/09/2024 10:00:00 (UTC)
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss: 85 Tage
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf
nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: siehe Vergabeunterlagen.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 09/09/2024 10:00:00 (UTC)
Auftragsbedingungen:
Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte
Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Bietergemeinschaften haften dem AG
gesamtschuldnerisch.
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt: ja
Zahlungen werden elektronisch geleistet: nein
Informationen über die Überprüfungsfristen: (1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber
/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.
(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind,
sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber
zu rügen. (3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur
Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. (4) Ein
Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen
nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der
Vergabekammer einzureichen.

5.1.15. Techniken
Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung, teilweise mit erneutem Aufruf zum Wettbewerb, teilweise ohne
erneuten Aufruf zum Wettbewerb
Höchstzahl der teilnehmenden Personen: 1
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem

5.1.16. Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Präsidium
der Bayer. Bereitschaftspolizei
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt: Präsidium der Bayer. Bereitschaftspolizei
TED eSender: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts
des BMI)

5.1. Los: LOT-0002
Titel: Los 2: Tiefschutz Damen
Beschreibung: Der AG sichert dem AN während der gesamten Vertragslaufzeit die Abnahme
folgender Abnahmemengen zu. Diese sind der Kalkulation zu Grunde zu legen: Verbindliche
Mindestabnahmemenge (entspricht der Schätzmenge): - 2.400 Sets Tiefschutz Damen;
Darüber hinaus stellt der AN sicher, dass zusätzlich zu der Schätzmenge folgende
Abnahmemengen während der gesamten Vertragslaufzeit unverbindlich abgenommen werden
können: Unverbindliche Abnahmemenge: - 1.000 Sets Tiefschutz Damen; Als
Höchstabnahmemenge werden während der gesamten Vertragslaufzeit vereinbart: - 3.400
Sets Tiefschutz Damen; Die Mitteilung der Größenaufteilung erfolgt bei Erteilung der
Einzelaufträge (Bestellungen). Der AN hat nur Anspruch auf die Abnahme der vertraglich
vereinbarten Mindestabnahmemengen. Bei den darüberhinausgehenden genannten Mengen
handelt es sich um unverbindliche Bedarfszahlen. Ein Anspruch des ANs auf Abnahme dieser
voraussichtlichen Menge besteht nicht. Über die vertraglich vereinbarte
Mindestabnahmemenge hinausgehende Abnahmemengen sind von verschiedenen Faktoren
(Verschleiß, Anzahl an neuen Kräften, etc.) abhängig, es kann daher hinsichtlich der
zusätzlichen, unverbindlichen Abnahmemenge lediglich eine Schätzung erfolgen.
Interne Kennung: 0002

5.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 35200000 Polizeiausrüstung

5.1.2. Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS): Bamberg, Kreisfreie Stadt (DE241)
Land: Deutschland

5.1.3. Geschätzte Dauer
Laufzeit: 36 Monate

5.1.4. Verlängerung
Der Erwerber behält sich das Recht vor, zusätzliche Käufe vom Auftragnehmer zu tätigen, wie
hier beschrieben: Die Vertragslaufzeit beginnt mit Zuschlag und endet nach Ablauf von 36
Monaten ab der Zuschlagserteilung. Soweit ein Vertragspartner bis sechs Wochen vor
Vertragsende die Kündigung nicht ausspricht, verlängert sich die Vertragslaufzeit um weitere

12 Monate. Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt maximal 48 Monate und endet nach
Ablauf dieser Zeit automatisch. Vor dem Ende der Vertragslaufzeit abgerufene Leistungen
sind auch über das Vertragsende hinaus entsprechend den Bestimmungen des Vertrags zu
erfüllen.

5.1.5. Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.: 0,00 EUR

5.1.6. Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten
Personals sind anzugeben: Nicht erforderlich
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: ja

5.1.7. Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung

5.1.9. Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung: Nachweis der Berufsausübung; Erklärung zum Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen gem. § 123 GWB; Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen
gem. § 124 GWB; Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. § 22
Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz (LkSG); Erklärung zu gewerblichen Schutzrechten gem. § 53
Abs. 8 VgV; Erklärung zur Vermeidung des Erwerbs von Produkten aus ausbeuterischer
Kinderarbeit; Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. § 19 MiLoG;
Eigenerklärung Russland-Sanktionen;
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet

Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung: Eigenerklärung zum Umsatz; Eigenerklärung über eine aktuell gültige
Betriebshaftpflichtversicherung oder eine vergleichbare marktübliche Versicherung mit einer
Haftpflichtdeckungshöhe von zwei (2) Millionen Euro für Personen- und Sachschäden
insgesamtund mindestens eins (1) Million Euro je Schadensfall und Versicherungsjahr, oder
alternativ (falls eine Versicherung mit dieser Deckungshöhe derzeit nicht besteht) eine
Erklärung im Auftragsfall eine entsprechende Versicherung abzuschließen; Angabe der
Anzahl der Beschäftigten des Unternehmens; Referenzen (§ 46 Abs.3 Nr.1 Halbs. 1 VgV):
Darstellung von mindestens 1 Referenz innerhalb der letzten drei (3) Jahre (Stichtag: Ablauf
der Angebotsfrist) über die erfolgreiche Lieferung von Körperschutz innerhalb eines
Rahmenvertrages mit einer Laufzeit von mindestens 2 Jahren und einer vereinbarten
Liefermenge von: - Los 1: mindestens 1.000 Stück und einem Mindestauftragswert von 50.000
(Mindestanforderung); - Los 2: mindestens 800 Stück und einem Mindestauftragswert von
50.000 (Mindestanforderung)
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung: Erklärung Bietergemeinschaft; Eignungsrelevante Unternehmen;
Unterauftragnehmer; Verpflichtungserklärung Unterauftragnehmer/eigungsrekevante

Unternehmen; Mit dem Angebot sind bis zum Angebotsschlusstermin zwingend folgende
Angebots- und Trageversuchsmuster zur Durchführung einer verifizierenden sowie wertenden
Teststellung vorzulegen (auszugsweise): Angebotsmuster: Los 1: - 1 Set Tiefschutz für Herren
Größe M (Set bestehend aus Suspensorium und Pantalbecher sowie Informationsbroschüre)
Los 2: - 1 Set Tiefschutz für Damen Größe M (Set bestehend aus Hose und Protektoren sowie
Informationsbroschüre) Trageversuchsmuster: Los 1: - 3 Sets Tiefschutz für Herren Größe M
(Set bestehend aus Suspensorium und Pantalbecher sowie Informationsbroschüre) - 3 Sets
Tiefschutz für Herren Größe L (Set bestehend aus Suspensorium und Pantalbecher sowie
Informationsbroschüre) Los 2: - 3 Sets Tiefschutz für Damen Größe S (Set bestehend aus
Hose und Protektoren sowie Informationsbroschüre) - 3 Sets Tiefschutz für Damen Größe M
(Set bestehend aus Hose und Protektoren sowie Informationsbroschüre)
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet

5.1.10. Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Leistung
Beschreibung: Leistung
Gewichtung (Punkte, genau): 50

Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Preiskriterium
Gewichtung (Punkte, genau): 50

5.1.11. Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Internetadresse der Auftragsunterlagen: http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards
/dashboard_off/4688d47f-5580-46da-bb71-0aa892a4c0be

5.1.12. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off
/4688d47f-5580-46da-bb71-0aa892a4c0be
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Nicht zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen: Zulässig
Frist für den Eingang der Angebote: 09/09/2024 10:00:00 (UTC)
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss: 85 Tage
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf
nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: siehe Vergabeunterlagen.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 09/09/2024 10:00:00 (UTC)
Auftragsbedingungen:
Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte
Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Bietergemeinschaften haften dem AG
gesamtschuldnerisch.
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt: ja
Zahlungen werden elektronisch geleistet: nein
Informationen über die Überprüfungsfristen: (1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber
/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.
(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind,
sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber
zu rügen. (3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur
Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. (4) Ein
Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen
nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der
Vergabekammer einzureichen.

5.1.15. Techniken
Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung, teilweise mit erneutem Aufruf zum Wettbewerb, teilweise ohne
erneuten Aufruf zum Wettbewerb
Höchstzahl der teilnehmenden Personen: 1
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem

5.1.16. Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Präsidium
der Bayer. Bereitschaftspolizei
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt: Präsidium der Bayer. Bereitschaftspolizei
TED eSender: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts
des BMI)

8. Organisationen

8.1. ORG-0001
Offizielle Bezeichnung: Präsidium der Bayer. Bereitschaftspolizei
Registrierungsnummer: 2655
Postanschrift: Pödeldorferstraße 77/79
Stadt: Bamberg
Postleitzahl: 96052
Land, Gliederung (NUTS): Bamberg, Kreisfreie Stadt (DE241)
Land: Deutschland
E-Mail: bpp.bamberg.v3-beschaffung@polizei.bayern.de
Telefon: +49 951 9331-0
Internetadresse: https://www.deutsche-evergabe.de
Profil des Erwerbers: https://www.deutsche-evergabe.de
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt

Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt

8.1. ORG-0002
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern
Registrierungsnummer: 88f6c56e-4022-400e-8fe1-4f6fd8706fca
Postanschrift: Postfach 606
Stadt: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land, Gliederung (NUTS): Bamberg, Kreisfreie Stadt (DE241)
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 98153-1277
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle

8.1. ORG-0003
Offizielle Bezeichnung: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des
Beschaffungsamts des BMI)
Registrierungsnummer: 0204:994-DOEVD-83
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53119
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
E-Mail: noreply.esender_hub@bescha.bund.de
Telefon: +49228996100
Rollen dieser Organisation:
TED eSender

11. Informationen zur Bekanntmachung

11.1. Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der Bekanntmachung: 4688d47f-5580-46da-bb71-0aa892a4c0be - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Unterart der Bekanntmachung: 16
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 09/07/2024 12:53:00 (UTC)
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch

11.2. Informationen zur Veröffentlichung
ABl. S Nummer der Ausgabe: 134/2024
Datum der Veröffentlichung: 11/07/2024

Referenzen:
http://icc-hofmann.net/NewsTicker/202407/ausschreibung-415175-2024-DEU.txt

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau