Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DEU-Aachen - Deutschland Sender-Empfänger Aktive Netztechnik
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071101253408115 / 415245-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
12.08.2024
Angebotsabgabe bis :
23.08.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Produkt-Codes :
31711110 - Sender-Empfänger
32424000 - Netzwerkinfrastruktur
DEU-Aachen: Deutschland Sender-Empfänger Aktive Netztechnik

2024/S 134/2024 415245

Deutschland Sender-Empfänger Aktive Netztechnik
OJ S 134/2024 11/07/2024
Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung - Änderungsbekanntmachung
Lieferungen

1. Beschaffer

1.1. Beschaffer
Offizielle Bezeichnung: RWTH Aachen University
E-Mail: beschaffung@zhv.rwth-aachen.de
Rechtsform des Erwerbers:
Von einer regionalen Gebietskörperschaft kontrollierte Einrichtung des öffentlichen Rechts
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers: Bildung

2. Verfahren

2.1. Verfahren
Titel: Aktive Netztechnik
Beschreibung: Beschaffung von aktiver Netztechnik und Transceivern für die RWTH Aachen
und die FH Aachen.
Kennung des Verfahrens: 80275017-8bf5-416a-9acc-1a3dbd58e610
Interne Kennung: 10033414
Verfahrensart: Offenes Verfahren
Das Verfahren wird beschleunigt: nein

2.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 31711110 Sender-Empfänger
Zusätzliche Einstufung (cpv): 32424000 Netzwerkinfrastruktur

2.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift IT-Center der RWTH Aachen University Wendlingweg 10
Stadt Aachen
Postleitzahl 52074
Land, Gliederung (NUTS): Städteregion Aachen (DEA2D)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land

2.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift FH Aachen Bayernallee 11
Stadt Aachen
Postleitzahl 52066
Land, Gliederung (NUTS): Städteregion Aachen (DEA2D)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land

2.1.4. Allgemeine Informationen

Zusätzliche Informationen: Bekanntmachungs-ID: CXS0YD8Y1ZT93LF0 Mehrere Bieter
können sich zu einer Bietergemeinschaft zusammenschließen. In diesem Fall hat die
Bietergemeinschaft mit Einreichung des Angebots (i) sämtliche Mitglieder der an der
Bietergemeinschaft beteiligten Bieter namentlich mit Anschrift, Telefon-/Telefaxnummer sowie
E-Mail-Adresse zu benennen; (ii) einen bevollmächtigten Vertreter für das Vergabeverfahren
sowie den Abschluss und die Durchführung des Vertrages zu bezeichnen und; (iii) eine von
allen Mitgliedern unterschriebene Vollmacht mittels einer Bietergemeinschaftserklärung
vorzulegen, in der die gesamtschuldnerische Haftung aller Mitglieder erklärt wird; (iv) eine
detaillierte Übersicht einreichen, die darstellt, welches Mitglied für die Erbringung welcher
Leistungen/Dienstleistungen verantwortlich ist.
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU
vgv -

2.1.5. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Höchstzahl der Lose, für die ein Bieter Angebote einreichen kann: 2
Auftragsbedingungen:
Höchstzahl der Lose, für die Aufträge an einen Bieter vergeben werden können: 2

2.1.6. Ausschlussgründe
Der Zahlungsunfähigkeit vergleichbare Lage gemäß nationaler Rechtsvorschriften: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Konkurs: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Korruption: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vergleichsverfahren: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe
nach §§ 123 bis 126 GWB
Vereinbarungen mit anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des Wettbewerbs:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen umweltrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe
nach §§ 123 bis 126 GWB
Betrugsbekämpfung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Kinderarbeit und andere Formen des Menschenhandels: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlungsunfähigkeit: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen arbeitsrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verwaltung der Vermögenswerte durch einen Insolvenzverwalter: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Falsche Angaben, verweigerte Informationen, die nicht in der Lage sind, die erforderlichen
Unterlagen vorzulegen, und haben vertrauliche Informationen über dieses Verfahren erhalten.:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Interessenkonflikt aufgrund seiner Teilnahme an dem Vergabeverfahren: Zwingende bzw.
fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Direkte oder indirekte Beteiligung an der Vorbereitung des Vergabeverfahrens: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB

Schwere Verfehlung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vorzeitige Beendigung, Schadensersatz oder andere vergleichbare Sanktionen: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen sozialrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach
§§ 123 bis 126 GWB
Einstellung der gewerblichen Tätigkeit: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§
123 bis 126 GWB
Entrichtung von Steuern: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126
GWB
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen Aktivitäten:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB

5. Los

5.1. Los: LOT-0002
Titel: Aktive Netztechnik
Beschreibung: Beschaffung von Netztechnik Los 1: Lieferung aktiver Netztechnik Los 2:
Lieferung von Transceivern
Interne Kennung: 1

5.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 31711110 Sender-Empfänger
Zusätzliche Einstufung (cpv): 32424000 Netzwerkinfrastruktur

5.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift: IT-Center der RWTH Aachen University Wendlingweg 10
Stadt: Aachen
Postleitzahl: 52074
Land, Gliederung (NUTS): Städteregion Aachen (DEA2D)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land

5.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift: FH Aachen Bayernallee 11
Stadt: Aachen
Postleitzahl: 52066
Land, Gliederung (NUTS): Städteregion Aachen (DEA2D)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land

5.1.4. Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 2
Der Erwerber behält sich das Recht vor, zusätzliche Käufe vom Auftragnehmer zu tätigen, wie
hier beschrieben: Die Rahmenverträge für Los 1 und 2 laufen vom 01.01.2025-31.12.2028.

5.1.6. Allgemeine Informationen

Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten
Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: ja
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst#

5.1.7. Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Verringerung der Auswirkungen auf die Umwelt
Konzept zur Verringerung der Umweltauswirkungen: Klimaschutz
Konzept zur Verringerung der Umweltauswirkungen:
Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung

5.1.9. Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung: a) Nennen Sie Ihren Gesamtumsatz mit Netzwerktechnik (getrennt nach
Herstellern und Jahren) der letzten zwei Geschäftsjahre 2022 und 2023 ohne Ust.. Die hier
gemach-ten Angaben werden vertraulich behandelt. b) Bestätigung über den Abschluss einer
Bieterhaftpflichtversicherung (in Dok 3) Mindestanforderungen: Zu a) Für Angebote zu Los 1
wird ein kumulierter Gesamtumsatz der letzten zwei Geschäftsjahre 2022 und 2023 von mind.
10 Mio. Euro deutschlandweit ohne Ust. gefordert. Für Angebote zu Los 2 wird ein kumulierter
Gesamtumsatz der letzten zwei Geschäftsjahre 2022 und 2023 von mind. 0,3 Mio. Euro
deutschlandweit ohne Ust. gefordert. Zu b) Die RWTH fordert bei LOS1: eine Mindestdeckung
von 2 Mio. Euro für Sach- und Personenschäden und 200.000 Euro für Vermögensschäden,
jeweils pro Schadensfall. Kumuliert auf alle Schadensfälle pro Jahr mindestens 4 Mio. Euro für
Sach- und Personenschäden und 400.000 EUR für Vermögensschäden. LOS2: für
Sachschäden eine Mindestdeckung von 200.000 Euro für Sach- und Personenschäden und
100.000 Euro für Vermögensschäden, jeweils pro Jahr.

Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung: Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung: a) Eigenerklärung des Bieters über die Mitgliedschaft in einer
Berufsgenossenschaft (in Dok 3) b) Kopie eines Handelsregisterauszugs (nicht älter als
01.02.2024) c) Dok 2.1 Eigenerklärung Ausschlussgründe (bei Abgabe in VMS keine
Unterschrift notwendig) d) Dok 2.3 Eigenerklärung-NRW-Sanktionen-EU (bei Abgabe in VMS
keine Unterschrift notwendig) e) Darstellung des Firmenprofils mit Aussagen zu
Angebotsspektrum und Kerngeschäft, Strategischer Ausrichtung/Positionierung am Markt,
Strategische Partnerschaften mit Herstellern und Darstellung der Einstufungen und
Zertifizierungen seitens der Hersteller. f) Darstellung Organisationsstruktur des Unternehmens
mit Hauptsitz des Bieters, Vertretungen und Niederlassungen in NRW, Spezialisierung auf
bestimmte Kundenkreise, Branchen und Aufgaben. g) Dok 11.1 Erklärung Nachunternehmer
/Eignungsleihe (vom Bieter ausgefüllt und unterschrieben in Textform gem. § 126b BGB) h)
Sofern zutreffend auch: Dok 17 Bewerber-/ Bietergemeinschaftserklärung (von den Mitgliedern
der Bewerbe-/Bietergemeinschaft ausgefüllt und unterschrieben in Text

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Bezeichnung: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung: a) Von einem leistungsfähigen Bieter wird erwartet, dass ein nachprüfbarer
Referenzkunde benannt wird. b) Dok 2.2 Stellungnahme Umweltschutz c) Nur für Bieter auf
Los 1: Vertriebliche und technisch-fachliche Unterstützung; Beschreibung der
Vertriebsorganisation und der möglichen fachlich und vertriebslogistischen Betreuung am Sitz
der teilnehmenden Hochschulen. d) Bitte nennen Sie die Anzahl des Fachpersonals, das für
die zu erbringenden Serviceleistungen im Rahmen Gewährleistung beauftragt werden soll. e)
Nur Los 1: Bitte erstellen Sie auf gesonderter Anlage ein ausführliches Service- und
Logistikkonzept und beantworten Sie schlüssig und nachvollziehbar dabei die folgenden
Fragen: 1. Arbeitet Ihr Servicepersonal für die Gewährleistung vor Ort von zu Hause aus? 2.
Ist Ihre Firma ein vom Hersteller der angebotenen Produkte zertifizierter Servicepartner zur
Reparatur der Systeme? 3. In welchen zeitlichen Abständen werden Ihre Servicemitarbeiter
weitergebildet? 4. Für welche Produktgruppen werden Ihre Servicemitarbeiter weitergebildet?
Bitte fügen Sie die entsprechenden Zertifikate in Kopie bei. 5. Von wem werden Ihre
Servicemitarbeiter weitergebildet? 6. Beschreiben Sie die Produktgruppen spezifische
Weiterbildung und in welchen Abständen diese erfolgt. Bitte geben Sie Ihre Antworten 2-5
getrennt nach Personal für den Hotline-Support und für die Gewährleistung vor Ort. 7. Nennen
Sie Standorte und Größe der Warenlager, wo die angebotenen Produkte bevorratet werden. 8.
Wie stellen Sie sicher, dass die Reaktionszeit nächster Werktag und die
Wiederherstellungszeit übernächsten Werktag 12:00 Uhr je nach Störungsmeldung
eingehalten wird? 9. Bitte fügen Sie einen Nachweis einer vertraglichen Vereinbarung mit
Cisco bei, dass Ihnen ein vertraglich garantierter Zugriff auf die Cisco Technical Assistance
Center und Knowledge Database zur Verfügung steht. f) Bitte fügen Sie Kopien, der unten den
Mindestanforderungen genannten Zertifikate bei. Mindestanforderungen: Zu a) Bei den
Referenzen muss es sich um eine Hochschule (auch Fachhochschule) oder eine
Großforschungseinrichtung in öffentlicher Trägerschaft oder mit mehrheitlich öffentlich-
rechtlichen Anteilseignern/Gesellschaftern mit Sitz in Deutschland handeln und sie müssen
jeweils die unter Ziffer 1-3 genannten Anforderungen kumulativ erfüllen: 1. Referenzkunden in
Deutschland, an die Sie im Kalenderjahr 2022 oder 2023 LOS 1: mind. 100 Switche/Kunde
/Kalenderjahr und 50 Accesspoints/ Kunde/Kalenderjahr LOS 2: mind. 250 Optiken/Kunde
/Kalenderjahr ausgeliefert haben. Es ist zulässig, wenn Sie einen Kunden nennen, den Sie mit
beiden Produktgruppen beliefert haben. 2. Nur Los 1 Bieter: Sie haben mit den genannten
Referenzkunden einen Servicevertrag mit einer Reaktionszeit von 4 Stunden vor Ort
abgeschlossen. Dieser Servicevertrag beinhaltet vor Ort-Service für von Ihnen gelieferten
Systeme. Das heißt, Sie bessern beim Kunden nach oder holen das defekte System beim
Kunden ab und bringen ihm ein Ersatzgerät. 3. Kunden, die eine bring-in-Verpflichtung Ihnen
gegenüber haben, können nicht als Referenz berücksichtigt werden. Die Darstellung der
Referenz muss in nachprüfbarer Weise durch Namen des Kunden, Ansprechpartner beim
Kunden, Anschriften, E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Ansprechpartners beim Kunden
erfolgen. Die RWTH behält sich vor, die Referenzen zu überprüfen. Die Angaben werden
vertraulich behandelt. Der Bieter wird gebeten, das Einverständnis der angegebenen
Referenzkunden vor Ablauf der Angebotsfrist einzuholen. Zu c) Nur Los 1 Bieter: Für den
Hotline-Support müssen Sie über mind. drei deutschsprachige Vollzeit-Beschäftigte verfügen
und für den Vor-Ort-Support über mind. drei deutschsprachige Vollzeit-Beschäftigte. Mit
Vollzeitbeschäftigten sind Mitarbeiter(innen) mit einem Arbeitsvertrag mit einer wöchentlichen
Arbeitsleistung von 39 h gemeint. Bei Teilzeitbeschäftigten sind deren Arbeitszeiten zu einem
Äquivalent von 39 h zu addieren. Mit deutschsprachig sind fließende Kenntnisse in Wort und
Schrift gemeint. Zu d) LOS 1: Sie müssen über mind. 2 Vollzeit-Beschäftigte verfügen, die von
Cisco für folgende Technologien zertifiziert sind, bzw. über höherwertigere Zertifikate
verfügen: - CCNP (Cisco Certified Network Professional) Routing and Switching - CCNP

(Cisco Certified Network Professional) Security - CCNP (Cisco Certified Network Professional)
Wireless - CCNP (Cisco Certified Network Professional) Collaboration LOS 2: Sie müssen
über mind. 2 Vollzeit-Beschäftigte verfügen, die folgende Messungen durchführen können: -
Messung der Transceiver Eigenschaften mit Protokoll - Durchsatz- und Bitfehlermessungen
Zu f) LOS 1: Der Anbieter verfügt über die Zertifikate ISO9001 und ISO27001. Zusätzlich
verfügt der Anbieter über eine Cisco Gold-Zertifizierung. LOS 2: Der Anbieter verfügt über das
Zertifikat ISO9001

5.1.11. Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Frist für die Anforderung zusätzlicher Informationen: 12/08/2024 23:59:00 (UTC+2)
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice
/CXS0YD8Y1ZT93LF0/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
URL: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YD8Y1ZT93LF0

5.1.12. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice
/CXS0YD8Y1ZT93LF0
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Nicht zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen: Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote: 23/08/2024 11:00:00 (UTC+2)
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss: 68 Tage
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können alle fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf
nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Die Nachforderung von leistungsbezogenen Unterlagen, die die
Wirtschaftlichkeitsbewertung der Angebote anhand der Zuschlagskriterien betreffen, ist
ausgeschlossen (§ 56 Abs. 3 S. 1 VgV)
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 23/08/2024 11:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte
Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Sofern Nachunternehmern vorgesehen sind: a)
Dok 11.1 Erklärung Nachunternehmer/Eignungsleihe (vom Bieter auszufüllen) b) Dok 11.2
Verpflichtungserklärung Nachunternehmer (vom Nachunternehmer auszufüllen) c)Dok 2.1
Eigenerklärung und Dok 2.3 Eigenerklärung-NRW-Sanktionen (vom Nachunternehmer
auszufüllen) d) Eigenerklärung über den Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung e)
Eigenerklärung über die Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft oder wenn es sich um
einen ausländischen Bieter handelt, über die Mitgliedschaft/Versicherung in/bei einer
vergleichbaren Einrichtung des Landes bzw. in dem Land, in dem der Fachhandelspartner
ansässig ist. e) Handelsregisterauszug des Nachunternehmers (nicht älter als 01.02.2024)
Bezüglich der Eignungskriterien für Nachunternehmer wird auf das Dok. 11.1 verwiesen.
Sofern zutreffend auch: Dok. 17 Bewerber-/ Bietergemeinschaftserklärung
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich

Aufträge werden elektronisch erteilt: ja
Zahlungen werden elektronisch geleistet: nein
Informationen über die Überprüfungsfristen: Die Vergabe unterliegt der Nachprüfung durch die
zuständige Nachprüfungsbehörde Vergabekammer Rheinland (vgl. §§ 155 ff. GWB). Nach §
160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit (Nr. 1) der Antragsteller den
geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von
zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt,
(Nr. 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar
sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur
Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, (Nr. 3)
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden, (Nr. 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung
des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. § 160 Abs. 3 Satz 1
GWB gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135
Abs. 1 Nr. 2 GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

5.1.15. Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem

5.1.16. Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: RWTH
Aachen University
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt: RWTH Aachen University
TED eSender: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts
des BMI)

5.1. Los: LOT-0003
Titel: Transceiver
Beschreibung: Beschaffung von Netztechnik Los 1: Lieferung aktiver Netztechnik Los 2:
Lieferung von Transceivern
Interne Kennung: 2

5.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 31711110 Sender-Empfänger
Zusätzliche Einstufung (cpv): 32424000 Netzwerkinfrastruktur

5.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift: IT-Center der RWTH Aachen University Wendlingweg 10
Stadt: Aachen
Postleitzahl: 52074
Land, Gliederung (NUTS): Städteregion Aachen (DEA2D)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land

5.1.2. Erfüllungsort

Postanschrift: FH Aachen Bayernallee 11
Stadt: Aachen
Postleitzahl: 52066
Land, Gliederung (NUTS): Städteregion Aachen (DEA2D)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land

5.1.4. Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 2
Der Erwerber behält sich das Recht vor, zusätzliche Käufe vom Auftragnehmer zu tätigen, wie
hier beschrieben: Die Rahmenverträge für Los 1 und 2 laufen vom 01.01.2025-31.12.2028.

5.1.6. Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten
Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: ja
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst#

5.1.7. Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Verringerung der Auswirkungen auf die Umwelt
Konzept zur Verringerung der Umweltauswirkungen: Klimaschutz
Konzept zur Verringerung der Umweltauswirkungen:
Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung

5.1.9. Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung: a) Nennen Sie Ihren Gesamtumsatz mit Netzwerktechnik (getrennt nach
Herstellern und Jahren) der letzten zwei Geschäftsjahre 2022 und 2023 ohne Ust.. Die hier
gemach-ten Angaben werden vertraulich behandelt. b) Bestätigung über den Abschluss einer
Bieterhaftpflichtversicherung (in Dok 3) Mindestanforderungen: Zu a) Für Angebote zu Los 1
wird ein kumulierter Gesamtumsatz der letzten zwei Geschäftsjahre 2022 und 2023 von mind.
10 Mio. Euro deutschlandweit ohne Ust. gefordert. Für Angebote zu Los 2 wird ein kumulierter
Gesamtumsatz der letzten zwei Geschäftsjahre 2022 und 2023 von mind. 0,3 Mio. Euro
deutschlandweit ohne Ust. gefordert. Zu b) Die RWTH fordert bei LOS1: eine Mindestdeckung
von 2 Mio. Euro für Sach- und Personenschäden und 200.000 Euro für Vermögensschäden,
jeweils pro Schadensfall. Kumuliert auf alle Schadensfälle pro Jahr mindestens 4 Mio. Euro für
Sach- und Personenschäden und 400.000 EUR für Vermögensschäden. LOS2: für
Sachschäden eine Mindestdeckung von 200.000 Euro für Sach- und Personenschäden und
100.000 Euro für Vermögensschäden, jeweils pro Jahr.

Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung: Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung: a) Eigenerklärung des Bieters über die Mitgliedschaft in einer
Berufsgenossenschaft (in Dok 3) b) Kopie eines Handelsregisterauszugs (nicht älter als
01.02.2024) c) Dok 2.1 Eigenerklärung Ausschlussgründe (bei Abgabe in VMS keine

Unterschrift notwendig) d) Dok 2.3 Eigenerklärung-NRW-Sanktionen-EU (bei Abgabe in VMS
keine Unterschrift notwendig) e) Darstellung des Firmenprofils mit Aussagen zu
Angebotsspektrum und Kerngeschäft, Strategischer Ausrichtung/Positionierung am Markt,
Strategische Partnerschaften mit Herstellern und Darstellung der Einstufungen und
Zertifizierungen seitens der Hersteller. f) Darstellung Organisationsstruktur des Unternehmens
mit Hauptsitz des Bieters, Vertretungen und Niederlassungen in NRW, Spezialisierung auf
bestimmte Kundenkreise, Branchen und Aufgaben. g) Dok 11.1 Erklärung Nachunternehmer
/Eignungsleihe (vom Bieter ausgefüllt und unterschrieben in Textform gem. § 126b BGB) h)
Sofern zutreffend auch: Dok 17 Bewerber-/ Bietergemeinschaftserklärung (von den Mitgliedern
der Bewerbe-/Bietergemeinschaft ausgefüllt und unterschrieben in Text

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung: a) Von einem leistungsfähigen Bieter wird erwartet, dass ein nachprüfbarer
Referenzkunde benannt wird. b) Dok 2.2 Stellungnahme Umweltschutz c) Nur für Bieter auf
Los 1: Vertriebliche und technisch-fachliche Unterstützung; Beschreibung der
Vertriebsorganisation und der möglichen fachlich und vertriebslogistischen Betreuung am Sitz
der teilnehmenden Hochschulen. d) Bitte nennen Sie die Anzahl des Fachpersonals, das für
die zu erbringenden Serviceleistungen im Rahmen Gewährleistung beauftragt werden soll. e)
Nur Los 1: Bitte erstellen Sie auf gesonderter Anlage ein ausführliches Service- und
Logistikkonzept und beantworten Sie schlüssig und nachvollziehbar dabei die folgenden
Fragen: 1. Arbeitet Ihr Servicepersonal für die Gewährleistung vor Ort von zu Hause aus? 2.
Ist Ihre Firma ein vom Hersteller der angebotenen Produkte zertifizierter Servicepartner zur
Reparatur der Systeme? 3. In welchen zeitlichen Abständen werden Ihre Servicemitarbeiter
weitergebildet? 4. Für welche Produktgruppen werden Ihre Servicemitarbeiter weitergebildet?
Bitte fügen Sie die entsprechenden Zertifikate in Kopie bei. 5. Von wem werden Ihre
Servicemitarbeiter weitergebildet? 6. Beschreiben Sie die Produktgruppen spezifische
Weiterbildung und in welchen Abständen diese erfolgt. Bitte geben Sie Ihre Antworten 2-5
getrennt nach Personal für den Hotline-Support und für die Gewährleistung vor Ort. 7. Nennen
Sie Standorte und Größe der Warenlager, wo die angebotenen Produkte bevorratet werden. 8.
Wie stellen Sie sicher, dass die Reaktionszeit nächster Werktag und die
Wiederherstellungszeit übernächsten Werktag 12:00 Uhr je nach Störungsmeldung
eingehalten wird? 9. Bitte fügen Sie einen Nachweis einer vertraglichen Vereinbarung mit
Cisco bei, dass Ihnen ein vertraglich garantierter Zugriff auf die Cisco Technical Assistance
Center und Knowledge Database zur Verfügung steht. f) Bitte fügen Sie Kopien, der unten den
Mindestanforderungen genannten Zertifikate bei. Mindestanforderungen: Zu a) Bei den
Referenzen muss es sich um eine Hochschule (auch Fachhochschule) oder eine
Großforschungseinrichtung in öffentlicher Trägerschaft oder mit mehrheitlich öffentlich-
rechtlichen Anteilseignern/Gesellschaftern mit Sitz in Deutschland handeln und sie müssen
jeweils die unter Ziffer 1-3 genannten Anforderungen kumulativ erfüllen: 1. Referenzkunden in
Deutschland, an die Sie im Kalenderjahr 2022 oder 2023 LOS 1: mind. 100 Switche/Kunde
/Kalenderjahr und 50 Accesspoints/ Kunde/Kalenderjahr LOS 2: mind. 250 Optiken/Kunde
/Kalenderjahr ausgeliefert haben. Es ist zulässig, wenn Sie einen Kunden nennen, den Sie mit
beiden Produktgruppen beliefert haben. 2. Nur Los 1 Bieter: Sie haben mit den genannten
Referenzkunden einen Servicevertrag mit einer Reaktionszeit von 4 Stunden vor Ort
abgeschlossen. Dieser Servicevertrag beinhaltet vor Ort-Service für von Ihnen gelieferten
Systeme. Das heißt, Sie bessern beim Kunden nach oder holen das defekte System beim
Kunden ab und bringen ihm ein Ersatzgerät. 3. Kunden, die eine bring-in-Verpflichtung Ihnen
gegenüber haben, können nicht als Referenz berücksichtigt werden. Die Darstellung der

Referenz muss in nachprüfbarer Weise durch Namen des Kunden, Ansprechpartner beim
Kunden, Anschriften, E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Ansprechpartners beim Kunden
erfolgen. Die RWTH behält sich vor, die Referenzen zu überprüfen. Die Angaben werden
vertraulich behandelt. Der Bieter wird gebeten, das Einverständnis der angegebenen
Referenzkunden vor Ablauf der Angebotsfrist einzuholen. Zu c) Nur Los 1 Bieter: Für den
Hotline-Support müssen Sie über mind. drei deutschsprachige Vollzeit-Beschäftigte verfügen
und für den Vor-Ort-Support über mind. drei deutschsprachige Vollzeit-Beschäftigte. Mit
Vollzeitbeschäftigten sind Mitarbeiter(innen) mit einem Arbeitsvertrag mit einer wöchentlichen
Arbeitsleistung von 39 h gemeint. Bei Teilzeitbeschäftigten sind deren Arbeitszeiten zu einem
Äquivalent von 39 h zu addieren. Mit deutschsprachig sind fließende Kenntnisse in Wort und
Schrift gemeint. Zu d) LOS 1: Sie müssen über mind. 2 Vollzeit-Beschäftigte verfügen, die von
Cisco für folgende Technologien zertifiziert sind, bzw. über höherwertigere Zertifikate
verfügen: - CCNP (Cisco Certified Network Professional) Routing and Switching - CCNP
(Cisco Certified Network Professional) Security - CCNP (Cisco Certified Network Professional)
Wireless - CCNP (Cisco Certified Network Professional) Collaboration LOS 2: Sie müssen
über mind. 2 Vollzeit-Beschäftigte verfügen, die folgende Messungen durchführen können: -
Messung der Transceiver Eigenschaften mit Protokoll - Durchsatz- und Bitfehlermessungen
Zu f) LOS 1: Der Anbieter verfügt über die Zertifikate ISO9001 und ISO27001. Zusätzlich
verfügt der Anbieter über eine Cisco Gold-Zertifizierung. LOS 2: Der Anbieter verfügt über das
Zertifikat ISO9001

5.1.11. Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Frist für die Anforderung zusätzlicher Informationen: 12/08/2024 23:59:00 (UTC+2)
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice
/CXS0YD8Y1ZT93LF0/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
URL: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YD8Y1ZT93LF0

5.1.12. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice
/CXS0YD8Y1ZT93LF0
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Nicht zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen: Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote: 23/08/2024 11:00:00 (UTC+2)
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss: 68 Tage
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können alle fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf
nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Die Nachforderung von leistungsbezogenen Unterlagen, die die
Wirtschaftlichkeitsbewertung der Angebote anhand der Zuschlagskriterien betreffen, ist
ausgeschlossen (§ 56 Abs. 3 S. 1 VgV)
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 23/08/2024 11:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:

Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte
Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Sofern Nachunternehmern vorgesehen sind: a)
Dok 11.1 Erklärung Nachunternehmer/Eignungsleihe (vom Bieter auszufüllen) b) Dok 11.2
Verpflichtungserklärung Nachunternehmer (vom Nachunternehmer auszufüllen) c)Dok 2.1
Eigenerklärung und Dok 2.3 Eigenerklärung-NRW-Sanktionen (vom Nachunternehmer
auszufüllen) d) Eigenerklärung über den Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung e)
Eigenerklärung über die Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft oder wenn es sich um
einen ausländischen Bieter handelt, über die Mitgliedschaft/Versicherung in/bei einer
vergleichbaren Einrichtung des Landes bzw. in dem Land, in dem der Fachhandelspartner
ansässig ist. e) Handelsregisterauszug des Nachunternehmers (nicht älter als 01.02.2024)
Bezüglich der Eignungskriterien für Nachunternehmer wird auf das Dok. 11.1 verwiesen.
Sofern zutreffend auch: Dok. 17 Bewerber-/ Bietergemeinschaftserklärung
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt: ja
Zahlungen werden elektronisch geleistet: nein
Informationen über die Überprüfungsfristen: Die Vergabe unterliegt der Nachprüfung durch die
zuständige Nachprüfungsbehörde Vergabekammer Rheinland (vgl. §§ 155 ff. GWB). Nach §
160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit (Nr. 1) der Antragsteller den
geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von
zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt,
(Nr. 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar
sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur
Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, (Nr. 3)
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden, (Nr. 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung
des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. § 160 Abs. 3 Satz 1
GWB gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135
Abs. 1 Nr. 2 GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

5.1.15. Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem

5.1.16. Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: RWTH
Aachen University
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt: RWTH Aachen University
TED eSender: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts
des BMI)

8. Organisationen

8.1. ORG-0001
Offizielle Bezeichnung: RWTH Aachen University
Registrierungsnummer: 053340002002-06001-37

Postanschrift: Wüllnerstr. 5
Stadt: Aachen
Postleitzahl: 52062
Land, Gliederung (NUTS): Städteregion Aachen (DEA2D)
Land: Deutschland
Kontaktperson: Abt. 7.3 Zentraleinkauf
E-Mail: beschaffung@zhv.rwth-aachen.de
Telefon: +49 2418094200
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer

8.1. ORG-0002
Offizielle Bezeichnung: RWTH Aachen University
Registrierungsnummer: 053340002002-06001-37
Postanschrift: Wüllnerstr. 5
Stadt: Aachen
Postleitzahl: 52062
Land, Gliederung (NUTS): Städteregion Aachen (DEA2D)
Land: Deutschland
Kontaktperson: Abt. 7.3 Zentraleinkauf
E-Mail: beschaffung@zhv.rwth-aachen.de
Telefon: +49 2418094200
Rollen dieser Organisation:
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt

8.1. ORG-0003
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Registrierungsnummer: 05315-03002-81
Postanschrift: Zeughausstr. 2-10
Stadt: Köln
Postleitzahl: 50667
Land, Gliederung (NUTS): Köln, Kreisfreie Stadt (DEA23)
Land: Deutschland
E-Mail: vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 221-1473045
Fax: +49 221-1472889
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle

8.1. ORG-0004
Offizielle Bezeichnung: RWTH Aachen University
Registrierungsnummer: 053340002002-06001-37
Postanschrift: Wüllnerstr. 5
Stadt: Aachen
Postleitzahl: 52062
Land, Gliederung (NUTS): Städteregion Aachen (DEA2D)
Land: Deutschland
Kontaktperson: Abt. 7.3 Zentraleinkauf
E-Mail: beschaffung@zhv.rwth-aachen.de
Telefon: +49 2418094200

Rollen dieser Organisation:
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt

8.1. ORG-0005
Offizielle Bezeichnung: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des
Beschaffungsamts des BMI)
Registrierungsnummer: 0204:994-DOEVD-83
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53119
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
E-Mail: noreply.esender_hub@bescha.bund.de
Telefon: +49228996100
Rollen dieser Organisation:
TED eSender

10. Änderung

Fassung der zu ändernden vorigen Bekanntmachung: d9acf7c7-a7d5-4ee0-9fcb-
ea54ec0cc6e3-01

Hauptgrund für die Änderung: Aktualisierte Informationen

Beschreibung: Da die Veröffentlichung in die Ferienzeit fällt, werden die Fristen aufgrund einer
Bieterfrage verlängert.

10.1. Änderung
Beschreibung der Änderungen: Verlängerung der Angebots-, Bieterfrage und Zuschlagsfrist
um 14 Tage.
Änderung der Auftragsunterlagen am: 10/07/2024

11. Informationen zur Bekanntmachung

11.1. Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der Bekanntmachung: 1a1f82cf-e161-45e9-b87b-350d2c84b3a7 - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Unterart der Bekanntmachung: 16
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 10/07/2024 12:10:37 (UTC+2)
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch

11.2. Informationen zur Veröffentlichung
ABl. S Nummer der Ausgabe: 134/2024
Datum der Veröffentlichung: 11/07/2024

Referenzen:
https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YD8Y1ZT93LF0
https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YD8Y1ZT93LF0/documents
http://icc-hofmann.net/NewsTicker/202407/ausschreibung-415245-2024-DEU.txt

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau