Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DEU-Eschborn - Deutschland Telefonnetz Rahmenvereinbarung SIP-Carrier
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071101313808949 / 416067-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
22.07.2024
Angebotsabgabe bis :
06.08.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Produkt-Codes :
32551100 - Telefonanschlüsse
32551400 - Telefonnetz
50334110 - Wartung von Telefonnetzen
DEU-Eschborn: Deutschland Telefonnetz Rahmenvereinbarung SIP-Carrier

2024/S 134/2024 416067

Deutschland Telefonnetz Rahmenvereinbarung SIP-Carrier
OJ S 134/2024 11/07/2024
Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung - Änderungsbekanntmachung
Lieferungen

1. Beschaffer

1.1. Beschaffer
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
E-Mail: altynai.sharshenbaeva@giz.de
Rechtsform des Erwerbers:
Von einer zentralen Regierungsbehörde kontrolliertes öffentliches Unternehmen
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers: Allgemeine öffentliche Verwaltung

2. Verfahren

2.1. Verfahren
Titel: Rahmenvereinbarung SIP-Carrier
Beschreibung: Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung ist der Abschluss einer
Rahmenvereinbarung für einen zentralisierten, auf SIP-Technologie basierenden Zugang zum
öffentlichen Telefonnetz für alle deutschen Standorte der Deutschen Gesellschaft für
Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.
Kennung des Verfahrens: 389508e9-97a0-4600-adda-416be79f3001
Interne Kennung: 7200076182
Verfahrensart: Offenes Verfahren
Das Verfahren wird beschleunigt: nein

2.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 32551400 Telefonnetz
Zusätzliche Einstufung (cpv): 32551100 Telefonanschlüsse, 50334110
Wartung von Telefonnetzen

2.1.2. Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS): Main-Taunus-Kreis (DE71A)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land

2.1.4. Allgemeine Informationen
Zusätzliche Informationen: Bekanntmachungs-ID: CXTRYYRY13ZD59NT Aus der
Rahmenvereinbarung kann insgesamt (einschließlich festgelegter Verlängerungsoptionen)
höchstens ein Auftragsvolumen von 560.000,00 EUR (netto) abgerufen werden (Höchstwert).
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU
vgv -

2.1.6. Ausschlussgründe
Der Zahlungsunfähigkeit vergleichbare Lage gemäß nationaler Rechtsvorschriften: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB

Konkurs: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Korruption: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vergleichsverfahren: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe
nach §§ 123 bis 126 GWB
Vereinbarungen mit anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des Wettbewerbs:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen umweltrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe
nach §§ 123 bis 126 GWB
Betrugsbekämpfung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Kinderarbeit und andere Formen des Menschenhandels: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlungsunfähigkeit: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen arbeitsrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verwaltung der Vermögenswerte durch einen Insolvenzverwalter: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Falsche Angaben, verweigerte Informationen, die nicht in der Lage sind, die erforderlichen
Unterlagen vorzulegen, und haben vertrauliche Informationen über dieses Verfahren erhalten.:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Interessenkonflikt aufgrund seiner Teilnahme an dem Vergabeverfahren: Zwingende bzw.
fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Direkte oder indirekte Beteiligung an der Vorbereitung des Vergabeverfahrens: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Schwere Verfehlung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vorzeitige Beendigung, Schadensersatz oder andere vergleichbare Sanktionen: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen sozialrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach
§§ 123 bis 126 GWB
Einstellung der gewerblichen Tätigkeit: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§
123 bis 126 GWB
Entrichtung von Steuern: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126
GWB
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen Aktivitäten:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB

5. Los

5.1. Los: LOT-0001
Titel: Rahmenvereinbarung SIP-Carrier
Beschreibung: Leistungsgegenstand ist der Betrieb eines zentralisierten und geographisch
redundanten Zugang (zu Standorten in Eschborn und Bonn) zum öffentlichen Telefonnetz.
Dieser Zugang ist als ein logischer SIP-Trunk für ca. 300 gleichzeitige Sprachkanäle
auszuführen und soll die ca. 11 Rufnummernbereiche der deutschen Standorte der Deutschen
Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH abdecken. Abgefragt wird ein

pauschales Tarifmodell für nationale und europäische Zielnetze sowie ein Volumenbasiertes
Tarifmodell für alle übrigen internationalen Zielnetze und die mit dem Betrieb dieses Zugangs
in Verbindung stehenden Serviceleistungen.
Interne Kennung: 7200076182

5.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 32551400 Telefonnetz
Zusätzliche Einstufung (cpv): 32551100 Telefonanschlüsse, 50334110
Wartung von Telefonnetzen

5.1.2. Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS): Main-Taunus-Kreis (DE71A)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land

5.1.4. Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 2
Der Erwerber behält sich das Recht vor, zusätzliche Käufe vom Auftragnehmer zu tätigen, wie
hier beschrieben: Der Vertrag wird zunächst für drei Jahre abgeschlossen. Es besteht die
Option um eine zweimalige Verlängerung um jeweils ein weiteres Jahr. Der Vertrag verlängert
sich dabei automatisch um jeweils ein Jahr, wenn nicht schriftlich unter Einhaltung der
vertraglich vorgegebenen Frist widersprochen wird. Die Laufzeit des Vertrages endet nach
Ablauf der Höchstlaufzeit von fünf Jahren ohne dass es einer Kündigung bedarf.

5.1.6. Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten
Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: ja
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst#

5.1.7. Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Erfüllung sozialer Zielsetzungen
Gefördertes soziales Ziel: Gleichstellung von ethnischen Gruppen
Gefördertes soziales Ziel: Gleichstellung der Geschlechter
Gefördertes soziales Ziel:
Sorgfaltspflicht im Bereich der Menschenrechte in globalen Wertschöpfungsketten
Gefördertes soziales Ziel: Faire Arbeitsbedingungen
Gefördertes soziales Ziel: Sonstiges

5.1.9. Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung: Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung: Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 und § 124 GWB
sowie § 2 WRegG vorliegen.

Kriterium:

Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung: Einreichung von mindestens drei Referenzprojekten aus den letzten drei
Jahren vor diesem Angebot, mit Erfahrungen in der Erbringung von IP-Festnetzanschlüssen.
Jedes Referenzprojekt muss folgende Anforderungen erfüllen, um berücksichtigungsfähig zu
sein: - Das Referenzprojekt endete nach dem 01.06.2023 oder dauert noch an - Das
Referenzprojekt hat eine Vertragslaufzeit von mindestens 12 Monaten. - Das Referenzprojekt
muss ein jährliches Auftragsvolumen von mind. 90.000 EUR haben. Zu jedem
berücksichtigten Projekt soll eine kurze Referenzbeschreibung, die folgende Angaben enthält:
- Kunde (Unternehmen und Ansprechpartnerxin mit Kontaktdaten) - Laufzeit des Vertrags -
Auftragsvolumen bei diesem Kunden Das Unternehmen muss auf der Liste der Registrierten
Anbieter der Bundesnetzagentur geführt sein. Bitte geben Sie die PK-ID an.

5.1.11. Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Frist für die Anforderung zusätzlicher Informationen: 22/07/2024 23:59:00 (UTC+2)
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice
/CXTRYYRY13ZD59NT/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
URL: https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYYRY13ZD59NT

5.1.12. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice
/CXTRYYRY13ZD59NT
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Nicht zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen: Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote: 06/08/2024 12:00:00 (UTC+2)
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss: 143 Tage
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können alle fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf
nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Die GIZ fordert im gesetzlich vorgesehenen Rahmen den Bewerber
oder Bieter auf, Unterlagen nachzureichen, zu vervollständigen oder zu korrigieren.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 06/08/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte
Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Die Ausführungsbedingungen ergeben sich aus
der Auftragsbekanntmachung und den Vergabeunterlagen.
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt: nein
Zahlungen werden elektronisch geleistet: nein

5.1.15. Techniken

Rahmenvereinbarung: Rahmenvereinbarung ohne erneuten Aufruf zum Wettbewerb
Begründung der Laufzeit der Rahmenvereinbarung: Eine Laufzeit von 5 Jahren kann damit
begründet werden, dass nach dem Vertragsabschluss voraussichtlich im Sommer aufgrund
der fachlichen Komplexität noch ca. 6 Monate vergehen, bis die Leistung in den
Produktivbetrieb übergegangen ist (erster Einzelabruf). Danach gelten erst sinnvollerweise die
gesetzlich zugelassen 48 Monate Vertragslaufzeit. Der Vertrag läuft dann also schon seit 5
Monaten. Über eine sinnvolle Übergangszeit und um die Laufzeit auf volle Jahre aufzurunden
wird mit 5 Jahren (60 Monate) kalkuliert.
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem

5.1.16. Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammern des Bundes
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Deutsche
Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt: Deutsche Gesellschaft für Internationale
Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
TED eSender: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts
des BMI)

8. Organisationen

8.1. ORG-0001
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Registrierungsnummer: 993-80072-52
Postanschrift: Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5
Stadt: Eschborn
Postleitzahl: 65760
Land, Gliederung (NUTS): Main-Taunus-Kreis (DE71A)
Land: Deutschland
E-Mail: altynai.sharshenbaeva@giz.de
Telefon: +49 6196797476
Fax: +49 619679808003
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer

8.1. ORG-0002
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Registrierungsnummer: 993-80072-52
Postanschrift: Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5
Stadt: Eschborn
Postleitzahl: 65760
Land, Gliederung (NUTS): Main-Taunus-Kreis (DE71A)
Land: Deutschland
E-Mail: altynai.sharshenbaeva@giz.de
Telefon: +49 6196797476
Fax: +49 619679808003
Rollen dieser Organisation:
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt

8.1. ORG-0003
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes
Registrierungsnummer: 022894990
Postanschrift: Kaiser-Friedrich-Straße 16
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53113
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle

8.1. ORG-0004
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Registrierungsnummer: 993-80072-52
Postanschrift: Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5
Stadt: Eschborn
Postleitzahl: 65760
Land, Gliederung (NUTS): Main-Taunus-Kreis (DE71A)
Land: Deutschland
E-Mail: altynai.sharshenbaeva@giz.de
Telefon: +49 6196797476
Fax: +49 619679808003
Rollen dieser Organisation:
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt

8.1. ORG-0005
Offizielle Bezeichnung: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des
Beschaffungsamts des BMI)
Registrierungsnummer: 0204:994-DOEVD-83
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53119
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
E-Mail: noreply.esender_hub@bescha.bund.de
Telefon: +49228996100
Rollen dieser Organisation:
TED eSender

10. Änderung

Fassung der zu ändernden vorigen Bekanntmachung: 03c4ea6d-b4d3-46de-91d2-
9dc1dd10ec01-01

Hauptgrund für die Änderung: Aktualisierte Informationen

Beschreibung: Aufgrund der eingegangenen Bieterfragen wurden Änderungen in den
Ausschreibungsunterlagen. Ferner wurde die Angebotsfrist bis 12 Uhr, 06.08.2024 verlängert.

10.1. Änderung
Beschreibung der Änderungen: Die Änderungen wurden in den Anlagen
A2_7200076182_Bewerbungsbedingungen und C1_7200076182_Leistungsbeschreibung_V1.
1. vorgenommen. Die relevanten Änderungen sind den oben genannten Anlagen im
Änderungsmodus zu entnehmen.
Änderung der Auftragsunterlagen am: 09/07/2024

11. Informationen zur Bekanntmachung

11.1. Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der Bekanntmachung: 9a218459-fff5-4bdf-8b30-9f2c3131f79e - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Unterart der Bekanntmachung: 16
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 10/07/2024 14:56:01 (UTC+2)
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch

11.2. Informationen zur Veröffentlichung
ABl. S Nummer der Ausgabe: 134/2024
Datum der Veröffentlichung: 11/07/2024

Referenzen:
https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYYRY13ZD59NT
https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYYRY13ZD59NT/documents
http://icc-hofmann.net/NewsTicker/202407/ausschreibung-416067-2024-DEU.txt

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau