Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DEU-Schmalkalden - Deutschland Maschinen für die Verarbeitung von Kautschuk oder Kunststoffen Lieferung, Aufstellung und Inbetriebnahme einer neuen Additiven Fertigungsanlage für Forschung und Lehre. Die Anlage zur additiven Fertigung ermöglicht die Herstellung von Kunststoffbauteilen aus Granulaten und Filamenten.
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071101371109780 / 416920-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
30.06.2025
Angebotsabgabe bis :
13.08.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Produkt-Codes :
42994000 - Maschinen für die Verarbeitung von Kautschuk oder Kunststoffen
DEU-Schmalkalden: Deutschland Maschinen für die Verarbeitung von Kautschuk
oder Kunststoffen Lieferung, Aufstellung und Inbetriebnahme einer neuen
Additiven Fertigungsanlage für Forschung und Lehre. Die Anlage zur additiven
Fertigung ermöglicht die Herstellung von Kunststoffbauteilen aus Granulaten
und Filamenten.

2024/S 134/2024 416920

Deutschland Maschinen für die Verarbeitung von Kautschuk oder Kunststoffen Lieferung,
Aufstellung und Inbetriebnahme einer neuen Additiven Fertigungsanlage für Forschung und
Lehre. Die Anlage zur additiven Fertigung ermöglicht die Herstellung von Kunststoffbauteilen
aus Granulaten und Filamenten.
OJ S 134/2024 11/07/2024
Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Lieferungen

1. Beschaffer

1.1. Beschaffer
Offizielle Bezeichnung: Hochschule Schmalkalden
E-Mail: beschaffung@hs-schmalkalden.de
Rechtsform des Erwerbers:
Von einer regionalen Gebietskörperschaft kontrollierte Einrichtung des öffentlichen Rechts
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers: Bildung

2. Verfahren

2.1. Verfahren
Titel: Lieferung, Aufstellung und Inbetriebnahme einer neuen Additiven Fertigungsanlage für
Forschung und Lehre. Die Anlage zur additiven Fertigung ermöglicht die Herstellung von
Kunststoffbauteilen aus Granulaten und Filamenten.
Beschreibung: Lieferung, Aufstellung und Inbetriebnahme einer neuen Additiven
Fertigungsanlage für Forschung und Lehre. Die Anlage zur additiven Fertigung ermöglicht die
Herstellung von Kunststoffbauteilen aus Granulaten und Filamenten.
Kennung des Verfahrens: a8d8a9fa-aac5-443c-a733-37a15d51d533
Interne Kennung: A-005-24
Verfahrensart: Offenes Verfahren
Das Verfahren wird beschleunigt: nein

2.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 42994000
Maschinen für die Verarbeitung von Kautschuk oder Kunststoffen

2.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift Blechhammer 9
Stadt Schmalkalden
Postleitzahl 98574
Land, Gliederung (NUTS): Schmalkalden-Meiningen (DEG0B)
Land: Deutschland

2.1.4. Allgemeine Informationen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU
vgv -

2.1.6. Ausschlussgründe

Korruption: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Betrugsbekämpfung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe
nach §§ 123 bis 126 GWB
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen Aktivitäten:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Einstellung der gewerblichen Tätigkeit: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§
123 bis 126 GWB
Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe
nach §§ 123 bis 126 GWB
Konkurs: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Interessenkonflikt aufgrund seiner Teilnahme an dem Vergabeverfahren: Zwingende bzw.
fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB (Interessenkonflikt aufgrund seiner
Teilnahme an dem Vergabeverfahren)
Vorzeitige Beendigung, Schadensersatz oder andere vergleichbare Sanktionen: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB (Vorzeitige Beendigung,
Schadensersatz oder andere vergleichbare Sanktionen)
Kinderarbeit und andere Formen des Menschenhandels: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Der Zahlungsunfähigkeit vergleichbare Lage gemäß nationaler Rechtsvorschriften: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Rein innerstaatliche Ausschlussgründe: 1. EU-Sanktionsregelung mit Bezug zu Russland -
Ausschlussgründe nach Artikel 5k der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 in der Fassung des Art.
1 Ziff. 23 der Verordnung (EU) 2022/576 des Rates vom 8. April 2022. Einen Überblick der EU-
Sanktionen gegen Russland finden Sie außerdem auf der Internetseite der Europäischen
Kommission: https://www.consilium. europa.eu/de/policies/sanctions/restrictive-measures-
against-russia-over-ukraine/ Hierzu wird die ausgefüllte Eigenerklärung_Russlandsanktionen.
pdf nach Verordnung (EU) Nr. 833/2014) gefordert. Die geforderte Unterlage befindet sich in
den Vergabeunterlagen. 2. Eigenerklärung zum Thüringer Vergabegesetz gemäß § 8 Abs. 1
S. 1 (Anlage 5a ) Quelle des Tarifvertrages im Thüringer Staatsanzeiger 20/2024 vom
13.05.2024, Seite 145: Bekanntmachung der repräsentativen Tarifverträge gemäß § 6 Absatz
4 Satz 4 des Thüringer Gesetzes über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Thüringer
Vergabegesetz - ThürVgG) - Vom 18. April 2024 Wichtiger Hinweis: Diese Eigenerklärung ist
der Vergabestelle mit Abgabe des Angebots vorzulegen. Wird keine unterschriebene
Eigenerklärung abgegeben, wird das Angebot gemäß § 8 Abs. 1 S. 3 ThürVgG vom
Vergabeverfahren ausgeschlossen. Die geforderte Unterlagen befindet sich in den
Vergabeunterlagen
Schwere Verfehlung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB (Schwere Verfehlung im Rahmen der
beruflichen Tätigkeit)
Falsche Angaben, verweigerte Informationen, die nicht in der Lage sind, die erforderlichen
Unterlagen vorzulegen, und haben vertrauliche Informationen über dieses Verfahren erhalten.:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB (Wenn Sie in Bezug
auf Ausschlussgründe oder Eignungskriterien eine schwerwiegende Täuschung begehen,
Auskünfte zurückhalten oder nicht in der Lage sind, die erforderlichen Nachweise zu
übermitteln, kann Ihr Unternehmen gemäß § 124 Abs. 1 Nr. 8 GWB von der Teilnahme am
Wettbewerb ausgeschlossen werden.)
Verstoß gegen arbeitsrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB

Verstoß gegen sozialrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen umweltrechtliche Verpflichtungen: Zwingende bzw. fakultative
Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach
§§ 123 bis 126 GWB
Entrichtung von Steuern: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126
GWB
Vereinbarungen mit anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des Wettbewerbs:
Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB (Vereinbarungen mit
anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des Wettbewerbs)
Direkte oder indirekte Beteiligung an der Vorbereitung des Vergabeverfahrens: Zwingende
bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB (Direkte oder indirekte
Beteiligung an der Vorbereitung des Vergabeverfahrens)
Zahlungsunfähigkeit: Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126
GWB (Konkurs, Vergleichsverfahren, Zahlungsunfähigkeit,Verwaltung der Vermögenswerte
durch einen Insolvenzverwalter,Einstellung der gewerblichen Tätigkeit)

5. Los

5.1. Los: LOT-0001
Titel: Lieferung, Aufstellung und Inbetriebnahme einer neuen Additiven Fertigungsanlage für
Forschung und Lehre. Die Anlage zur additiven Fertigung ermöglicht die Herstellung von
Kunststoffbauteilen aus Granulaten und Filamenten.
Beschreibung: Leistungsbeschreibung Die anzubietende Additive Fertigungsanlage (MEX-
Verfahren) dient der Erweiterung eines bereits bestehenden Technikums für die Angewandte
Kunststofftechnik (AKT) und wird für Forschung und Lehre innerhalb der Fakultät
Maschinenbau der Hochschule Schmalkalden (HSM) genutzt werden. Ein Schwerpunkt der
For-schungsaktivitäten des AKTs ist die Additive Fertigung mit Fokus auf die
Produktentwicklung. Die Anlage zur additiven Fertigung ermöglicht die Herstellung von
Kunststoffbauteilen aus Granulaten und Filamenten. Dabei sind sowohl alle gängigen im MEX-
Verfahren eingesetzten Kunststoffe als auch kommerziell erhältliche Kunststoffe (gefüllt
/ungefüllt) in Granulatform zu verarbeiten. Die definierten Mindestanforderungen an die
anzubietende additive Fertigungsanlage wurden so gewählt, dass eine effektive und
nachhaltige Nutzung der Anlage in der Forschung gewährleistet ist. Die Angewandte
Kunststofftechnik (AKT) ist auf das MEX-Verfahren spezialisiert, weshalb ein solches additives
Verfahren als eine Anforderung an die Anlage definiert wird. Daneben ist die Verarbeitung von
selbst entwickelten und compoundierten sowie kommerziell erhältlichen Kunststofftypen in
Granulatform essenziell für die universelle Einsetzbarkeit in unterschiedlichen
Forschungsvorhaben. Das AKT ist in unterschiedlichen Themenfeldern beispielsweise der
Medizintechnik, Nachhaltigkeit oder auch der Entwicklung von hochfunktionalen Kunststoffen
forschungsseitig aktiv. Eine Anlage, die vielseitig und anpassungsfähig ist, ermöglicht es den,
auf neue wissenschaftliche Entwicklungen und technologische Fortschritte zu reagieren und
Optionen für zukünftige Forschungsfelder offen zu halten. Dies schafft die Möglichkeit, schnell
auf sich ändernde Forschungsbedürfnisse zu reagieren und neue, vielversprechende
Forschungsrichtungen zu erkunden. Daher wurde bei der Wahl der Anforderungen auf
besonderen Wert auf eine größtmögliche Verarbeitungsfähigkeit eines breiten
Materialspektrums gelegt. Anmerkungen: Das Leistungsverzeichnis beschreibt die zu
erfüllenden Anforderungen. Die spezifizierten Anforderungen im Angebot sind einzuhalten. Bei
Nichterfüllung einer spezifizierten Anforderung des Leistungsverzeichnisses wird das Angebot

nicht berücksichtigt. In der Rubrik Verweis auf entsprechenden Positionen im Angebot
nennen Sie bitte die Position des Angebots, durch die die jeweilige Anforderung der Position
abgebildet ist. In der Rubrik Erläuterung des Anbieters haben Sie die Möglichkeit, eigene
Anmerkungen und Erläuterungen einzutragen. lt. Leistungsverzeichnis Anlage 9a
Interne Kennung: A-005-24

5.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 42994000
Maschinen für die Verarbeitung von Kautschuk oder Kunststoffen
Menge: 1

5.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift: Blechhammer 9
Stadt: Schmalkalden
Postleitzahl: 98574
Land, Gliederung (NUTS): Schmalkalden-Meiningen (DEG0B)
Land: Deutschland
Zusätzliche Informationen: Lieferort lt. Anlage 9b auf dem Gelände der Hochschule
Schmalkalden, Schmalkalden

5.1.3. Geschätzte Dauer
Enddatum der Laufzeit: 30/06/2025

5.1.6. Allgemeine Informationen
Vorbehaltene Teilnahme: Teilnahme ist nicht vorbehalten.
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: ja
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Bei der Einstufung von KMUs
kämen Selbständige oder auch Start-Ups in Frage.

5.1.7. Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung

5.1.9. Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung: Teilnahmebedingungen Befähigung zur Berufsausübung
Beschreibung: 1) Rechtsverbindlich unterzeichnete Erklärungen nach §§ 123, 124 GWB, dass
keine Ausschlussgründe vorliegen (Anlage 2 - Eigenerklärung zur Eignung Formblatt L124
EU) oder Erklärung gleichen Inhalts. mit dem Angebot von allen Bietern 2) Nachweis der
Eintragung im Berufs- oder Handelsregister des Mitgliedsstaates, in dem der Bewerber
ansässig ist (Kopie, max. 1 Jahr alt). Sofern das Unternehmen nicht im Handelsregister
eingetragen ist und keine handelsrechtliche Eintragungspflicht besteht, ist die Kopie der
Gewerbean- bzw. -ummeldung einzureichen. Sofern auch die Gewerbeanmeldung entbehrlich
ist, ist dies zu erklären. Die Abgabe des Teilnahmeantrages ist dann unter Angabe der
Umsatzsteuernummer möglich. - Vorlage des Nachweises auf Verlangen der Vergabestelle 3)
Abgabe der gültigen Eintragungsbescheinigung in das AV-PQ (Amtliches Verzeichnis
Präqualifizierter Unternehmen) soweit vorhanden 4) Anlage zum BMWK-Rundschreiben vom
14.04.2022 (Anlage 5d) - Eigenerklärung zu 5. EU Sanktionspaket RUS Sanktionen mit dem

Angebot von allen Bietern 5) Eigenerklärung zum Thüringer Vergabegesetz gemäß § 8 Abs. 1
S. 1 (Anlage 5a ) Quelle des Tarifvertrages im Thüringer Staatsanzeiger 20/2024 vom
13.05.2024, Seite 145: Bekanntmachung der repräsentativen Tarifverträge gemäß § 6 Absatz
4 Satz 4 des Thüringer Gesetzes über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Thüringer
Vergabegesetz - ThürVgG) - Vom 18. April 2024 Wichtiger Hinweis: Diese Eigenerklärung ist
der Vergabestelle mit Abgabe des Angebots vorzulegen. Wird keine unterschriebene
Eigenerklärung abgegeben, wird das Angebot gemäß § 8 Abs. 1 S. 3 ThürVgG vom
Vergabeverfahren ausgeschlossen. mit dem Angebot von allen Bietern
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet

Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Teilnahmebedingungen wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung: 6) a) Nachweis eines Mindestjahresumsatzes von 500.000 der letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahre - Vorlage des Nachweises auf Verlangen der Vergabestelle
b) Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung für Personenschäden in Höhe
von mindestens 2.000.000 und für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) in
Höhe von mindestens 150.000 in bestimmter geeigneter Höhe- Der Bieter erklärt mit dem
Angebot, dass er im Auftragsfall eine solche Berufs- oder Betriebshaftpflicht abschließen wird.
Vorlage des Versicherungsnachweises auf Verlangen der Vergabestelle
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung: 7) gemäß Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt L124 EU) a. Nachweis über
mindestens drei bereits erbrachte additive Fertigungssysteme als vergleichbare Referenzen
mit Kontaktdaten des Auftraggebers möglichst in Deutschland (Art und Umfang bezogen auf
den Leistungsgegenstand) mit einem Inbetriebnahme Zeitpunkt nach dem 31.12.2016. -
(Mindestanforderung 1) b. Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen,
die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen c. Beschreibung
der technischen Ausrüstung, der Maßnahmen zur Qualitätssicherung und der Untersuchungs-
und Forschungsmöglichkeiten des Unternehmens d. Angabe des Lieferkettenmanagement-
und Lieferkettenüberwachungssystems, das dem Unternehmen zur Vertragserfüllung zur
Verfügung steht e. Angabe der Umweltmanagementmaßnahmen, die das Unternehmen
während der Auftragsausführung anwendet f. Erklärung, aus der ersichtlich ist, über welche
Ausstattung, welche Geräte und welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die
Ausführung des Auftrags verfügt. g. Angabe, welche Teile des Auftrags ich/wir als
Unteraufträge zu vergeben beabsichtige(n). h. Bei Lieferungen Bescheinigungen, die von als
zuständig anerkannten Institutionen oder amtlichen Stellen für Qualitätskontrolle ausgestellt
wurden, mit denen bestätigt wird, dass die durch entsprechende Bezugnahmen genau
bezeichneten Güter bestimmten technischen Anforderungen oder Normen entsprechen oder
Nachweis durch eine CE -Konformitätserklärung für die zu liefernden Geräte oder eine
Eigenerklärung, dass die CE-Erklärung im Falle der Auftragsvergabe nachgeliefert wird
(Mindestanforderung Nr. 2)
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet

Kriterium:
Art: Sonstiges

Bezeichnung: Weitere Mindestanforderungen
Beschreibung: weitere Mindestanforderungen: i. Verfügbarkeit von 1 Servicetechniker in
Deutschland und mit Reaktionszeit innerhalb von 2 Werktagen nach Abruf
(Mindestanforderung Nr. 3) j. Vorlage der Daten des wirtschaftlich Berechtigten gemäß EFRE-
Programm (Anlage 12); soweit der Bieter Unterauftragnehmer einsetzt, sind die Daten gemäß
EFRE-Programm ebenfalls vorzulegen (Anlage 12a). (Mindestanforderung Nr. 4) 8.) Mitteilung
über die Art der Referenz und der Kontaktdaten des Auftraggebers der genannten 3
Referenzen, (hierbei sind zu nennen: ein Ansprechpartner, Adresse, Telefonnummer und E-
Mail Kontakt) Weitere Mindestanforderungen ergeben sich aus dem Lastenheft/
Leistungsbeschreibngen führt zum Ausschluss des Angebotes.
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet

5.1.10. Zuschlagskriterien
Beschreibung der anzuwendenden Methode, wenn die Gewichtung nicht durch Kriterien
ausgedrückt werden kann: Das einzige Zuschlagskriterium ist der Preis.
Begründung, warum die Gewichtung der Zuschlagskriterien nicht angegeben wurde: Das
einzige Zuschlagskriterium ist der Preis.

5.1.11. Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Frist für die Anforderung zusätzlicher Informationen: 07/08/2024 12:00:00 (UTC+2)
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.evergabe-online.de/tenderdocuments.
html?id=700602

5.1.12. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Nicht zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen: Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote: 13/08/2024 08:00:00 (UTC+2)
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss: 74 Tage
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können alle fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf
nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: 2) Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister des
Mitgliedsstaates, in dem der Bewerber ansässig ist (Kopie, max. 1 Jahr alt). Sofern das
Unternehmen nicht im Handelsregister eingetragen ist und keine handelsrechtliche
Eintragungspflicht besteht, ist die Kopie der Gewerbean- bzw. -ummeldung einzureichen.
Sofern auch die Gewerbeanmeldung entbehrlich ist, ist dies zu erklären. Die Abgabe des
Teilnahmeantrages ist dann unter Angabe der Umsatzsteuernummer möglich. - Vorlage des
Nachweises auf Verlangen der Vergabestelle 6) 6) Nachweis einer Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung für Personenschäden in Höhe von mindestens 2.000.000
und für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) in Höhe von mindestens 150.000
in bestimmter geeigneter Höhe- Der Bieter erklärt mit dem Angebot, dass er im Auftragsfall
eine solche Berufs- oder Betriebshaftpflicht abschließen wird. Vorlage des
Versicherungsnachweises auf Verlangen der Vergabestelle
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 13/08/2024 08:15:00 (UTC+2)

Ort: Hochschule Schmalkalden, Blechhammer 9, 98574 Schmalkalden
Auftragsbedingungen:
Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte
Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt: ja
Zahlungen werden elektronisch geleistet: ja
Finanzielle Vereinbarung: Die Zahlungsbedingungen sind in Punkt 7 der besonderen
Vertragsbedingungen (BVB, Anlage 11) geregelt. Die Zahlung des Rechnungsbetrages erfolgt
nach Erfüllung und Abnahme der Leistung und binnen 30 Tagen nach Eingang der prüfbaren
Rechnung (VOL /B).

5.1.15. Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem

5.1.16. Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer des Freistaats Thüringen beim Thüringer
Landesverwaltungsamt
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren bereitstellt:
Vergabekammer des Freistaats Thüringen beim Thüringer Landesverwaltungsamt
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt: Hochschule Schmalkalden
Organisation, die Angebote bearbeitet: Hochschule Schmalkalden
TED eSender: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts
des BMI)

8. Organisationen

8.1. ORG-0001
Offizielle Bezeichnung: Hochschule Schmalkalden
Registrierungsnummer: 16900480-0001-64
Postanschrift: Blechhammer 9
Stadt: Schmalkalden
Postleitzahl: 98574
Land, Gliederung (NUTS): Schmalkalden-Meiningen (DEG0B)
Land: Deutschland
E-Mail: beschaffung@hs-schmalkalden.de
Telefon: 000
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer
Federführendes Mitglied
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt
Organisation, die Angebote bearbeitet

8.1. ORG-0002
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Freistaats Thüringen beim Thüringer
Landesverwaltungsamt
Registrierungsnummer: 0361573321276
Postanschrift: Jorge-Semprún-Platz 4

Stadt: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land, Gliederung (NUTS): Weimar, Kreisfreie Stadt (DEG05)
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Telefon: 0361573321276
Internetadresse: https://landesverwaltungsamt.thueringen.de /wirtschaft/vergabekammer
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren bereitstellt

8.1. ORG-0003
Offizielle Bezeichnung: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des
Beschaffungsamts des BMI)
Registrierungsnummer: 0204:994-DOEVD-83
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53119
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
E-Mail: noreply.esender_hub@bescha.bund.de
Telefon: +49228996100
Rollen dieser Organisation:
TED eSender

11. Informationen zur Bekanntmachung

11.1. Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der Bekanntmachung: 55a44388-979f-4e9f-a50e-9dd9aabea261 - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Unterart der Bekanntmachung: 16
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 10/07/2024 00:00:00 (UTC+2)
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch

11.2. Informationen zur Veröffentlichung
ABl. S Nummer der Ausgabe: 134/2024
Datum der Veröffentlichung: 11/07/2024

Referenzen:
https://landesverwaltungsamt.thueringen.de
https://www.evergabe-online.de/tenderdocuments.html?id=700602
http://icc-hofmann.net/NewsTicker/202407/ausschreibung-416920-2024-DEU.txt

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau