Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DEU-Hamburg - Deutschland Stahlbetonkonstruktionen Elektrifizierung Busbetriebshof Wandsbek -VE301 Schutzwände
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071101374609880 / 417030-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
30.05.2025
Angebotsabgabe bis :
09.08.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Produkt-Codes :
45223500 - Stahlbetonkonstruktionen
45223800 - Montage und Errichtung von Fertigkonstruktionen
DEU-Hamburg: Deutschland Stahlbetonkonstruktionen Elektrifizierung
Busbetriebshof Wandsbek -VE301 Schutzwände

2024/S 134/2024 417030

Deutschland Stahlbetonkonstruktionen Elektrifizierung Busbetriebshof Wandsbek - VE301
Schutzwände
OJ S 134/2024 11/07/2024
Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Bauleistung

1. Beschaffer

1.1. Beschaffer
Offizielle Bezeichnung: Hamburger Hochbahn AG
E-Mail: 000@hochbahn.de
Rechtsform des Erwerbers: Öffentliches Unternehmen
Tätigkeit des Auftraggebers: ,
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

2. Verfahren

2.1. Verfahren
Titel: Elektrifizierung Busbetriebshof Wandsbek - VE301 Schutzwände
Beschreibung: Der Busbetriebshof Wandsbek befindet sich im Stadtteil Hamburg-Wandsbek,
gelegen zwischen der Wandsbeker Allee (Ring 2) und der Wendemuthstraße. Die Zufahrt
erfolgt über die Wendemuthstraße Hausnummer 24. Auf dem ca. 29.500 m² großen
Grundstück befinden sich ein Verwaltungsgebäude für den Busbetrieb, ein Werkstattgebäude
für Wartung und Instandhaltung der auf dem Betriebshof stationierten Busse, sowie die ca.
9.250 m² große Abstellfläche für Busse. Um den zukünftigen Anforderungen gerecht zu
werden, ist es erforderlich die bestehende Busabstellung neu zu ordnen, insbesondere um
hierdurch Flächen für die Aufstellung der Ladetechnik zu generieren. Im Bestand werden die
Abstellspuren nach jeweils 2 Spuren auf ganzer Länge durch Verkehrsinseln voneinander
getrennt, diese werden zurückgebaut. Zukünftig sollen die Busspuren in Blöcken zu je 4
Spuren gefasst werden. Hierzu sollen in Längsrichtung 11 Schutzwände in
Betonfertigteilbauweise errichtet werden. Die ca. 20 cm starken Schutzwände bestehen aus
jeweils 2 je 39,5 m langen Teilstücken und haben eine Höhe von ca. 4,5 m über OK Gelände.
Für die Herstellung der Schutzwände werden 3 Ty-pen von Betonfertigteilelementen benötigt:
- Typ 1, Länge: 2,5 m, Höhe: 5,3 m, Fundamentfußbreite: 1,9 m - Typ 2, Länge: 2,5 m, Höhe:
5,3 m, Fundamentfußbreite: 1,4 m - Typ 3, Länge: 2,0 m, Höhe: 5,3 m, Fundamentfußbreite:
1,4 m Da die Umbauarbeiten unter vollem Betrieb des Busbetriebshofes erfolgen müssen, ist
eine Bauausführung in mehreren Abschnitten erforderlich und in enger Abstimmung mit dem
Busbetrieb und dem gleichzeitig tätigen Tief- und Straßenbauer erforderlich.
Kennung des Verfahrens: 13ee99c9-3a34-42ab-bfa5-db1b0acae520
Interne Kennung: 009124
Verfahrensart: Offenes Verfahren

2.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Bauleistung
Haupteinstufung (cpv): 45223500 Stahlbetonkonstruktionen
Zusätzliche Einstufung (cpv): 45223800 Montage und Errichtung von Fertigkonstruktionen

2.1.2. Erfüllungsort

Postanschrift Hamburger HOCHBAHN AG Wendemuthstraße 24
Stadt Hamburg
Postleitzahl 22041
Land, Gliederung (NUTS): Hamburg (DE600)
Land: Deutschland

2.1.4. Allgemeine Informationen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU
sektvo -

5. Los

5.1. Los: LOT-0000
Titel: Elektrifizierung Busbetriebshof Wandsbek - VE301 Schutzwände
Beschreibung: Herstellung, Liefern und einbauen von Betonfertigteilelementen: o 88 Stück
Typ 1, Länge: 2,5 m, Höhe; 5,3 m, Fundamentfußbreite: 1,9 m o 215 Stück Typ 2, Länge: 2,5
m, Höhe; 5,3 m, Fundamentfußbreite: 1,4 m o 20 Stück Typ 3, Länge: 2,0 m, Höhe; 5,3 m,
Fundamentfußbreite: 1,4 m
Interne Kennung: 0

5.1.1. Zweck
Art des Auftrags: Bauleistung
Haupteinstufung (cpv): 45223500 Stahlbetonkonstruktionen
Zusätzliche Einstufung (cpv): 45223800 Montage und Errichtung von Fertigkonstruktionen

5.1.2. Erfüllungsort
Postanschrift: Hamburger HOCHBAHN AG Wendemuthstraße 24
Stadt: Hamburg
Postleitzahl: 22041
Land, Gliederung (NUTS): Hamburg (DE600)
Land: Deutschland

5.1.3. Geschätzte Dauer
Datum des Beginns: 21/10/2024
Enddatum der Laufzeit: 30/05/2025

5.1.4. Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 0

5.1.6. Allgemeine Informationen
Vorbehaltene Teilnahme: Teilnahme ist nicht vorbehalten.
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: nein

5.1.7. Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung

5.1.9. Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung: Berufs- oder Handelsregisterauszug

Beschreibung: Nachweis über Berufs- oder Handelsregisterauszug nach Maßgabe der
Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft, in dem es ansässig ist. Die Auszüge dürfen
nicht älter als 6 Monate sein.
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens
eingeladen werden sollen

Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung: Ausschlussgründe gemäß GWB §§123, GWB §§ 124 und § 21 Absatz 1 Satz 1
oder 2 SchwarzArbG
Beschreibung: Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe gemäß GWB
§§123 vorliegen. Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe gemäß GWB
§§ 124 vorliegen. Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe gemäß § 21
Absatz 1 Satz 1 oder 2 SchwarzArbG vorliegen.
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens
eingeladen werden sollen

Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung: Russland Sanktionen
Beschreibung: Eigenerklärung zur VERORDNUNG (EU) 2022/576 DES RATES vom 8. April
2022
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens
eingeladen werden sollen

Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung: Mindestlohn
Beschreibung: Eigenerklärung über die Entlohnung gemäß gesetzlicher Regelungen zum
Mindestlohn
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens
eingeladen werden sollen

Kriterium:
Art: Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung: Steuersachen und UBB
Beschreibung: Die Bescheinigung des Finanzamtes in Steuersachen sowie die
Unbedenklichkeitserklärungen der zwei Krankenkassen, bei denen die meisten Beschäftigten
versichert sind, sind beizufügen. Die Bescheinigungen dürfen nicht älter als 12 Monate sein.
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens
eingeladen werden sollen

Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Bezeichnung: Haftpflichtversicherung
Beschreibung: Nachweis aktuelle Haftpflichtversicherung mit mind. 3 Mio. EUR
Deckungssumme pro Schadensfall
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens
eingeladen werden sollen

Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Personalstärke
Beschreibung: Erklärung zur notwendigen Personalstärke zur Ausführung der
ausgeschriebenen Tätigkeit.
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens
eingeladen werden sollen

Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Umsatz des Unternehmens
Beschreibung: Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens der letzten 3
Geschäftsjahre. Erklärung über den Umsatz für vergleichbare Leistungen, die Gegenstand der
Vergabe sind, in den letzten 3 Geschäftsjahren.
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens
eingeladen werden sollen

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Referenzen
Beschreibung: Drei Referenzen für die Realisierung von vergleichbaren Baumaßnahmen
(darin enthalten: Montage von Betonfertigteilelementen) in den letzten fünf Jahren mit einem
Auftragsvolumen von größer 500.000 netto.
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens
eingeladen werden sollen

Kriterium:
Art: Sonstiges
Bezeichnung: Nachhaltigkeit
Beschreibung: Bestätigung, dass der Bewerber die Nachhaltigkeitsstandards für Lieferanten
und Geschäftspartner der HOCHBAHN (im Internet abrufbar unter www.hochbahn.de
/nachhaltigkeitsstandardslieferanten) in ihrer jeweils gültigen Fassung akzeptiert und umsetzt.
oder eigene Nachhaltigkeitsstandards entwickelt hat. Diese werden dem Teilnahmeantrag
beigefügt und vom Auftraggeber geprüft.
Anwendung dieses Kriteriums: Verwendet
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens
eingeladen werden sollen

5.1.10. Zuschlagskriterien

Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Preis
Beschreibung: 100 Prozent. Der Preis ist alleiniges Zuschlagskriterium.
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 100

5.1.11. Auftragsunterlagen
Zugang zu bestimmten Auftragsunterlagen ist beschränkt
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Frist für die Anforderung zusätzlicher Informationen: 01/08/2024 12:00:00 (UTC+2)
Informationen über zugangsbeschränkte Dokumente einsehbar unter: https://www.meinauftrag.
rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/135540
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: https://www.meinauftrag.rib.de
URL: https://www.meinauftrag.rib.de

5.1.12. Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.meinauftrag.rib.de
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Fortgeschrittene oder qualifizierte elektronische Signatur oder Siegel (im Sinne der
Verordnung (EU) Nr 910/2014) erforderlich
Varianten: Nicht zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen: Nicht zulässig
Beschreibung der finanziellen Sicherheit: siehe Vergabeunterlagen
Frist für den Eingang der Angebote: 09/08/2024 12:00:00 (UTC+2)
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss: 3 Monate
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können alle fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf
nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden
Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 09/08/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte
Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: siehe Vergabeunterlagen
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt: ja
Zahlungen werden elektronisch geleistet: ja
Von einer Bietergemeinschaft, die den Zuschlag erhält, anzunehmende Rechtsform:
Gesamtschuldnerisch haftende Bietergemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.
Bietergemeinschaften haben mit Angebotsabgabe eine von allen Mitgliedern unterzeichnete
Erklärung (Bietergemeinschaftserklärung) abzugeben, in der die verbindliche Bildung einer
Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist, in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für
die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist, dass der

bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsgeschäftlich
vertritt, in der die Zuweisung der Leistungsanteile der einzelnen Mitglieder ausgewiesen ist ,
dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften. Wird diese Bietergemeinschaftserklärung
nicht mit Angebotsabgabe eingereicht oder ist diese nicht von allen Mitgliedern im Original
unterschrieben, wird die betreffende Bietergemeinschaft vom Vergabeverfahren
ausgeschlossen.
Finanzielle Vereinbarung: siehe Vergabeunterlagen
Informationen über die Überprüfungsfristen: Nach § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist, mit der
die Unwirksamkeit eines Vertrages mit einem Nachprüfungsverfahren geltend gemacht
werden kann, 30 Kalendertage nach der Veröffentlichung der Bekanntmachung der
Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach § 160, Abs. 3 Nr. 1 GWB ist der
Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit: 1. der Antragsteller
den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht gerügt hat 2. Verstöße
gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht
spätestens bis Ablauf der (in der Bekanntmachung benannten) Frist zur Angebotsabgabe oder
zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden 3. Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis
zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden 4. Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

5.1.15. Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem
Elektronische Auktion: nein

5.1.16. Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Schlichtungsstelle: Europäische Kommission, Generaldirektion Wettbewerb
Überprüfungsstelle: Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt:
Hamburger Hochbahn AG
Organisation, die einen Offline-Zugang zu den Vergabeunterlagen bereitstellt: Hamburger
Hochbahn AG
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren bereitstellt: Behörde für
Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt: Hamburger Hochbahn AG
Organisation, die Angebote bearbeitet: Hamburger Hochbahn AG
TED eSender: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des Beschaffungsamts
des BMI)

8. Organisationen

8.1. ORG-0001
Offizielle Bezeichnung: Hamburger Hochbahn AG
Registrierungsnummer: DE811239681
Abteilung: Bereich Baueinkauf
Postanschrift: Steinstraße 20
Stadt: Hamburg

Postleitzahl: 20095
Land, Gliederung (NUTS): Hamburg (DE600)
Land: Deutschland
E-Mail: 000@hochbahn.de
Telefon: 000
Internetadresse: https://www.hochbahn.de/de
Profil des Erwerbers: https://www.hochbahn.de/de
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer
Zentrale Beschaffungsstelle, die öffentliche Aufträge oder Rahmenvereinbarungen im
Zusammenhang mit für andere Beschaffer bestimmten Bauleistungen, Lieferungen oder
Dienstleistungen vergibt/abschließt
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt
Organisation, die einen Offline-Zugang zu den Vergabeunterlagen bereitstellt
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt
Organisation, die Angebote bearbeitet

8.1. ORG-0002
Offizielle Bezeichnung: Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Hamburg
Registrierungsnummer: 02000000-KBSW000001-97
Abteilung: Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Postanschrift: Neuenfelder Straße 19
Stadt: Hamburg
Postleitzahl: 21109
Land, Gliederung (NUTS): Hamburg (DE600)
Land: Deutschland
Kontaktperson: Amt für Verwaltung, Recht und Beteiligungen
E-Mail: vergabekammer@bsw.hamburg.de
Telefon: +49 40428403230
Fax: +49 40427940097
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren bereitstellt

8.1. ORG-0004
Offizielle Bezeichnung: Europäische Kommission, Generaldirektion Wettbewerb
Registrierungsnummer: Europäische Kommission
Abteilung: Generaldirektion Wettbewerb
Postanschrift: Place Madou/Madouplein 1
Stadt: Brüssel
Postleitzahl: 1210
Land, Gliederung (NUTS): Arr. de Bruxelles-Capitale/Arr. Brussel-Hoofdstad (BE100)
Land: Belgien
E-Mail: oliver.guersent@ec.europa.eu
Telefon: +32 2991111
Fax: +32 2950138
Internetadresse: https://commission.europa.eu/about-european-commission/departments-and-
executive-agencies/
Rollen dieser Organisation:
Schlichtungsstelle

8.1. ORG-0005
Offizielle Bezeichnung: Datenservice Öffentlicher Einkauf (in Verantwortung des
Beschaffungsamts des BMI)
Registrierungsnummer: 0204:994-DOEVD-83
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53119
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
E-Mail: noreply.esender_hub@bescha.bund.de
Telefon: +49228996100
Rollen dieser Organisation:
TED eSender

11. Informationen zur Bekanntmachung

11.1. Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der Bekanntmachung: c034f761-a789-44e7-a5d6-fa6e34716d52 - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung
Unterart der Bekanntmachung: 17
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 10/07/2024 10:56:00 (UTC+2)
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch

11.2. Informationen zur Veröffentlichung
ABl. S Nummer der Ausgabe: 134/2024
Datum der Veröffentlichung: 11/07/2024

Referenzen:
https://www.hochbahn.de/de
https://www.meinauftrag.rib.de
https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/135540
http://icc-hofmann.net/NewsTicker/202407/ausschreibung-417030-2024-DEU.txt

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau