Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bautzen - Digitalpakt Beschaffung 2024 Convertible + Notebooks
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071106092609988 / 906538-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
05.08.2024
Angebotsabgabe bis :
05.08.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
22815000 - Notizbücher
30200000 - Computeranlagen und Zubehör
30213100 - Tragbare Computer
45241400 - Bau von Docks
Digitalpakt Beschaffung 2024 Convertible + Notebooks

a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle: Name des Auftraggebers:
Landratsamt Bautzen;
Bereich/Abteilung: Zentrale Vergabestelle;
Straße, Hausnummer: Bahnhofstraße 9;
Postleitzahl: 02625;
Ort: Bautzen;
Land: Deutschland;
E-Mail: vergabe2@lra-bautzen.de;
Telefonnummer: +49 3591-5251-23312;
Fax: +49 3591-5250-23312;
Internetadresse: https://www.landkreis-bautzen.de;
Den Zuschlag erteilende Stelle: s.o.; Stelle, bei der die Angebote oder Teilnahmeanträge einzureichen sind: s.o.
b) Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
c) Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind: Angebote können nur elektronisch abgegeben werden;
Anschrift, an die die Angebote elektronisch zu übermitteln sind: www.evergabe.de
d) Art und Umfang der Leistung: Es ist mit folgenden Grobmengen zu rechnen:

Notebooks: 59
Convertibles: 47
Notebooktasche: 47
Dockingstation: 41

Es ist eine erweiterte Herstellergarantie lt. LV (von teilweise 5 Jahren) sicherzustellen.

Alle Leistungen sind entsprechend den Bedingungen der einschlägigen derzeit gültigen nationalen
und internationalen Standards und Normen bzw. Normenvorschläge auszuführen.
Insbesondere sind das:
VDI -Richtlinien
DIN VDE- Vorschriften, Leitsätze und Regeln
EMVG
EN 55022 (bzw. DIN VDE 0878, Teil 3)
EN 50082-1
DIN EN 61000-3-2
FTZ- Vorschriften
Richtlinien der Brandschutzbehörden
EG - Normen, -Richtlinien und - Vorschriften
sowie die sonst anerkannten Regeln der Technik.
Zu jedem Gerät/Komponente sind folgende Unterlagen in schriftlicher Form, bevorzugt in
Deutsch, alternativ in Englisch mitzuliefern: Bedienungsanleitungen,
Installationshandbücher, Anwendungshandbücher, Garantiebescheinigungen

Sofern in einzelnen technischen Positionen des Leistungsverzeichnisses spezielle Vorgaben zu Fabrikaten und Produkten erfolgen,
so dienen diese Vorgaben zur Sicherstellung der funktionsfähigen Integration der ausgeschriebenen Technik in die vorhandenen
Systeme bzw. als Voraussetzung für höchstmögliche Redundanz und wirtschaftliche Ersatzteilhaltung. Diese Produkte sind vom
Bieter zwingend wie ausgeschrieben anzubieten.

Fest ausgeschriebene Software-Produkte (sowohl innerhalb technischer Positionen als auch als separate Positionen) dienen zur
Ergänzung und Erweiterung bzw. zum Update bereits vorhandener Produkte und sind aus diesem Grund zum Zweck einer effektiven
Administration der gesamten vorhandenen IT-Technik durch den Systembetreuer sowie im Interesse einer effektiven
Softwareanwendung durch die Schüler und den Lehrkörper zwingend wie ausgeschrieben anzubieten.
Zu jedem Gerät ist ein Datenblatt zu liefern. Zusätzlich muss jedes Gerät die CE-Normen erfüllen.

Es dürfen nur fabrikneue originale Geräte angeboten werden, die über die offiziellen Vertriebskanäle beim Hersteller
bezogen wurden. Dabei ist sicherzustellen, dass für alle angebotenen Komponenten ein in Deutschland niedergelassener
technischer Service und Support vorhanden ist.
Alle angebotenen Produkte dürfen bei Angebotsabgabe seitens der jeweiligen Hersteller nicht als "End of Sale" bzw. "End of
Life" ausgewiesen sein.
Nicht akzeptiert wird:
Grauware (Graumarktware)
Re-Importe
Ware mit Status Remarketed, Demo oder Renewed oder anderweitig gebrauchte Ware
OEM-Ware
Ware, die im Rahmen von Projektmeldungen für Dritte beim Hersteller in Deutschland oder anderswo erworben wurde.

Alle weiteren Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Verdingungsunterlagen

Mit dem Angebot ist einzureichen:
Formblatt (FB) 633 Angebotsschreiben
Leistungsbeschreibung mit Preisangaben
Produktdatenblätter mit detaillierten, technischen Parametern
Nachweis über Erfüllung der CE-Normen
Nachweise über die Einhaltung der derzeit gültigen nationalen und internationalen Standards, Normen und Normvorschläge lt.
LV
FB 124_LD VHB Bund Ausgabe 2017 Stand 2019 Eigenerklärung zur Eignung

Folgende Erklärungen werden Ihnen zur Verfügung gestellt und sind dem Angebot im Bedarfsfall entsprechend der Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots (FB 631) beizufügen:
FB 233 Verzeichnis der Nachunternehmerleistungen
FB 234 Erklärung Bieter-/Arbeitsgemeinschaft
FB 235 Verzeichnis der Leistungen/Kapazitäten anderer Unternehmen; Orte der Leistungserbringung: Offizielle Bezeichnung:
Landratsamt Bautzen; Straße, Hausnummer: Fichtestraße 1a; Postleitzahl: 02625; Ort: Bautzen; Land: Deutschland
e) Ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose: entfällt, da keine losweise Vergabe
f) Nebenangebote sind zugelassen: Nebenangebote sind in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen.
Mindestanforderung für Nebenangebote sind: mind. Gleichwertigkeit der konstruktiv - technische Eigenschaften, der
Gebrauchseigenschaft, Vorlage von Prüfzeugnissen/ Nachweisen (Beachtung Punkt 4 Bewerberbedingungen)
g) Ausführungsfrist: Beginn: nicht angegeben; Ende: 19.10.2024; umgehend nach Zuschlagserteilung, spätestens am 04.09.2024
h) Die Vergabeunterlagen werden auf der Vergabeplattform evergabe.de bereitgestellt.
i) Angebotsfrist: 05.08.2024, 10:00 Uhr; Bindefrist: 03.09.2024
j) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen: gem. VOL/B und Ausschreibungsunterlagen
k) Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind: gem. VOL/B und
Ausschreibungsunterlagen
l) Mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des
Bewerbers oder Bieters verlangen: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in der Liste
des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (PQ-Bau) oder in der Präqualifizierungsdatenbank für den
Liefer- und Dienstleistungsbereich (PQ-VOL). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass
diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen
haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 LD VHB - Bund - Ausgabe 2017
Eigenerklärung zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes
Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der
Nummer, unter der diese im Präqualifikationsverzeichnis (s.o.) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind
die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur
Eignung genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache
abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Das Formblatt Eigenerklärungen zur Eignung ist
erhältlich: Siehe Vergabeunterlagen; ZU BEACHTEN: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit u.
Zuverlässigkeit MIT ANGEBOTSABGABE die Eigenerklärung zur Eignung mit folgenden Angaben einzureichen: Umsätze des
Unternehmens aus letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit sie vergleichbare Leistungen betreffen, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten
Leistungen; Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (mind. 3 Referenzen aus letzten 3
Kalenderjahren); Angaben zu Arbeitskräften; 1.4. Angaben zur Eintragung in das Handelsregister; Angabe Insolvenzverfahren;
Angabe Liquidation; Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in
Frage stellt; Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben u. Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung. 2. Der Nachweis der
Eignung kann auch mittels Präqualifikationsnachweis (s.o.) geführt werden. +++ HINWEIS: Gem. 3 Abs. 1 SächsVergabeG muss
grunds. das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur Eignung (hier: VHB - Bund) vorgelegt werden.
m) Kosten für Vervielfältigungen der Vergabeunterlagen: entfällt
n) Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden: Zuschlagskriterium ist, bei
Erfüllung aller Anforderungen, der Preis.

Source: 4 https://service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/evergabede/2024/07/6320995.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau