Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Heidelberg - Beschaffung eines Transporters mit Pritschenaufbau und Ladebordwand für den Regiebetrieb Reinigung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071106093310039 / 906596-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
01.08.2024
Angebotsabgabe bis :
01.08.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34134100 - Pritschenlastwagen
Beschaffung eines Transporters mit Pritschenaufbau und Ladebordwand für den Regiebetrieb Reinigung
Vergabenr. 70 23-2024
1. Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift: Stadt Heidelberg, Abfallwirtschaft, Stadtreinigung und Zentralwerkstätten (ASZ)
Postfach 105520
69045 Heidelberg
Deutschland
Telefonnummer: +49 62215823325
Telefaxnummer: +49 6221584623326
E-Mail-Adresse: vergabeabteilung@heidelberg.de
Internet-Adresse: https://www.heidelberg.de
Zuschlagserteilende Stelle: Siehe oben
2. Verfahrensart ( 8 UVgO):
Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung
3. Angebote können abgegeben werden:
schriftlich
elektronisch in Textform
elektronisch mit fortgeschrittener Signatur
elektronisch mit qualifizierter Signatur
Anschrift zur Einreichung schriftlicher Angebote:
Name und Anschrift: Stadt Heidelberg Rechtsamt, Vergabeabteilung
Kornmarkt 1, Zimmer 3.17
69117 Heidelberg
Deutschland
Telefonnummer: +49 62215823326
Telefaxnummer: +49 6221584623326
E-Mail-Adresse: vergabeabteilung@heidelberg.de
Internet-Adresse: https://www.heidelberg.de
4. Zugriff auf Vergabeunterlagen:
Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und die Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen ( 29 Abs. 3 UVgO):

5. Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung: Die Stadt Heidelberg schreibt die Beschaffung eines Transporters mit Pritschenaufbau und Ladeborwand
für den Regiebetrieb Reinigung der Stadt Heidelberg in 2 Losen im Wege einer Öffentlichen Ausschreibung aus.
Menge und Umfang: Ein Transporter mit Pritschenaufbau und Ladebordwand in 2 Losen
Los 1 Fahrgestell
Los 2 Pritschenaufbau mit Ladebordwand
Ort der Leistung: Heidelberg
6. Losaufteilung:
Losweise Vergabe: Ja
Angebote sind möglich für: alle Lose

Beschreibung der Losaufteilung: Die Leistung ist in zwei Lose aufgeteilt. Angebote können auf ein oder beide Lose abgegeben
werden.

Los 1: Fahrgestell
Los 2: Pritschenaufbau mit Ladebordwand
7. Nebenangebote sind
nicht zugelassen
8. Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführungsfrist:
Ende der Ausführungsfrist:
Bemerkung zur Ausführungsfrist: Schnellstmöglich nach Auftragserteilung
9. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die Bezeichnung und die Anschrift der
Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können:
unter (URL:)
https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1907d959b78-6735b3ddacc8
0a6e
Stelle zur Anforderung der Vergabeunterlagen: Siehe oben
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Stadt Heidelberg Rechtsamt, Vergabeabteilung
Postanschrift: Kornmarkt 1, Zimmer 3.17
Postleitzahl / Ort: 69117 Heidelberg
Land: Deutschland
Telefon: +49 62215823326
Fax: +49 6221584623326
E-Mail: vergabeabteilung@heidelberg.de
Hauptadresse: (URL) https://www.heidelberg.de
Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Siehe oben
10. Ablauf der Angebots- und Bindefrist:
Angebote sind einzureichen bis: 01.08.2024 10:00
Ablauf der Bindefrist: 30.08.2024
11. Höhe der etwa geforderten Sicherheitsleistungen:

12. Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Die wesentlichen Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
13. Ggf. mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Eignungsprüfung des Bewerbers:
Unternehmen müssen die für den Auftrag erforderliche Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit (Eignung) besitzen.
Diesbezüglich gibt der Bieter mit Unterzeichnung des Angebots Eigenerklärungen ab. Dadurch wird das Vorliegen von
Ausschlussgründen nach den 123 ff. GWB geprüft. Vorbehalten bleibt, weitere Nachweise zu verlangen, sofern dies durch den
Gegenstand des Auftrages gerechtfertigt ist ( 33 und 31 UVgO).

Auf Verlangen ist eine Liste der wesentlichen in den letzten drei Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen mit Angabe des
Rechnungswerts, der Leistungszeit sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber (mit Telefonnummer für Rückfragen)
vorzulegen.

Die Vergabeabteilung behält sich vor, Auskünfte beim Wettbewerbsregister einzuholen.
14. Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis Ja
15. Sonstiges:

Source: 4 https://service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/ai-ag-prod/2024/07/54321-Tender-1907d959b78-6735b3ddacc80a6e.html
Data Acquisition via: p8000001

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau