Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Meinerzhagen - Rahmenvereinbarung über hoch- / teilmechanisierte Holzernte
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2024071106095210174 / 906748-2024
Veröffentlicht :
11.07.2024
Anforderung der Unterlagen bis :
12.08.2024
Angebotsabgabe bis :
12.08.2024
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
03400000 - Erzeugnisse der Forst- und Holzwirtschaft
03440000 - Forstwirtschaftliche Erzeugnisse
77200000 - Dienstleistungen in der Forstwirtschaft
77210000 - Holzgewinnung
77211000 - Dienstleistungen in Verbindung mit der Holzgewinnung
77211100 - Holzfällung
77211400 - Fällen von Bäumen
Rahmenvereinbarung über hoch- / teilmechanisierte Holzernte inkl. Vorseilen, Vorfällen und Holzbringung im
Forstbetriebsbezirk Beckerhof des Regionalforstamtes Kurkölnisches Sauerland

VHB NRW Formular 412
01/2020 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 08.07.2024 13:25 Uhr - VMS 11.3.0.0411
Auftragsbekanntmachung
Aktenzeichen: 091-40-01.007
Vergabe-Nr.: 2024/07/003
Bezeichnung des Verfahrens: Rahmenvereinbarung über hoch- /
teilmechanisierte Holzernte
inkl. Vorseilen, Vorfällen und
Holzbringung im Forstbetriebsbezirk
Beckerhof des Regionalforstamtes
Kurkölnisches Sauerland
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung nach 9 UVgO
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Wald und Holz NRW
Postanschrift
Vormwalder Str. 9, 57271 Hilchenbach
Umsatzsteuer-
Identifikationsnummer
DE 814373933
Kontaktstelle Zentrale Vergabestelle
Zu Händen von Romina Plievier
Fax +49 25123724-224
Telefon +49 25191797-192
E-Mail-Adresse vergabe@wald-und-holz.nrw.de
Hauptadresse (URL) http://www.wald-und-holz.nrw.de
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
Wie Ziffer 2
Adresse
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
Wie Ziffer 2
Adresse
Elektronische Angebote werden über den Vergabemarktplatz des Landes NRW eingereicht.
5. Form der Angebote
Zugelassen ist: die Abgabe
elektronischer Angebote ausschließlich unter https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/
CXS7YY3Y1Q90XFH8
der Angebote in Schriftform.
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen beabsichtigt eine Rahmenvereinbarung
über die Durchführung von hoch- und teilmechanisierter Holzernte inkl. Vorseilen, Vorfällen und
Holzbringung im Forstbetriebsbezirk Beckerhof (Staatswald) des Regionalforstamtes Kurkölnisches
Sauerland abzuschließen. Der Auftragsumfang beläuft sich auf jährlich ca. 2.000 fm (1.000 fm
Garantiemenge und 1.000 fm Optionsmenge). Abgeschlossen wird eine Rahmenvereinbarung mit
einem Auftragnehmer.
VHB NRW Formular 412
01/2020 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 08.07.2024 13:25 Uhr - VMS 11.3.0.0411
Detaillierte Angaben zur Leistungserbringung sind dem Leistungsverzeichnis (Anlage 1) zu
entnehmen. Dieses ist Bestandteil dieser Leistungsbeschreibung und somit Auftragsgegenstand.
Zur Veranschaulichung ist der Leistungsbeschreibung ebenfalls eine Übersichtskarte (Anlage 2)
beigefügt.
Erfüllungsort:
Forstbetriebsbezirk Beckerhof, Forsthaus Beckerhof, Beckerhof 1, 58540 Meinerzhagen
Ergänzende/Abweichende Angaben zum Erfüllungsort:
Die Leistungserbringung erfolgt im gesamten Forstbetriebsbezirk Beckerhof, nach Maßgabe der
Revierleitung.
Auftragsgegenstand ist eine Rahmenvereinbarung mit einem Wirtschaftsteilnehmer.
Laufzeit: 12 Montate
Geschätzter Gesamtwert über die Laufzeit (ohne USt): 100.000,00
Periodizität und Wert der zu vergebenden Aufträge: Bei den 100.000,00 EUR handelt es sich
um einen Gesamtschätzwert inkl. aller Optionen für eine Laufzeit der Rahmenvereinbarung von 2
Jahren.
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose wird nicht vorgenommen.
8. ggf. Zulassung von Nebenangeboten
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Die Leistungserbringung erfolgt ausschließlich in den Monaten November bis März
Beginn: 01.11.2024 Ende: 31.10.2025
10. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die
Bezeichung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie
eingesehen werden können
Adresse zum elektronischen Abruf:
https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YY3Y1Q90XFH8/documents
Hinweise zu Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit sind den Nutzungsbedingungen des
Vergabemarktplatzes NRW zu entnehmen.
Anschrift der Stelle
Wie Ziffer 2
Adresse
11. Ablauf der Angebotsfrist
12.08.2024 10:00 Uhr
12. Ablauf der Bindefrist
10.09.2024
13. Höhe geforderter Sicherheitsleistungen
14. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
15. Vorzulegenden Unterlagen
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen
Sonstige Unterlagen:
- 531_Bewerber / Bietergemeinschaftserklärung (OPTIONAL) (mittels Eigenerklärung
vorzulegen)
VHB NRW Formular 412
01/2020 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 08.07.2024 13:25 Uhr - VMS 11.3.0.0411
- 532_Eignungsleihe / Unterauftrag (OPTIONAL) (mittels Eigenerklärung vorzulegen)
- 533_Verpflichtungserklärung Unterauftragnehmer /Eignungsleihe (OPTIONAL) (mittels
Eigenerklärung vorzulegen)
Bedingungen an die Auftragsausführung:
- 324_Angebotsschreiben (mittels Eigenerklärung vorzulegen)
- 521_Eigenerklärung Ausschlussgründe (mittels Eigenerklärung vorzulegen)
- Bewerbererklärung zur AGB-Forst NRW (mittels Eigenerklärung vorzulegen)
- Preis-/Angebotsblatt (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Vordruck
- eines der unter Punkt X. Eignungskriterien aufgeführten Zertifikate (mittels Eigenerklärung
vorzulegen)
16. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Niedrigster Preis.
18. Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass keine postalischen Angebote, keine Angebote per E-Mail sowie auf
sonstigem Wege außer über das Bietertool im VMP NRW zugelassen sind. Postalische Angebote,
Angebote per E-Mail und Angebote über den Kommunikationsbereich dürfen nicht gewertet werden.
Im Verlauf des Vergabeverfahrens sind Fragen ausschließlich über den Kommunikationsbereich
im Vergabemarktplatz NRW an die Zentrale Vergabestelle von Wald und Holz NRW zu richten.
Sämtliche Kommunikation im laufenden Verfahren erfolgt nur über dieses Medium. Bieter sind
daher verpflichtet, sich regelmäßig Zugang zum Kommunikationsbereich zu verschaffen und ggf.
vorliegende, neue Nachrichten zeitnah zur Kenntnis zu nehmen. Bitte kontrollieren Sie hier auch
regelmäßig die Eingänge Ihres E-Mail-Dienstes sowie Ihren Spam-Ordner.
Wir bitten davon abzusehen, die Vergabestelle auf anderem als oben beschriebenem Wege (z.B.
telefonisch oder per E-Mail) zu kontaktieren.
Ein Kontakt zwischen der Fach-, bzw. Bedarfsstelle und (potentiellen) Bietern ist im laufenden
Verfahren unzulässig und kann zum Ausschluss Ihres Angebotes oder zur Aufhebung des
Verfahrens führen.
Hinweis Formulare:
Einige Formulare sind noch in Microsoft eigenen Formaten (xls, doc, usw.) im Verfahren vorgegeben.
Setzen Sie zur Bearbeitung / Ausfüllen dieser Formulare keine original Microsoft Software ein,
kommt es auf Grund von Inkompatibilitäten immer wieder zu leeren, falsch oder unleserlich
ausgefüllten Formularen, welche u. U. zur Nicht-Berücksichtigung Ihres Angebotes führen können.
Wir empfehlen in diesen Fällen entweder, falls Ihr Betriebssystem dies zulässt, die ausfüllte Datei
im PDF Format abzuspeichern oder einen freien PDF Drucker für Ihr System zu verwenden und das
ausgefüllte Formular als PDF Datei zu drucken (und damit auch im PDF Format abzuspeichern).
Eine gute Übersicht an freien PDF Druckern finden Sie unter www.pdf-drucker.org/Betriebssysteme .
Bitte denken Sie daran, Ihre Formulare in beiden Fällen im Bietertool unter "eigene Dateien" wieder
hochzuladen.
Frist zur Einreichung von Aufklärungsfragen: 02.08.2024
Teilnahmebedingungen
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Befähigung und Erlaubnis zur
Berufsausübung zu überprüfen:
Der Auftragnehmer hat folgende Befähigung zur Berufsausübung vorzuweisen: Forstwirt oder
gleichwertige Qualifikation.
Der Auftragnehmer hat den Nachweis der Gleichwertigkeit zu führen.
VHB NRW Formular 412
01/2020 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
4 08.07.2024 13:25 Uhr - VMS 11.3.0.0411
Darüber hinaus erbringt der Auftragnehmer die Leistung unter Einhaltung aller gesetzlichen,
behördlichen, betrieblichen und tariflichen Bestimmungen und ist geeignet.
Zudem ist unter Anderem das Formular 521 (Eigenerklärung Ausschlussgründe) durch den Bieter
elektronisch einzureichen.
Der Auftragnehmer muss auf Verlangen nachweisen, dass seine Beschäftigten mindestens gemäß
der am Ort der Erbringung der Leistung geltenden Tarifverträge entlohnt werden. Es gelten die für
Unternehmen bundesweit bzw. in den Bundesländern abgeschlossenen Tarifverträge.
Der Auftragnehmer hat dem Auftraggeber auf Verlangen folgende Unterlagen vorzulegen:
a) Bescheinigung über die Anmeldung des Gewerbes (Auszug aus dem Handelsregister),
b) Nachweis einer Umsatzsteuernummer des zuständigen Finanzamtes (ausschließlich bei
deutschen Unternehmen),
c) Nachweis einer gesetzlichen Unfallversicherung (z. B. Berufsgenossenschaftsmitgliedschaft oder
einer vergleichbaren ausländischen Institution),
d) Nachweis der Anmeldung der Mitarbeitenden zur Sozialversicherung (ausschließlich bei
ausländischen
Mitarbeitenden),
e) Nachweis über das Bestehen einer ausreichend hohen Haftpflichtversicherung für Personen-,
Sach- und Umweltschäden (2.000.000 Euro) sowie Vermögensschäden (500.000 Euro) aufgrund der
deutschen gesetzlichen Haftpflichtbestimmungen,
f) für eingesetzte ausländische Arbeitskräfte (aus Nicht-EU-Ländern) darüber hinaus die nach
den geltenden gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen arbeitsrechtlichen Genehmigungen
(Erlaubnis der Bundesagentur für Arbeit, Nachweis eines Arbeitsvisums im Reisepass oder eine
Aufenthaltsgenehmigung und die Arbeitserlaubnis)
Im Übrigen wird für weitere Angaben auf sämtliche Vergabeunterlagen, im Besonderen auf die
Leistungsbeschreibung, die Vertragsbedingungen des Landes NRW sowie die AGB Forst NRW
(mitsamt Anlagen) verwiesen, der Auftragnehmer muss in der Lage sein, diese Punkte in Gänze zu
erfüllen.
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur
wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit zu überprüfen:
Mit Angebotsabgabe ist unter Anderem das Formular 521 (Eigenerklärung Ausschlussgründe) durch
den Bieter elektronisch einzureichen.
Im Übrigen wird für weitere Angaben auf sämtliche Vergabeunterlagen verwiesen.
Darüber hinaus gibt es keine gesonderten Vorgaben. Der Bieter muss in der Lage sein, die in der
Leistungsbeschreibung formulierten Anforderungen und die Leistungserbringung in Gänze zu
erfüllen.
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur
technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit zu überprüfen:
Der Auftragnehmer erbringt die Leistung unter Einhaltung aller gesetzlichen, behördlichen,
betrieblichen und tariflichen Bestimmungen und ist geeignet.
Eines der nachfolgend aufgeführten Zertifikate ist mit Angebotsabgabe vorzulegen:
- RAL-Gütezeichen (RAL-GZ-244)
- Deutsches Forst Service Zertifikat (DFSZ),
- Kompetente Forstpartner mit FSC-Zusatzbestätigung (KFP plus)
- KUQS-System
- von PEFC- und FSC-Deutschland für Dienstleistungsunternehmen und gewerbliche Selbstwerber
akzeptiertes Zertifikat.
Der Auftragnehmer hat die erforderliche Sach- und Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit für die Durchführung der Arbeiten auf Verlangen nachzuweisen. Der Auftraggeber
kann die Vorlage von Referenzen fordern oder Referenzen einholen.
VHB NRW Formular 412
01/2020 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
5 08.07.2024 13:25 Uhr - VMS 11.3.0.0411
Der Auftragnehmer muss auf Verlangen nachweisen, dass alle eingesetzten Arbeitskräfte die
erforderliche Sach- und Fachkunde zur Durchführung der vereinbarten Forstarbeiten besitzen.
Die erforderliche Qualifikation der Arbeitskräfte des Auftragnehmers wird i. d. R. durch
- den Nachweis einer deutschen Ausbildung zum/zur Forstwirt/in oder Forstwerker/in,
- einer der deutschen Forstwirt- bzw. Forstwerkerprüfung gleichwertigen ausländischen Prüfung
(gemäß dem
Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) obliegt die Feststellung der Gleichwertigkeit im landund
forstwirtschaftlichen Bereich der Landwirtschaftskammer),
- den Nachweis einer erfolgreichen Teilnahme an einem einschlägigen Lehrgang an einer
öffentlichen oder
öffentlich anerkannten forstlichen Ausbildungsstätte vor dem 30.06.2005,
- bei langjährig beschäftigten Arbeitskräften mit einer einschlägigen Berufserfahrung durch eine
Qualifikationsüberprüfung einer unteren Forstbehörde des Landes NRW in Verbindung mit einem
Testat der
zuständigen landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft vor dem 30.06.2005,
- das Europäische Motorsägenzertifikat (EFESC/ABA), ECS/ECC Module 1 bis 3 (bzw. 4 bei
Windwurfaufarbeitung),
- den "Sachkundenachweis Harvestervermessung" der Maschinenführerinnen und Maschinenführer
eines forstlichen Bildungszentrums
nachgewiesen.
Der Auftragnehmer hat folgende technische und berufliche Leistungsfähigkeit zu erbringen und mit
auf Verlangen nachzuweisen:
- Bei Einsatz von Rückemaschinen mit Seilwinde ein Einbaunachweis über ein der Technischen
Regel Funknotruf in der Forstwirtschaft (TR1) der SVLFG konformes Notrufsystem
- KWF Prüfung: Im Bereich der hochmechanisierten Holzernte verpflichtet sich der AN, seine
Harvester regelmäßig nach den Vorgaben des "Lastenheftes Harvestervermessung" des Kuratorium
für Waldarbeit und Forsttechnik e. V. (KWF) zu kontrollieren und zu kalibrieren.
- In Hydraulikanlagen und für Verlustschmierungen sind nur biologisch schnell abbaubare Öle zu
verwenden. Bei Einsatz
von zweitaktgetriebenen Kleinmaschinen ist der AN zur Verwendung von Sonderkraftstoff
(Alkylatbenzin) verpflichtet.
Im Übrigen wird auf die Ausführungen in der AGB Forst sowie Bewerbererklärung dazu verwiesen.
Im Übrigen wird für weitere Angaben auf sämtliche Vergabeunterlagen, im Besonderen auf die
Leistungsbeschreibung, die Vertragsbedingungen des Landes NRW sowie die AGB Forst NRW
(mitsamt Anlagen) verwiesen, der Auftragnehmer muss in der Lage sein, diese Punkte in Gänze zu
erfüllen.
Das Nicht-Erfüllen von Eignungskriterien führt zum Ausschluss des Angebotes.
Sonstige Bedingungen
Die einzureichenden Unterlagen werden automatisch an den dafür vorgesehenen Stellen
bekanntgegeben.
Zur Angebotsabgabe ist das beigefügte Preisblatt zu nutzen.
Die Abgabe eines Angebotes kann ausschließlich nur elektronisch über den Projektraum im
Bietertool der Vergabeplattform NRW erfolgen. Angebote per Email, postalisch oder über den
Kommunikationsbereich werden ausgeschlossen.
Im Verlauf des Vergabeverfahrens sind Fragen ausschließlich über den Kommunikationsbereich im
Vergabemarktplatz NRW an die Zentrale Vergabestelle von Wald und Holz NRW zu richten.
VHB NRW Formular 412
01/2020 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
6 08.07.2024 13:25 Uhr - VMS 11.3.0.0411
Bekanntmachungs-ID: CXS7YY3Y1Q90XFH8

Source: 4 https://service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-nrw/2024/07/200758.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau